Autor Thema: Dioramen GBU-43, Eduard 1:48, Update 22.6.2018 Finale  (Gelesen 3663 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3757
Dioramen GBU-43, Eduard 1:48, Update 8.6.2018 Plattform
« Antwort #60 am: 08. Juni 2018, 22:52:19 »
Plattform


Weiter geht es mit der Plattform unter dem Gestell, ebenfalls Teil des Kits.

Hier sind 8 Resinteile von mächtig dicken Angüssen zu befreien, das habe ich schon mal anwendungsfreundlicher gesehen. An einigen Teilen waren beim Transport Stifte abgebrochen. Da aber in einem eigenen Zip-Tütchen verpackt waren alle noch da und ich konnte sie wieder ankleben.



Viele weitere Kleinteile sind nötig, von den Resinteilchen nur der dicke Stift.



Die eigentliche Plattform ist zu biegen und bekommt von unten weitere U-förmig gebogene Bleche. Ich habe sie leider eingelötet, wodurch sich das Ding etwas verzogen hat. Das hätte ich doch besser kleben sollen.
Zusätzlich sind noch die aufliegenden Streifen anzubringen und seitlich sind sie 8 Resinteile mit den ganzen Stiften aufgeklebt.



Am Ende sind die vier Teile jeder Seite dann insgesamt einen Zapfen zu lang.



Die Plattform ist soweit vorbereitet, allerdings sitzt das Gestell recht knapp und ich habe diese kleinen Halter erstmal nur auf einer Seite angebracht.



Nach Mr. Metal Primer habe ich die Plattform ebenfalls mit Alclad White Alu lackiert. Nach etwas Ölwash in die Rillen habe ich das Gestell montiert und mit drei nicht sichtbaren Stiften verbunden, die so lang sind, daß sie in die Base gehen.
Die letzten drei kleinen Messinghalter sind auch montiert.



Sieht schon mal ganz gut aus, habe dann aber noch die drei Messingteilchen lackiert.



Auf die Base gesteckt ist damit die endgültige Position festgelegt.



Nach Säuberung der gelben Nase mit Spiritus, die weiße Grundierung hat überlebt, habe ich die Nase neu lackiert, in einem etwas blasserem Gelb H4, um näher am Original zu sein.



Die Zünder sind auch lackiert, werden aber erst später montiert.



Die super gemachten, sehr filigranen Steuerflächen (das Abtrennen habe ich weiter vorn gezeigt) sind auch lackiert und montagefertig.



Die Montageflächen sind auch vorbereitet.



Auch zwei kleine weiße Decals gehören zum Kit. Leider hatte ich einen Kratzer in einem Buchstaben, Eduard hätte bestimmt Ersatz geliefert, aber ich habe sie auf der Wandseite aufgebracht. Das Weiß deckt super!



Wenn die Decals und die Nase durchgetrocknet sind folgt Klarlack, ich denke mal seidenmatt (oder doch glänzend?).
Dann kann ich den Körper auf dem Gestell anschnallen und die Figur in Angriff nehmen.

Bis dahin :winken:

Viele Grüße,
Bughunter
« Letzte Änderung: 08. Juni 2018, 22:56:27 von bughunter »

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3757
GBU-43, Eduard 1:48, Update 10.6.2018 Verspannung
« Antwort #61 am: 10. Juni 2018, 19:58:39 »
Verspannung


Ohne Verspannung kann ich wohl keine Modell mehr :pffft:

Für die Gurte brauche ich wie beim Taurus wieder Verschlüsse, die ich aus 0,1mm Messing und 0,33mm Neusilber geschnippelt habe. 8 Stück brauchen 32 Bohrungen.



Die Bolzen habe ich auf einer Seite verlötet.



Die Gurte habe ich auf der Unterseite in die Öffnungen geklebt ...



... und auf das Gestell getüdelt - :12: - lieber verspanne ich drei Doppeldecker!!!



Nach Montage der Kleinteile ist das Diorama soweit fertig.



Zum Glück gabe ich auf der Ausstellung in FFB ein Hautfarbenset gekauft. Damit habe ich mich an die Bemalung des Gesichtes gemacht - mein :respekt: für die Figurmodellbauer ist noch weiter gestiegen! Die Haare haben erst eine Sorte Braun.
Kann man das als erstes Experiment gelten lassen?



Langsam kommt die Zielgerade in Sicht ...

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Postbote

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 297
  • 36043 Fulda/Osthessen
Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 10.6.2018 Verspannung
« Antwort #62 am: 11. Juni 2018, 02:33:36 »
Servus Bughunter,

ich glaube, daß man dies als erstes Experiment auf jeden Fall gelten lassen kann :1: :P

Und zur Herstellung der Verschlüße, geschnippelt ist bei solchen Arbeiten ja wohl stark untertrieben, meinen högschten Reschpeggt  :klatsch:

Mit schönem Gruß
Christoph

Aktennotiz für mich: nächstes Jahr WD - Lupe einpacken

Perfekt ist Mathe, und Mathe ist 'ne Körperöffnung!

Baue zur Zeit
VW Typ 83 Reichspost "No retreat, Baby, no surrender"

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3686
  • Was gefällt, wird gebaut Puchi-o-rama-Bauer
Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 10.6.2018 Verspannung
« Antwort #63 am: 11. Juni 2018, 08:50:07 »
Kein Bröserl, was Du da wieder auf die Beine/Base stellst. Schaut alles bestens aus, und die Gurtschlösser sind wieder das Tüpfelchen auf dem "i" und somit ein Hingucker ersten Ranges. :P

Nach meinem Lilienthal-Projekt kann ich beim Bemalen von Figuren in 1/48 ja schon ein bisschen mitreden ( :pffft:) und finde den ersten Versuch schon recht gelungen. :klatsch: Was ich vielleicht noch machen würde, wäre den Kopf etwas zu senken, damit der Blick auf die Trimmerspitze fällt, und er während des Mähens nicht über das Gerät hinweg geradeaus starrt. Aber ob Du den Umbau jetzt noch machen willst, ist natürlich Deine Entscheidung.

Jedenfalls sehr schöne Fortschritte. :P :P :P


Liebe Grüße,

Karl
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3757
Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 10.6.2018 Verspannung
« Antwort #64 am: 11. Juni 2018, 19:30:28 »
Danke Euch!

Aktennotiz für mich: nächstes Jahr WD - Lupe einpacken
Wird Zeit, das der Countdown ans Laufen kommt!


Was ich vielleicht noch machen würde, wäre den Kopf etwas zu senken, damit der Blick auf die Trimmerspitze fällt, und er während des Mähens nicht über das Gerät hinweg geradeaus starrt. Aber ob Du den Umbau jetzt noch machen willst, ist natürlich Deine Entscheidung.
Guter Punkt, Karl! An der fertigen Figur möchte ich ungern schnitzen, aber vielleicht kann ich das beim Positionieren berücksichtigen, so daß er während des Mähens das Schneidwerk vergisst und auf das grüne Ungetüm vor sich starrt 8o
Auf Euch ist Verlaß! :P

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3994
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 10.6.2018 Verspannung
« Antwort #65 am: 11. Juni 2018, 21:21:07 »
Die Verspannungen haben es dir aber angetan  :D

Sieht toll aus, gut dass man als Modelbauer alle Reste aufbewahrt und an anderer Stelle etwas Schönes daraus machen kann. Sieht jedenfalls schon richtig gut aus!

Die Figur sieht auch schon sehr gut aus, vor allem die Augen sind gut gelungen und der Mann hat keinen Glotzblick  :P

Ich muss Karl recht geben. Eine geneigte Kopfstellung zum Rasenmäher wäre plausibler. Vielleicht geht sich ein kleiner Korrekturschnitt am Hals noch aus?

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

Postbote

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 297
  • 36043 Fulda/Osthessen
Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 10.6.2018 Verspannung
« Antwort #66 am: 11. Juni 2018, 22:00:45 »
Oooder,  Du läßt die Figur wie sie ist, stellst sie mit Blickrichtung Beobachter auf und verpaßt ihr eine selbst geätzte Sprechblase.
Bei Dir denke ich mal, daß Du das kannst. :winken:
Text so was wie "Just look, don't touch" :aerger: :pffft:

Mit schönem Gruß
Christoph
Perfekt ist Mathe, und Mathe ist 'ne Körperöffnung!

Baue zur Zeit
VW Typ 83 Reichspost "No retreat, Baby, no surrender"

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3499
  • Peter Justus
Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 10.6.2018 Verspannung
« Antwort #67 am: 12. Juni 2018, 06:08:24 »
Oder du tust dir nochmal die Figurenmalerei an (die wirklich nicht schlecht ist wie ich finde, solltest mal meine sehen... :2:) und stellst noch ein ziviles Päärchen dazu das sich mit deinem Rasenmähermann unterhält, oder auch ein oder 2 Soldaten der Airbase?

Auf jeden Fall baust du wiedermal was tolles, Frank, und danke für´s Teilhabenlassen.

Peter  :winken:

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3757
Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 10.6.2018 Verspannung
« Antwort #68 am: 12. Juni 2018, 21:06:37 »
Dankeschön für Eure Ideen!
Ich habe noch die Entstehung dieser Figur gefunden:
http://www.planetfigure.com/threads/the-lawnmower-man-1-48.66096/

... und wenn er richtig steht, schaut er schon auf das Schnitzelwerk:

Quelle:planetfigure.com, siehe obigen Link

Ich werde das mal mit Jürgen/f1-bauer beratschlagen.

Die Figur sieht auch schon sehr gut aus, vor allem die Augen sind gut gelungen und der Mann hat keinen Glotzblick  :P
Das Makro täuscht aber auch, eine 48er Gesicht ist schon arg klein!

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3757
Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 13.6.2018 Tafel
« Antwort #69 am: 13. Juni 2018, 18:40:20 »
Taferl


Beim Anschauen der Originalbilder ist mir noch ein Detail aufgefallen, abbadahabichscratch  :8:

Wie üblich bei Museen steht da rechts eine Tafel ...

Quelle: primeportal.net


Nach Ausmessen der Größe aus verschiedenen Fotos zwei Messingreste und eine Stange vorbereitet und gebohrt:



Verlötet ist der Ständer schon fast fertig.



Netterweise gibt es im Walkaround auch ein gutes Bild der aktuellen Museumstafel:

Quelle: primeportal.net


In Digikam geladen (damit bearbeite und speichere ich auch meine Bilder), perspektivisch entzerrt und ausgeschnitten, um es anschließend auf klare Decalfolie zu drucken (plus Reserve). Der Ständer ist auch in einem gebrochenen Schwarz (MRP-255) lackiert und die eigentliche Tafel habe ich dann noch mit Bare Metal foil beklebt.



Die Größe kommt halbwegs hin:



Und nochmals ist das Dio um ein nettes Detail bereichert:



Diesen Kasten über dem F werde ich aber wohl doch weglassen, könnte eine Lampe sein. Oder doch noch mit LED ausrüsten? :pffft:

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

FS35237

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 106
Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 13.6.2018 Tafel
« Antwort #70 am: 13. Juni 2018, 20:53:53 »
 :klatsch: :klatsch: :klatsch: Wieder einmal ein klasse umgesetztes typisches „bughunter-Detail“.  :respekt:

Wenn man das obige Originalbild länger betrachtet, fällt die „Lampe“ ebenso auf wie das Taferl.
Ob diese nun leuchtet oder nicht ist meiner Meinung nach erst mal zweitrangig, wer aber das Bild kennt, dem würde auffallen, dass da was (ein Detail) fehlt.
Einen Versuch wäre es jedenfalls wert. :pffft:

Viele Grüße
Claus
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

GZ-Q2

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 395
  • 37+01 the first and the last 1973-2013
    • Meine Pendlerstrecke
Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 13.6.2018 Tafel
« Antwort #71 am: 13. Juni 2018, 21:34:02 »
Da muss ich Claus Recht geben, das Lamperl wäre ein echter "Bughunterscher" Hingucker.  :D

Sofern die LED dann auch leuchtet.  :ziel:
Countdown bis WD 2019

Gruß Peter
Professioneller Nichtbastler und großer Bewunderer der Modellbaukunst.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3757
GBU-43, Eduard 1:48, Update 22.6.2018 Finale
« Antwort #72 am: 22. Juni 2018, 10:06:12 »
Finale


Ja, ja - Ihr habe ja Recht!

Ein Plättchen Polystyrol als Grundplatte, darauf Evergreenleiste und ein flachgefeiltes Stück klarer Gussast ergibt die gewünschte Lampe. Durch das weiße Grundlage scheint es hell durch das rauhe KLarteil, und nein, es ist keine LED drin. Insgesamt ist es dicker als die Buchstaben darunter.



Mini-Maskierung:



Und in einem sehr dunklen Grau lackiert:



Der fleißige Gärtner ist auch lackiert. Die Details an der Motorsense sind echt der Hammer :P
Trotz Weißabgleich mag meine Kamera das Orange nicht, hier wirkt es rötlicher. Im Original ist es eher an den Geräten der Motorsägen etc der Firma St..l.



Und jetzt rüber in die Galerie: http://modellboard.net/index.php?topic=60833.0

Damit ist wieder ein Baubericht zu Ende, der besonders durch Eure kreativen Ideen Spaß gemacht hat. Daß am Ende ein Diorama daraus wurde, war am Anfang nicht so geplant, aber so konnte ich wieder einiges dazulernen.

Bis zum nächsten Projekt :winken:

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3994
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 22.6.2018 Finale
« Antwort #73 am: 22. Juni 2018, 11:21:10 »
Schon zu Ende? ... Schade.
Danke für den tollen Baubericht.  :klatsch: :klatsch:

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3686
  • Was gefällt, wird gebaut Puchi-o-rama-Bauer
Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 22.6.2018 Finale
« Antwort #74 am: 22. Juni 2018, 14:08:07 »
Find ich auch.

Auch von mir ein Dankeschön für den BB!


Liebe Grüße,

Karl
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")