Autor Thema: Figuren Master Po, Bushido the Game  (Gelesen 1090 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Uwe K.

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 451
Figuren Master Po, Bushido the Game
« am: 26. April 2018, 08:32:42 »
Servus Leute!
Habe da in den Tiefen meines Rechners eine Datei gefunden die einige Bilder beinhaltet vom Vignettenbau der o.a. Figur.
Vielleicht interessiert es den geneigten Leser!?
Muss die Bilders größtenteils noch anpassen und sortieren.
Deshalb erst mal ein verhaltener Beginn.
Angefangen hat es damit, dass ich im Netz dieses nette Kerlchen entdeckt habe.
Da ich schon mal so einen lustigen Mönch gebaut habe, dachte ich mir, machste das selbe noch mal in klein.
Die Figur wird als 28mm angeboten, hat aber eine Augenhöhe von ca 34mm.
Da ich es einfach nicht fertig bringe so eine Figur nur OoB zu bauen. Habe ich mich mal hingesetzt und eine kleine Skizze einer Vignette zu machen. Kann ich nur jedem empfehlen. Hilft ungemein, damit man sich nicht unterwegs vergaloppiert.

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3353
  • Peter Justus
Re: Master Po, Bushido the Game
« Antwort #1 am: 26. April 2018, 08:57:23 »
Ich hänge mich mal auf jeden Fall ran  :D

Der Mönch hat ja ein tolles Grinsen im Gesicht und ich denke auf der Brücke tanzend wird das was schickes, die Idee gefällt mir jedenfalls gut...

Peter  :winken:

Uwe B.

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 823
Re: Master Po, Bushido the Game
« Antwort #2 am: 26. April 2018, 10:41:22 »
Hallo Uwe,

allein die Skizze finde ich schon sehr inspirierend.  Verspricht eine schöne Vignette abseits des Mainstream zu werden. Da bin ich dabei.

LG - Uwe  :winken:
MSV - einmal ein Zebra immer ein Zebra

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1539
  • Aachen - Köln
Re: Master Po, Bushido the Game
« Antwort #3 am: 26. April 2018, 10:48:15 »
Schöne Mini! Erinnert mich an den Happy Monk von Ben Komets.

https://www.benkomets.com/product/happy_monk/

Wobei der Gesichtsausdruck auf dem Artwork noch entspannter als bei der Figur rüberkommt.
Als Figurenmaler bin ich natürlich gespannt. ;)


Uwe K.

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 451
Re: Master Po, Bushido the Game
« Antwort #4 am: 26. April 2018, 11:00:41 »
Vielen Dank Freunde für die netten Worte!
Übrigens, den "Happy Monk" habe ich auch schon mal gemalt. Findet sich hier evtl auch im Forum!?
Als erstes habe ich mir mal ein kleines Bodenbrettchen zusammengezimmert.
In meineem fast unendlichen Fundus habe ich dann eine Baumrinde herausgekramt.
Hier eignen sich besonders Eiche- und Kiefernrinde. Diese haben wunderbare Strukturen.
Die Rinde der Korkeiche ist auch recht beliebt.
Die entsprechenden Stücke habe ich mir zurechtgesägt und zusammengeleimt um eine brauchbare Tiefe zu erhalten.

Uwe K.

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 451
Re: Master Po, Bushido the Game
« Antwort #5 am: 26. April 2018, 11:02:12 »

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1539
  • Aachen - Köln
Re: Master Po, Bushido the Game
« Antwort #6 am: 26. April 2018, 11:10:22 »
Ah, sehr schön! Dann kann Po ja nur gut werden. ;)

Uwe K.

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 451
Re: Master Po, Bushido the Game
« Antwort #7 am: 27. April 2018, 14:40:17 »
Als nächstes habe ich dann die Rindenstückchen auf die Grundplatte geklebt und die Übergänge mit 2-K-Knetmasse ausgefüllt.
Auf den oberen Bereich kam ein Bodenbelag ebenfalls aus 2-KK. Die Oberfläche habe ich mit einem rauhen Stein bearbeitet um etwas Struktur in die Fläche zu bekommen.
Außerdem wurden noch einige Steinchen in die noch weiche Masse eingedrückt. Zum gleichen Zeitpunkt habe ich dann noch einen Zweig als Verbindungsbrücke aufgebracht.

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3903
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Master Po, Bushido the Game
« Antwort #8 am: 27. April 2018, 17:36:56 »
Sehr schön! Sieht richtig Klasse aus.
Fein dass du die Bilder zeigst und nicht am PC vergammeln lässt  :1:

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

Uwe K.

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 451
Re: Master Po, Bushido the Game
« Antwort #9 am: 28. April 2018, 09:09:52 »
Als ich soweit war, bemerkte irgend jemand, das es nicht nur ein abgebrochener Zweig sei, der da obenauf liegt, sondern auch so ausschaut!! Ein wenig Knetmasse wäre hier wohl kein Luxus.
Da ich ja nicht ganz unempfänglich für Kritik bin, habe ich mich natürlich sofort darüber her gemacht.
Zuerst mal einige abgebrochene Äste immitiert und anschließend den Stamm mit Apoxie-Sculpt überzogen. Schaut m.E. besser aus als vorher.

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1539
  • Aachen - Köln
Re: Master Po, Bushido the Game
« Antwort #10 am: 28. April 2018, 11:00:33 »
Die Rinde sieht sogar sehr gut aus. :P
Wie hast Du sie gemacht? Ich hatte damals ein Stück Rindenmulch als Stempel genommen. ;)

Uwe K.

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 451
Re: Master Po, Bushido the Game
« Antwort #11 am: 28. April 2018, 11:13:14 »
Servus!
Habe Apoxie-Sculpt dünn ausgerollt und in mehreren Stücken aufgebracht.
Anschließend die noch weiche Masse mit einem Zahnstocher modelliert.
Absolut kein Hexenwerk.

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1539
  • Aachen - Köln
Re: Master Po, Bushido the Game
« Antwort #12 am: 30. April 2018, 15:05:58 »
Jetzt haben wir uns in Wilnsdorf sogar persönlich getroffen. Das Ding war deutlich größer, als es hier aussieht. ;)

Maesi

  • MB Junior
  • Beiträge: 45
  • Es geht immer um alles!
Re: Master Po, Bushido the Game
« Antwort #13 am: 01. Mai 2018, 16:06:49 »
Das ja toll, bin schon gespannt wie es weitergeht  :P .

Uwe K.

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 451
Re: Master Po, Bushido the Game
« Antwort #14 am: 02. Mai 2018, 15:31:45 »
Vielen Dank Leuts für euer Interesse!!
Dann wollen wir auch gleich wieder weitermanchen.
Als nächstes habe ich das Basisbrettchen mit Malerkrepp abgeklebt.
Dann eine der leichtesten Übungen - schwarz über alles. Hier mit
Chaos-Black von Citadel. Das hat den Vorteil, dass man später in den Felsspalten
keine washings mehr machen muss. Der Mensch iss ja von Natur aus faul.
Jetzt geht es endlich auch mal an Bemalen.
Den Bodengrund habe ich mit khaki bemalt. Mache ich sehr gerne wenn eine Bepflanzung
statt finden soll.
Die Felswände habe ich mit verschiedenen Grautönen gestaltet. Nach unten immer mehr abnehmend um einfach eine Tiefe darzustellen in die kaum noch Licht fällt.
Oben hell unten dunkel schafft einerseits eine optische Tiefe und andererseits hebt sich so die Szene an der Spitze noch besser ab.
Wahrscheinlich werde ich dann später noch einige Grün- und Brauntöne auf die Felswand auflasieren. Damit will ich aber noch warten bis die Bepflanzung an der Oberseite abgeschlossen ist, um ein zu buntes Aussehen zu vermeiden.