Autor Thema: Dioramen Dragon Flak 36 in 1/35 - Magdeburg 18.4.1945 *FERTIG*  (Gelesen 6209 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 879
Dioramen Dragon Flak 36 in 1/35 - Magdeburg 18.4.1945 *FERTIG*
« am: 10. März 2018, 10:48:08 »
Moin zusammen,

wollte schon lange mal eine 88 bauen. Da mein Halifax- Projekt gerade zwangspausiert ist, bot sich die Gelegenheit.

Vorbild ist wieder ein Signal-Corp Foto - wobei ich nicht ganz bei der Vorlage bleibe. Meine Szene wird sich kurz vor Aufnahme dieses Fotos abspielen, als die Geschützbedienung abgeführt wird.
http://files.homepagemodules.de/b260008/f7t145p34754n2_iHnFWAbz.jpg

Zum Bau gibt´s nicht so viel spannendes - der Bausatz ist 1A, Metallrohr und -Munition, Ätzteile und tolle Detaillierung  :P

Die 88 ist fertig gebaut und lackiert, als nächstes sind die Anhänger mit der Lackierung dran und dann geht´s an die Detailbemalung und Alterung.

« Letzte Änderung: 10. September 2018, 17:06:53 von coporado »
Gruß
Sascha  :winken:

Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
Re: Dragon Flak 36 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #1 am: 10. März 2018, 11:03:49 »
Ein Platz ganz vorne!  :P :D  ...Chips, Cola...gute Laune...alles da, kann los gehen!  :6:
Gruß
Robert

passra

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 594
  • Niederbayern
Re: Dragon Flak 36 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #2 am: 10. März 2018, 11:36:21 »
Ich bin auch dabei!

Servus
Simon  :winken:

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 879
Re: Dragon Flak 36 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #3 am: 10. März 2018, 15:00:55 »
Willkommen ihr zwei und schön das ihr dabei seid  :P :1:

Bevor die Hänger in die Lackierei gehen, wollte ich an dem einen noch einen Schaden am Kotflügel darstellen. Da die Verteidigungsstellungen in Magdeburg in großer Eile errichtet werden mussten und die eingesetzten 88er aus den Flugabwehrbatterien in und um Magdeburg eiligst herausgezogen wurden, blieb die ein oder andere Beule nicht aus.

Hier die rechte, intakte Seite des Hängers zum Vergleich



Hatte erst versucht das Plastik zu erwärmen und dann zu verformen, funktioniert nicht und sieht furchtbar aus und schon gar nicht nach Beulen im Kotflügel. Also das versaute Stück rausgeschnitten



die Ränder etwas schräng angeschliffen und ein Stück Blech, welches ich vorher schon etwas eingedellt hatte, eingesetzt. Noch verspachtelt und fertig ist die kaputte Ecke am Kotflügel.


Gruß
Sascha  :winken:

Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3499
  • Peter Justus
Re: Dragon Flak 36 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #4 am: 10. März 2018, 15:27:23 »
Nächstes Mal könntest du ja versuchen das Plastik innen erst dünner zu schleifen, ich denke dann wäre das Erwärmen und verbeulen einfacher?

Aber ich schau mal ganz still und leise hier zu...
Peter  :winken:

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
Re: Dragon Flak 36 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #5 am: 10. März 2018, 15:28:03 »
Das sieht ja schon mal gut aus!  :P

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 879
Re: Dragon Flak 36 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #6 am: 11. März 2018, 17:10:46 »
@Peter: Das Problem beim Plastik erwärmen ist, dass es ein ganz ganz schmaler Grat ist bei dem es die richtige Temperatur hat um es halbwegs kontrolliert zu verformen. Den Punkt hab ich auch nach 17 Versuchen (übertrieben) nicht getroffen - also dann doch lieber mit Blech  :P

@Robert: Danke dir!  :P

Hab mich heute mal ein wenig um die Base gekümmert. Die 88 steht vor einem Fabrikgebäude der ehem. Maschinenfabrik (das heute auch noch existiert). Ein Teil davon findet sich auch auf dem Dio wieder.

Als Werkstoff dient wieder Depafit. Aus einem alten Pinsel habe ich mir einen Stanzer in der passenden Größe geformt und dann gings mit Stahllineal ans Stanzen  trinken keinen Stoß auf der Ecke des Gebäudes zu haben, habe ich abwechselnd einzelne Steine entfernt, damit ich beide Gebäudeteile möglichst ohne sichtbaren Stoß verbinden kann. Die beiden Teile sind erstmal nur locker gesteckt und so sieht es noch etwas komisch aus, weil die Steine nicht genau passen und einen sauberen Abschluss mit der Fassade bilden. Wenn ich das ganze aber Stück für Stück mit ordentlich Druck verklebe, sollte das Ergebnis ordentlich sein.

Durch das Stanzen hat sich das Depafit leicht verzogen, mal sehen wie ich das wieder gerichtet kriege. Hat jemand schon mal verzogenes Styrodur oder sogar Depafit "gerichtet"? Bin für Tipps dankbar.


Gruß
Sascha  :winken:

Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
Re: Dragon Flak 36 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #7 am: 11. März 2018, 18:48:36 »
So auf Anhieb würd´ ich sagen von der Rückseite auch Stanzen, dann könnte sich das wieder ausgleichen. Ob aber dadurch an der "Sichtseite" Details wieder verloren gehen?  8o Vielleicht gibt´s ja ´n besseren Tip aus´m Forum, wäre dir zu wünschen.
...und ehrlich, bis heute das Wort Depafit noch nie gehört :2:
Ich drück die Daumen, Gruß
Robert

passra

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 594
  • Niederbayern
Re: Dragon Flak 36 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #8 am: 11. März 2018, 19:35:35 »
Was stabiles auf die Rückseite kleben, dünnes Holz, wäre jetzt so mein erster Gedanke.

Trotzdem finde ich die Stanz-Technik sehr cool, muss ich auch mal ausprobieren.

Weiter so!   :klatsch: :P

Servus
Simon  :winken:
« Letzte Änderung: 12. März 2018, 06:49:46 von passra »

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 879
Re: Dragon Flak 36 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #9 am: 12. März 2018, 06:26:18 »
Robert, Simon dank für die Hinweise - denke eine Kombination aus beidem wird helfen. Die Rückseite wird noch gestanzt, dabei geht von den Details vorne nichts verloren.
Das Fenster bekommt auch noch einen Rahmen, somit würde darüber Stabilität reinkommen.  :P Hab über Nacht erstmal ein Buch drauf gelegt und das hat auch schon mal was gebracht.

@Robert: Depafit ist vergleichbar mit Styrodur, nur etwas dichter und damit stabiler und die Oberfläche ist etwas fester und rauher. Damit lässt sich das Zeug etwas anders und gröber bearbeiten als Styrodur. Gibt es im Baumarkt, hatte meins von Hornbach.

@Simon: Mit der Stanztechnik kann man wirklich schöne Ergebnisse erzielen, aber bei großen Flächen wird´s irgendwann wirklich kritisch mit dem Durchhaltevermögen und man neigt im Anschluss zum Alkoholgenuß  :6:



Gruß
Sascha  :winken:

Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

flankerfan

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 130
Re: Dragon Flak 36 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #10 am: 12. März 2018, 07:19:40 »
Sieht ja schon interessant aus, muss ich mal verfolgen. Zumal ich für Material wie das Depafit auch immer zu haben bin. Sind das so große Platten wie sie für Isolation und Trittschalldämmung für Fußböden verwendet werden? Hast Du sie dünner geschnitten oder gibt es die schon in verschiedenen Stärken?
Ansonsten - ich gehe mal von 1:35 als Maßstab aus?

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 879
Re: Dragon Flak 36 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #11 am: 12. März 2018, 07:44:18 »
Ja genau das sind so Dämmplatten, genaues Maß habe ich nicht mehr im Kopf, ich glaube irgendwas bei 60x80 oder sogar noch ein bissl größer. Ich habe, zumindest im Baumarkt, nur eine Stärke (5 mm) gefunden. Im Netz findet man ggf. noch andere Stärken. Lagen um die 3 Euronen pro Platte. Für meinen Maßstab (1/35) sind die 5mm genau richtig.
Gruß
Sascha  :winken:

Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

Exodus

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 370
Re: Dragon Flak 36 in 1/35 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #12 am: 12. März 2018, 12:21:18 »
Hallo Sascha,

ich hätte ja gerne gesehen wie du die Flak zusammengebaut hast.
Aber wie ein Diorama entsteht interessiert mich natürlich auch sehr.
Da nehme ich auch noch Platz.
Wünsch dir weiter gutes Gelingen.

Gruß Johne

Fetzi85

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 221
  • Out of Box bleibt für mich ein Mythos
    • Meine Scalemates Projekte
Re: Dragon Flak 36 in 1/35 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #13 am: 12. März 2018, 12:29:00 »
Moin Sascha,
da reihe ich mich gerne ein, verspricht wieder ein interessanter und lehrreicher Baubericht zu werden.

Kann es sein, dass die Flak auf deinem Vorbildfoto eine mit Behelfslafette ist? Wenn ich mich nicht irre müsste dann dieser Bausatz besser passen.
https://www.scalemates.com/kits/108379-dragon-6523-88mm-flak37-mit-behelfslafette

Nichts für ungut, und ich freue mich auf das nächste Update.
Gruß Moritz

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 879
Re: Dragon Flak 36 in 1/35 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #14 am: 12. März 2018, 13:22:29 »
Moin Moritz,

schön das du dabei bist  :P

Du hast vollkommen recht, die Flak auf dem Foto hat eine Behelfslafette. Da ich den Bausatz mit Standardlafette allerdings liegen hatte und er bis auf die Lafette prima passt, hab ich die Abweichung in Kauf genommen  :P

Hoffe man sieht sich auf der EME in Lingen mal  :1:
Gruß
Sascha  :winken:

Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!