Autor Thema: Dioramen Dragon Flak 36 in 1/35 - Magdeburg 18.4.1945 *FERTIG*  (Gelesen 6210 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Fetzi85

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 221
  • Out of Box bleibt für mich ein Mythos
    • Meine Scalemates Projekte
Dioramen Re: Dragon Flak 36 in 1/35 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #15 am: 12. März 2018, 13:39:17 »
Alles klar, das Argument zieht  :1:
Bist du am Stand der Modellschmiede Hämelerwald? Dann komm ich dich gerne besuchen oder du findest mich am Tisch vom Hamburger Stammtisch.
Also bis spätestens am 24.

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 879
Re: Dragon Flak 36 in 1/35 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #16 am: 12. März 2018, 13:44:11 »
Ja genau bin mit der Modellschmiede da - dann freu ich mich auf ein Treffen in Lingen :P
Gruß
Sascha  :winken:

Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 879
Re: Dragon Flak 36 in 1/35 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #17 am: 13. März 2018, 05:11:55 »
Moin,

nachdem das erste Fassadenteil fertig gestanzt war, war ich damit nicht so recht zufrieden.
Verglichen mit dem Originalfoto erscheinen die Ziegel zu groß und auch zu rund an den kurzen Kanten. Also nochmal etwas recherchiert zu welcher Zeit welche Ziegel verbaut wurden.
Damit hatte ich auch die Erklärung für meine zu großen Ziegel. Das von mir verwendete Format entspricht eher dem sog. Klosterformat (30x15x10) und ist damit zu groß.
Das passende Format für meine Wand ist das Reichsformat (25x12x6,5). Von diesem Format gibt es wiederum 2 unterschiedliche Ausprägungen, (das alte und das neue) die sich minimal in den Maßen unterscheiden. Da die Maschinenfabrik gegen Ende des 19 Jh. erbaut wurde, passt das alte Reichsformat, welches 1872 eingeführt wurde.

Also umgerechnet in meinen Maßstab (0,7x0,3x0,2) und dann mit Stahllineal und Bleistift ans gravieren. Erstmal werde ich die gesamte Fläche durchgravieren und im Anschluss noch Schäden usw. darstellen. Gefällt mir jetzt deutlich besser und passt zum Vorbildfoto  :1:



Gruß
Sascha  :winken:

Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
Re: Dragon Flak 36 in 1/35 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #18 am: 13. März 2018, 18:11:44 »
Boah ey....ich verneige mich in Erfurt, äh Ehrfurcht!  :meister: Da wird sogar die Ziegelgröße recherchiert, großes Kino!  :klatsch: :P :1:
Das is´ wieder so´n Ding, da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen...und mir wäre es auch nicht aufgefallen bei deiner Mauer.
Schön dabei sein zu dürfen!  :P
Gruß,
Robert

passra

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 594
  • Niederbayern
Re: Dragon Flak 36 in 1/35 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #19 am: 13. März 2018, 18:21:09 »
Ich find die Mauer viel besser als die andere, schaut viel realistischer aus  :P :klatsch:

Servus
Simon

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 879
Re: Dragon Flak 36 in 1/35 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #20 am: 14. März 2018, 06:34:38 »
@Johne: Hab deinen Post eben erst entdeckt  8o - dir auch ein herzliches Willkommen  :P
Der Zusammenbau war nicht soooo spannend, der Bausatz ließ sich gut verarbeiten, ein/ zwei Stellen in der (ziemlich unübersichtlichen) Bauanleitung waren etwas kniffelig und nicht ganz klar, alles andere ging gut von der Hand.
Hatte die Kanone selbst in Baugruppen unterteilt, damit ich beim Lackieren noch an alles rankomme. Das zusammensetzen nach dem Lackieren war dann nochmal eine kleine Herausforderung, ist aber ohne Unfall geglückt.

@Robert: Die Recherche ist mittlerweile fester Bestandteil bei mir - ich muss mir noch angewöhnen VOR dem Start mit dem Bau möglichst alles genau zu recherchieren, um Dopperarbeiten zu vermeiden. Aber das ist an manchen Stellen auch nicht möglich, wie soll man nach Antworten suchen, wenn man die Frage noch nicht kennt?  :6: Ansonsten erleichtert es vieles beim Bauen und macht auch einfach Spass.

@Simon: Da bin ich ganz deiner Meinung  :P
Gruß
Sascha  :winken:

Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 879
Re: Dragon Flak 36 in 1/35 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #21 am: 15. März 2018, 17:33:33 »
Moinsen,

hatte ja versucht bei der Ziegelwand die Ecken über eine Verzahnung zu verbinden, um keinen lästigen Stoß an der Kante zu haben. Das Styrodur allerdings in der Größe so sauber zu schneiden, dass man eine sauber ineinander greifende Verzahnung hinbekommt, ist fast unmöglich. Sprich es sieht besser aus als die glatten Kanten aufeinander zu kleben, geht jedoch trotzdem nicht ohne nachbessern wenn es zusammengeklebt ist.

Also hab ich eine Alternative, die ich schon lange im Kopf hatte mal versucht: Die Styrodurkanten auf 45 Grad schleifen und so einen möglichst sauberen Übergang schaffen.
Dazu habe ich mir aus dem Baumarkt eine 45 Grad Winkelprofilleiste geholt, diese abgelängt und doppelseitiges Klebeband drauf geklebt. Darauf dann Schleifpapier geklebt und dann die Styrodurkanten daran entlang geschliffen.




Irgendwas muss ich mir noch überlegen, damit ich während des Schleifens den Druck auf das Werkstück gleichmäßig verteile, aber für´s Erste sieht das Ergebnis doch recht ordentlich aus.




Hier die beiden Mauerteile mal aufeinander gelegt, sind noch nicht verklebt, aber ich denke man sieht, dass sich so eine halbwegs saubere Kante ergibt, bei der man kaum Stoß sehen wird

Gruß
Sascha  :winken:

Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

passra

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 594
  • Niederbayern
Re: Dragon Flak 36 in 1/35 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #22 am: 15. März 2018, 17:42:59 »
Geniale Idee  :8:, man lernt nie aus  :P

Servus
Simon  :winken:
« Letzte Änderung: 15. März 2018, 18:17:31 von passra »

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3499
  • Peter Justus
Re: Dragon Flak 36 in 1/35 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #23 am: 15. März 2018, 18:12:41 »
Da muss man auch erstmal drauf kommen  :P
« Letzte Änderung: 15. März 2018, 19:29:53 von mumm »

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
Re: Dragon Flak 36 in 1/35 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #24 am: 15. März 2018, 19:08:14 »
Aus der Praxis für die Praxis... :P Klasse gelöst das Problem!  :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Gruß,
Robert

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 879
Re: Dragon Flak 36 in 1/35 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #25 am: 17. März 2018, 13:34:26 »
Moin,

weiter ging es an den Fassadenteilen der Maschinenfabrik. Zeige hier mal an unterschiedlichen Teilen die einzelnen Schritte. Die Rottöne wirken auf den Bildern sehr kräftig und rot, sind im Original aber nicht so kräftig und gehen eher ins rotbraun - ziegelfarben eben.

Nachdem alles graviert war, folgte erst ein Anstrich mit weißer Farbe und dann mit Burnt Sienna, einem dunklen Rot und schwarz verschiedene Rottöne. Einzelne Ziegel wurden nochmal separat bemalt um etwas mehr Variation reinzubringen.




Im Anschluss hab ich mich um die Innenwand gekümmert. Hier bin ich davon ausgegangen, dass diese glatt verputzt war. Also vorab noch ein paar Beschädigungen im Putz graviert und dann mit der Alukugel über das Depafit gerollert um etwas Putzstruktur reinzubringen. Durch das Gravieren der Schäden im Putz, liegen die freigelegten Ziegel minimal tiefer als der Rest des Materials. Das unterstützt den Eindruck einer verputzten Wand.





Hier auch erst wieder alles mit weißer Acrylfarbe einmal komplett "gestrichen" und danach mit einem Wash aus schwarzer Acrylfarbe drüber.


Nachdem alles getrocknet war, hab ich die Details, wie die Ziegel an den kaputten Stellen, bemalt und hier und da noch ein paar Ausblühungen im Putz dargestellt.

« Letzte Änderung: 17. März 2018, 13:36:15 von coporado »
Gruß
Sascha  :winken:

Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

Fetzi85

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 221
  • Out of Box bleibt für mich ein Mythos
    • Meine Scalemates Projekte
Re: Dragon Flak 36 in 1/35 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #26 am: 17. März 2018, 13:44:50 »
Moin Sascha,
schöne Fortschritte  :P
Besonders gut gefällt mir das letzte Bild. Schöner Kontrast zwischen Putz und Mauerwerk.
Willst du die Mauer noch verfugen? Und wenn ja, wie gehst du vor?
Gruß Moritz

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 879
Re: Dragon Flak 36 in 1/35 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #27 am: 17. März 2018, 13:52:16 »
Moin Moritz,

ja - es wird noch verfugt. Muss da noch etwas experimentieren, hatte mit Pastellkreiden schon einen Versuch gemacht.
Mit einem weichen Pinsel "eingefegt" und dann mit einem feuchten Tuch drüber um die Oberfläche der Ziegel wieder freizulegen. Hatte gehofft das, dass Wasser die Kreide in den Fugen bindet, aber leider fällt das Zeug wieder raus  :5:. Werde mal etwas Weißleim mit ins Wasser geben und schauen ob es damit hält.
Gruß
Sascha  :winken:

Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

Fetzi85

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 221
  • Out of Box bleibt für mich ein Mythos
    • Meine Scalemates Projekte
Re: Dragon Flak 36 in 1/35 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #28 am: 17. März 2018, 14:06:32 »
Ich hab bislang mit Pigmenten verfugt z.B. Hier
http://modellboard.net/index.php?topic=58838 Da hat es gut geklappt
Und hier
http://modellboard.net/index.php?topic=58911.0 Da hat es weniger gut geklappt

Beim letzten Projekt hab ich AK Dust Deposits genommen, und das hat mich überzeugt. Damit werde ich auch nochmal die Ruine aus dem Dio überarbeiten.
Vielleicht ist das ja auch eine Alternative für dich.

Oder wenn du bei den Pastellkreiden bleiben willst, sollte White Spirit als Bindemittel funktionieren.

Beste Grüße und bis nächste Woche
Moritz

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 879
Re: Dragon Flak 36 in 1/35 - Magdeburg 18.4.1945
« Antwort #29 am: 17. März 2018, 14:11:46 »
Moritz - wenn ich das richtig verstanden habe, hast du die Pigmente "flüssig" aufgebracht und dann im Anschluss abgewischt?
Gruß
Sascha  :winken:

Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!