Autor Thema: Flugzeuge Supermarine Walrus Mk.I Airfix 1:48  (Gelesen 961 mal)

maxim und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Viquell

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2993
Flugzeuge Supermarine Walrus Mk.I Airfix 1:48
« am: 10. August 2018, 23:05:16 »
Und zurück in die 48er Aera,
die Walrus ist eines der wenigen Flugzeuge der Engländer dem ich eine gewisse Sympatie entgegen bringen kann  :D

Liegt wohl am Einsatz bei der Roayl Navy  :pffft: :pffft:
Wie dem auch sei, der Airfix Kit war seid erscheinen auf meiner Wunschliste, die Heinkel 131 war in 3 Tagen geschafft,
die Swordfish und auch die DH 2 warten auf Zubehör
also geht´s mal mit der Walrus los
Airfix plus Big Set und ich denke Unmengen an Spass
Der Halbfish bekommt angelegte Ohren, EZ Verspannung und überwiegend Model Master Farben
Zeitplan bis Ende August sollte machbar sein, denn mehr als bei einer Ju 88 ist nicht zu erwarten :D

nun denne ,

bis Später mit Zwischenergebnissen  :winken: :winken: :winken:

Gruss Jens

((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3463
  • Peter Justus
Re: Supermarine Walrus Mk.I Airfix 1:48
« Antwort #1 am: 11. August 2018, 07:31:38 »
Häng´ mich mal still & leise hier ran...
Die Walrus wollte ich schon immer kaufen, wußte aber nicht ob das Teil was taugt, daher ist mir dein Bericht sehr willkommen... :D

Peter  :winken:

kruzikrucken

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 4
  • We love to MB you :-)
Re: Supermarine Walrus Mk.I Airfix 1:48
« Antwort #2 am: 11. August 2018, 17:06:42 »
bin gespannt wie sich die Walrus baut - hab auch schon mit dem Gedanken gespielt die zu bauen.

eydumpfbacke

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1552
  • Exercitatio potest omnia->Germanys Next Top Modell
Re: Supermarine Walrus Mk.I Airfix 1:48
« Antwort #3 am: 11. August 2018, 18:33:02 »
Speedbau-Jens ist auf den Verspannungs-Zug aufgesprungen  :3:

Bin dabei  :winken:
Es grüßt der Reinhart :santa:

Pille: Eins muss ich sagen, Sie erstaunen mich immer wieder.
Spock: Ich mich auch, Doctor.

Viquell

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2993
Re: Supermarine Walrus Mk.I Airfix 1:48
« Antwort #4 am: 12. August 2018, 07:55:44 »
Moin Moin Kollegen  :1:
und willkommen an Bord  :1:

nun die ersten Ätzteile sind verklebt, eine Seite hat "fast" alles was an Messing angeboten wird
überraschend wie komplex manches aufgebaut ist, zwei Teile miteinander verkleben, okay für ein Cockpit schon die Regel,
von der Ju 188 kenne ich dann auch mal Lafette und Sitzkonstruktion, aber was bei der Walrus zu biegen und zu schneiden ist topt das alle male,
und das für die Innenseite, also 90 % bleiben im Verborgenen  8o
was solls, der Spass ist dabei
nun kommen noch die Bausatzteile und dann die linke Bordwand

 :winken: :winken: :winken:

bis Später  :1:
Gruss Jens
((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3704
Re: Supermarine Walrus Mk.I Airfix 1:48
« Antwort #5 am: 12. August 2018, 09:21:31 »
Ätzteile und Spass in einem Satz !
Gibt es in meiner Welt nicht aber  ei Dir sieht dss mal wieder sehr gut sus !
Da bleibe ich dran.

Gruss

Markus

matz

  • Galeristen
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1893
  • LiLaLauneKlebär
Re: Supermarine Walrus Mk.I Airfix 1:48
« Antwort #6 am: 12. August 2018, 12:25:53 »
Uiuiui, da geht wieder die Post ab  :klatsch:
Da bleib ich drann, das Walross in 1/72 steht auch noch auf einer next-todo-Liste.

Im vorderen Bugbereich, sind das alles Auswerfermarken ?

matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

Viquell

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2993
Re: Supermarine Walrus Mk.I Airfix 1:48
« Antwort #7 am: 13. August 2018, 07:34:48 »
Der frühe Vogel fängt den Wurm  :D

@ matz jaaaaaa, das sind Auswerfmarken, in einem polnischen Baubericht ist beschrieben, das die insgesamt unter Verkleidungen oder Anbauten verschwinden, den Grat habe ich dann aber nach dem Trockenpassen der Seitenteile doch noch abgeschabt ...   :1: :1:

so langsam bekommt die Walrus Formen,
die Plastikteile passen sehr gut, manche haben etwas "Spannung" aber nach dem Trockenpassen fallen die dann von selbst ineinander  :P

Bei den Miniätzteilen habe ich den sek. Kleber gegen den selbstgemachten Plastikspachtel getauscht
Kollegen haben ja den Tamiya Speedkleber zum Spachtel umfunktioniert, und je nach Konsistenz des "Klebers" kann man damit auch die Miniteile fixieren und verkleben,
das Zeugs verbindet die Teilchen stabiler als jeder sek. Kleber das je konnte  :1:

Für die Spannten habe ich dann die Seitenteile als Orientierung an den Rumpfboden angehalten, Eduard und Airfix sind sich da nicht ganz einig  :D
inzwischen hat alles seinen Platz gefunden, also Blindflug geht nicht  :pffft:

Für die farblichen Feinheiten der Innenteile werde ich die PDF Datei der http://www.hsc-modell.ospan.de/product_info.php?products_id=9437 verwenden,
Beim Innengrün gehen die Meinungen weit auseinander , wohl ein Lieblingsthema der FAA Fangemeinde  :D english Graugrün oder Navy Interiorgreen ????
Das english Interior von Model Master wirkt immer noch zu dunkel, mehr wie ein Russischgrün, zumindest habe ich bei der Swordfish das ganze mit einem hellen Grau nachgemischt,
das US Interior wirkt sehr dunkel, wird aber selbst von HpH angeführt ......
mal schauen, die Ätzteile brauchen eh eine Grundierung und da ist Model Master wohl schon auf der Gewinnerseite  :D

Heute gehts dann an die Seiltrommeln, "Gästebetten" und wohl auch ans "Eingemachte , die farbigen Ätzteile werden nach der Endlackierung platziert ....und dann Deckel zu Affe .... Blick von oben versperrt  :D

nun denne  los gehts
und damit bis Später  :winken: :winken: :winken:

Gruss Jens

((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

Viquell

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2993
Re: Supermarine Walrus Mk.I Airfix 1:48
« Antwort #8 am: 14. August 2018, 11:05:18 »
Diese Nacht habe ich die ersten Teile des Arbeitsplatzes des Piloten verbaut,
und wieder die Erkenntniss das Eduard und Airfix sich über die Positionierung der Teile nicht ganz "Eins" sind   :pffft:
Die Cockpitsektion ist eine eigene Baugruppe, wenn man nur mit Airfix Teilen arbeitet passt das perfekt, verklebt man dann jedoch die Eduard Teile wird der Platz recht knapp
und es braucht massiven Druck die Sektion wieder auf den Platz zu zwingen ....
also fehlen noch einige Teile und die Pedale bekommen eine neue Position,
die Baugruppe zu lösen ist kein Problem, etwas Speedkleber löst das Plastik wieder  :1:
dann das Steuerhorn platzieren, komplettieren und dann nochmal die Pedale anfügen  :1:
Diese Fummelei macht echt Spass und mehr als eine Woche nur für den Innenausbau, das gibt dem Modell neues Dimensionen,
klar das man da  auch mal entspannen muss und was auf die Schnelle vom Tisch sollte  :D :D :D :D

nun denne

Bis Später  :winken: :winken: :winken:
((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5724
  • Reling-Verweigerer
Re: Supermarine Walrus Mk.I Airfix 1:48
« Antwort #9 am: 14. August 2018, 19:17:32 »
Das sieht schon sehr vielversprechend aus!
Im Bau: Inspektionsschiff Hvidbjørnen (Eigenbau)


eydumpfbacke

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1552
  • Exercitatio potest omnia->Germanys Next Top Modell
Re: Supermarine Walrus Mk.I Airfix 1:48
« Antwort #10 am: 14. August 2018, 20:10:10 »
Sauberer Speedbau, Jens.
Sieht soweit gut aus.

Ich mache bei solchen Speedbauten immer massenhaft Fehler...
Es grüßt der Reinhart :santa:

Pille: Eins muss ich sagen, Sie erstaunen mich immer wieder.
Spock: Ich mich auch, Doctor.

Viquell

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2993
Re: Supermarine Walrus Mk.I Airfix 1:48
« Antwort #11 am: 15. August 2018, 12:23:51 »
Langsam geht´s Innen dem Ende entgegen,
noch wenige Plastikteile wie Fenster, Anker und einmal Druckluft in Flaschenform , dann kommt der Deckel drauf  :pffft:

@ Reinhart, als Fehler würde ich die falschen Positionen nicht sehen, alles Unklarheiten zwischen Airfix und Eduard, alles Extraarbeit, aber da meist echte Miniteile auch ohne grossen Aufwand zu korrigieren  :1:

Und damit die letzten Offenen Bilder der Walrus ,
nach den Restarbeiten kommen die Waffenstände und MG´s, die werden durch Rohrmaterial verfeinert, 0,4er Kanüle sollte das Caliber der 303 british gut treffen  :woist:
danach steht dann der Motor auf dem Plan, Vector  bietet zwar einen sehr schönen Resinset, ich wollte mich aber mal am Verkabeln versuchen....

Die Passgenauigkeit ist ganz gut, abgesehen von den Konfliktstellen Edu/Airfix  8)

nun denne  aber im Moment die aktuellen Bilder

und damit bis dahin  :winken: :winken: :winken:
((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3463
  • Peter Justus
Re: Supermarine Walrus Mk.I Airfix 1:48
« Antwort #12 am: 15. August 2018, 12:28:27 »
Ich find´s genial, Jens, mit welchem Elan und Freude du hier so vor dich hin speedbastelst  :klatsch:
Dabei wird die ein oder andere Klippe sauber umschifft, mir macht es wirklich Spaß dir virtuell über die Schulter
zu schauen...

Peter  :P

Viquell

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2993
Re: Supermarine Walrus Mk.I Airfix 1:48
« Antwort #13 am: 16. August 2018, 07:17:24 »
Moin Peter  :1:

Ich habe wohl den "Vorteil" keine wirklichen Verpflichtungen zu haben,
alles was ich treibe ist nur dem Spass angedacht  :D
Kein Hund, keine Freundin und keine Frau dazu, also alle Zeit der Welt für die wichtigen Dinge im Leben  :7: :7: :7:

Nunja , und das wichtige in dieser Nacht war der Rumpf der Walrus,
das Trockenpassen versprach ein Spachtelfreies arbeiten, weit gefehlt,
die Klebefugen brauchen doch etwas Nachhilfe, aber ich denke, das darf man als Modelltypisch beschreiben,
etwas echten Druck brauchte das Dach, hier wollten die beiden Spanten so absolut nicht dem Plan folgen,
in dem Bereich einen sauberen Formenschluss zu bekommen bedurfte einiger Klammern, war dann aber mit dem Tamiya Kleber doch zu schaffen  :1:

und damit in die nächste Runde Ätzteile, ein echt überschaubares Vorhaben,
das Ruder bleibt aber noch aus Seite, zusammen mit den Ätzteilen eine doch recht fragile "Anlage "
Das Masking ist auf der Außenseite auch erledigt, wobei man da für den Cockpitbereich die Option "Offen" oder "Geschlossen" beachten sollte
 und fast vergessen, die Patina ist eine einfach Aquacolor aus dem Schulmalkasten, damit sind nur die Nietenreihen etwas betont da unter dem Sky meiner Version ein Schwarz im Grünstich enden würde, habe ich etwas mit den Brauntönen gespielt, Ergebnissbilder dazu dann zu seiner Zeit  :1:


Insgesamt aber doch ein Spass der Extraklasse und die Kleinteile sind geschafft

aber für Heute einige Bilder der Fortschritte und Vorhaben .....

und damit bis Später  :winken: :winken: :winken:
((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

Viquell

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2993
Re: Supermarine Walrus Mk.I Airfix 1:48
« Antwort #14 am: 17. August 2018, 11:57:27 »
Moin Moin  :1:


Motor ohne Probleme verklebt, die 10 Ätzteile waren ein Scherz  :D
Der Motorträger oder die Flächenaufnahme brauchen etwas Nachhilfe, die Aufnahmepunkte sind ca 0,15 mm zu hoch, es braucht auch etwas mehr Druck das alles auf Position zu zwingen,
auch der Faltmechanismus muss  etwas Ausgedünnt werden, das Aussägen der vorgesehenen Löcher reicht nicht, damit passen die Stifte nicht in die Fläche,
besser den Kanal für die Stifte etwas Nacharbeiten, die Stifte selbst haben doch einiges an Gewicht zu tragen
Gleiches gilt für die Motorgondel, Teile D07, D15 müssen im Durchmesser etwas ausgedünnt werden, sonst passt die Verkleidung nicht
Teile E08/09 die Leitwerkstreben bekommen am Leitwerk etwas Spachtel, der Spalt ist doch zu deutlich

Um die Farbgebung vom Motor und den Anbauteilen muss man sich selbst Gedanken machen, da schweigt Airfix , aber zur Walrus gibt es im Netz sehr schöne Bilddokumentationen von Einsatzmaschinen, und natürlich ebenso interessant von Museeumsstücken

und damit auf zum nächsten Abenteuer
die Ätzteile der unteren Fläche , Bombenschlösser und der Schacht in den Flächen  :1:

Bis dahin

 :winken: :winken: :winken: :winken:

Gruss Jens
« Letzte Änderung: 17. August 2018, 11:59:08 von Viquell »
((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit