Autor Thema: Flugzeuge Cessna 150 Aerobat von Minicraft in 1:48  (Gelesen 1111 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2328
  • Mir doch egal!
Flugzeuge Cessna 150 Aerobat von Minicraft in 1:48
« am: 13. August 2018, 20:25:51 »
Aufgrund von Zwangspausen bei meinen anderen Projekten habe ich noch einen Flieger angefangen. Meine Cessna 172 als einziges 1:48er Modell in meiner Sammlung braucht Gesellschaft, und da bot sich an, die kleine 150 anzufangen. Die Bemalanleitung schlägt auch eine Aerobat als Variante vor. Die Aerobat ist eine kunstflugfähige Version der Cessna 150.
Die Cessna 150 wurde erstmals Ende der 50er Jahre gebaut, zunächst mit ungepfeiltem Leitwerk und einem "Fließheck" ohne Heckfenster. Seit sehr langer Zeit ist sie jedoch in der Form, wie auf der Schachtel abgebildet. Dieser Typ wurde auch in Reims in Frankreich in Lizenz gebaut. Standardmäßig ist sie mit einem 100-PS-Vierzylinder-Boxermotor ausgestattet. Die Aerobat ist aus US-Produktion mit dem gleichen Motor ausgestattet, die Franzosen bauten in ihren Kunstflieger einen 130-PS-Motor ein, wodurch die Motorverkleidung eine etwas andere Form bekam. Dann gibt es, nur aus US-Herstellung, noch die Cessna 152 mit 112 PS.
Sieht man die Maschine von vorn, fragt man sich, wie da zwei Erwachsene nebeneinander sitzen können, aber das geht, wobei man einander aber schon mit den Schultern berührt, und wo man als Mitflieger die Füße lassen soll, fragt man sich beim Einsteigen ebenfalls.

Dieser Bausatz ist schon sehr alt, in den 70er Jahren hatte ich diesen kleinen Flieger schon einmal gebaut. Ursprünglich zusammen mit der Piper PA 18, der Piper PA 28 Cherokee, der Beechcraft V-Bonanza sowie der Mooney M20C und last not least, die Fuji Fa 200 von Bandai erschienen (damals noch mit jeweils mit vier Figuren) ist die Cessna, numehr im Minicraft-Karton immer noch erhältlich, dto. die beiden Pipers und die Bonanza.
 
Da ich mich für eine amerikanische Aerobat entschied, wird das Modell auf dem Leitwerk und auf der Motorhaube ein schwarz-gelbes Karomuster bekommen (wenn ich das hinkriege), dazu mit gelben Streifen auf dem Rumpf. Einfach so aus Daffke werde ich auch die Sitze gelb-schwarz kariert machen (customized cockpit), da gönn ich mir mal ein wenig künstlerische Freiheit.

« Letzte Änderung: 15. August 2018, 21:52:55 von Gilmore »
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

matz

  • Galeristen
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1955
  • LiLaLauneKlebär
Re: Cessna 150 Aerobat von Minicraft in 1:48
« Antwort #1 am: 13. August 2018, 20:50:14 »
Klasse, ein Sportflieger. Das wird wieder spannend wenn Gilmore so eine Antiquität anschneidet  :D
Gibts eigentlich was vergleichbares aktuelles auch in 1/72 ? Hab bisher nur die ollen Möhren von Eidai, Arri etc gefunden.

matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3557
  • Peter Justus
Re: Cessna 150 Aerobat von Minicraft in 1:48
« Antwort #2 am: 13. August 2018, 20:53:45 »
Kannst du dir die Muster am Heck nicht als Decal ausdrucken?
Aber ich habe da keine Bedenken wenn du´s pinselst, bei mir selber sähe das schon anders aus...

Peter  :winken:

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2328
  • Mir doch egal!
Re: Cessna 150 Aerobat von Minicraft in 1:48
« Antwort #3 am: 13. August 2018, 21:03:32 »
@matz: in 1:72 gibt es nur eine nicht so stimmige 172. die stellenweise eher eine 182 darstellen könnte, sowie eine Bonanza und eine Fuji Fa 200. Und von Airfix eine Piper Arrow II. Von der 150 gibt es m. W. nur diesen Kit sowie einen alten von Heller in 1:50 (den habbich auch noch liegen),
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2328
  • Mir doch egal!
Re: Cessna 150 Aerobat von Minicraft in 1:48
« Antwort #4 am: 15. August 2018, 21:57:22 »
Das Seitenleitwerk ist von der Kontur her stimmig, aber der Ruderspalt ist nur spärlich angedeutet. Nachgravieren behebt diesen Fehler. Mit Mehrarbeit ist jedoch die viel zu dicke Hinterkante des Ruders behaftet. Durch abwechslndes Graviern und Dünnerschleifen konnte ich dieses Manko ebenfalls beseitigen. 
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2328
  • Mir doch egal!
Re: Cessna 150 Aerobat von Minicraft in 1:48
« Antwort #5 am: 15. August 2018, 22:01:12 »
Die Sitze im vorläufigen Endstadium. Nicht schön, aber selten.
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2328
  • Mir doch egal!
Re: Cessna 150 Aerobat von Minicraft in 1:48
« Antwort #6 am: 29. August 2018, 00:02:27 »
Die Sitze konnte ich noch erfolgreich retuschieren. Leider habe ich davon kein Foto gemacht. Den Kindersitz, der optional hinter den Sitzen eingebaut werden konnte, habe ich weggelassen. Ein Stück von einer alten Gardine dient als Gepäcknetz. Darauf liegt noch ein Klemmbrett mit einem Zettel, auf dem Panel liegt zudem ein blauer Ordner. Ein wenig Unordnung im Flieger bringt Leben ins Modell. Inzwischen ist der Rumpf verschlossen und auch die Tragfläche aufgesetzt. Bevor nun der relativ gut detaillierte Motor eingebaut wird, muß das Bugfahrwerk am Brandschott befestigt werden.



Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2328
  • Mir doch egal!
Re: Cessna 150 Aerobat von Minicraft in 1:48
« Antwort #7 am: 29. August 2018, 22:51:33 »
Eines muß ich ja zu diesem Kit sagen: Die Passung ist stellenweise suboptimal. Die Windschutzscheibe steht seitlich leicht über, und nach Einbau des Motors paßt auch die Cowling nicht so ganz genau. Letzteres ist allerdings auch beim Vorbild nicht sehr sauber ausgeführt. Dennoch hätten sich damals die Herrschaften bei Bandai in dem Punkt mehr Mühe geben können. Den Motor weglassen geht auch nicht, weil hier die Propellerachse wie beim Original am Motor und nicht an der Verkleidung anzubringen ist. Schaun mer mal, wie es weitergeht, nach der Bemalung fällt es vielleicht nicht mehr so auf. Das Bugrad muß übrigens noch vor dem Einbau des Motors eingebaut werden.
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

JBS

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 130
  • We love to MB you :-)
Re: Cessna 150 Aerobat von Minicraft in 1:48
« Antwort #8 am: 30. August 2018, 05:45:19 »
Wieder einmal beeindruckend was du aus diesem alten Kit machst. :P
Vielleicht sollte ich meine Cessna auch einmal angehen, oder verkaufe ich sie doch...... :rolleyes:

LG

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2328
  • Mir doch egal!
Re: Cessna 150 Aerobat von Minicraft in 1:48
« Antwort #9 am: 06. September 2018, 00:24:28 »
Wieder einmal beeindruckend was du aus diesem alten Kit machst. :P
Vielleicht sollte ich meine Cessna auch einmal angehen, oder verkaufe ich sie doch...... :rolleyes:

LG

Mach doch! Oder falls Du Dich nicht dazu aufraffen kannst, schicke sie mir. Ich hätte dafür auf jeden Fall noch Verwendung.
vg von juergi
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2328
  • Mir doch egal!
Re: Cessna 150 Aerobat von Minicraft in 1:48
« Antwort #10 am: 06. September 2018, 00:41:46 »
Hab noch ein paar Bilder von einem Original gefunden, vlt. hat ja jemand Verwendung für die Fotos. Es handelt sich allerdings um eine französische Aerobat mit 130-PS-Motor. Auch hat sie keien Radverkleidungen, aus diesen Gründen kann sie mit dem Bausatz nicht originalgetreu nachgebildet werden. Aber abgesehen von der Motorpartie, kann man alle Details für jede 150L übernehmen. Übrigens fehlt bei dieser Maschine der Propeller-Spinner, der war längere Zeit als Ersatzteil nicht aufzutreiben.
So, let's go for a walkaround of the D-EEZD "Zulu Delta".
« Letzte Änderung: 06. September 2018, 00:49:07 von Gilmore »
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2328
  • Mir doch egal!
Re: Cessna 150 Aerobat von Minicraft in 1:48
« Antwort #11 am: 06. September 2018, 00:45:00 »
Mir ist erst kürzlich aufgefallen, daß die nach unten heruntergezogenen Randbögen bei diesem Bausatz nicht berücksichtigt wurden. Wie man die nachbilden soll, keine Ahnung, ich laß das jetzt so bei meinem Modell.
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2328
  • Mir doch egal!
Re: Cessna 150 Aerobat von Minicraft in 1:48
« Antwort #12 am: 06. September 2018, 00:46:42 »
Noch mehr Bilder.
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18291
Re: Cessna 150 Aerobat von Minicraft in 1:48
« Antwort #13 am: 06. September 2018, 10:04:26 »
Die Flügelspitzen sind die Ausnahme, nicht die Regel. Schaut aus wie eine Modifikation in den 80ern, vorher machte man sowas eigentlich nicht
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2328
  • Mir doch egal!
Re: Cessna 150 Aerobat von Minicraft in 1:48
« Antwort #14 am: 13. September 2018, 20:57:17 »
Das Modell ist zur Zeit in der Lacke (noch ohne Bild), aber es geht hier munter weiter. Weiß und Gelb sind fertig, schwarz bereite ich gerade abklebemäßig vor. Mal sehen, wie mir das Schachbrettmuster gelingt.
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.