Autor Thema: Flugzeuge Saab Draken J-35Ö Mk.II "Dragon Knights" ÖBH (Hasegawa 1/48)  (Gelesen 484 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4034
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Flugzeuge Saab Draken J-35Ö Mk.II "Dragon Knights" ÖBH (Hasegawa 1/48)
« am: 15. Mai 2018, 18:49:16 »
Das Vorbild
1988 wurden von Österreich 24 schwedische Saab Draken J-35Ö beschafft und standen bis 2005 im aktiven Einsatz.
Jahr 2005 erhielt der Draken mit der Nummer 21, im Zuge seiner Außerdienststellung bzw. des letzten Fluges, eine glänzend schwarze Sonderlackierung. Der Schriftzug Dragon Knights am Leitwerk und riesiege, fetten Logo auf der Unterseite weisen auf die Pilotenvereinigung der Draken Piloten (Dragon Knights) hin.

Der Bausatz
Der Hasegawa Bausatz ist in weiten Teilen gut und passgenau. Es gab aber an einigen Stellen Probleme (Gun Bays, Nase und Flügel) wo aber doch ordentlich geschliffen und gespachtelt werden musste.

Ergänzungen
Das Cockpit wurde fast OOB gebaut, die beiden typischen Streben beim Windshield wurden scratch gebaut.
Die Pilotenteile stammen von aus diversen Piloten von PJ-Production.
Problematisch sind bei "in Flug" Darstellungen oft die geschlossenen Fahrwerksklappen. So war das auch bei diesem Bausatz, da hat recht wenig für geschlossene Klappen gepasst.
Die Positionslichter wurden mit UV-Kleber aufgebracht.

Die Lackierung
Die Basisfarbe istMr. Color Black GX2 Gloss. Danach folgte Mr. Color GX Super Clear III zur Decalvorbereitung. Nach den Decals wurde  mit Mr. Color GX 100 versiegelt, da das Ergebnis aber nicht besonders war wurde die Klarlackkeule Mr. Super Clear UV Cut ausgepackt und aus der Dose satt und glänzend aufgesprüht.

Die Decals
Die Decals stammen von Hasegawa und sind, gelinde gesagt, ein Graus. Hart, dick und brüchig  machten sie mir das Modellbauleben schwer. Das große Logo auf der Unterseite aufzubringen war harte Arbeit!  :5:
Die beiden Drachenkopfdecals haben keine korrekte Höhe und keinen aufgedruckten Farbverlauf. Diese mussten daher zerschnitten und übermalt werden.

In-Flug Darstellung

Für die Flugdarstellung wurden, wie üblich,  passende Acrylstäbe über einem Heißluftföhn in Form gebogen und das Modell über die Triebwerksauslässe angebracht. Die Base wurde mit Hilfe von Vinylmasken (selbstgeschnitten mit Silhouette Cutter) lackiert.

Das Modell wurde im Zuge eines Draken Dreifachbaus, gleichzeitig mit zwei anderen Lackierungsvarianten gebaut. Das sorgte auf der einen Seite für effiziente Abläufe und einen raschen Bau. Auf der anderen Seite hatte ich, in meinem kleinen Modellbaubereich, logistische Probleme all die unterschiedlichen Teile, Bauguppen, Decals usw. ordentlich zu lagern und immer zu wissen wo was zu finden ist. Schlussendlich haben dann aber doch alle Einzelteile ihr korrektes Modell gefunden.

Einen Baubericht zum Dreifachbau findet ihr hier: http://modellboard.net/index.php?topic=60196.0

PS ... wow, so ein Schwarzglanzdraken ist ganz schön schwer zu fotografieren, außerdem ist das Ding ein extrem Staub- und Fusselmagnet  ;(

Liebe Modellbaugrüße und Danke fürs Ansehen.  :winken:

Walter




















« Letzte Änderung: 15. Mai 2018, 18:56:17 von Flugwuzzi »
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3801
Re: Saab Draken J-35Ö Mk.II "Dragon Knights" ÖBH (Hasegawa 1/48)
« Antwort #1 am: 15. Mai 2018, 21:13:59 »
Das ist schon eine sehr spezielle Lackierung, schaut aber am fertigen Draken toll aus!
Der Aufwand im Cockpitbereich mit dem Drachen hat sich wirklich gelohnt :P

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3697
  • Was gefällt, wird gebaut Puchi-o-rama-Bauer
Re: Saab Draken J-35Ö Mk.II "Dragon Knights" ÖBH (Hasegawa 1/48)
« Antwort #2 am: 16. Mai 2018, 10:16:02 »
Ein ganz tolles und durch die Lackierung nicht minder interessantes Modell, Walter. :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Die schwarz/gelb Kombination sieht edel aus. Die Decals hast Du - trotz ihrem Unwillen zur Zusammenarbeit - sehr gut hinbekommen. Vor allem die Adaption des Drachens mit seinen fließenden Übergängen zum Schwarz verlangt mir Respekt ab. :P

Freue mich schon auf ein persönliches Treffen mit dem Drachendraken. :D


Liebe Grüße,

Karl
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2598
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Saab Draken J-35Ö Mk.II "Dragon Knights" ÖBH (Hasegawa 1/48)
« Antwort #3 am: 16. Mai 2018, 13:44:23 »
Servus Walter, oder doch ab sofort Drachenbezwinger statt Flugwuzzi? :D
weil alle bei den anderen beiden schreiben schreib ich jetzt hier. Ich will mich gar nicht entscheiden, welcher von den drei Drachen mir besser gefällt. Ich finde nämlich alle drei outstanding.

Ich habe den Baubericht mit allen Tips und Tricks, mit allen Hoppals und entspannten Bauphasen usw. genossen bis zum Schluß. Die logistische Herausforderung des Dreifachbaus sah, zumindest  von außen betrachtet, ganz souverän bewältigt aus ............  :pffft: ...........  :ziel:

Jedenfalls Danke für die erneute Lehrstunde, die wunderbaren Fotos und den kurzweiligen Baubericht. Ich gratuliere zu den weiteren Mitgliedern Deiner "in flight"-Serie  :klatsch: :meister: :respekt:

Ach ja, falls es Dir mal langweilig wird und Du noch mehr Drachen töten willst .......... https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t31.0-8/12239390_1022340581120898_7996599159802847108_o.jpg?_nc_cat=0&oh=6902a2dd505abf527c773d3c6ae8b637&oe=5B90C9C0 .......... 

So, und jetzt ganz schnell rüber zur Vampire. Du gönnst einem ja keine Ruhe  :5:, das geht ratzfatz hier  8o - schnell noch den Baldrian-Vorrat auffüllen ....

Gruß
Jürgen  :winken:
« Letzte Änderung: 16. Mai 2018, 13:48:28 von f1-bauer »

chriock

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 570
Re: Saab Draken J-35Ö Mk.II "Dragon Knights" ÖBH (Hasegawa 1/48)
« Antwort #4 am: 16. Mai 2018, 21:44:51 »
Ich schreibe hier mal stellvertretend für alle drei Draken.  ;)

Das ist wieder ein tolles Modell von dir. Allein schon die Sache mit den Decals bei dieser schwarzen Maschine ist heftig. Genial, wie du das gelöst hast.  :klatsch:
Daher auch vielen Dank für den Baubericht. Äußerst lehrreich und faszinierend. Drei Flieger so parallel gebaut sieht man auch nicht alle Tage in Bauberichten. 

Die drei machen sich richtig gut so nebeneinander.

Die Draken ist auch einfach ein faszinierender Flieger. Für jeden auch nur etwas luftfahrtinteressierten Schweden ist die Draken übrigens DER Saab-Jet schlechthin, habe ich dort erfahren. Alles andere, Viggen, Gripen, etc., kann da in der Gunst bei weitem nicht mithalten. Irgendwie auch verständlich...  :D

Gruß
Christian

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4034
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Saab Draken J-35Ö Mk.II "Dragon Knights" ÖBH (Hasegawa 1/48)
« Antwort #5 am: 17. Mai 2018, 22:40:44 »
Das ist schon eine sehr spezielle Lackierung, schaut aber am fertigen Draken toll aus!
Der Aufwand im Cockpitbereich mit dem Drachen hat sich wirklich gelohnt :P
Danke Frank, ja die Mühe der Erstellung der Details zahlt sich am Ende dann doch immer wieder aus ... du kennst das ja von deinen Maschinen, nur um eine Stufe extremer  :D

Die schwarz/gelb Kombination sieht edel aus. Die Decals hast Du - trotz ihrem Unwillen zur Zusammenarbeit - sehr gut hinbekommen. Vor allem die Adaption des Drachens mit seinen fließenden Übergängen zum Schwarz verlangt mir Respekt ab. :P
Danke dir Karl, das Lob aus deinem Mund ist ein besonderer Ansporn. Der Drachenkopf und die Decals vom schwarzen Draken verurschen mir jetzt noch Albträume  :D

Daher auch vielen Dank für den Baubericht. Äußerst lehrreich und faszinierend. Drei Flieger so parallel gebaut sieht man auch nicht alle Tage in Bauberichten. 
Danke für die netten Worte Christian, damit hat sichdie ganze Mühe des 3fach Bauberichts schon gelohnt  :P

lg
Walter
« Letzte Änderung: 17. Mai 2018, 22:44:32 von Flugwuzzi »
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

Skyfox

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3620
  • Wyrd bið ful aræd...
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Re: Saab Draken J-35Ö Mk.II "Dragon Knights" ÖBH (Hasegawa 1/48)
« Antwort #6 am: 21. Mai 2018, 11:17:17 »
Moin Walter

Ich fange mal mit dem schwarzen Drachen an  :D :
Wunderschön! Und nach der mühseligen Arbeit mit den Decals ein tolles Modell in sehr edlem Farbgewand.
Das die Österreichischen Luftstreitkräfte so ein interessantes Muster in Dienst hatte, war mir vorher nicht bewusst.
(Das schwedische Design gefällt mir generell, auch die Viggen ist so ein spannendes Flugzeug)
Persönlich gefällt mir diese Maschine am besten – ist irgendwie so ganz anders, besonders...
Von der Bauausführung ganz zu schweigen, deinen Bericht habe ich – wie immer – sehr genossen!

Danke für die schönen Bilder!
 :V:
AnD.Y.
MBSTHH 
Im Gedenken an meinen Freund Ulf Petersen, 1967 – 2018

Hörnchen

  • Globaler Moderator
  • MB Star
  • *****
  • Beiträge: 1369
  • André Höncher
    • Hamburger Modellbau Stammtisch
Re: Saab Draken J-35Ö Mk.II "Dragon Knights" ÖBH (Hasegawa 1/48)
« Antwort #7 am: 21. Mai 2018, 12:43:34 »
Hi Walter, der Dragon Knights ist mein Favorit.
Bei der Draken finde ich die schwarze Lackierung und den Drachen inklusive Verlauf einfach nur schön.
Wenn man sich dann das Trio komplett anschaut, kann man nur den Hut ziehen. :respekt:

Gruß André

Es gibt eine Sache auf der Welt, die teuerer ist als Bildung - keine Bildung (JFK)

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6241
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Saab Draken J-35Ö Mk.II "Dragon Knights" ÖBH (Hasegawa 1/48)
« Antwort #8 am: 21. Mai 2018, 20:23:39 »
Der Baubericht war ja ein steter Augenschmaus, wie auch das Ergebnisse, bzw. die Ergebnisse ein solcher sind. :meister:

Der Vergleich der drei Farbvarianten ist wirklich gelungen und man entdeckt dadurch stets an einer der Versionen Details, die man so an den anderen noch nicht wahrgenommen hat.
So hat jedes Modell seine eigenen Vorzüge. :P

Bei der Black Knights - Version kommen die Linien des Flugzeugs durch die Lackierung sehr schön zur Geltung.

Meinen tiefsten :respekt: für´s durchhalten.

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die du zugleich wollen kannst,
dass sie ein allgemeines Gesetz werde.



Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4034
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Saab Draken J-35Ö Mk.II "Dragon Knights" ÖBH (Hasegawa 1/48)
« Antwort #9 am: 23. Mai 2018, 17:57:38 »
Danke für euer nettes Feedback Leute, das freut mich und motiviert auch weiterhin zu Bauen und zu Berichten.  :P

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!