Autor Thema:  Suche Infos/ Bilder zu Sherman M4A3 (76)W Thunderbolt VI  (Gelesen 762 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

jackrabbit

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1225
Hallo,

ich suche Bilder/ Infos zum M4A3 (76)W Sherman „Thunderbolt VI“ von Col. Creighton Abrams.
Den Bausatz gibt es von ASUKA und mich interessiert das Fahrzeug.

Vom Easy Eight „Thunderbolt VII“ findet man relativ viel, nur von „VIer“ nicht.


Schon einmal Vielen Dank und

Grüße



Steffen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1059
Re: Suche Infos/ Bilder zu Sherman M4A3 (76)W Thunderbolt VI
« Antwort #1 am: 19. Juni 2018, 21:43:13 »
Dies sind die bekannten Bilder vom Thunderbolt VI
Es ist eine T54E1 Kette mit 'duck bills' aufgezogen, von denen einige abgebrochen sind.
Die 76mm Kanone hat noch keine Mündungsbremse, nicht mal den Gewindeschutz. Das spricht für ein sehr frühes Baulos. Und noch ein Detail am Turm (zusätzliche Hebeöse, auf dem zweiten Foto erkennbar) läßt die Identifikation als einen der ersten Chrysler M4A3 76(W) von März 1944 zu. (Fisher Body baute den M4A3 76(W) nur von September bis Dezember 1944)


Bildquelle : armorama.com


Bildquelle : tapatalk.com


Bildquelle : strijdbewijs.nl

Worauf man beim Bau des Thunderbolt VI achten sollte :

Siehe die rote Markierung, welche auch der Thunderbolt VI besitzt. Das ist die zusätzliche Hebeöse an der linken Turmseite welche nur die frühen Türme haben. Vor der zusätzlichen Hebeöse ist der redundante Antennensockel, ebenfalls ein Merkmal der ersten Türme.
DRAGON hat diese zusätzliche Turmöse in seinen M4A3 76(W) Bausätzen (wenn auch nicht im Bauplan erwähnt). Für seine Verwendung ist vom Turminneren her dafür eine Bohrung vollens zu öffnen. Sieht der ASUKA Bausatz diese zusätzliche Öse für den Thunderbolt VI vor ?

Bildquelle : the.shadock.free.fr

Nur zum Vergleich ; ein späterer Turm (siehe rote Markierung). Der redundante Antennensockel ist nun nicht mehr vorhanden, nur die Lippe an der seitlichen Turmdachkante erinnert noch an ihn. Die zusätzliche Hebeöse ist ebenfalls nicht mehr vorhanden.

Bildquelle : the.shadock.free.fr

Da der Thunderbolt VI von Chrysler gebaut wurde, kommt auch nur deren typischer Zahnkranz mit den inneren Aussparungen in Frage.
linkes Bild - Chrysler Zahnkranz
rechtes Bild - Standard Zahnkranz wie bei Fisher Body verbaut.

Bildquelle : the.shadock.free.fr

Der vordere Lüfter zwischen Fahrer- und Funker- Luke ist beim Thunderbolt VI noch ohne die Blechabdeckung, diese wurde erst ab August 1944 eingeführt. Nachträgliche Nachrüstungen mit der Abdeckungen gab es während des 2. Weltkrieges nicht, erst danach zum Korea Krieg.
linkes Bild - ohne Blechabdeckung
rechtes Bild - mit Blechabdeckung

Bildquelle : the.shadock.free.fr

Als einer der ersten M4A3 76(W) hat der Thunderbolt noch die doppelten Drainage-Bohrungen im Turmfugenschutz. Erst ab Juli 1944 gab es nur noch eine große Drainage-Bohrung.
linkes Bild - doppelte Drainage-Bohrung
rechtes Bild - nur noch eine große Drainage-Bohrung

Bildquelle : the.shadock.free.fr

Die hintere Platte auf dem Motordeck (hinter den Wartungsluken mit den Lüftungsrosten) war beim Thunderbolt VI noch einteilig. Erst ab Juni 1944 war es eine zweiteilige Platte - wartungsfreundlicher, da zwei Platten leichter waren als eine große.
linkes Bild - einteilige Platte
rechtes Bild - zweiteilige Platte

Bildquelle : the.shadock.free.fr

Die vordere Abschleppseil-Halterung saß noch hinter der Fahrer-Luke. Erst ab Juli 1944 wurde diese Halterung vorn in der linken Ecke des Wannendaches verbaut.
linkes Bild - Seilhalterung hinter Fahrer-Luke
rechtes Bild - Seilhalterung vorn links

Bildquelle : the.shadock.free.fr

Es sollten vorn wie hinten an den Schlepp-Vorrichtungen die 'quick release towing fixtures' am Modell verbaut werden, also die Schleppbolzen. Die Schlepphaken ersetzen erst ab Dezember 1944 die Bolzen.
linkes Bild - Schleppbolzen
rechtes Bild - Schlepphaken

Bildquelle : the.shadock.free.fr
« Letzte Änderung: 19. Juni 2018, 22:35:16 von Steffen »

Arnevdpm

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 213
Re: Suche Infos/ Bilder zu Sherman M4A3 (76)W Thunderbolt VI
« Antwort #2 am: 19. Juni 2018, 22:02:13 »
Hallo Steffen,

wow, ich bin platt! Habe am WE mit JackRabbit die Zaloga-Bücher Armored Attack, Armored Victory und Armored Thunderbolt durchgeblättert und nur ein Foto, das mit den Offizieren, gefunden! Du kommst gleich mit den Infos :winken:

Danke von mir!

VG
Arne

jackrabbit

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1225
Re: Suche Infos/ Bilder zu Sherman M4A3 (76)W Thunderbolt VI
« Antwort #3 am: 20. Juni 2018, 07:02:08 »
Hallo Steffen,

vielen Dank für die ausführliche Antwort! WOW!!

Ich werde es heute Abend mit dem Bausatz vergleichen und dann noch mal antworten.


Viele Grüße

Steffen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1059
Re: Suche Infos/ Bilder zu Sherman M4A3 (76)W Thunderbolt VI
« Antwort #4 am: 20. Juni 2018, 14:29:03 »
Nichts zu danken. Freut mich , wenn ich helfen kann.
Bin selbst ja auch immer froh, guten Rat auf meine Fragen zu bekommen.  ;)

Die Ketten ließen mir keine Ruhe. Die Bilder sind recht unscharf und auf den ersten Blick tendiert man zu T54E1 'steel chevron' Ketten.
Es könnten aber auch T54E2 'cuff desing' Ketten sein. Die T54E2 waren eine Eigenentwicklung von Chrysler und von Oktober 1942 bis Frühjahr 1943 an deren Sherman aufgezogen. Für den M4A3 76(W) kämem sie also zeitlich gesehen nicht mehr in Frage. Dennoch ... auf den unscharfen Bilder sehen die Konturen der Kettenprofile "verwaschen" aus.

linkes Bild - T54E1 Ketten
rechtes Bild - T54E2 Ketten

Bildquelle : the.shadock.free.fr

« Letzte Änderung: 20. Juni 2018, 15:07:07 von Steffen »

jackrabbit

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1225
Re: Suche Infos/ Bilder zu Sherman M4A3 (76)W Thunderbolt VI
« Antwort #5 am: 20. Juni 2018, 18:40:49 »
Hallo und Guten Abend,

ich habe mal Beitrag, Bausatz und Anleitung gesichtet.
ASUKA hat da wohl eine Mischung auf die Beine gestellt (wie oft die anderen Hersteller auch).
Ich arbeite im folgenden mal Steffens Beitrag ab.

Dem Bausatz liegt eine T48-Kette mit Duckbills bei. Das passt m.E. von der Optik zu den Fotos.

Die 76mm Kanone des Bausatzes hat schon den Gewindeschutz.

Der Bausatz-Turm hat keine zusätzliche Hebeöse und auch keinen redundanten Antennensockel mehr.

Nach Bauanleitung soll man den Standard-Zahnkranz verbauen, der Chrysler-Zahnkranz liegt aber auch mit bei.

Der vordere Lüfter zwischen Fahrer- und Funker- Luke hat schon eine Blechabdeckung, dies ist schwierig zu korrigieren.

Die doppelten Drainage-Bohrungen im Turmfugenschutz passen und auch die hintere Platte auf dem Motordeck ist einteilig.

Die vorderen Abschleppseil-Führungen fehlen ganz und es sind die späteren Schlepphaken vorgesehen.


In Summe: der Bausatz und die Teile sehen gut aus, er hat aber ein paar Macken in Bezug auf das Vorbild, die nicht alle (problemlos) zu korrigieren sind.

Vielen Dank noch mal an Steffen und

Grüße
« Letzte Änderung: 21. Juni 2018, 11:24:36 von jackrabbit »

Steffen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1059
Re: Suche Infos/ Bilder zu Sherman M4A3 (76)W Thunderbolt VI
« Antwort #6 am: 21. Juni 2018, 16:48:08 »
In dem Fall sei dir zum DRAGON 6255 oder 6325 geraten. Mit ihnen läßt sich ebenfalls der Thunderbolt VI bauen.  :1:
Der 6325 ist eine Wiederauflage des 6255 "Battle of the Bulge" Bausatzes.


Bildquelle : scalemates.com

DRAGON-typisch gibt es einige nicht erläuterte Optionen und Fehler im Bauplan. Mit etwas Hintergrundwissen läßt sich das jedoch meistern.
Ich gehe mal auf den Bauplan des 6325 ein, der Bauplan des 6255 ist ähnlich.

Baustufe 1
Bauteile V37 für die Chrysler Zahnkränze verwenden.

Baustufe 2
Bei den Laufrollenwagen (engl.: 'bogies') die D Teile mit den nach oben geneigten Rücklaufroller-Armen verwenden. Die V Teile haben waagerechte Rücklaufroller-Arme, welche an M4A3 76(W) nicht mehr verbaut wurden.

Baustufe 3
Die Schleppkupplung (Bauteil A41) ist auf dem Kopf stehend gezeigt. Also genau um 180° gedreht anbauen.
Den Auspuff des Hilfsantriebes für das Turmschwenkwerk (Bauteil B35) hinten aufbohren.
Bildquelle : the.shadock.free.fr/

Baustufe 4
Die stahlgepressten Spannrollen (Bauteile V18/V32) verwenden, nicht die geschweißten (Bauteile D7 & D8).

Baustufe 5
Die Seitenvorgelege (Bauteile A29) sind zu klein. Es fällt mit Triebrädern und Ketten nicht auf. Wen es stört, der tauscht gegen Teile von ITALERI  - einfach austauschen, die DRAGON Triebräder passen wunderbar auch darauf.
Die Schäkel (Bauteile A60) nicht verwenden. Die Schleppvorrichtungen entweder leer lassen oder aus 1mm Rundprofil und 1mm Plastik-Streifen die Schleppbolzen nachbilden.

Baustufe 6
Die Schraubenleiste (Bauteil A7) nicht an die Oberwanne kleben ! Sie ist im Original kein separates Teil sondern ist Bestandteil des Getriebegehäuses (Bauteil A10).
Besser : A7 schon vorher an A10 kleben und Klebenaht verfüllen. Dabei trocken an Oberwanne anhalten, damit die Teile optimal zueinander sitzen.
VORSICHT ! Die Schraubenleiste A7 richtig herum an A10 ankleben ! Ich lese immer wieder, wie Modellbauer hier wegen schlechter Passung auf DRAGON schimpfen, obwohl sie unachtsam das Teil falsch herum anklebten. Im Bauplan ist es richtig herum gezeigt, man muss nur richtig hinsehen. Die halbrund gefräste Aussparung für die Schraubenköpfe gehört nach unten - siehe Bild.

Bildquelle : the.shadock.free.fr

Baustufe 7
Der gepanzerte Deckel des hinteren Kampfraum-Lüfters (Bauteil A19). Im Original gab es davon zwei Varianten. Ich weiß gerade leider nicht mehr, welche Variante dem Bausatz beiliegt.
Es sollte der Deckel mit den asymmetrische angeordneten Schrauben sein. Denn der Deckel mit den symmetrisch angeordneten Schrauben wurde nur an M4A1 aller Hersteller und an M4 von Pressed Steel Car verbaut.
Nachfolgend, wie der Deckel aussehen sollte. Wenn dem nicht so ist ; entweder es stört dich nicht oder du kaufst dir das Zubehör M4_Sherman_vent_assymetric von TGCmodels bei Shapeways. Das Set hat 5 asymmetrische Deckel und lohnt sich, da bis auf ASUKA kein anderer Bausatz-Anbieter an die asymmetrischen Deckel dachte.

Bildquelle : the.shadock.free.fr

Baustufe 8
nichts zu beachten

Baustufe 9
Der Thunderbolt VI hat T54E1 Ketten. Dem Bausatz liegen T48 Ketten bei. Also in den Ersatzkettenglied-Haltern nicht die Teile H5 verbauen !
Statt dessen T54E1 Kettenglieder verwenden, z.B vom BRONCO Set AB 3546

Bildquelle : scalemates.com

Baustufe 10
Das frühe Rohr (Bauteil B2) verwenden.

Baustufe 11
Die vordere Hebeöse (Bauteil B13) ist viel zu flach. Ich habe da aus heiß gezogenem Gußast selbst eine Öse gebogen und eingeklebt. 1mm Evergreen Rundprofil geht auch.
Der zweite Antennensockel (nur bei Befehlsfahrzeugen genutzt) hat einen kegelförmigen "Gnubbel" obenauf. Das stellt eine britische Antenna Base dar und hat an einem US-amerikanischen M4A3 76(W) nicht verlohren. Also weg schneiden, plan verschleifen und mittig einen Schraubenkopf ankleben. Vergleiche mit nachfolgendem Bild.
Mittig im rechten Antennesockel eine US-amerikanische Antenna Base ergänzen oder zumindest ein 0,6mm Loch bohren. Lion Roar, ABER und Andere bieten ensprechende Zubehör-Teile an.

Bildquelle : the.shadock.free.fr

Umseitige Baustufe 11 für alternativen Turm mit ovaler Ladeschürzen-Luke ignorieren und Baustufe 12 nach Bauplan.

Die zusätzliche Hebeöse für die Turmseite ist auf Spritzling H zu finden, im Feld mit der Turm-Oberhälfte. An der Innenseite der Turm-Oberhälfte sieht man die angedeutete Bohrung für die zusätzliche Hebeöse, einfach nur volles aufbohren. Auch diese Option wird im Bausatz nicht erwähnt.

Die vorderen Abschleppseil-Halterungen fehlen den meißten Bausätzen, auch bei DRAGON. Abhilfe schafft das Set Early padded Lifting Eyes and Tow Cable blocks von MMC Design, was nichts Anderes ist, als der Shapeways-Shop von Mike Canaday ... einem der Sherman Experten schlechthin. Im Set sind 10 Abschleppseil-Halterungen, das reicht für diverse Sherman Modelle.

Die Drainage-Bohrungen fehlen bei DRAGON. Aber mit einem 0,55mm Bohrer oder irgendwas in dieser Größe) ist das schnell erledigt.

Die U-förmige Aussparung für den vorderen Kampfraum-Lüfter kann man mit Geduld und etwas Feingefühl gut selbst herstellen. Ich habe es bereits ab einer TAMIYA M4A3 Oberwanne versucht. TAMIYA hat recht hartes Plastik, beim DRAGON Plastik sollte es leichter gehen.
Als Erstes wird die Blechabdeckung an der Bausatz-Oberwanne entfernt. Anschließend fixierte ich vorübergehend den Richtschützen-Sitz aus dem TAMIYA 35190 M4 Sherman Bausatz (passt zufällig von den Maßen her) mit einem Tröpfen Sekundenkleber als Schablone und setzte entlang dieser Schablone eine 1mm Bohrung neben die nächste. Mit einem 11-er Skalpell wurden die Bohrungen verbunden. So erhält man schon einmal grob das U. Nun noch mit einem langsam drehenden Frässtift im PROXXON die Kanten glätten und versäubern. Dabei die aufgeklebte Schablone als Führung nutzen. Die Schablone entfernen (mit kleinem spitzen Schraubenzieher unterhebeln und abbrechen, noch etwas sauber schleifen und fertig. Zeitaufwand, keine 15 Minuten.



« Letzte Änderung: 21. Juni 2018, 20:40:04 von Steffen »

Fetzi85

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 223
  • Out of Box bleibt für mich ein Mythos
    • Meine Scalemates Projekte
Re: Suche Infos/ Bilder zu Sherman M4A3 (76)W Thunderbolt VI
« Antwort #7 am: 21. Juni 2018, 16:54:58 »
In dem Fall sei dir zum DRAGON 6325 geraten. Mit ihm läßt sich ebenfalls der Thunderbolt VI bauen.  :1:
Der 6325 ist eine Wiederauflage des 6255 "Battle of the Bulge" Bausatzes.

Bildquelle : scalemates.com

Moin,
diese Steilvorlage möchte ich mal ganz uneigennützig aufgreifen  ;)
http://modellboard.net/index.php?topic=58525.0
Also falls du Interesse hast melde dich gerne, wir werden uns sicher einig.

Gruß Moritz
« Letzte Änderung: 21. Juni 2018, 16:58:32 von Fetzi85 »

Steffen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1059
Re: Suche Infos/ Bilder zu Sherman M4A3 (76)W Thunderbolt VI
« Antwort #8 am: 21. Juni 2018, 20:44:19 »
Noch eine Anmerkung zum 6255, der hat ein Alu-Rohr im Bausatz, was der 6325 nicht hat (Plastik Rohr aber auch sehr schön).
Beide Bausätze haben die T49 Kette mit 'duck bills' im Karton, der 6255 als Einzelgliederkette, der 6325 als DS Gummikette.
Für den Thunderbolt braucht man jedoch die T54E1 Kette. Und da kommt die erwähnte BRONCO Kette ins Spiel, kostet ca. 11€. Dazu bietet BRONCO separat die passenden 'duck bill' Verbreiterungen an.

jackrabbit

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1225
Re: Suche Infos/ Bilder zu Sherman M4A3 (76)W Thunderbolt VI
« Antwort #9 am: 01. Juli 2018, 16:29:55 »
Hallo,

sorry, dass ich mich erst jetzt melde.
Ich hatte die weiteren Antworten (alle ja vom 21. Juni) übersehen.

Den DRAGON „Battle of Bulge“-Sherman hatte ich auch schon mal.
Der Bausatz ist subjektiv recht weit weg von den aktuellen ASUKA-Shermans.
Ich denke mal, ich werde den ASUKA bauen, bloß nicht dann halt nicht als „Thunderbolt VI“.  ;)

Noch einmals Vielen Dank und

Grüße