Neuigkeiten:

Autor Thema: Dioramen 1:35 Figurendiorama Norwegen 1941 - viel Scratch und diverse Hersteller  (Gelesen 4528 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Fetzi85

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 262
  • Out of Box bleibt für mich ein Mythos
    • Meine Scalemates Projekte
Moin zusammen,
ich hab am letzten Wochenende mal was neues begonnen; mir ist mal wieder das AK Interactive Buch "Realistic Wood effects" in die Hände gefallen, dadrin sind etliche Anleitungen enthalten, wie man alle möglichen hölzernen Dinge bemalen und altern kann. Dabei kam die Idee, diese Techniken alle mal auszuprobieren und in einem Diorama zu bündeln. Nach kurzer Überlegung fiel die Auswahl auf eine Szene im besetzten Norwegen 1941. Figurenstash gescannt, einen Treffer erzielt, bei Scalemates nach weiteren passenden Figuren gesucht, Bestellung ausgelöst und mit dem Bau begonnen. Mein Fokus liegt diesmal auf der Darstellung der unterschiedlichen Holzelemente sowie der Figurenbemalung. Beim Holz versuche ich mich möglichst eng an das Buch zu halten und zu den Figuren habe ich aus etlichen Gesprächen auf der EME in Lingen wertvolle Tips bekommen, die ich gerne umsetzen möchte. Außerdem will ich mich hier mal an der Darstellung einer etwas größeren Wasserfläche versuchen. Aber schauen wir mal was das am Ende wird.

Das ganze ging erst einmal mit der Base los, im Kopf entstand die grobe Komposition die ich dann mit diversen Holz und Styrodur Platten umgesetzt habe.


Anschließend mit dünnem Sheet verkleidet


Weiter ging es mit einer Brücke, die in grober Anlehnung an ein paar Fotos aus dem Netz aus Kaffeerührstäbchen zusammen geklebt wurde.


Hier schon am zukünftigen Landeplatz, nachdem die Base einen ersten Überzug mit Gips-Quarzsand-Wasser-Gemisch erhalten hat.


Weiter ging es mit der obersten Ebene, auf der später ein klassisches norwegisches (rot-weißes) Haus stehen soll. Ich hab in der Vergangenheit immer mal Holzrinde gesammelt, bei der man die Schichten gut sehen kann und die damit an Schieferfelsen erinnert. Die Rindenteile hab ich zurecht gesägt und als umlaufende Kante in den Hang eingearbeitet.


Hier einmal die ganze Stufe mit einem Baum und einem Busch aus dem Fundus.


Ein weiteres Stück Rinde fand seinen Platz neben der Brücke


Weiter ging es mit dem Haus. Hier kamen wieder die bewährten Kaffeerührstäbchen und diverses Holz aus dem Lager zum Einsatz. Die Fassadenfronten bekommen noch eine versetzte Lage Bretter, die ich aber erst nach dem ersten Lackauftrag einsetzten kann.


Das Erdgeschoss mit einem Teil der zukünftigen Einrichtung. Die Teile sind aus dem Hause PlusModel und haben mich voll überzeugt insbesondere, wenn man den sehr günstigen Preis berücksichtigt.


Hier einmal das Fenster aus Balsaleisten und Abdeckgläsern aus dem Mikroskopeirbereich.


Anhand des kleinen Fensters für das Obergeschoss, könnt ihr die Machart sehen. Die Umrandung auf Gehrung zugeschnitten und eine mittige Nut eingeschnitten.


In diese Nut ließ sich das Glas einfach einschieben und anschließend mit den weiteren Leisten fixieren.


Weiter ging es mit dem Obergeschoss, so dass das Haus mittlerweile im Rohbau fertig ist. Auf die Base kam noch ein Telegrafenmast von RB Model, und ein kleines Holzlager mit Wellblechdach. Damit ist der grobe Rohbau des Dios erledigt und es kann mit dem anstrengenden Teil -der Bemalung- losgehen.


Hier  noch einmal das Haus aus der Nähe




Die Felsstufe


Und die Brücke


So ich hoffe, dass das Projekt auf euer Interesse stößt, ich freue mich über eure Kommentare, Tips, Fragen, und Kritik.

Im nächsten Update gibt es die erste Farbe zu sehen und es sollten alle Figuren da sein, die ich euch natürlich auch nicht vorenthalten will.

Bis demnächst
Moritz
« Letzte Änderung: 07. April 2018, 00:13:20 von Fetzi85 »

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4638
Sehr interessantes Projekt und deswegen  nehme ich als erster Platz !

Scale35

  • Gast
Oh mann Moritz,

dass Haus am See schaut ja schon jetzt sehr vielversprechend aus  :klatsch: . Ich setze mich mal dazu  :winken: .

Grüße
Matthias

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1421
Moin Moritz,

WOW - ich bin schon vom Eröffnungspost hin und weg, das sieht klasse aus  :P :P :P

Wie hast du die Fenster so sauber auf Gehrung gesägt??? Was die Rührstäbchen angeht, haben einige Filialen mit dem gelben M jetzt wohl Bedarf für Nachschub aus dem Zentrallager :6:
Die Idee mit der Holzrinde ist spitze, sieht sehr überzeugend aus, top!

Bekommt der Übergang vom Haus zur Ebene mit dem Steg noch eine Art (angedeutete) Verbindung wie eine Treppe oder sowas? Das würde das Gesamtbild und die Ebenen schön miteinander verbinden/ abrunden.

Hast du schon einen Plan für´s Wasser? Die Fläche sieht relativ groß aus  8o

Ich bin dabei und freu mich auf die weiteren Schritte  :P

Gruß
Sascha  :winken:

Visit Modellschmiede @ https://www.facebook.com/ModellschmiedeHaemelerwald/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

Fetzi85

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 262
  • Out of Box bleibt für mich ein Mythos
    • Meine Scalemates Projekte
Markus, Matthias und Sascha, schön euch wieder dabei zu haben.

Die Leisten hab ich alle mit der Resinsäge zugesägt, hatte nichts anderes, was annähernd so saubere Schnitte erzeugt hat. Die Winkel hab ich mir über das Raster meiner Schneidmatte „geholt“.

Ja die goldene Möwe muss jetzt in einigen Filialen nachliefern, wird aber auch Zeit, ich brauche schließlich auch noch Leisten für die Deckschicht :D

An eine kleine Treppe hatte ich auch schon gedacht und ersteinmal hinten angestellt, bis ich mir im Klaren bin, wo ich noch Platz hab nach den Figuren. Aber dein Argument mit dem Verbinden der Ebenen zieht natürlich, ich stelle die Tage mal alles zur Probe hin und schwing danach noch einmal Säge und Messer. danke für deinen Wink.

Für das Wasser hab ich mir das Resin Water von AK und deren Buch zur Wasserdarstellung besorgt, ist beides noch nicht da aber ich denke, dass es damit klappen sollte. Bzw., dass ich im Buch die benötigten Hinweise finde. Aber bis ich zum Wasser komme fließt noch ne Menge davon die Elbe runter.

Bis die Tage
Moritz

Drache74

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1098
Oh mann, das ist echt an mir vorbei gegangen..... :12:

Eins steht fest... HIER BLEIB ICH DABEI.... Sehr schön bis jetzt, Top :P :P :P :P


Viele Grüße
Drache74

PzGren

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 413
Holla die Waldfee. Der Bericht haut mich jetzt schon vom Hocker, dabei kam das anvisierte Ziel der Holzbehandlung noch gar nicht mal zum tragen. Sieht klasse aus!

passra

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 807
  • Niederbayern
Da setz ich mich doch mal dazu

Servus
Simon :winken:

Keks_nascher

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1201
Sehr schöne Arbeit bisher Moritz. Der Baseaufbau sollte dank Torx auch einiges aushalten  :D. Jetzt "jammern" auf hohem Niveau: Ich sehe nichts was ich persönlich anders machen würde, das Brückengeländer jedoch passt mir persönlich nicht so in die Szenerie. Da würde meiner Meinung nach etwas anderes, simpleres besser passen als dieser "X"-Aufbau.
Gruß Michi

Fetzi85

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 262
  • Out of Box bleibt für mich ein Mythos
    • Meine Scalemates Projekte
Moin zusammen,

Drache74, PzGren, Simon und Michi, schön das ihr dabei seid. Freut mich, dass das Projekt auf euer Interesse stößt.

@Michi
Ich behalte das mal im Hinterkopf und greife deine Anmerkung nochmal auf, wenn ich mich weiter mit der Brücke beschäftige. Auf jeden Fall danke fürs Mitdenken. Was schwebt dir denn als simplere Lösung vor?

Gestern ergab sich noch ganz unverhofft die Möglichkeit ein paar Stunden an der Baustelle zu werkeln.

Erst einmal sind die vorgesehenen Figuren mittlerweile alle gelandet. Es wird ein bunter Mix verschiedener Hersteller. Ich hoffe man kann alles erkennen. Zwei Zivilisten von MK35, einer der Holz sägt und oben vor dem Haus positioniert werden soll, einer mit Schubkarre, der in einer verbalen Auseinandersetzung mit dem Soldaten von Corsar Rex vor der Brücke ist. Der Hühnerdieb soll im Bereich zwischen Weg und Hügel platziert werden, während der Verlinden Angler in seinem Boot auf dem See schippert.


Weiter ging es mit der Bemalung des Hauses. Hier kamen diese Mittelchen gemäß des AK Buches zum Einsatz.


Erst einmal die beiden Washes 50/50 gemischt und damit das Holz eingefärbt. Darauf kam dann als quasi Trennschicht das Odourless Turpentine.


Anschließend einfach mit dem Pinsel das Weiß aufgetragen. Das Trennmittel verhindert jetzt, dass die FArbe flächig deckt und lässt das dunkle Holz unregelmäßig durchscheinen. Den Effekt kann man noch mit groben Pinseln, Klingen oder Tesafilm steigern, hab ich alles ausprobiert und es klappt erstaunlich gut. Es macht aus meiner Sicht aber Sinn, sich Planke für Planke vorzunehmen, weil das Trennmittel noch feucht sein sollte.


Am Ende hat man eine schöne verwitterte Holzfläche. Zumindest mir gefällt es, was denk ihr?


Gleiches Procedere bei den roten Brettern.


Und aufgeklebt.


Noch einmal aus einem anderen Winkel.


Das ganze Spiel an den weiteren Elementen des Obergeschosses wiederholt.


Auch hier noch einmal ein Perspektivwechsel


Zu guter letzt habe ich den Ziersims zwischen den Geschossen noch eingekürzt, die Proportionen gefielen mir nicht mehr so wirklich. Ich glaube das ganze ist jetzt stimmiger.


Ansonsten freue ich mich auf eure Meinungen und Anregungen. Heute Abend geht es mit dem Untergeschoss und dem Dach weiter.
Bis demnächst.

Moritz
« Letzte Änderung: 09. April 2018, 09:22:44 von Fetzi85 »

passra

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 807
  • Niederbayern
Also mir gefälls :P :1:

Servus
Simon :winken:

Uwe K.

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 791
Einfach unfassbar!!!
Wunderschön - ich liebe solche Dios und die Figurenauswahl
ist schon mal toll.

Fetzi85

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 262
  • Out of Box bleibt für mich ein Mythos
    • Meine Scalemates Projekte
Moin zusammen,

Simon, Uwe, freut mich, dass es euch gefällt.
Zum Ende des Wochenendes kann ich noch einmal die Ergebnisse der letzten beiden Abende zusammenfassen.

Gestern ging es am Obergeschoss weiter, die Gaube, und die Dach-Grundkonstruktion wurden vervollständigt. An den Übergängen der Schrägen hab ich Bleifolie angebracht, soll ja kein Regenwasser ins Haus kommen ;)


Der gleiche Schritt noch einmal an der oberen Kante


Anschließend ging es an die Herstellung von Dachschindeln. Ich hab mich für schlichte quadratische Holzschindeln entschieden und bin in die Produktion eingestiegen. Dazu einfach ein dünnes Balsabrett genommen...


...und einmal wild durchs Farbregal gegriffen und alles mögliche zwischen Grau, Braun und Oliv unregelmäßig auf das Brett gesprüht


Anschließend hab ich mit Lineal und Skalpell die gewünschte Größe zugeschnitten.


Die Schindeln wurden noch etwas individuell malträtiert und anschließend einzeln mit Versatz aufgeklebt. Am Ende erhoffe ich mir ein schön unregelmäßiges Dach.


Heute ging es am Erdgeschoss weiter, hier bin ich wie im Obergeschoss vorgegangen. Dunkles Wash, geruchloses Terpentin und darauf dann die Acrylfarbe in Weiß oder Rot


Die einzelnen zugeschnittenen Leisten für die Deckschicht auf der improvisierten "Staffelei"


Und der aktuelle Stand, das Dach und die beiden Geschosse sind im Rohbau komplett. Der Giebel der GAube hat auch noch ein wenig Bleiblech abbekommen. Hier könnte es jetzt mit der Inneneinrichtung weitergehen, bevor ich mich an das finale Weathering  und die äußeren Details mache.


Zu guter Letzt noch einmal alles auf der mittlerweile schwarz grundierten Base drapiert.


Und das Werk der letzten Abende noch einmal im Detail.


Am Haus fehlt noch ein wenig Zierrat am Giebel der Gaube, die Regenrinne und ggf. eine Wetterfahne. Fehlt aus eurer Sicht noch irgendetwas existenzielles oder ist irgendwas am Haus unstimmig?

Je nach Lust und Laune widme ich mich als nächstes den Details am Haus oder der Brücke, bevor ich in die Geländegestaltung einsteige.

Freue  mich über eure Meinungen und Anregungen.
Bis die Tage
Moritz

passra

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 807
  • Niederbayern
Hier gehts ja schlag auf Schlag 8o :P

Wo was du den des Bleiblech gekauft? Ich find da im www nie was zu vernünftigen Preisen ...

Servus
Simon :winken:

Fetzi85

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 262
  • Out of Box bleibt für mich ein Mythos
    • Meine Scalemates Projekte
Moin Simon,
Das Wochenende bot unverhältnismäßig viel Bastelzeit, jetzt geht es wieder etwas langsamer von statten.

Die Folie ist von meinem „lieblings“ Dealer. https://www.diodump.com/diorama-materials
Zu Preisen im Modellbau brauch man sich den Kopf hier nicht zerbrechen, aber für 4€ plus Porto bekommst du ein Postkarten-großes Stück Blech, vielleicht findest du ja noch mehr auf der Seite. Für Reality in Scale Artikel ruft er auch gute Preise auf.

Bis demnächst
Moritz