Autor Thema: Dioramen Diorama Abseits des Weges irgendwo im Pott 1/24  (Gelesen 1196 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ralf S.

  • MB Routinier
  • Beiträge: 57
Dioramen Re: Diorama Abseits des Weges irgendwo im Pott 1/24
« Antwort #15 am: 16. Juli 2018, 09:22:37 »
Moin Tom

vielleicht hilft dir auch dies:
https://de.wikipedia.org/wiki/Ballenpresse_(Landwirtschaft)
Gruß aus Ostfriesland

Ralf

HKT

  • MB Junior
  • Beiträge: 40
  • Die Nase im Wind....
Re: Diorama Abseits des Weges irgendwo im Pott 1/24
« Antwort #16 am: 16. Juli 2018, 10:14:50 »
Moinsen,

na, daß hat doch was!
Persönlich finde ich die Rollen besser als die "Kroketten"-ganz nah am Original!  :P


LG
--
Ralf

mm

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 163
  • Keine Frage ist mir zu blöd ...
[AugustUpdate] Diorama Abseits des Weges irgendwo im Nirgendwo 1/24
« Antwort #17 am: 15. August 2018, 13:32:39 »
Vorab zwei Dinge.

Danke an die beiden Ralf's für die Kommentare. Sorry war lange futsch.

Dann hoffe ich dass alle die Hitze Perioden halbwegs gut überstanden haben.

Das zum einen.

Falls jemand denkt hier herrsche Stillstand, geht es jetzt mal weiter. Und da der BB hier ned zum auf die Kacke hauen ist sondern zum lernen für mich, ;) Habt Ihr mich wieder am Hals

Naja weiter im Karton jetzt.

Ich habe die Platte mit Farbe behandelt und bin absolut unzufrieden :(
Verwendet habe ich Acrylfarben. Irgendwie haben sich die Farben anders als auf den Keilrahmen entwickelt.

Vorbehandelt habe ich die Dioplatte mit Rohem Umbra. Die Farben haben sich beim auftragen ziemlich zickig verhalten, zumindest für mein empfinden.
Ich weiß nicht ob ich das das GipsSandgemisch hätte vorbehandeln sollen. Aufjedenfall hat die Platte gesaugt ohne Ende.
War der Farbton anfang ziemlich heftig, ging er innerhalb von 30 Minuten vollkommen ins Gegenteil. Ich wollte nasse Erde darstellen und der Plan war dies mit Kaffeeprütt (getrocknet) zu verkörnen.

Dann stieg der Gedanke auf,  Sommer = nix nasse Erde , also habe ich versucht ins hellere zu gehen. Dies Stückweise mit Dunkelbraun, dann Dunkelbraun mit Titan aufgehellt, dann  gesellte sich Ocker dazu. Wieder haben sich die Farben immer anders verhalten als ich es mir gewünscht hätte.

Also ging ich wieder zurück ins dunkle umd dann wieder heller zu werden.
Irgendwann hatte ich die Nase erstmal voll und habe begonnen mir Gedanken um die Pfütze zu machen.  Also auf in den Künstlerbedarf. Kein Schmincke vor Ort also hat mich die Verkäuferin auf Strukturgel der Marke Reeves gebracht. Nach Testläufen war das aber nicht in meinem Sinne, irgendwie war das nie klar.

Dann habe ich mir einmal von Schmincke Acryl Strucktur Gel besorgt, und das mit einem Spatel auf die Pfütze aufgetragen, ohne Testlauf. Ihr wisst das dieses Dio mit dem Wasser quasi als Testlauf für meine Stinson mitgedacht ist.

Die Trockenzeit lag jetzt bei 4 Wochen. Das Strukturgel ist richtig klar und fest, so dass ich mit darauf rumkloppen könnte. Das sagt mir zu.
Was mir nicht zusagt ist die Farbe der Erde. 1/24 ist nicht 1/1. Außerdem bin ich der Eminung dass man in Zukunft nur noch Dinge bewerten darf wenn man sich selbst daran versucht hat. :D

Ok hier nun Bilder. Auch hier etwas vorab. Die Bilder nehme ich (in der Regel) immer mit einer Canon DSLR auf und einem Tamron Makroobjektiv, mit Tageslicht oder Photolampen. Bei meinem letzten Modell hat das Details erhabener wirken lassen als sie sind.

Hier habe ich um die Farben zu dokumentieren bzw. die Sichtweise auf die Farben zu haben.
Mit und ohne Blitz Fotos gemacht. Die Farben wirken dann mit Blitz viel dunkler, aber man hat den Vergleich.

1. Ohne Blitz


2. Mit Blitz


3. Pfütze ohne Blitz


4. Pfütze mit Handykamera


5. Pfütze im Gegenlicht mit Handykamera



Der Plan wäre jetzt folgender. Die Pfütze mit weiteren Acrylgellagen einzufärben und eine farbliche Struktur und Tiefe zu schaffen. Ich dachte ich gehe da ins Grün Braune. Was denkt Ihr?

Dann habe ich mich erstmal entschieden die Felsen zu lassen, mit dem BaumStumpf um etwas tiefe über die Mitte der Platte hinaus zu bekommen.
Ich stelle fest, für ein 1/24 Dio ist mir auf der Platte einfach zuwenig Platz. Also möchte ich die Felsen ins Felsenfarbe bekommen.
Die Idee mit dem Heu und den Liebespaar habe ich verworfen. Da ich noch allerhand 1/35 Traktoren auf der Halde liegen habe werde ich mich dann in 1/35 mehr ins Detail versuchen. (Die Umsetzung wird aber irgendwann verfolgt, versprochen)
Die Ballen kommen auch nicht auf Dio. Aber auch dort behalte ich die Technik im Hinterkopf. Nach unten hin im Maßstab ist ja viel mehr möglich.

Ich bin für jeden Tipp wie immer Dankbar.

Beste Grüße,
Tom

Also ist jetzt geplant einen Zaun zu Friemeln und eine angerissene Scheune aus Holz. Im Pott befindet sich das Diorama nun nimmer


pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 902
Re: Diorama Abseits des Weges irgendwo im Pott 1/24
« Antwort #18 am: 15. August 2018, 14:46:59 »
Ich wohne mein Leben lang, im Oberbergischen (ca 60 km von Köln). In meiner Jungendzeit (70er Jahre) war ich mal einige Wochen auf eine Bauernhof und habe bei der Heuernte geholfen. Der Bauer hatte einen Traktor hinter dem ein "Heusammler" mit Ballenpresse montiert war. Diese Maschine hat dann ein, mit Kordel gebundenen, Heuballen ausgeworfen.

Ich war damals ca. 14 Jahre und da die Maschinen "zickig" war, war es mein Job das Heuballen die nicht richtig zusammengebunden waren (Kein Knoten) auf die Nebenspur zu werfen und den Kordel zu entfernen.

Diese Maschinen waren in unsere Gegend üblich. 

Ich bin mir aber nicht sicher, ob die Maschine ihm gehörte. Sehr oft wurden diese Maschinen über die Genossenschaften verliehen, da sie ja eh nur kurzfristig gebraucht wurden. Das würde übrigens auch erklären, wieso es in gewissen Regionen immer die selbe Art von Heuballen gibt.

Gruß

   Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

mm

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 163
  • Keine Frage ist mir zu blöd ...
Re: Diorama Abseits des Weges irgendwo im Pott 1/24
« Antwort #19 am: 16. August 2018, 11:28:04 »
Hallo Pucki,

danke für Deinen Beitrag. Die Ballen habe ich bisher aus Platzgründen erstmal verworfen.

Gruß Tom

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 889
Re: Diorama Abseits des Weges irgendwo im Pott 1/24
« Antwort #20 am: 16. August 2018, 12:00:14 »
Moin Tom,

schöne Fortschritte und die Farbgebung der Base sieht doch prima aus, wie ich finde. Wie hast du die Farbe aufgebracht, Pinsel oder Airbrush? Mit der Airbrush hatte ich bisher nicht die von dir beschriebenen Probleme was das starke "wegsaugen" der Farbe angeht.

Bei den Farben für die Pfütze würde ich mich auf die Farben beschränken, die auch in der Base drin stecken, denn darin steht ja das Wasser und färbt sich entsprechend. Sei mit den Acrygellagen vorsichtig, bin damit auch schon mal auf die Schn...gefallen, als ich sie 1mm zu dick aufgetragen hatte = trocknet nicht klar aus und bleibt milchig  :5: Für Pfützen eignen sich auch Gießharze wie Still Water von Vallejo oder Solid Water von deluxe materials. Die kannst du direkt nach Wunsch einfärben, klappt wunderbar.
Gruß
Sascha  :winken:

Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

mm

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 163
  • Keine Frage ist mir zu blöd ...
Re: Diorama Abseits des Weges irgendwo im Pott 1/24
« Antwort #21 am: 16. August 2018, 19:08:36 »
Hallo Sascha,

danke für Deinen Einstieg hier.

Ich habe alles gepinselt. Das waren so Acrylfarben aus der Stube von Stanger. Ich habe heute noch Bilder von den anderen Farbphasen auf dem Handy gefunden.
Die Platte sah zu Beginn aus wie ein Schokokuchen. Auch der Vanilleauftrag der Acyrlpaste ist da zu sehen.

Da ich die paste sicher schlecht einfärben kann, war mein Plan jetzt auf dem ausgehärtetn Klarzeug Farbe aufzutragen quasi sanft und zärtlich und dann noch eine dünne Schicht drüber zu ziehen Schmincke Gel.

Gruß Tom

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 889
Re: Diorama Abseits des Weges irgendwo im Pott 1/24
« Antwort #22 am: 17. August 2018, 06:20:21 »
Moin Tom,

wenn du die Base gepinselt hast, kann ich mir gut vorstellen, dass die Grundmaterialien ordentlich Farbe gesaugt haben. Andererseits gibt das auch wieder tolle Möglichkeiten nass in nass zu malen und damit prima Farbnuancen in den Boden zu bringen  :pffft: Hat alles sein Für und Wider  :1:

Deine Vorgehensweise für die Pfütze geht natürlich auch prima, wenn der Untergrund farblich gut "vorbereitet" ist, um Tiefe reinzukriegen, sieht das auch absolut überzeugend aus  :P
Gruß
Sascha  :winken:

Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

mm

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 163
  • Keine Frage ist mir zu blöd ...
Re: Diorama Abseits des Weges irgendwo im Pott 1/24
« Antwort #23 am: 17. August 2018, 10:26:33 »
Moin Sascha,

was man unterschätzt ist ja meist, dass die Farben sich mit runterskalieren müssen, schätze ich mal.
Also das alles eine Spur heller ist als im Original so meine Vermutung.

Die Schokolade beim ersten Farbauftrag


Und der Pfützenauftrag



Das erschlägt einen schon am Anfang. Nebenan ist meine Farbpalette, einfach nach dem malen einrollen. Die Luftpolsterfolie hält die Farben ewig frisch selbst bei den Mordstemperaturen die jetzt waren.

Gruß Tom

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 889
Re: Diorama Abseits des Weges irgendwo im Pott 1/24
« Antwort #24 am: 17. August 2018, 10:58:37 »
Krasser Unterschied der Farben zwischen den beiden Bildern  8o 8o 8o Wenn ich die Palette daneben so anschaue, sind die Farben ja relativ gleich geblieben, irre.

Hast du unter der Folie noch irgendwas nasses liegen (Tuch, Lappen), damit sich die Farbe hält?
Gruß
Sascha  :winken:

Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

mm

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 163
  • Keine Frage ist mir zu blöd ...
Re: Diorama Abseits des Weges irgendwo im Pott 1/24
« Antwort #25 am: 17. August 2018, 12:17:12 »
Jep der Unterschied ist heftig.

Was die Luftpolsterfolienpalette angeht, die schlage ich nur einmal um und rolle das dann ein. Den Tipp habe ich von einer Künstlerin/Kundin bekommen beim shoppen im Idee Kreativ.
Die Farben halten sich echt frisch, keine Haut, nix. Das ist praktisch wenn Pausen oder so anliegen.

Gruß Tom

passra

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 615
  • Niederbayern
Re: Diorama Abseits des Weges irgendwo im Pott 1/24
« Antwort #26 am: 17. August 2018, 12:20:17 »
Ich klink mich hier einfach mal ein und schaue gespannt weiter zu. :1:

Schaut doch schon gut aus :klatsch: :klatsch: :1:

Servus
Simon :winken: