Autor Thema: Dioramen GBU-43, Eduard 1:48, Update 22.6.2018 Finale  (Gelesen 3404 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3678
Dioramen GBU-43, Eduard 1:48, Update 22.6.2018 Finale
« am: 01. Mai 2018, 14:03:08 »
GBU-43  
 


Nach dem Review von KlausH faszinierte mich dieser recht neue Bausatz der GBU-43, der in 1:72 und 1:48 (hier, unter der Nummer 648348) erhältlich ist. Obwohl ich genügend Bausätze im Lager habe, ist mein Finger in der eBucht an den Kaufen-Knopf gekommen und ich konnte nicht umhin, ziemlich zeitnah nach dem Erhalt den Lötkolben anzuwerfen :pffft:

Wer in Wilnsdorf war, konnte dieses Projekt schon als Work-in-progress betrachten. Wer es nicht geschafft hat, hat hier nun die Möglichkeit.

Der Bausatz besteht aus wenigen großen Resinteilen und fünf! großen Ätzteilplatinen.

Aus dieser Platine sind 5 Stützprofile zu fertigen:



Sieben weitere kleine Bleche vervollständigen die U-Profile des Originals. Positiv: von den kleinen Blechen sind Reserven enthalten.



Die eigentliche Plattform allein füllt fast ein Blech.



Die dritte Platine enthält zu biegende Verstärkungsprofile:



Bis vor kurzem dachte ich, ich hätte eine große Biegehilfe  :2:



Viele weitere Profile und Träger auf den Platinen 4 und 5:   





Für viele lange Profile genügt die Biegehilfe allein nicht, denn beim Zubiegen der rechteckigen Profile biegen sich eher die bereits gebogenen Kanten weiter zusammen als der gewünschte Knick. Damit alles rechtwinklig bleibt, habe ich die Profile innen während des Biegens mit passenden Messingprofilen gefüllt:



Manche Teile sind wirklich kompliziert geformt, so daß man sich über die Reihenfolge der Knicke Gedanken machen muß, damit man es einspannen kann. Anschließend sind 8 weitere Kleinbleche zu ergänzen:



Nach Anleitung und vieler Löterei erhält man ein sehr robustes und originalgetreues Gestell:



Nach dem Abtrennen dreier MASSIVSTER Angüsse sollten auch 16 Durchbrüche im Resin geöffnet werden ...



... um Verzurrösen in Ätzteildurchbrüchen darzustellen.



Nach dem Verkleben der drei Hauptresinteile wird der hintere Anguß durch ein Ätzteil abgedeckt, hier ist auch der GPS-Sensor zu ergänzen.



Um die Steuerflächen später besser verkleben zu können, habe ich die Vertiefungen dafür maskiert:



Das Modell ist nah am Original:



Quelle: primeportal.net

Beim Abtrennen der filigranen Steuerflächen von Anguß ist etwas Vorsicht angebracht:



So, das war es fürs Erste!

Viele Grüße,
Bughunter

PS: Viel Spaß beim Nachbau!
« Letzte Änderung: 22. Juni 2018, 10:06:49 von bughunter »

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

eydumpfbacke

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1547
  • Exercitatio potest omnia->Germanys Next Top Modell
Re: GBU-43, Eduard 1:48
« Antwort #1 am: 01. Mai 2018, 14:33:48 »
Na da setze ich mich gleich mal in die erste Reihe.
Da ich in Wilnsdorf nicht sein konnte, bin ich natürlich sehr gespannt auf das Kleinod modellbauerischer Kunst.
Es grüßt der Reinhart :santa:

Pille: Eins muss ich sagen, Sie erstaunen mich immer wieder.
Spock: Ich mich auch, Doctor.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3678
Re: GBU-43, Eduard 1:48
« Antwort #2 am: 01. Mai 2018, 19:19:08 »
Herzlich willkommen, Reinhart!

Das Resin ist inzwischen mit Alclad Microfiller grundiert und verschliffen und die Nase ist gelb, allerdings habe ich kein passendes Grün im Haus.



Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Alex

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4215
  • Achtung! Spitfire!
Re: GBU-43, Eduard 1:48
« Antwort #3 am: 01. Mai 2018, 19:36:29 »
Ah, die Mutter aller Bomben! Interessanter Bausatz, mit dem Gestell. Bin auf das Resultat gespannt!

Alex
Hier ist mein Portfolio, und hier meine weiteren Berichte (<-- Upgedated am 20.9.2015)
Finisher des Phantom-, Viermot-, Matchbox- und Artillerie-Groupbuilds, sowie des Bierdeckels-, Panzer-, Oldtimer- und OOB-Contests!

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3678
Re: GBU-43, Eduard 1:48
« Antwort #4 am: 01. Mai 2018, 22:55:48 »
Interessanter Bausatz, mit dem Gestell.
Genau das hat mich gereizt! Hat was von einem Stripdown :D
Der 1:72er Bausatz scheint ähnlich aufgebaut zu sein <wink_mit_dem_Brückenpfeiler> :winken:

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

springbank

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1269
Re: GBU-43, Eduard 1:48
« Antwort #5 am: 01. Mai 2018, 23:26:47 »
Moin,

ich hatte das Teil in WIlnsdor fin der HAnd und es war wie aus einem Guss gefertigt... EInfach genial.. :P

Jetzt weiss ich auch was ich Dich in WD  fragen wollte Frank. Welche Temperatur und welches Lot bennutzt du??

PS: und was für eine Lötspitze

Gruß
Daniel
« Letzte Änderung: 01. Mai 2018, 23:29:22 von springbank »

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3678
Re: GBU-43, Eduard 1:48
« Antwort #6 am: 02. Mai 2018, 19:25:59 »
Dankeschön!

Welche Temperatur und welches Lot bennutzt du??
PS: und was für eine Lötspitze
Ah, der gewünschte Lötkurs :8:
Temperatur weiß ich nicht, da ungeregelter 20W Lötkolben aus dem Baumarkt.
Lot: normales (das alte Elektroniklot) Sn60PbCu2
Lötspitze: reines Kupfer! (Ich mag diese Dauerlötspitzen nicht so gern).

Du hast nicht danach gefragt, aber Flußmittel: in Spiritus aufgelöstes Kolophonium

Nicht mit dem Lot ans Modell, sondern Flußmittel an die Lötstelle, etwas Lötzinn an die Spitze und damit ans Modell.
Teile mit Holz etc fixieren, Wärme von Lötstellen in der Nähe mit Klemmpinzetten ableiten.

Und üben, üben, üben :6:

Viele Grüße,
Bughunter


Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

springbank

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1269
Re: GBU-43, Eduard 1:48
« Antwort #7 am: 02. Mai 2018, 22:55:58 »
Moin,

na also.. hat doch gar nicht weh getan :D.
Besten Dank. Den Lötkolben hab ich, passendes Lot + Flussmittel besorg ich mir über die Firma und ne Kupferspitze ist auch noch drin.

Dann wird geübt... Vielen Dank  :meister:

Gruß
Daniel

HI-Lok

  • Globaler Moderator
  • MB Meister
  • *****
  • Beiträge: 562
Re: GBU-43, Eduard 1:48
« Antwort #8 am: 02. Mai 2018, 23:05:56 »
Moin Bughunter,
Es war extrem erstaunlich  8o diese Lötarbeit in Wilnsdorf betrachten und anfassen zu dürfen.
Was für eine feine Meisterleistung  :1:
Bin gespannt auf das gesamte Ergebnis.
Gruß  :winken:
Marcel

Postbote

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 291
  • 36043 Fulda/Osthessen
Re: GBU-43, Eduard 1:48
« Antwort #9 am: 02. Mai 2018, 23:31:57 »
Servus Bughunter,

was für ein Monster 8o 8o 8o
Wenn ich richtig gezählt habe sind das 19 Kästchen und somit wohl 19 cm :6:

Was die Farbe angeht, da könnte eventuell Revell Nr 6o passen, ist so ein häßliches Giftgrün.
Ich habe mal auf der Seite von Revell geschaut, den Farbton gibt es wohl nicht mehr :5:
Muß mal nachsehen ob mein Döschen noch was taugt.

Mit schönem Gruß
Christoph
Perfekt ist Mathe, und Mathe ist 'ne Körperöffnung!

Baue zur Zeit
VW Typ 83 Reichspost
ein paar Zombies
Panzer IIC +PanzerIID SWS in 1:35

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3678
Re: GBU-43, Eduard 1:48
« Antwort #10 am: 03. Mai 2018, 19:52:15 »
Es war extrem erstaunlich  8o diese Lötarbeit in Wilnsdorf betrachten und anfassen zu dürfen.
Danke Marcel, deswegen habe ich das am Wochenende davor verlötet, um das Gestell im Rohbau mitnehmen zu können, denn nach der Lackierung wird man nicht mehr soviel davon sehen.


was für ein Monster 8o 8o 8o
Wenn ich richtig gezählt habe sind das 19 Kästchen und somit wohl 19 cm :6:
Yep, das Ding ist laut der Beschreibung von KlausH in 1:72 schon ein Monster, in 1:72 erst recht.
Deine Zählung passt in etwa, mit den zusätzlichen Spitzen werden die 20cm erreicht 8o

Für die Farbe werde ich mir Gunze H16 ansehen, oder das empfohlene H6 als Mischgrundlage nehmen, denn ich habe auch noch Bilder gefunden, auf denen die Farbe nicht ganz so krass wie auf dem oben gezeigten wirkt (Farbabgleich der Kamera etc).

@Daniel
Berichte mal von Deinen Erfolgen! :winken:

Viele Grüße,
Bughunter 

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

springbank

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1269
Re: GBU-43, Eduard 1:48
« Antwort #11 am: 03. Mai 2018, 19:59:08 »
Moin Frank,

lätürnich werde ich Bericht erstatten..
Zur Farbe wenn es auch Lösemittelbasierte Farbe sein darf, schau dir mal das H26 von Gunze an.. Huch gibbet ja auch als Aqueous 8)


Gruß
Daniel
« Letzte Änderung: 03. Mai 2018, 20:05:55 von springbank »

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3678
Re: GBU-43, Eduard 1:48
« Antwort #12 am: 03. Mai 2018, 20:34:34 »
Oh ja, das könnte auch passen! Habe ich aber auch nicht im Schrank :(

Hier ist das ältere Bild, das ich meine. Da liegt auch noch die Plattform drunter (ist aktuell entfernt).

Quelle: hmdb.org


Danke für den Hinweis,
Bughunter :winken:
« Letzte Änderung: 03. Mai 2018, 20:39:29 von bughunter »

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3664
  • Was gefällt, wird gebaut Puchi-o-rama-Bauer
Re: GBU-43, Eduard 1:48
« Antwort #13 am: 07. Mai 2018, 08:00:40 »
... ist mein Finger in der eBucht an den Kaufen-Knopf gekommen...
Rein unabsichtlich natürlich. :6:

Die Lötarbeit überzeugt wieder einmal auf der ganzen Strecke. :P Saubere, präzise Arbeit. :klatsch:


Liebe Grüße,

Karl

Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3964
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: GBU-43, Eduard 1:48
« Antwort #14 am: 07. Mai 2018, 11:32:42 »
ist mein Finger in der eBucht an den Kaufen-Knopf gekommen

 :3: .. jaja, so ein Ausflug ins Ebayland verursacht manchmal zittrige Finger. Sehr schön, dass du da hingegklickt hast, denn damit können wir wieder einem nteressanten Baubericht beiwohnen  :1:

Sieht jedenfalls bombig aus  :D
lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!