Autor Thema: Propeller Militär P-47 D Trumpeter  (Gelesen 1000 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Army66

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 231
Propeller Militär P-47 D Trumpeter
« am: 04. August 2018, 00:16:16 »
Guten Morgen
Habe eine P-47 Razorback von Trumpeter liegen und weis nicht genau welcher Ausführung dieser Flieger entspricht. Sie gehen bei der Razorback von D1 bis D 23 mein ich.
Möchte jetzt nicht auf jeden Unterschied eingehen nur soviel das es wohl mindestens eine D15 ist ( B7 Schäkel an den Flügeln). Wie sieht es mit dem Motor aus ? Welche ausführung hat der denn ?. Hat da jemand Ahnung von ?.

 Gr. Roger
« Letzte Änderung: 04. August 2018, 01:25:13 von Army66 »

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3761
Re: P-47 D Trumpeter
« Antwort #1 am: 04. August 2018, 00:38:35 »
Ein Bild des Kits oder eine Bausatznummer wäre sicher hilfreich.

Gruss

Markus

Army66

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 231
Re: P-47 D Trumpeter
« Antwort #2 am: 04. August 2018, 01:26:24 »
Ist der Bausatz Nr.02262. Die haben aber nur eine Razorback :pffft:

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18171
Re: P-47 D Trumpeter
« Antwort #3 am: 04. August 2018, 10:09:05 »
Es gibt auch nur ein Google...  :pffft:

Es ist eine D-10 (und später)
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

mhase

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1042
Re: P-47 D Trumpeter
« Antwort #4 am: 04. August 2018, 11:07:16 »
Hallo Roger,

Wie Hans sagt: Lt. den Reviews eine D-10 bis D-15/23. Ob genau auch eine D-25 (RA oder RE) daraus gebaut werden kann, habe ich noch nicht herausgefunden.

Schau mal hier, das ist eine spezielle Seite für die "Großen":

https://www.largescaleplanes.com/reviews/review.php?rid=828

Ich schaue da auch immer wieder mal für Informationen/Details rein, die man auch noch in 1/72 umzusetzen versuchen kann

BTW: Die haben die Razorback, Bubbletop (D-25) und sogar eine "N"-Version im Programm.....

M.
« Letzte Änderung: 04. August 2018, 11:42:28 von mhase »

Army66

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 231
Re: P-47 D Trumpeter
« Antwort #5 am: 05. August 2018, 01:18:10 »
Danke  für die Antworten.
 Leider ist das ganze nicht so einfach :2:. Wenn ich mir Einigermaßen sicher wäre welche das ist , :8:, Täte ich hier nicht Fachwissen  einfordern.  Da die Ammys nun wohl nicht Ganz Strickt nach Schema Bauten :5: stoße ich immer wieder auf Ungenauigkeiten die mich verzweifeln lassen. Eigentlich komme ich aus dem Millitär Sektor ,genauer dem Army Bereich, und da wird Rege über Faktori unterschiede :blabla: Diskutiert. Klar hab ich mich auch schon Informiert ( Unterlagen, Large Scale Planes) , dennoch keine zufriedenstellende Infos bekommen. Das es eine spätere Version ist denke ich schon . Irgend was zwischen D15 und D23. Eine Spätere nach D23 hat schon die Bubbeltop Kanzel und scheidet aus. Der Grund meiner frage ist, das ich ein Haufen Metall daran verbauen möchte und einen Aires Motor besorgte der eine Late version ist. Sollte also schon recht genau werden. Leider gibt es jede Menge Unterschiede bei dem Vogel. Alleine schon der Motor mit etlichen" Ignition" unterscheidungen . Möchte jetzt nicht zu nahe treten ,aber Hoffte schon Genaueres hier zu erfahren. Bei über (glaub 13000) gebauten D-Typen muß ja Chaos bei Raus kommen.


   Liebe Grüße Roger alias Army66

mhase

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1042
Re: P-47 D Trumpeter
« Antwort #6 am: 08. August 2018, 17:53:10 »
Hallo Roger,

nachdem ich mal verstanden habe, was Du geschrieben hast, möchte ich Dir antworten.....

Dass bei über 13.000 gebauten Maschinen Chaos rauskommen musste halte ich für ziemlich weit hergeholt. In den USA wurde und wird, genauso wie in anderen Ländern, nach Bauplänen in Serie gebaut.
Gerade bei einer Massenfertigung muss alles typisiert sein, sonst kommt am Ende nichts oder wenig nutzbares heraus. Und gerade in den USA war ja auch die Fließbandfertigung erfunden und mit einer gewissen perfektionierung umgesetzt worden.

Wie bei allen Flugzeugen kam es auch bei der P-47 während der Bauphase zu  Änderungen und Ergänzungen, sowie Abwandlungen. Diese wurden, soweit es größere Neuerungen betraf in Untertypen untereilt, z. Bpl. -15 etc. Dazu kam dann auch noch die Unterteilung der Werke mit -RA und -RE, das aber erst aber der -23 Baureihe. dazu wurden kleinere Detailänderungen während der Bauphase "irgendwann" mal eingepfelgt und dann bei eintsprechender Zahl der Detailänderungen ggf. eine neue Typuntergruppe vergeben. Dazu gibt es aber m. W. für die P-47 keine genauen erhaltenen Infos.

Du wirst vermutlich heute nicht mehr nachvollziehen können, wann und bei welchen Baunummern  dieser oder jener Anlasser etc. eingebaut wurde - nicht mal genau, welcher Propellertyp.

Trumpeter hat sicher nicht "die" P-47 mit "der" konkreten Werknummer gebaut, sondern anahand von Plänen und erhaltenen Maschionen einen Allroundbausatz gemacht. Insofern kommst Du um Eigenarbeit daran nicht herum um "Dein" Modell zu bauen.

Wenn Du schon - wie Du schreibst - viel Metall darin verbauen willst, dann suche Dir doch erst einmal die Maschine raus, die Du bauen möchest und versuche dann über die BU-Nummer herauszufinden,. welcher Typ das ist. Dann weißt Du zumindest, ob es eine -15 bzw -20 ist uind kannst anhand deren Typenbeschreibungen ziemlich genau herausfinden, was und wo da eingebaut war und wenn Du Glück hast, findest Du auch noch ein oder zwei Cockpitphotos. Ich habe hier u. a. die "Detail & Scale"-Herfte rumliegen und würde Dir da die dort anthaltenen Infos zukommen lassen. dazu benötige ich aber konkrete Infos von Dir, welche Maschine Du bauen möchest.

Äußerlich sahen die P-47 C bzw. D in dieser Version ziemlich gleich aus. Und wie es im Inneren aussah kann für einzelene Untergruppen nur spekuliert werden - wie Übrigens bei Panzern auch. Du wirst heute nicht mehr genau sagen können, wann welche Detailänderung beispielsweise wann ab welchem Baulos beim M4A2 o. ä. eingebaut wurde.

Also, übertreibe es nicht mit der Detailversessenheit....

Gruß

Michael

 




Shoki

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 192
Re: P-47 D Trumpeter
« Antwort #7 am: 10. August 2018, 09:11:49 »
Hallo Roger!
Einfacher wird es sicherlich wenn du eine bestimmte Maschine hast die du bauen möchtest! Entsprechend hast du eine Fertigungsnummer und dementsprechend auch eine genauere Varianten Zuordnung.
Entsprechende Lektüre zur P47 ist unumgänglich. Google ist da leider nicht immer hilfreich.
Siehe Post von Mhase.
Gruß Lutz!
« Letzte Änderung: 10. August 2018, 09:14:19 von Shoki »
Modellbaufreunde Siegen

Jeder Tag ohne Modellbau ist ein verlorener Tag.....

Taylor Durbon

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 867
  • Ettlingen bei Karlsruhe
Re: P-47 D Trumpeter
« Antwort #8 am: 10. August 2018, 13:26:16 »
So siehts aus. Bei dem Anspruch, den du hast, wirst du um dieses Buch nicht umhin kommen. Bringt sehr viel Licht ins Versionsdunkel.
https://www.amazon.de/Republics-P-47-Thunderbolt-Seversky-Victory/dp/0962935913/ref=sr_1_41?s=books-intl-de&ie=UTF8&qid=1533900228&sr=1-41&keywords=p-47+thunderbolt


Army66

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 231
Re: P-47 D Trumpeter
« Antwort #9 am: 10. August 2018, 16:12:42 »
"Wie bei allen Flugzeugen kam es auch bei der P-47 während der Bauphase zu  Änderungen und Ergänzungen, sowie Abwandlungen. Diese wurden, soweit es größere Neuerungen betraf in Untertypen untereilt, z. Bpl. -15 etc. Dazu kam dann auch noch die Unterteilung der Werke mit -RA und -RE, das aber erst aber der -23 Baureihe. dazu wurden kleinere Detailänderungen während der Bauphase "irgendwann" mal eingepfelgt und dann bei eintsprechender Zahl der Detailänderungen ggf. eine neue Typuntergruppe vergeben. Dazu gibt es aber m. W. für die P-47 keine genauen erhaltenen Infos."

Michael  genau das ist ja das Problem ?(. Was ich mit meiner Frage nach den Typen ausschließen möchte , ist das Irgendeiner daher kommt und sagt das dieser Typ mit diesem Modell nicht baubar ist oder dieses bestimmte Flugzeug. Deshalb ja die Frage welchen Typ ich mit diesem Modell bauen kann. Wenn ich jetzt Sage das ich die Kansas Tornado Bauen möchte kommen warscheinlich gleich wieder besserwisser die Sagen das es mit diesem Modell nicht geht wegen dies und das.
Das es nicht einfach ist habe ich mir schon Gedacht.

   Liebe Grüße Roger

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18171
Re: P-47 D Trumpeter
« Antwort #10 am: 10. August 2018, 17:03:39 »
Oh je.....recherchiere dein Vorbild bzw das was die Trumpeter-Decals hergeben. Wenn du da nix rausfindest, findet der befürchtete Besserwisser auch nix. Und mach ihn von Anfang an durch ein gut gebautes Modell mit einer perfekten Lackierung mundtot. Dann kann er immer noch an einer falschen Niete rummaulen, was mir aber völlig egal wäre. Schön für ihn, wenn er sowas weiss, aber ein gut gebautes Modell bedeutet das noch lange nicht.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Army66

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 231
Re: P-47 D Trumpeter
« Antwort #11 am: 11. August 2018, 07:28:29 »
Danke für die Antworte. Wenn ich auch bei der Typ bestimmung nicht weiter bin , so doch in dem Inneren bestreben einfach anzufangen mit dem Material was ich habe. Scheind ja fast eine Büchse der Pandorra zu sein der Flieger. :winken: :winken: :winken:

darkmoon2010

  • Globaler Moderator
  • MB Star
  • *****
  • Beiträge: 1353
Re: P-47 D Trumpeter
« Antwort #12 am: 11. August 2018, 09:26:31 »
Du kannst aber auch hier http://modellboard.net/index.php?topic=48789.0 schauen, da gab es schon mal Antworten zur gleichen Frage von Dir.   8)
Thomas  :winken:

Surrender is not an option
--------------------------------
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.
--------------------------------
Modellbaustammtisch Nürnberg

hakkikt

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 770
Re: P-47 D Trumpeter
« Antwort #13 am: 11. August 2018, 10:23:28 »
Ein Modell zu bauen, an dem kein Besserwisser was zu mäkeln hat... viel Erfolg!  :D

Shoki

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 192
Re: P-47 D Trumpeter
« Antwort #14 am: 11. August 2018, 16:43:12 »
Und selbst wenn einer "mäkelt" Roger, du baust für dich und dir muß es hinterher gefallen!
Wenn du es jedem "Armchair-Modeler" recht machen willst der theoretisch zwar alles kann und weis, praktisch aber noch nie ein Teil zusammen geklebt hat dann kannst du auch gleich aufhören!
Wenn es dein Anspruch ist es so detailliert wie möglich zu machen dann fang einfach an, ich schau jedenfalls zu( wenn du einen BB machst natürlich! ;) )!
Modellbaufreunde Siegen

Jeder Tag ohne Modellbau ist ein verlorener Tag.....