Modelle und Reviews > Modellbausätze vorgestellt....

 Messerschmitt Bf109K-4, AZ model, 1/72

(1/3) > >>

BAT21:
Messerschmitt Bf 109K-4  


Modell:  Messerschmitt Bf 109K-4
Hersteller:  AZ model
Maßstab:   1/72
Art. Nr. :   AZ7595
Preis ca. :  18 €








Beschreibung: 

Nach diversen Auflagen der Baureihen F und G erschien kürzlich von AZ model unter der Artikelnummer AZ7595 ein Modell der Bf 109 K-4 im Maßstab 1/72.
Zum Vorbild muss wohl nix mehr gesagt werden? Wer trotzdem nochmal nachlesen möchte: https://de.wikipedia.org/wiki/Messerschmitt_Bf_109#Bf_109_K

In der unpraktischen Schüttbox befinden sich 4 Gießrahmen, ein Abziehbilderbogen und eine Anleitung.
Ätzteile oder Resin gibt es hier nicht. Ich hätte mir wenigsten geätzte Gurte für den Pilotensitz gewünscht.
Viele der Teile sind aus den schon erschienenen Auflagen bekannt, für die K-4 Variante gibt es aber auch neue Teile.
Die Plastikteile weisen schöne Details und saubere Gravuren auf. Einige Oberflächen wirken aber etwas körnig und rauh - da scheint die Form schon etwas gelitten zu haben?


Schachtelinhalt: 

So sieht der Inhalt der Schachtel nach dem Auspacken aus:
















Die Klarsichtteile:






Ein paar Detailaufnahmen:




















Wie üblich ist die Anleitung ein Faltblatt:






Für die Bemalung schägt AZ model drei Varianten vor:


* W.Nr. 332529, "Schwarze 4", 1./JG 52
* "Schwarze 12", 2./KG(J) 6
* "Weiße 16", 9./JG 53
Die Bemalungsanleitung befindet sich auf der Schachtelrückseite:




Die notwendigen Abziehbilder:




Fazit:  

Der Schachtelinhalt sieht auf den ersten Blick vielversprechend aus.
Ob jetzt alle Gravuren und Details für die K-4 Variante passen, kann ich nicht sagen - das überlasse ich den 109er Experten.
Mal sehen, wie sich der Bausatz auf dem Basteltisch schlägt.


+  Vorbildauswahl
+  Details und Gravuren
+  Bemalungsvarianten

-  Sitzgurte nur als Abziehbilder
-  Keine Pasewalker Maschine vom JG 3 dabei - aber das stört wohl nur Leute, die in der Gegend aufgewachsen sind.  ;)

 :winken:

Hans:
Guter Bericht!
Für die K stimmt das Armaturenbrett nicht, die Instrumente waren da anders. Einem Profi fällt das nicht schwer, dem Nicht-Profi nicht auf. Sehen tuts man eh nicht. Man sollte zudem die div. Klappen auf der Flügelunterseite checken, da wurde wenn ich mich recht entsinne, die Position der Klappen wg div. innerer Neuanordnungen (Druckluft etc) geändert. Auch hier wieder: Einem Profi...
Die Befüllung der Ersatzteilkiste hat auch seine Vorteile...

H.

Primoz:
Ein Fehler, der auch zu korrigieren wäre: das Loch zum Aufbocken hinten auf beiden Seiten der Rumpfes war bei der K-Version an einer anderen Stelle als bei allen anderen Versionen - etwas höher und weiter nach vorn (in der Bemalungsanleitung richtig dargestellt, am Modell leider falsch).

BAT21:
Wo schaut denn der Modellbauer nach, wenn er es genau machen möchte?

Ich habe hier Risszeichnungen von Kagero, JaPo und Harald Helmt Vogt.

Das Loch zum Aufbocken wird bei Kagero an der Position wie im Bausatz gezeigt, bei den anderen beiden ist es höher und vor der Gravur dargestellt.
Bei der Tragflächenunterseite fehlen zwei Öffnungen:
Kagero stellt hier zwei runde Deckel dar, H.H. Vogt zeigt zwei ovale Deckel und JaPo meint, es wären ein runder und ein ovaler.  :rolleyes:

Das Instrumentenbrett passt wohl tatsächlich nicht zur K-4, aber wie Hans schon richtig erkannt hat: bei geschlossener Haube ist das eh nicht zu sehen...

 :winken:

Hans:
Im Zweifel auf ein Foto gucken, zB bei https://me109.info/ und wenn nix zu finden ist (zB Klappendetails) dann immer noch besser bei Vogt.

Aufbockröhre:

https://me109.info/display.php?from=site&lang=de&auth=e&name=version_display&fotonummer=11194

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln