Autor Thema:  Preis Leistung bei amusing Hobby  (Gelesen 636 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

vonMackensen1914

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1760
  • Veteran of WW I /WH 40 K Chaos Spieler /Sci FI Fan
Preis Leistung bei amusing Hobby
« am: 11. September 2018, 13:10:07 »
Hallo Leute wollte mir mal Schwarmwissen einholen, was könnt ihr zur quali der amusing Hobby Kits sagen mit 50 bis 70 Euro sind sie für mich alles andere als preisgünstig und viele bb sind mir auch nicht bekannt habe 2 Kits mal günstig bekommen PS sieht zwar gut aus aber aus einigen berichten geht hervor das die Passgenauigkeit vor allem bei Fahrwerk und Kette sehr dürftig sein soll.

Eventuell hat der eine oder andere schon einen gebaut und kann näheres sagen Danke schon mal  :winken:
Eine menge Zurzeit im Bau.

toty7584

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1633
Re: Preis Leistung bei amusing Hobby
« Antwort #1 am: 11. September 2018, 19:02:51 »
Ich sag mal so teuer OK ist relativ bei Dragon bekommst du weniger geboten.

Ich hab 7 bausätze hier liegen  und den Panther2 im Bau. Beim neubaufahrzeug sind unendlich vieleteile drin auch an Werkzeug meine ich zumindest.

Bei einigen Kits ist die überwiegende Anzahl der Teile die Kette beim Panther besteht das Haupt und zwichenglied  aus 5 teilen. Der Panther passt super auch die Kette ist halt nur Fummelei.

Vom Preis her finde ich die OK und wenn wir ehrlich sind zum sparen haben wir das falsche Hobby.

Gruß Thorsten

mk

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 515
Re: Preis Leistung bei amusing Hobby
« Antwort #2 am: 11. September 2018, 22:10:46 »
Hallo,

Die Qualität bei Amusing Hobby ist Kit abhängig. Das Neubaufahrzeug war ein Traum. Passgenauigkeit und Detaillierung waren super und das Preis-Leistungsverhältnis auch: Dazu hier ein Vergleich: https://www.perthmilitarymodelling.com/reviews/vehicles/neubaufahrzeug/neubaufahrzeug_parts.html

Die E-100 und Panther sollen wohl auch gut gewesen sein. Dagegen war der Conqueror ein Albtraum. Dieser wird sogar als noch schlechter als der Dragon-Bausatz bewertet. Entsprechend schlecht auch die Preis-Leistung.

Damit würde ich Dir empfehlen, die Kits vorab anzuschauen.

Grüße



1:350 IJN Nagato + Fotoätz (Hasegawa)                                       Verschifft
1:700 HMS Queen Elizabeth 1918 (WEM)                                                        50%
1:350 HMS Hood (Trumpeter + Lion Roar), Bauzustand 1937-39                    50%
1:35 M1A1 Abrams AIM (Dragon) + MinePlow (Tamiya)                                     100%
1:35 Centurion MK 3 KoreaWar (AFV + MK III Turrte von LionMarcModeldesign + Scratch)

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 259
  • We love to MB you :-)
Re: Preis Leistung bei amusing Hobby
« Antwort #3 am: 15. September 2018, 14:15:26 »
Hallo, ja die Qualität schwank doch manchmal sehr.

Preislich bewegen sie sich im mittleren bis oberen Segment,

All diese WoT Panzer haben so ihre Defizite, das NBF sowie der Prototyp Panther sind ganz gut.

Ich freue mich schon auf den Panzerkampfwagen VI (P).

Aber bei den 46er Panzer ist es schon schlechter bestellt wenn ich da an den Hetzer 28cm Sturmmörser denke wo
ja in der Seitenansicht nichts irgendwie Sinn machte.

Der 8,8cm Panzer38D ein Scherz sieht aus wie ein Panzer auf Steroide (Leitrad viel zu hoch), keine Beobachtungsmöglichkeit  für den Kommandanten usw. usw.

Die Entwickler dieser WoT Panzer haben zu unseren Hobby keinen Bezug, es geht nur um Profit.

Deshalb auch immer diese gravierenten Fehler in der Auslegeung der Paper Panzer Zeichnungen.

Ich versuche halt immer eine Logik in der Auslegung von solchen Fahrzeugen zu sehen,
schließlich soll ja ein Mensch dieses Tech. Gerät benutzen.

Der Jagdpanzer 38D mit 7,5cm L/70 hat laut Zeichnung eine viel längere Wanne, der Abstand zwischen 2 und 3 Laufrolle
war viel größer der Kampfraum  dadurch länger schließlich muss die lange Kanone ja irgendwo hin.

Und was macht Amusing Hobby  nichts unterschlägt das einfach, auch liegt die Frontplatte viel zu flach alles gerät aus dem Lot.

Auch wenn solche Fahrzeuge nur auf dem Frühstückspapier von irgendeinem Ingenieur entstanden sind, sollten sie doch logisch aufgebaut sein.

MfG Ostwind







« Letzte Änderung: 15. September 2018, 15:47:20 von Ostwind »