Autor Thema:  Sd.Kfz.184 "Ferdinand"  (Gelesen 493 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

BAT21

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1260
Sd.Kfz.184 "Ferdinand"
« am: 04. Juli 2018, 18:19:58 »
Hallo zusammen,

am 5. Juli 1943 - also vor 75 Jahren - begann das Unternehmen Zitadelle.

Aus diesem Anlass habe ich mal im Lager geschaut, was ich so an passenden Modellen im Maßstab 1/35 habe.
Von der russischen Seite besitze ich den Su-152. Aber es fehlt ein passendes Gegenstück, da könnte ich mir den Jagdpanzer Ferdinand vorstellen.  :pffft:

Welcher Bausatz wäre denn empfehlenswert?
Aktuell gibt es ein Modell von Zvezda: https://www.scalemates.com/kits/1017239-zvezda-3653-ferdinand-sd-kfz-184
Mit etwas Glück findet man auch noch ein Bausatz von Dragon: https://www.scalemates.com/kits/141815-dragon-6495-ferdinand

Preislich liegt erstmal Zvezda vorne, wenn man aber noch ein paar Ätzteile von Eduard dazupackt, kommt man in die Preisregion von Dragon. Hier sind ja schon einige Ätzteile dabei.
Metallrohr müsste man bei beiden Varianten dazukaufen?
Welcher Bausatz lässt sich leichter bauen?
Wer trifft das Original besser?
Oder macht man mit beiden Modellen nix falsch?

Danke und Grüße
Jens  :winken:

Steffen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 969
Re: Sd.Kfz.184 "Ferdinand"
« Antwort #1 am: 04. Juli 2018, 19:02:57 »
Du kannst getrost den günstigeren ZVEZDA Ferdinand kaufen. Der DRAGON Ferdinand ist nicht besser, nur teurer.  ;)
Der Zvezda ist ansprechend detailliert und passgenau. Sogar die beiliegenden und schön detaillierten Plastik-Ketten kann man gut verwenden.

An Zubehör empfiehlt sich (egal ob Dragon oder Zvezda) :
* Abschleppseile von Eureka
* Rohr von RB Model
*Ätzteile für die Kettenbleche (z.B. von Aber, Voyager ... )
Geätzte Kettenbleche machen Sinn, wegen dem Noppenprofil. Denn beim Original haben auch die nach unten abgeknickten Außenkanten das Noppenprofil. Bei DRAGON und Zvezda ist das Noppenprofil spritzgußbedingt nur auf der Oberseite. Vergleiche beispielsweise den Sd.Kfz.184 Ferdinand in Kubinka:


Bildquelle : svsm.org, Vladimir Yakubov
« Letzte Änderung: 04. Juli 2018, 19:04:32 von Steffen »

Ostwind

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 105
  • We love to MB you :-)
Re: Sd.Kfz.184 "Ferdinand"
« Antwort #2 am: 05. Juli 2018, 08:54:33 »
Hallo Jens, kanste nicht kaufen der Zvezda hat ein falsch sitzende viereckige Dachluke.

Muss man unbedingt korrigieren die sitzt nämlich schief.

Auch stimmt irgend etwas mit der gepanzerten Motor Gräting nicht.

Sind noch mehr Fehler gibt aber irgend wo im Netz ein Baubericht mit allen Fehler.

www.track-link.com/blogs/35084


Ich habe den Dragon, ist zwar keine 100% aber sehr nah dran.

MfG Ostwind

« Letzte Änderung: 05. Juli 2018, 09:13:04 von Ostwind »

Steffen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 969
Re: Sd.Kfz.184 "Ferdinand"
« Antwort #3 am: 05. Juli 2018, 14:57:59 »
@Ostwind
Kannst du jetzt spontan sagen, was die Fehler sind ?
Den Baubericht bei Track -Link kenne ich auch. Die schiefe Luke sehe ich jetzt nicht als Problem an. Denn deren Rahmen ist ein separates Teil. Da braucht man unten einfach nur die Passung abschneiden und sie gerade aufkleben ... Problem behoben.
Bei den Seitenteilen, welche Kasematte mit Wanne verbinden (siehe Baustufe 13) hat David Nickels etwas unterfüttern müssen. Ein Problem, was sonst in keinem anderen Baubericht beschrieben wurde.
Paul Owen behauptet in David Nickels Baubericht, das Motordeck sei fehlerhaft. Jedoch dementiert David Nickels dies anhand von vergleichenden Fotos des Originals. Was dann auch Paul Owen anerkennt. Somit ist mit dem ZVEZDA Motordeck alles in Ordnung. 

Mit den angeblichen Passproblemen scheint es subjektiv zu sein. David Nickels schreibt von Passproblemen anderer Modellbauer, welche er nicht hatte. Dann schreibt er selbst von Passproblemen mit dem Bauteil F9, was wiederum von anderen Modellbauern nicht bestätigt wird (siehe bspw. Beitrag von Stefan Sjoberg in David Nickels Baubericht). Ich vermute hier mehr unsauberes Arbeiten oder falsch angesetzte Teile als Ursache.

Ostwind

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 105
  • We love to MB you :-)
Re: Sd.Kfz.184 "Ferdinand"
« Antwort #4 am: 06. Juli 2018, 15:55:41 »
Hallo, Steffen ich kenne auch nur den Baubericht von dem Link.

Danach habe ich von einem kauf dieses Modells abstand genommen.

Auch wenn es billig ist muss ich nicht jedes ungenaue Modell Kaufen.

MfG Ostwind


Steffen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 969
Re: Sd.Kfz.184 "Ferdinand"
« Antwort #5 am: 06. Juli 2018, 17:27:10 »
Das ist richtig.  :P Jeden Ramsch muss man nicht haben. So erspare ich mir bspw. den Tiger I und den Panzer IV von ZVEZDA - einfach zu viele Fehler bzw. vereinfachungen.
Andererseit käme für mich der ZVEZDA Ferdinand in die Auswahl .... wenn ich nicht schon ewig den DRAGON 6133 liegen hätte.  :D Allerdings ist an dem auch das Eine oder Andere zu korrigieren.

Ostwind

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 105
  • We love to MB you :-)
Re: Sd.Kfz.184 "Ferdinand"
« Antwort #6 am: 06. Juli 2018, 19:09:50 »
Ja, ich denke 100% werden wir sowieso nicht bekommen.

Irgend etwas soll mit dem Mittleren Gitter sein die wurden angeblich am Elefant verstärkt.

Jetzt weiß ich nicht (da ich den Bausatz nicht habe) ob der Zvezda da korrekt ist.

Leider wurde die Military Modelling Seite ja abgeschaltet da gab es auch einen Bericht.

Da es ja nur zwei Ausbaustufen gab, hält sich die Typen Vielfalt noch in grenzen.

MfG Ostwind

BAT21

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1260
Re: Sd.Kfz.184 "Ferdinand"
« Antwort #7 am: 06. Juli 2018, 20:44:37 »
Gerade hat der Paketbote bei mir geklingelt und ein Paket mit dem Dragon Ferdinand (6495) vorbeigebracht.
Geätzte Kettenbleche liegen hier schon mal bei... aber weiteres Zubehör ist noch unterwegs. Der Bau kann dann bald losgehen. Falls gewünscht, kann ich das dann mit der Kamera begleiten?

Jens  :winken:

Steffen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 969
Re: Sd.Kfz.184 "Ferdinand"
« Antwort #8 am: 06. Juli 2018, 20:54:59 »
Ah, Dragon 6495 - die Premium Auflage.  :P
Ja, Kamera als fleißiger Begleiter ist definitiv erwünscht !  :winken:
Und habe ein Auge auf die geätzten Kettenbleche. Habe schon gelesen, dass die wohl  zu knapp sind.