Autor Thema:  Welches russisches Grün ist nun das richtige???  (Gelesen 362 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

VoodooRacer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2103
  • "Walking Dead-Survivor"
    • Ein Teil meiner Arbeiten auf MV
Welches russisches Grün ist nun das richtige???
« am: 10. Juli 2018, 10:33:27 »
Ich plane nun schon für das kommende Projekt voraus. Dabei geht es diesmal um ein russisches Fahrzeug, entweder T-28 oder T-34. Ich will mir da momentan noch beide Optionen offen lassen…

Ich verzweifle hier aber ein wenig bei der Farbgebung. Geplant ist ein durchgehendes Grün, natürlich jeweils stark gealtert….
Aber welches  russische Grün ist nun das richtige? Wenn ich mich recht entsinne, verfügten die ersten T-34-Modelle über ein helleres Grün, als der spätere T-34/ 85. Den T-28 gab es sowohl in beiden Farb-Variationen…

Ich habe dieses russische Grün bisher für eine simple Farbe gehalten, die man mehr oder weniger von fast jeden Hersteller hinterher geworfen bekommt, aber weit gefehlt. Auch gibt es hier immer wieder von Hersteller  zu Hersteller Unterschiede…
Welche Farbe wäre denn jetzt die richtige, vorwiegend bei Humbrol, Revell, Tamyia oder Vallejo?
Im Bau (natürlich 1:72)    
- im 28mm-Figurenbereich: "Return of the living dead"-Diorama...
- St. Chamond...

eydumpfbacke

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1505
  • Exercitatio potest omnia->Germanys Next Top Modell
Re: Welches russisches Grün ist nun das richtige???
« Antwort #1 am: 10. Juli 2018, 11:32:48 »
Das ist wie mit dem Olive Drab bei den amerikanischen Fahrzeugen.
Die gingen auch von bis...

Offiziell heißt die Russenfarbbezeichnung 4BO
Es grüßt der Reinhart :santa:

Pille: Eins muss ich sagen, Sie erstaunen mich immer wieder.
Spock: Ich mich auch, Doctor.

toty7584

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1615
Re: Welches russisches Grün ist nun das richtige???
« Antwort #2 am: 10. Juli 2018, 11:32:57 »
Hallo ob es dir so hilft ist fraglich,

aber da kannst du wie bei allen anderen Farben nach einem Muster selber mischen, nur dann hast du es genau.
Siehe als Beispiel den sherman 100 te würden gebaut und jeder 2. Hat einen anderen  Farbton, was am Lack, Untergrund, Farbstärcke und auch an der Umwelt wie Regen Sonnenschein Dreck und co liegt.

Ich persönlich nehme da gerne vallejo und Töne das ab bis es mir gefällt. Aber da Rate ich dir nimm womit du besser klar kommst.

Gruß Thorsten




vonMackensen1914

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1523
  • Veteran of WW I /WH 40 K Chaos Spieler /Sci FI Fan
Re: Welches russisches Grün ist nun das richtige???
« Antwort #3 am: 10. Juli 2018, 11:42:09 »
Der Farbton ist da sehr unterschiedlich je nach Fabrik wo die zusammengesucht wurde, was für zutaten es gab Wetter und Kriegs Lage usw.

ich habe sowohl von ammo als auch von AK und Gunze Russisch grün benutz ist auch verschieden im Farbton.
Eine menge Zurzeit im Bau.

Steffen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 968
Re: Welches russisches Grün ist nun das richtige???
« Antwort #4 am: 10. Juli 2018, 13:41:09 »
Oahr ... wieder dieses Hören-Sagen-Wissen ...  :rolleyes:
Es gab nur ein einziges Olive Drab. Ebenso wie es nur ein 4BO Schutzgrün gab.

Olive Drab verwitterte nur sehr schnell, wodurch unterschiedliche Schattierungen entstanden.  Olive Drab alterte ins Braunstichige. Wenn dann noch partiell nachlackiert wurde, hat man es schön scheckig.
Ähnliches gilt für das sowjetische 4BO, frisch aufgetragen war es schön "grasgrün". Jedoch dunkelte die Farbe schnell nach, wodurch verschiedene dunkelgrüne Töne entstanden.
Vor dem Krieg wurde noch grundiert, im Kriege wurde das 4BO Schutzgrün direkt aufs Metall aufgetragen. Das macht auch noch mal etwas im Wirkungsgrad der Farbe aus.

Das perfekte Grün gibt es also nicht. Nimm einfach einen Farbton, welcher dir stimmig erscheint und gut.  ;)

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17912
Re: Welches russisches Grün ist nun das richtige???
« Antwort #5 am: 10. Juli 2018, 15:41:53 »
VR, den Farbton haben alle diese Acryl-Größen wie Vallejo, MIG und AK im Programm. Gibt's sogar als fertigen Schattier-Mix... 8) :D 8)

https://www.fantasywelt.de/AK-4BO-Russian-Green-Set
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

VoodooRacer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2103
  • "Walking Dead-Survivor"
    • Ein Teil meiner Arbeiten auf MV
Re: Welches russisches Grün ist nun das richtige???
« Antwort #6 am: 10. Juli 2018, 15:51:38 »
VR, den Farbton haben alle diese Acryl-Größen wie Vallejo, MIG und AK im Programm. Gibt's sogar als fertigen Schattier-Mix... 8) :D 8)

https://www.fantasywelt.de/AK-4BO-Russian-Green-Set

Ich habe mich ja hier extra auf bestimmte Anbieter beschränkt. Vallejo bietet hier zB. mehrere Töne an. Von AK oder MIG lasse ich grundsätzlich die Finger. Die Produkte werden meiner Meinung nach gut vermarktet, damit überwertet und sind laut diverser Erfahrungen in Sachen "Anwender-Freundlichkeit" nicht so besonders...
Im Bau (natürlich 1:72)    
- im 28mm-Figurenbereich: "Return of the living dead"-Diorama...
- St. Chamond...

eydumpfbacke

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1505
  • Exercitatio potest omnia->Germanys Next Top Modell
Re: Welches russisches Grün ist nun das richtige???
« Antwort #7 am: 10. Juli 2018, 16:20:10 »
Oahr ... wieder dieses Hören-Sagen-Wissen ...  :rolleyes:
Ruhig, Brauner  :6:

Es gab nur ein einziges Olive Drab. Ebenso wie es nur ein 4BO Schutzgrün gab.
Theoretisch richtig

Olive Drab verwitterte nur sehr schnell, wodurch unterschiedliche Schattierungen entstanden.  Olive Drab alterte ins Braunstichige. Wenn dann noch partiell nachlackiert wurde, hat man es schön scheckig.
Ähnliches gilt für das sowjetische 4BO, frisch aufgetragen war es schön "grasgrün". Jedoch dunkelte die Farbe schnell nach, wodurch verschiedene dunkelgrüne Töne entstanden.
Vor dem Krieg wurde noch grundiert, im Kriege wurde das 4BO Schutzgrün direkt aufs Metall aufgetragen. Das macht auch noch mal etwas im Wirkungsgrad der Farbe aus.
Mein reden  :6:

Ich habe es halt nur sehr kurz formuliert  :pffft:

Es grüßt der Reinhart :santa:

Pille: Eins muss ich sagen, Sie erstaunen mich immer wieder.
Spock: Ich mich auch, Doctor.

der55er

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 140
Re: Welches russisches Grün ist nun das richtige???
« Antwort #8 am: 10. Juli 2018, 16:32:35 »
Hallo,
wenn Du z.B. einen T-28 bauen möchtest, denke ich passt Vallejo Model Air 71017 Russian Green ganz gut.
das ergibt ein eher dunklen Farbton, der für diese Fahrzeuge ganz gut hinkommt.
Von Tamiya würde ich XF-58 verwenden, kommt auch ganz gut hin.
Zumal sich ja der Farbton auch durch nachfolgende "Alterung" ändert.
"D A S" russische Grün gibt es halt nicht, wie schon von den vorhergehende Post's gesagt.
 :winken:
Mit freundlichen Grüßen,
der Jörg

Der Lingener

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 4747
  • In memoriam Ulf Petersen 1967-2018
    • Modellbaufreunde Lingen
Re: Welches russisches Grün ist nun das richtige???
« Antwort #9 am: 13. Juli 2018, 12:56:38 »
Moin Voodoo,

T-28 in 1:72 vermute ich mal? HobbyBoss/Trumpeter?
Hab bei meinem das 4BO von AK RealColor benutzt:
http://www.modellbau-koenig.de/Farben/AK-Interactive/REAL_COLORS_Protective_4BO__10ml__i467_62329_0.htm
Lässt sich wie Gunze-AlkoholAcryl verarbeiten (ist vielleicht sogar die gleiche Rezeptur! Wer weiß) und deckt perfekt.
Dann noch Aufhellen, Schattieren und Altern und alles passt!

Michael
http://www.modellbaufreunde-lingen.de

Nächster "Auftritt" der Modellbaufreunde Lingen auf der EuroModelExpo in Lingen am 24./25. März 2018

VoodooRacer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2103
  • "Walking Dead-Survivor"
    • Ein Teil meiner Arbeiten auf MV
Re: Welches russisches Grün ist nun das richtige???
« Antwort #10 am: 13. Juli 2018, 16:08:34 »
Moin, Moin...Herr Lingener  ;)

Ich denke hier an das Trumpeter-Modell im Maßstab 1:72. Ich habe hier aber auch noch das MIG-Modell von Resin auf Halde liegen. Vielleicht wird es auch ein Mix, bei dem ich diverse Ätzteile nutzen werde. Was mich bisher vom Bau abgehalten hat, sind die Ketten, die komplett aus Ätzteilen bestehen. Da ist die Trumpeter-Version schon erheblich besser...

Wie schon erwähnt, halte ich nicht so viel von den AK-Produkten. Da ich selbst schon mit den Vallejo-Farben gut Erfahrungen gesammelt habe, werde ich diesen Hersteller auch bevorzugen (71017). Der Rest ist dann eh noch eine Frage des Weathering und hier tobe ich mich ja gerne besonders extrem aus...
Im Bau (natürlich 1:72)    
- im 28mm-Figurenbereich: "Return of the living dead"-Diorama...
- St. Chamond...

Der Lingener

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 4747
  • In memoriam Ulf Petersen 1967-2018
    • Modellbaufreunde Lingen
Re: Welches russisches Grün ist nun das richtige???
« Antwort #11 am: 13. Juli 2018, 19:33:49 »
Moin Voodoo,

wie gesagt: Die Real Colors von AK sind wie die Gunze/Tamiya-Farben. Da machste nix falsch. Ich hoffe, dass nächsten Dienstag auch die "Russian Green" Spraydosenfarbe von AK hier eintrudelt, dann mach ich mal nen Erfahrungsbericht...bin selbst mal gespannt!

Michael
http://www.modellbaufreunde-lingen.de

Nächster "Auftritt" der Modellbaufreunde Lingen auf der EuroModelExpo in Lingen am 24./25. März 2018

eydumpfbacke

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1505
  • Exercitatio potest omnia->Germanys Next Top Modell
Re: Welches russisches Grün ist nun das richtige???
« Antwort #12 am: 13. Juli 2018, 19:42:05 »
Mal blöd gefragt:
Warum nimmt man Spraydosen, wenn man eine oder mehrere Airguns hat?
Es grüßt der Reinhart :santa:

Pille: Eins muss ich sagen, Sie erstaunen mich immer wieder.
Spock: Ich mich auch, Doctor.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17912
Re: Welches russisches Grün ist nun das richtige???
« Antwort #13 am: 14. Juli 2018, 10:40:24 »
Farbton? Schnelligkeit? Keine Reinigung? Keine Vorbereitung? Es gibt etliche Gründe. Ich verwende auch beides. Voraussetzung ist natürlich, dass die Dose ein gutes Spritzbild hat. Ein Grund zB ist für mich auch, dass die Haftung der Sprayfarben besser ist als bei Wasser- und Alkoholacryls. Wie gesagt, es gibt Dutzende Gründe
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all