Autor Thema:  Sd.Kfz.171 Panther Ausf. A Late, Meng Model, 1/35  (Gelesen 2381 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

BAT21

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1218
Sd.Kfz.171 Panther Ausf. A Late, Meng Model, 1/35
« am: 06. April 2018, 18:35:01 »
German Medium Tank Sd.Kfz.171 Panther Ausf. A Late  


Modell:  German Medium Tank Sd.Kfz.171 Panther Ausf. A Late
Hersteller:  Meng Model
Maßstab:   1/35
Art. Nr. :   TS-035
Preis ca. :  35 - 45 €








Beschreibung: 


Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Panzer_V_Ausf_A_Panther_Munster.jpg


Zitat
Der Panzerkampfwagen V „Panther“ (Sd.Kfz. 171) war ein mittlerer deutscher Panzer im Zweiten Weltkrieg. Er wurde von MAN als Reaktion auf den sowjetischen T-34 entwickelt. Bis 1945 wurden rund 6.000 Fahrzeuge in verschiedenen Ausführungen gebaut, vom T-34 mehr als 58.000 Fahrzeuge.

Mit dem „Unternehmen Barbarossa“, dem Überfall der Wehrmacht auf die Sowjetunion, begann am 22. Juni 1941 der Deutsch-Sowjetische Krieg. Die deutsche Panzertruppe war mit den mittleren Panzern III und IV sowie dem Panzer 38(t) ausgerüstet. Die Rolle der Panzerbekämpfung war dem Panzer III und dessen 5-cm-Kanone zugedacht, während der Panzer IV mit der kurzen 7,5-cm-Kanone als Unterstützungspanzer konzipiert war.

Bei Gefechten mit sowjetischen T-34 stellte sich heraus, dass die deutschen Panzer bestenfalls auf gefährlich kurze Distanz eine Chance hatten, die Panzerung des T-34 zu bezwingen. Die deutsche Führung war bis dahin davon ausgegangen, dass der Panzer III allen leichten bis mittleren sowjetischen Panzern überlegen war. Der Schock, den das Auftreten des bis dahin unbekannten T-34 verursachte, initiierte die Entwicklung eines neuen mittleren Panzers – des Panthers. Bis zu dessen Einführung konnten sich die deutschen Panzereinheiten oft nur durch besseren taktischen Einsatz behaupten.

Nach Untersuchungen erbeuteter T-34 gingen Entwicklungsaufträge für ein mindestens gleichwertiges Fahrzeug sowohl an Daimler-Benz als auch an MAN. Die Entwürfe erhielten die Bezeichnungen Daimler Benz VK.30.01 (DB) und MAN VK.30.02 (MAN). Der Vorschlag von Daimler-Benz erinnerte stark an den T-34, während der MAN-Entwurf eine neue eigenständige Konstruktion nach deutschen Erfahrungen und Anforderungen war. Eine Sonderkommission zur Auswahl des zu produzierenden Modelles schlug den Entwurf der Firma MAN aus folgenden Gründen vor:

Der Turm für den Daimler-Benz-Panzer wäre nicht vor Dezember 1942 produktionsreif gewesen. Da der Turmkranz einen 5 cm geringeren Durchmesser als der des bereits verfügbaren Rheinmetallturms für das MAN-Modell hatte, hätte dieser Turm nicht einmal behelfsweise verwendet werden können.
    Das Laufwerk des MAN war die bessere Waffenplattform.
    Unterwasserfahrten waren ohne langwierige Vorbereitungen möglich, da der Triebwerksraum entsprechend abgeschottet war.
    Größerer Aktionsradius des MAN-Panthers

Auffallendstes äußeres Merkmal waren die erstmals bei einem deutschen Panzer rundum geneigten Seitenflächen. Diese waren aber kein Ergebnis der Untersuchungen des T-34, sondern es waren bereits zuvor Tests mit schrägen Panzerungen durchgeführt worden. Allerdings sind erst auf der Zeichnung einer direkten Panther-Vorgängerkonstruktion VK 20.02 (M) vom 25. November 1941, die als Reaktion auf Berichte von der Ostfront über die erfolgreichen sowjetischen Panzer entstand, die Panzerungswinkel und Formen des späteren Panther zu erkennen.

Nachdem die Entscheidung für das MAN-Modell gefallen war, wurde die erste Bestellung von 200 Fahrzeugen bei Daimler-Benz storniert.

Weiterlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Panzerkampfwagen_V_Panther


Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Panzerkampfwagen_V_(Ausf._A).JPG


Schachtelinhalt: 

Unter der Artikelnummer TS-035 erschien bei Meng Model ein weiteres Modell des Panzer V im klassischen Militärmaßstab 1/35.
Das Modell entstammt aus neuen Formen. Mit diesem Bausatz kann die späte Version A vom Sd.Kfz.171 gebaut werden.
Im stabilen Stülpkarton hat Meng sauber gespritzte Plastikteile gepackt. Die Teile weisen schöne Details auf, auch die typische Struktur der deutschen Panzerplatten ist gut wiedergegeben.
Die Teileanzahl für den Panzer ist überschaubar, aber dank der Einzelgliederkette summiert sich das Ganze dann doch auf 1118 Teile.
Neben den Plastikteilen gibt es noch etwas Metall in Form von einem Kanonenrohr, Metallseilen und Ätzteilen.
Außerdem haben noch ein Abziehbilderbogen, Polycaps und eine Anleitung den Weg in den Karton gefunden.

Dann werden wir jetzt mal ein Blick auf die Teile:














Die Einzelgliederkette:








Jedes Kettenglied setzt sich aus drei Teilen zusammen. Und dann darf man bei jedem Glied 8 Angüsse versäubern. Das verspricht viel Arbeit...

Polycaps:




Für die Optiken gibt es Klarsichtteile:




Meng hat zwei Bögen mit Ätzteilen in den Karton gepackt:




Das beiliegenden Metall - das Kanonenrohr liegt wohl nur der ersten Auflage bei:




Hier noch ein paar Detailaufnahmen:
































Die Anleitung wird als Heft geliefert:










Für die Bemalung gibt es ein farbiges Extrafaltblatt:










Der Modellbauer kann aus sieben Vorschlägen auswählen - 6 deutsche Panzer der Wehrmacht und Waffen SS sowie ein russischer Beutepanzer.
Die dafür notwendigen Abziehbilder finden auf einem kleinen Bogen Platz:




Fazit:  

Der erste Blick in den Karton verspricht viel Bastelspaß. Die Montage der Kette wird aber eine Herausforderung.
Meng hat einen schönen Bausatz abgeliefert.
Ob alle Nieten und Schweßnähte an der richtigen Stelle sitzen, kann ich nicht sagen - das überlasse ich den Panther Experten hier im Board.
Das fertige Modell wird aber sicherlich als Panther zu erkennen sein.  :pffft:

+  Gussqualität
+  Details
+  Viele Optionen: normaler Panzer oder Befehlspanzer baubar, Auswahl von diversen Feldmodifikationen
+  Bemalungsvarianten
+  Preis

-  Zeitaufwand für Kettenmontage
-  Kein Zimmerit (leider auch keine Hinweise, welche Bemalungsvariante welches Muster trägt - Meng bietet 4 verschiedene Varianten als Zubehör an)

 :winken:

eydumpfbacke

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1425
  • Quot erat demonstrandum->Germanys Next Top Modell
Re: Sd.Kfz.171 Panther Ausf. A Late, Meng Model, 1/35
« Antwort #1 am: 06. April 2018, 18:55:09 »
Danke für die Vorstellung.
Scheint Meng ja wieder ein guter Bausatz gelungen zu sein.
Es grüßt der Reinhart :santa:

Pille: Eins muss ich sagen, Sie erstaunen mich immer wieder.
Spock: Ich mich auch, Doctor.

Marderkommandant

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 709
Re: Sd.Kfz.171 Panther Ausf. A Late, Meng Model, 1/35
« Antwort #2 am: 06. April 2018, 19:09:10 »
Beneidenswert gut erstellte Fotos! Schöner Bausatz...
Aber!!!
Man sieht das leider immer wieder: Abschleppseile, die aussehen, als hätte die Besatzung da eine paar Wäscheleinen zusammengeklebt.
Auch damals war man technisch in der Lage, einwandfreie Abschleppseile herzustellen.

https://www.flickr.com/photos/deckarudo/15984585856

So was, wie im Bausatz, gehört ausgesondert, das kann man nicht mehr verwenden, das reisst.

Beste Grüße,
Andreas
Als der Herr am siebten Tag über die Erde wandelte und Sein Werk betrachtete, stellte Er fest, dass die Steine zu weich geraten waren. Darauf schuf Er den Panzergrenadier.

vonMackensen1914

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1448
  • Veteran of WW I /WH 40 K Chaos Spieler /Sci FI Fan
Re: Sd.Kfz.171 Panther Ausf. A Late, Meng Model, 1/35
« Antwort #3 am: 06. April 2018, 20:18:43 »
Habe ihn auch da toller Bausatz
Eine menge Zurzeit im Bau.

Keks_nascher

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1063
  • Eat my Shorts
Re: Sd.Kfz.171 Panther Ausf. A Late, Meng Model, 1/35
« Antwort #4 am: 06. April 2018, 20:30:22 »
Die Polycaps sollen zu klein sein für die Schwingarme. Sind die Laufrollen einmal drauf wird es ein Kampf sie wieder herunterzubekommen (zwecks Lackierung). Am besten gar nicht verbauen.
Gruß Michi

SewuSan

  • MB Routinier
  • Beiträge: 56
Re: Sd.Kfz.171 Panther Ausf. A Late, Meng Model, 1/35
« Antwort #5 am: 06. April 2018, 22:32:25 »
Vielen Dank für die Vorstellung. Die Ketten sind wirklich was für Machoisten, jeden Führungszahn einzeln aufkleben  :14:

Gruss
Sebastian

Bohemund

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 906
  • (Modell/Jahr)>1=Stress
Re: Sd.Kfz.171 Panther Ausf. A Late, Meng Model, 1/35
« Antwort #6 am: 06. April 2018, 23:02:45 »
Habe vor ca. 1 Std. angefangen den zu bauen und habe schon die komplatte unterwanne (ohne Schwingarme) fertig.
Das Ding fügt sich bisher zusammen wie Lego. Ich bin begeistert!

vonMackensen1914

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1448
  • Veteran of WW I /WH 40 K Chaos Spieler /Sci FI Fan
Re: Sd.Kfz.171 Panther Ausf. A Late, Meng Model, 1/35
« Antwort #7 am: 07. April 2018, 08:45:55 »
Super zu hören, bekommt man richtig Lust auch wieder zu bauen, nur leider keinerlei Zeit, bis 16 Uhr arbeiten und dann nen neuen Kühlschrank kaufen der alte ist in die ewigen Jagdgründe eingegangen  ;(
Eine menge Zurzeit im Bau.

Ostwind

  • MB Routinier
  • Beiträge: 80
  • We love to MB you :-)
Re: Sd.Kfz.171 Panther Ausf. A Late, Meng Model, 1/35
« Antwort #8 am: 07. April 2018, 13:35:08 »
Hallo Bat21, schön das du uns den Panther vorgestellt hast.

Leider sollte man bei den Negativen Sachen noch die Laufrollen dazu tun.

Die fehlende  Blechsicherung der Schrauben, wurde in der zweiten Serie korrigiert.

Auch scheint mir die Wölbung der Felge etwas komisch auszusehen.

Die besten Laufrollen sind von Dragon, und die neuen von Takom sind auch korrekt.

An den Meng Laufrollen sieht man das die Wölbung sehr scharfkantig die Richtung wechselt, das kann nicht richtig sein.

MfG Ostwind
« Letzte Änderung: 22. April 2018, 14:43:04 von Ostwind »

Drache74

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 841
Re: Sd.Kfz.171 Panther Ausf. A Late, Meng Model, 1/35
« Antwort #9 am: 07. April 2018, 21:57:38 »
Hi BAT21,

vielen Dank für die Bausatzvorstellung. Ich glaube, ich werde ihm auch ein schönes Zuhause geben.  :D

Viele Grüße
Drache74

HotShot

  • MB Junior
  • Beiträge: 38
  • Broken By Design.
Re: Sd.Kfz.171 Panther Ausf. A Late, Meng Model, 1/35
« Antwort #10 am: 08. April 2018, 01:14:46 »
Danke für die Vorstellung. Sehr schöner Bausatz. :)


Beneidenswert gut erstellte Fotos! Schöner Bausatz...
Aber!!!
Man sieht das leider immer wieder: Abschleppseile, die aussehen, als hätte die Besatzung da eine paar Wäscheleinen zusammengeklebt.
Auch damals war man technisch in der Lage, einwandfreie Abschleppseile herzustellen.

https://www.flickr.com/photos/deckarudo/15984585856

So was, wie im Bausatz, gehört ausgesondert, das kann man nicht mehr verwenden, das reisst.

Beste Grüße,
Andreas

Für die Stahlseile habe ich früher immer was aus dem Bootszubehör genommen. Hab' mal eben Google bemüht und auf die Schnelle diese Seite gefunden: https://www.edelstahl-niro.de/drahtseile-c-82.html
"If you can't do something smart, do something right."

BAT21

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1218
Re: Sd.Kfz.171 Panther Ausf. A Late, Meng Model, 1/35
« Antwort #11 am: 08. April 2018, 12:35:37 »
Vielen Dank für die Rückmeldungen - es freut mich, wenn die Vorstellung auf soviel Gefallen trifft.
Und wenn ich mit der Vorstellung noch den ein oder anderen zum Kauf überreden konnte, umso besser.  :P

Da ja auch noch Takom und Rye Field Model weitere Panther Bausätze auf den Markt geworfen haben, frage ich mich gerade, ob wir (die geforderten) 5 Leute für ein Panther Minigruppenbau zusammen bekommen?  :pffft:

Grüße
Jens  :winken:

Floppar

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3066
  • Go ahead, make my day
Re: Sd.Kfz.171 Panther Ausf. A Late, Meng Model, 1/35
« Antwort #12 am: 11. April 2018, 12:46:17 »
 :P Wieder eine sehr schöne Vorstellung von dir!

Wenn ich wüsste, welche Zimmerit Variante der russische Beutepanzer hatte, würde ich mich beim Groupbuild ggf. auch beteiligen.  :1:

Gruß
Sören
Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.
Oscar Wilde

BAT21

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1218
Re: Sd.Kfz.171 Panther Ausf. A Late, Meng Model, 1/35
« Antwort #13 am: 11. April 2018, 15:31:44 »
Ja, die verschiedenen Zimmerit Varianten... eine Wissenschaft für sich.
Eine kurze Suche ergab folgende Bilder der russischen Version:


Quelle: https://wiki.warthunder.com/images/7/70/Soviet_Captured_Panthers_T-V.jpg


Quelle:


Da kann man jetzt viel reininterpretieren... Meng hat da das draus gemacht:




Zwei andere Interpretationen aus dem Netz:


Quelle: http://www.achtungpanzer.com/images/sovpanth.jpg


Quelle: http://www.tanks-encyclopedia.com/ww2/nazi_germany/Medium_Tanks/Panzer-V_Panther/Panther-A_captured_russian.png


Aus dem Meng Angebot würde ich zur Zimmerit Variante B (oder vielleicht auch A) tendieren.
Aber da vom 503 auf den Bildern nicht viel zu erkennen ist, würde ich die Wahl nicht zu eng sehen - soll mal jemand das Gegenteil beweisen.  :pffft:
« Letzte Änderung: 11. April 2018, 15:52:56 von BAT21 »