Autor Thema: Propeller Militär Dornier Do 27 in 1:32  (Gelesen 732 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

passra

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 623
  • Niederbayern
Propeller Militär Dornier Do 27 in 1:32
« am: 07. August 2018, 13:47:47 »
Hallo,

meine Frage wäre, ob es eine Dornier Do 27 in 1:32 gibt? Die von Revell solln ja nicht so gut sein von der Qualität, gibt es da was von anderen Firmen mit besserer Qualität?

Danke für Eure Antworten und Hilfe.

Servus
Simon
« Letzte Änderung: 07. August 2018, 14:55:14 von passra »

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18171
Re: Dornier Do 27 in 1:32
« Antwort #1 am: 07. August 2018, 14:30:17 »
Die Do 27 von Revell ist gut! Was soll daran falsch sein? Irgendwas ist immer. Und es gibt keine Alternative
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

passra

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 623
  • Niederbayern
Re: Dornier Do 27 in 1:32
« Antwort #2 am: 07. August 2018, 14:37:33 »
Ok, also ich hatte einen Bericht gelesen, da war die Qualität als nicht so gut beschrieben. Das Modell war eine Wiederauflage von 1983. Und bei anderen würde die Qualität auch als nicht so gut beschreiben.

Aber hier kommt es wahrscheinlich immer auf die Wahrnehmung drauf an. Im Vergleich zu einem Tamiya-Schüttelbausatz sind die nicht so gut, aber im Vergleich mit anderen normal....
 Und wenn es keine andere Alternative gibt, ist es sowieso egal...

Servus
Simon  :winken:

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6330
  • Marc Schimmler
Re: Dornier Do 27 in 1:32
« Antwort #3 am: 07. August 2018, 14:41:02 »
Gut im Vergleich zu was?

Ich kenne Leute die machen aus einem Resinklotz, der mich nicht an ein Flugzeug erinnert ein fantastisches Modell.
Ich habe Bausätze aus den 60ern die sind fantastisch zu bauen. Das Alter ist kein Thema.

Wird alles Tamiya-Like passen? Bestimmt nicht. Aber ein Modellbauer sollte damit klar kommen ...Trockenpassen, Kleben, Spachteln und Schleifen ..... das alte Lied.


Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18171
Re: Dornier Do 27 in 1:32
« Antwort #4 am: 07. August 2018, 14:45:01 »
Wenn man die Grzimek-Maschine, wohlgemerkt die originale und nicht die Replik, bauen will, muss man das Fahrwerk ändern. Alles andere liegt in der Hand des Modellbauers. Dank der HaHen-Decals kann man aber jede Menge BW-Maschinen bauen, bei denen nix geändert werden muss
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

passra

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 623
  • Niederbayern
Re: Dornier Do 27 in 1:32
« Antwort #5 am: 07. August 2018, 14:49:56 »
Ich will vll die Zebra-Maschine bauen. Und hier hörte sich der Bericht nicht so gut an (Spielzeug Charakter und so). Des könnte aber auch übertrieben sein in der Darstellung....
Ich war mir deswegen einfach ein bisschen unsicher...

Servus
Simon  :winken:
« Letzte Änderung: 07. August 2018, 14:56:53 von passra »

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6330
  • Marc Schimmler
Re: Dornier Do 27 in 1:32
« Antwort #6 am: 07. August 2018, 14:59:10 »
Schau Dir doch die Teile einfach mal in den verschieden Bausatzvorstellungen mal an und mach Dir Dein eigenes Bild. Was ich gesehen habe würde ich als baubar bezeichnen. Andere finden das grottig.

Wie auch sonst im Leben ist eine eigene Meinung ein wertvolles Gut.

jackrabbit

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1216
Re: Dornier Do 27 in 1:32
« Antwort #7 am: 07. August 2018, 15:00:55 »
Hallo,

Ich war mir deswegen einfach ein bisschen unsicher...   

Das kann ich nachvollziehen, es ging mir beim Lesen auch so.
Es ist halt ein einfaches, preiswertes Modell in 1/32, dass im Bezug auf die Detailierung nicht mehr
dem aktuellen Möglichkeiten / Stand entspricht. Ist halt so, wozu schön reden?

So sieht die Kiste fertig aus:
http://www.ipmsdeutschland.de/Flugzeuge/Wiegmann/Rev_Do27_Grzimek/Rev_Do27_Grzimek.html

Grüsse

passra

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 623
  • Niederbayern
Re: Dornier Do 27 in 1:32
« Antwort #8 am: 08. August 2018, 09:19:44 »
Gut, dann is es halt so wie es is und ich werd die Kiste im Zebra-Look bauen.  :D

Danke für Eure Antworten und Hilfe.  :P

Servus
Simon  :winken:

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18171
Re: Dornier Do 27 in 1:32
« Antwort #9 am: 08. August 2018, 10:52:26 »
Falls du die Original-Grzimek-Maschine bauen willst, besorgt dir Serengeti darf nicht sterben als Taschenbuch. Da wäre insbesondere das Fahrwerk zu verändern (schmälere Spur). Die derzeit fliegende Replik dagegen kannst du aus dem Kasten bauen. Da hätte ich auch eine gute Anzahl Fotos von, auch Details.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

passra

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 623
  • Niederbayern
Re: Dornier Do 27 in 1:32
« Antwort #10 am: 08. August 2018, 15:46:40 »
Hallo Hans,

ich würde bezüglich der Bilder später noch mal auf dich zukommen, kann aber noch etwas dauern. Hab grad gesehen, dass das Taschenbuch nicht die Welt kostet, vll leg ich mir das dann zu...

Servus
Simon :winken:

albatros32

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 180
Re: Dornier Do 27 in 1:32
« Antwort #11 am: 13. August 2018, 00:11:10 »
Mist, ich hatte dieser Tage noch einen Bericht zum Bau des Zebras gelesen, kann aber nicht mehr sagen wo....  :2:
Jedenfalls stand dort das die Sitze geändert werden sollen (Rohrgerüst darunter), und das Armaturenbrett etwas zum Cockpitinneren versetzt werden muß, da bei geöffneten Türen die Verkabelung der Instrumente dahinter sichtbar wäre....
Die Passung der Klarteile wird unterschiedlich bewertet, aber weitgehend soll der Kit brauchbar sein!

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18171
Re: Dornier Do 27 in 1:32
« Antwort #12 am: 13. August 2018, 00:31:04 »
Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen. Es gibt zwei D-ENTE. Einmal die originale Grzimek-Maschine und andererseits die Replik. Die erste ENTE war die erste zivile Do 27, die ausgeliefert wurde. Sie hatte das schmälere Fahrwerk, als äußeres Kennzeichen. Innen war sie erheblich spartanischer als die zweite ENTE. Die Sitze einfacher. das Instrumentenbrett nur links bestückt, ich hab noch nicht herausgefunden, ob sie überhaupt Doppelsteuerung hatte. Das grosse Dachfenster hatte einen grossen hellbeigen Innenvorhang.

Die zweite modernere ENTE hat das breitere Fahrwerk (siehe Bild oben), Doppelsteuer, modernere Sitze, umfangreiche Instrumentierung, komplette Innenausstattung hinten.

Aus dem Kasten kann nur die moderne ENTE gebaut werden, die originale Maschine erfordert Anpassungsarbeiten innen und aussen. Neben dem Taschenbuch empfehle ich die DVD, aus der man sich Standbilder holen sollte.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

JBS

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 127
  • We love to MB you :-)
Re: Dornier Do 27 in 1:32
« Antwort #13 am: 13. August 2018, 03:30:51 »
Mist, ich hatte dieser Tage noch einen Bericht zum Bau des Zebras gelesen, kann aber nicht mehr sagen wo....  :2:
Jedenfalls stand dort das die Sitze geändert werden sollen (Rohrgerüst darunter), und das Armaturenbrett etwas zum Cockpitinneren versetzt werden muß, da bei geöffneten Türen die Verkabelung der Instrumente dahinter sichtbar wäre....
Die Passung der Klarteile wird unterschiedlich bewertet, aber weitgehend soll der Kit brauchbar sein!

Das dürfte dann vermutlich der Artikel im Modellversium gewesen sein auf den sich hier gut 2/3 aller Antworten beziehen. :rolleyes:

Just ja Two Cents....

Pacific Strafer

  • molto adagio modellismo
  • Galeristen
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3555
    • http://www.Modellbaufreunde-Siegen.de
Re: Dornier Do 27 in 1:32
« Antwort #14 am: 13. August 2018, 19:28:06 »
"This is your hobby, and don't let anyone else tell you otherwise, as the only person you have to please is yourself!"

www.Modellbaufreunde-Siegen.de

 http://www.scale-world.de/