Autor Thema:  Junkers Ju 88 G 1 / 6  (Gelesen 542 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

salamander

  • MB Routinier
  • Beiträge: 71
Junkers Ju 88 G 1 / 6
« am: 06. September 2018, 12:48:04 »

Hallo,

vielleicht kann mir jemand weiterhelfen:

ich hab´ auf meinem Arbeitstisch die Ju 88 G 6 von Hase liegen, bei den Spritzrahmen ist der für die R Maschine - BMW 801 Motoren + Blätter - dabei und ich möchte an sich lieber die G 1 bauen, gefällt mir einfach besser, ausserdem möchte ich der Arbeit betreffs offener Kühlerklappen aus dem Weg gehen.

Jetzt meine Frage wenn ich daraus nun eine G 1 mache muss ich nur die Motoren tauschen oder noch andere Details beachten?

Noch eine Frage betreffs Tarnung:

Neueste Erkenntnisse sagen RLM 76 unten und seitlich, oben RLM 75 mit zusätzliche Streifen oder Flecken in RLM 76, Abweichungen gibts genug, Kringel, Farbklekse oder auch ganz feine Linien.

Nun habe ich eine Aufnahme gefunden welche meiner Meinung nach auch 76 über alles mit 75 oder auch 74 Flecken zeigt, oder täusche ich mich??

www.worldwarphotos.info/gallery/germany/aircrafts-2/junkers_ju88/ju-88-g-1-code-d5-af-of-stab-iv-njg-3-berthold-ney-jever-1945/

:winken:

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18298
Re: Junkers Ju 88 G 1 / 6
« Antwort #1 am: 06. September 2018, 13:10:40 »
Du täuscht dich. Die Oberseite der Flügel ist 75 ohne Flecken. Beim Rumpf wurde 76 so gespritzt, dass die 75 vorlackierte Oberseite als Flecken überblieb - also 76 ÜBER 75.

Um eine G-1 zu bauen, einfach den Hasebausatz der G-1 besorgen
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18564
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Junkers Ju 88 G 1 / 6
« Antwort #2 am: 06. September 2018, 15:23:16 »
Bei deinem Bild kann man sehr schön sehen. dass der FLügel durchgehend dunkel lackiert ist. das entspricht genau der eingangs von dir erwähnten Vorgehensweise. Unten 76 oben komplett 75 und dann darauf Streifen/Mäander oder was auch immer in 76.

Es kann sein, dass ich den G-1 Bausatz zu hause habe. Ich schaue mal nach ob man dazu noch andere Teile verwenden muss. Aber ich denke, die Motoren tauschn reicht (und natürlich die zugehörige Markierung).
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Primoz

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4462
Re: Junkers Ju 88 G 1 / 6
« Antwort #3 am: 06. September 2018, 15:39:14 »
Die Motoren müssten passen. Bei der Ju 188 von Hasegawa sind auch beide Motorenarten (Jumo 213 und BMW 801) dabei.
Das Leben ist eine sexuell übertragbare unheilbare Krankheit mit tödlichem Ausgang

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18564
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Junkers Ju 88 G 1 / 6
« Antwort #4 am: 06. September 2018, 16:38:58 »
Ja, die Motoren werden passen. Frage ist halt nur ob noh etwas anderes geändert wurde.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Viquell

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3084
Re: Junkers Ju 88 G 1 / 6
« Antwort #5 am: 06. September 2018, 16:56:21 »
Von der Ju 88 G1 zur G6 sind es nur die Motoren und damit auch die Oktan Kennung  :1:
und je nach gewählter Vorlage dann das Radar und bei sehr späten G1 auch ev. noch das Naxos,
gleiches gilt für die Schräge Musik, und da ist man absolut an Vorbildfotos gebunden  :1:
Bei den Fotos aber nicht auf den Text verlassen, das offensichtliche Merkmal aus der Heckansicht sind immer die schmalen Props,
wenn die Motoren zu sehen sind stellt sich die Frage ja nicht mehr  :1:

Bei den Farben waren die ersten Maschinen noch 70/71 lackiert und wurden erst in der Werft auf 75/76 Nachtjagd tauglich lackiert,
dabei war das RLM 75 als Basislackierung ausgeführt und mit 76 dann meist als Flecktarn aufgehellt, echtes Mäander war auf der Ju 88 G1  sehr sehr selten
und wohl auch erst mit der Einführung der G6 zu sehen.

 :winken: :winken: :winken:

Gruss Jens
((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

Primoz

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4462
Re: Junkers Ju 88 G 1 / 6
« Antwort #6 am: 06. September 2018, 17:14:05 »
Bei den Fotos aber nicht auf den Text verlassen, das offensichtliche Merkmal aus der Heckansicht sind immer die schmalen Props

Genau. In der Literatur gib es leider viele Verwechslungen, im www freilich noch viel mehr. :rolleyes:

Wenn die Ju 88G von hinten zu sehen ist und keine Propellerblätter zu erkennen sind, dann kann es sein, dass es sich um abgebrochene Holzblätter handelt, also G-6, wie etwa hier:

http://www.warbirdphotographs.com/LCBW13/Ju88NF1f-s.jpg
« Letzte Änderung: 07. September 2018, 11:26:25 von Primoz »
Das Leben ist eine sexuell übertragbare unheilbare Krankheit mit tödlichem Ausgang

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18298
Re: Junkers Ju 88 G 1 / 6
« Antwort #7 am: 06. September 2018, 17:52:33 »
Jens, deine Aussage gilt für die C-Typen und R und da auch nicht für alle. Bei G war die Maxime hell über alles längst Standard.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18564
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Junkers Ju 88 G 1 / 6
« Antwort #8 am: 06. September 2018, 19:11:53 »
Fehlende Propeller sind auch nicht immer ein Indiz. Viele Aufnahmen wurden auch zum Kriegsende gemacht, da wurden bei flugfähigen Maschinen die Propeller abgenommen
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft