Autor Thema:  Intermodellbau Dortmund 2018  (Gelesen 3032 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Scale35

  • Gast
Re: Intermodellbau Dortmund 2018
« Antwort #15 am: 22. April 2018, 17:55:25 »
Das war wieder ein Erlebnis   :klatsch: .

Die Intermodellbau Dortmund wird von Jahr zu Jahr besser. Die neuen Themengebiete wie der "Intercopter Racing Cup" und natürlich "Mad Metal - Roboterschaufkämpfe" locken Jung wie Alt in die Hallen. Die Eisenbahner, Flieger und Kapitäne haben sich auch wieder selbst übertroffen.

Hier mal ein ganz tolles Viedeo vom letztjährigen IRC der auch zeigt was hinter den Kulissen so abgeht ... https://youtu.be/VRMA5pwwa_o

Für die Mad Metal interessierten habe ich hier noch einen kleinen teaser ... https://youtu.be/feUFp5NqPHE

Was mich besonders gefreut hat ist, dass der PMC Dortmund einen ganz hervorragenden Stand aufgebaut hat. Das dort gezeigte war aller erste Sahne! Dazu Kaiserwetter mit Bier, Bratwurst und bester Laune, was will man mehr. Ach und er BVB hat natürlich im Signal Iduna Park gewonnen  :6: .

Für einen Beutestreifzug war natürlich auch noch Zeit.


Gerne nächstes Jahr wieder  :winken:

Nelson1805

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 402
Re: Intermodellbau Dortmund 2018
« Antwort #16 am: 22. April 2018, 18:08:39 »
@maxim: Geil danke für den Link. Schicke Bilder auf jeden Fall  :P

Marco Scheloske

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2435
Re: Intermodellbau Dortmund 2018
« Antwort #17 am: 22. April 2018, 18:40:37 »
Wird von Jahr zu Jahr besser?

Du musst auf einer anderen Messe als ich gewesen sein...
Gruß aus MG und "Just glue it!"
Marco (Triliance.de), "The Baseman"


TWN

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 402
  • In magnis et voluisse sat est
    • SFMForum
Re: Intermodellbau Dortmund 2018
« Antwort #18 am: 22. April 2018, 20:06:33 »
Vielleicht liegt es auch an den Themen, für die man sich interessiert und somit kann die Bewertung auch unterschiedlich ausfallen.  ;)
Ex nihilo aliquid fit


Marco Scheloske

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2435
Re: Intermodellbau Dortmund 2018
« Antwort #19 am: 22. April 2018, 20:35:57 »
Hielt man Augen und Ohren offen hörte man an allen Ecken und Enden nur Verwunderung und Enttäuschung. Egal ob RCler, Eisenbahner, Plastikmodellbauer... überall massiver Schwund bei den Ausstellern. Dementsprechend lange Gesichter bei den Besuchern. An den Übergängen der Hallen gab es Umfragterminals zur Messe, dort wurde sowohl den Moderatoren gegenüber als auch an den Terminals zur digitalen Eingabe dem Unmut unüberhörbar Luft gemacht. Liegt also nicht am Thema der Interessen...
Gruß aus MG und "Just glue it!"
Marco (Triliance.de), "The Baseman"


Darklighter

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 316
  • We love to MB you :-)
Re: Intermodellbau Dortmund 2018
« Antwort #20 am: 22. April 2018, 20:56:52 »
Also die Modellbahnhallen fand ich eher zu voll, da hätte man ein paar Werkzeughändler vielleicht besser in andere Hallen verlegen können, um die Gänge breiter machen zu können. Intercopter und Roboterschaufkämpfe haben mich persönlich nicht interessiert.
Gruß
Markus

Gessy

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 165
  • Nihil sine farinam
Re: Intermodellbau Dortmund 2018
« Antwort #21 am: 22. April 2018, 23:34:28 »
... ich glaube die Messeleitung hat schon erkannt, dass weiniger Besucher kommen - ich hatte meine Karten ja schon im Voraus online geordert (zum selberdrucken) war dann am Donnerstag auf der Messe und erhalte bereits einen Tag später via Mail einen Gutschein für einen weiteren kostenlosen Besuch ...

Gessy

Arrow

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 376
Re: Intermodellbau Dortmund 2018
« Antwort #22 am: 23. April 2018, 14:02:16 »
Also, ich war am Freitag dort und fand es in diesem Jahr wieder besser als bei meinem letzten Besuch vor 2 Jahren.
Die Themenbereiche waren deutlich besser und zusammenhängender angeordnet, was ja auch seit Jahren schon im Fokus der Veranstalter liegt. Viel ärgerlicher fand ich die Invasion der Baustellen und Verkehrsbehinderungen auf der A1 zwischen Köln und Dortmund. Das macht echt keinen Spaß mehr, unter diesen Bedingungen Auto zu fahren.

Aber zurück zur Messe: ich war bereits früh da und sehr erstaunt, dass bereits 30 Minuten nach Einlass die Gänge der große Halle 4 und auch der Halle 5 sehr dicht gefüllt waren. Diese beiden Hallen hatten für Eisenbahner und Modellbauer einiges zu bieten, was Werkzeuge, Farben und Zubehör angeht. Dagegen flachte das Angebot vor allem in der für Plastikmodellbau vorgesehenen Halle 8 deutlich ab. Außer der netten Dame von Nimpex, die sich jedes Jahr dort die Zeit um die Ohren schlägt, gab es so gut wie kein akzeptables Angebot an Modellbausätzen mehr, speziell was Autos angeht.
Den Stand von Revell, wo wenigstens noch ein paar Modelle zu sehen waren, hatte man dann seltsamerweise in die RC- und Drohnen-Halle 3b verlagert, ebenso den PMC aus Dortmund, der wie hier schon beschrieben, wie immer viele exzellente Exponate vorstellte und sogar eine eigene Broschüre verteilte. Beide hätten allerdings auch locker noch in die Halle 8 gepasst, denn dort war verdammt viel Freiraum.
Auffällig ist es allerdings schon, dass das generelle Angebot an Modellbausätzen, aber auch an Sammlermodellen z.B. in 1:43 stark zurückgegangen ist. Vor Jahren konnte man hier immer noch ein paar Schnäppchen einsacken. Dieses Jahr habe ich ausser dem Eintritt und der Parkgebühr lediglich Geld für ein Messemodell von Wiking für einen Kumpel ausgegeben.

Schade eigentlich, aber mir geht es auch darum, mir bei dem Besuch dort wieder mal ein wenig Appetit auf mein Hobby zu holen und das wuselige Treiben dort einfach neutral zu genießen.

Wenn allerdings die RC-, Drohnen- und Kampfroboterfraktion sich noch weiter ausdehnen, werde ich mir die 200km Fahrt dann bald auch schenken können.

Gruß
arrow       
Gut lackiert ist besser als schlecht poliert...:)

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 867
Re: Intermodellbau Dortmund 2018
« Antwort #23 am: 23. April 2018, 18:44:55 »

Wenn allerdings die RC-, Drohnen- und Kampfroboterfraktion sich noch weiter ausdehnen, werde ich mir die 200km Fahrt dann bald auch schenken können.     

So wie ich das sehe, war das dann vermutlich für einige Jahre dein letzter Besuch.  Fakt ist nämlich : Drohnen sind ein riesiges Geschäft und z.Z. voll trendy. Das führt wie immer dazu, das JEDER in China sich so ein Teil bauen lässt, und versucht ein Stück vom Kuchen abzubekommen. Und da die Preisspanne da von ca. 50.00 Euro mit Kamera (neulich bei Lidl) bis zu 3.000 Euro (Flugscheinfrei) liegt, kann ich die Hersteller sogar verstehen.

Den Stand von Revell, wo wenigstens noch ein paar Modelle zu sehen waren, hatte man dann seltsamerweise in die RC- und Drohnen-Halle 3b verlagert

Ich glaube ernsthaft das Revell sich die Halle aussuchen durfte. Fakt ist aber. Revell hat ein nicht kleinen Fuß im RC-Bereich als 2 Standbein.  Ich habe mir vor ca. 1 Jahr beim 1-Euro-Markt eine mini-Drohne (Passt auf meine Handfläche) von Revell dort für 5 Euro gekauft.

Aber wie oben schon geschrieben. Die Hersteller wollen alle ein Stück vom Kuchen abhaben.

Ich persönlich hoffe ja das es den Plastikmodellbau geht wie den Schallplatten. vor 7 Jahren habe ich die Schallplatten im großen Paketen geschenkt oder 100 Stück für 10 Euro gekauft.  Heute verlangen die auf den Flohmarkt 3.50 Euro für genau die selben Schallplatten. Und es werden sogar wieder jede Menge gepresst. Große Audiohersteller habe wieder Plattenspieler im Angebot.

Ist halt alles "TRENDY" ;)  Was meine Behauptung stärkt das der Markt sich selbst reguliert.  Der Plastikmodellbau hat eine Durstphase aber ich denke das man durch angesagte Modelle (Star-Trek etc.) ihn wieder hochbringt.

Gruß

   Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

Tomwilberg

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 132
Re: Intermodellbau Dortmund 2018
« Antwort #24 am: 23. April 2018, 18:52:19 »
Hi,

also ich fand die Messe ganz OK. Die Eisenbahnhalle war mir zu voll, in anderen Hallen gab es Platz, man hätte also auch schiften können.
Die Restauration in der Schiffshalle war diesmal mit merkwürdigem Personal besetzt.

Schade, dass die Kirmesdioramen bis auf einen Stand nicht mehr da waren. Ich habe die früher immer klasse gefunden.
Toll waren die Dampfbahnen und der Kaiser-Wilhelm-Hafen.

Der einzelne Röstbrot-Stand in Halle 5 (?) war auch irgendwie falsch da. Hätte im Durchgang oder im Hof mehr Sinn ergeben.
Insgesamt zu wenig Ruhezonen, hätte man gut in den freuen Flächen in Halle 4 / 5 einrichten können.


Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1575
  • Aachen - Köln
Re: Intermodellbau Dortmund 2018
« Antwort #25 am: 23. April 2018, 19:05:08 »
Der Plastikmodellbau hat eine Durstphase

Ernsthaft, Pucki? Wir werden heute doch dermaßen mit Modellen, Zubehör oder neuen Farbserien zugesch... worfen - wann gab es eine solche Zeit schon mal? Ständig tauchen neue Hersteller auf, Ausstellungen verzeichnen Besucherrekorde (SMC)... also, ich empfinde das nicht als Durstphase. ;)


pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 867
Re: Intermodellbau Dortmund 2018
« Antwort #26 am: 23. April 2018, 19:21:04 »
Ernsthaft, Pucki?

Ja ernsthaft.  Ich bekomme im Umkreis von ca. 25 KM mehr Drohnen als ich bezahlen kann. Aber außer der Drogeriekette Müller KEINE Plastikmodelle und auch dort nur Modelle und Email-Farben von Revell.

Gruß

  Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

Romeo Delta

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 239
  • We love to MB you :-)
Re: Intermodellbau Dortmund 2018
« Antwort #27 am: 23. April 2018, 22:22:24 »
Multicopter, von Spielzeugklasse bis zum flegenden Mittelklassewagen (preislich), sind seit ein paar Jahren der letzte Schrei. Insbesondere die, die mit den zuvor genauso beliebten Helis nicht klarkamen, stürzen sich auf die Dinger. Ich kann ihnen allerdings wenig abgewinnen. Zum einen möchte ich selber fliegen, und nicht irgendeinen Mikrocontroller fliegen lassen. Außerdem läuft es bei den Dingern wieder auf Software hinaus, von der ich vermutlich wieder nicht die Finger lassen könnte.

Aber auch das wird wieder vorbeigehen. Das wirkliche Problem ist, daß die kleinen örtlichen Medellbauläden nach und nach eingehen. Die Konkurenz aus dem Internet und z.B. von Fleabay ist zu groß. Die läden können weder vom Preis, noch vom Angebot her mithalten.

Und hier in Bayern kommt noch eine mittlerweile ungewohnte Komplikation hinzu: Die Läden machen am Samstag immer früher dicht, angeblich weil es sich nicht lohnt. Manche machen jetzt schon mittags zu. Der Samstag ist der einzige Tag, an dem ich mal etwas erledigen kann und ich sehe nicht ein, mir dann auch noch einen abzubrechen. Ich habe einige Läden bereits abgehakt, denn ich denke, noch deutlicher kann man mir nicht sagen, daß man wohl meinen Umsatz nicht braucht. Dann wird halt wirklich nur noch im Internet bestellt.

Marco Scheloske

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2435
Re: Intermodellbau Dortmund 2018
« Antwort #28 am: 23. April 2018, 22:26:17 »
„Manche machen jetzt schon mittags zu“.

Das war vor 20 Jahren ganz normal. In der Woche 18:30, Samstag maximal 13 Uhr. Wir sind mittlerweile in der Hinsicht ein verwöhntes Völkchen...  ;)
Gruß aus MG und "Just glue it!"
Marco (Triliance.de), "The Baseman"


Romeo Delta

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 239
  • We love to MB you :-)
Re: Intermodellbau Dortmund 2018
« Antwort #29 am: 23. April 2018, 22:52:12 »
Naja, bei mir war es viel früher damit vorbei, weil ich ein Weilchen in Amerika war. Ich gönne ihnen ja auch das schöne Wochenende, aber was nützt mir der schönste Laden, wenn ich ihn nie zur Öffnungszeit erreichen kann? Wochentags machen sie ja auch ungefähr zur gleichen Zeit dicht, wenn ich gerade mit der Arbeit fertig bin. Und am Samstag habe ich schon ein paar Dinge mehr zu erledigen als ganz schnell mal alle Läden abzuklappern.