Autor Thema:  Extrem dünnes und flexibles Lineal zum Gravieren  (Gelesen 759 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hawkeye

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 102
  • Harald
Extrem dünnes und flexibles Lineal zum Gravieren
« am: 24. Juni 2018, 12:54:26 »
Zahnärzte verwenden diese Stahlbänder für "Matrizen". Das passiert in dem Moment wo man die Klappe weit offen und die Augen fest zu hat. Denn da wird einem so ein Metallstreifen (gespannt mittels eines Matrizenhalters) um den Zahn gewickelt damit die benachbarten Zähne nicht durch die einzubringende Füllung beschmutzt werden.

Wie auch immer: mit der Stärke von 0,05 mm schmiegt es sich sehr gut an Rundungen an. So konnte sogar ich als absolut ungeübter "Linienkratzer" recht nett aussehende Vertiefungen an meinem Rundung-Ausprobier-Feuerzeug erzeugen.

 

* IMG_9585_kl.jpg (130.27 KB)


PS: dieses Band hat Abmessungen die in der Praxis meines Vertrauens nicht (mehr) verwendet werden. Deshalb hat man es mir zur sinnvollen Verwendung überlassen (nur so als Beschaffungs-Tip).
Anbei ein paar Bei- und Bindestriche. Bitte nach Belieben in den Text einfügen: ,,,,,,,,,, --------.

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3682
Re: Extrem dünnes und flexibles Lineal zum Gravieren
« Antwort #1 am: 24. Juni 2018, 15:55:48 »
Gute Idee !
Irgendwo auf der Arbeit haben wir so Spender für Meterware in diversen Stärken hängen.
Da muss ich doch direkt heute Abend mal nach schauen.

Gruss

Markus

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2230
  • Mir doch egal!
Re: Extrem dünnes und flexibles Lineal zum Gravieren
« Antwort #2 am: 25. Juni 2018, 11:07:13 »
Danke für den Tip. Mal sehen, ob das noch irgendwie beschaffbar ist. Zum Zahnarzt gehe ich deswegen nicht, der will nur wieder an meinen wenigen verbliebenen Beißerchen rummokieren und 'ne fette Rechnung schreiben. Aber eine gute Alternative zum Dymo-Band.
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17922
Re: Extrem dünnes und flexibles Lineal zum Gravieren
« Antwort #3 am: 25. Juni 2018, 16:28:21 »
Zitat
gute Alternative zum Dymo-Band

Das Stahldings ist sicherlich gut, aber Dymo klebt halt ein bisschen, was das Handling einfacher machen kann.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

hawkeye

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 102
  • Harald
Re: Extrem dünnes und flexibles Lineal zum Gravieren
« Antwort #4 am: 29. Juni 2018, 12:57:33 »
Zitat
gute Alternative zum Dymo-Band

Das Stahldings ist sicherlich gut, aber Dymo klebt halt ein bisschen, was das Handling einfacher machen kann.
Ohne Zweifel ist Dymo im Normalfall bei weitem besser. Wenn's jedoch um enge Krümmungen geht schmiegt sich das extrem dünne (0,05mm) Stahlband (mit einem Tape-Streifen befestigt) gut an. Oder mache ich bei der Anwendung des Dymo was falsch?

Im Board wurde auch eine Variante vorgestellt bei der mehrere Lagen (blaues?) Lackierwerkstatt-Abdeckband übereinander geklebt worden sind. Den Beitrag finde ich leider nimmer. Kann mir wer sagen welches Produkt da verwendet worden ist?
Anbei ein paar Bei- und Bindestriche. Bitte nach Belieben in den Text einfügen: ,,,,,,,,,, --------.

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3439
  • Peter Justus
Re: Extrem dünnes und flexibles Lineal zum Gravieren
« Antwort #5 am: 29. Juni 2018, 13:29:04 »
Hi Harald,

hatte nicht Flugwuzzi da was in einem Baubericht?

Peter  :woist:

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17922
Re: Extrem dünnes und flexibles Lineal zum Gravieren
« Antwort #6 am: 29. Juni 2018, 14:28:42 »
Zitat
es Dymo was falsch

Nee, bei ganz engen Krümmungen stellt es sich blöd an.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

hawkeye

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 102
  • Harald
Re: Extrem dünnes und flexibles Lineal zum Gravieren
« Antwort #7 am: 29. Juni 2018, 14:34:42 »
hatte nicht Flugwuzzi da was in einem Baubericht?
Das ist ein erster Hinweis, danke Peter! Diese Berichte zu lesen ist eine wahre Freude. Werde mal wieder darin schmökern!

Harald
Anbei ein paar Bei- und Bindestriche. Bitte nach Belieben in den Text einfügen: ,,,,,,,,,, --------.

Viking

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 535
Re: Extrem dünnes und flexibles Lineal zum Gravieren
« Antwort #8 am: 29. Juni 2018, 23:40:38 »

Im Board wurde auch eine Variante vorgestellt bei der mehrere Lagen (blaues?) Lackierwerkstatt-Abdeckband übereinander geklebt worden sind. Den Beitrag finde ich leider nimmer. Kann mir wer sagen welches Produkt da verwendet worden ist?

Das dürfte das Konturenband von z.B. 3M sein. Gibt es in verschiedenen Breiten.
MfG,

Jürgen

hawkeye

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 102
  • Harald
Re: Extrem dünnes und flexibles Lineal zum Gravieren
« Antwort #9 am: 30. Juni 2018, 11:05:45 »
Danke an Viking und Peter (mumm)!

Dank eurer Hinweise konnte ich im Baubericht von Flugwuzzi seine Beschreibung der Anwendung des "blauen Bandes" (3M 471 Scotch Konturenklebeband aus Vinyl) als Lineal beim Gravieren der Panellines anfinden.

Der Vollständigkeit halber hier die Links zur Produktbeschreibung auf der Website des Herstellers: 3M Deutschland bzw. 3M Österreich.

Harald
Anbei ein paar Bei- und Bindestriche. Bitte nach Belieben in den Text einfügen: ,,,,,,,,,, --------.

toty7584

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1616
Re: Extrem dünnes und flexibles Lineal zum Gravieren
« Antwort #10 am: 30. Juni 2018, 12:49:34 »
Aber da ist es sicherer doppelt zu kleben da dieses recht dünn ist. Ich habe selber noch 2 Kartons davon hier Lieg da ich dieses meist zum verkleben statt Tamiya Band nutze.

Gruß Thorsten