Autor Thema:  Farbfragen C1 Ariete & M3 Stuart  (Gelesen 336 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

toppertino

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1205
Farbfragen C1 Ariete & M3 Stuart
« am: 20. September 2018, 19:49:14 »
N‘abend.
Ich werd nicht schlau aus den Farbangaben dieser 2 „grünen“ Kettenkriegern.
Trumpeter gibt für den C1 Ariete „TC10“ an. Ist das sowas wie NATO-Oliv?
Beim M3 Stuart gibt AFV Club „Braunoliv“ als Grundfarbe an. Also hab ich gleich mal Tamiya‘s TS-28 (Braunoliv) als Grundierung aus der Dose draufgesprüht. Allerdings ist da nicht der geringste Braunstich vorhanden. Ja, es ist nur die Grundierung...aber sooo saftig grün??
Wie soll ich da nun weiter vorgehen? Einfach mit ein paar ander Grüntönen herumschattieren und ein Washing (für Grüntöne) draufmachen?

Ostwind

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 197
  • We love to MB you :-)
Re: Farbfragen C1 Ariete & M3 Stuart
« Antwort #1 am: 21. September 2018, 07:49:44 »
Hallo, habe das im net gefunden.

(XF 67 (70 %) und XF 65 (30 %) gemischt)

das grün ist ziemlich Oliv und nicht Bronzegrün.

Am besten schaust du hier,


www.tanks-encyclopedia.com/modern/Italy/Ariete-MBT.php


eine vor gemischte Farbe gibt es leider nicht.

MfG Ostwind


 

Ostwind

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 197
  • We love to MB you :-)
Re: Farbfragen C1 Ariete & M3 Stuart
« Antwort #2 am: 21. September 2018, 08:03:10 »
Hallo beim Stuart ist die Farbe eher XF-62 Braunoliv etwas Kaki noch dazu aber nur wenig.

Bei der Spraydose TS-28 Braunoliv und dem Farbglas XF-62  Braunoliv liegen bei der Farbechtheit Welten dazwischen.

Die Sprayfarben sind nicht immer farbecht in der Farbe, hört sich jetzt blöd an aber Tamiya
ändert gerne mal die Zusammensetzung der Farben in den Farbtönen.

Ich benutze die Sprayfarben nicht wegen der unzureichenden Farbechtheit, auch nehme ich lieber eine Airbrush die ist feiner im Spritzbild.

MfG Ostwind
« Letzte Änderung: 21. September 2018, 08:11:10 von Ostwind »

jackrabbit

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1216
Re: Farbfragen C1 Ariete & M3 Stuart
« Antwort #3 am: 21. September 2018, 09:20:27 »
Hallo,

Ich finde die Tamiya Grundierung in TS28 okay.
Du kannst den Farbton mit einem nachträglichen Filtern (z.B. sehr stark verdünntes Buff übersprühen) oder Ölfarben-fading (Verblenden mit verschiedenen Ölfarbentupfen mit Verdünner und Pinsel) ja noch ohne Probleme anpassen.

TC10 von Gunze Sangyo/ Mr. Color ist NATO Bronzegrün RAL6031 und kann man so kaufen, von Gunze gibt es ein passendes NATO 3-Farb-Set. GunzeFarben sind auch problemlos zu verarbeiten.

Grüße
« Letzte Änderung: 21. September 2018, 09:24:42 von jackrabbit »

toppertino

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1205
Re: Farbfragen C1 Ariete & M3 Stuart
« Antwort #4 am: 21. September 2018, 18:46:28 »
Wie gesagt, die Sprühfarbe ist nur Grundierung. Aber insgeheim hatte ich natürlich gehofft das das der Sache recht nahe kommt.
Nun ja, dann werd ich wohl noch etwas XF-62 drüberhauchen und dem Teil dann mit nem Filter zu Leibe rücken.
Danke.
Und beim Ariete einfarbig NATO-Oliv drauf, ja? Schwache Leistung von Trumpeter was die Farbbezeichnung angeht.

KlausH

  • -o---o-
  • Lebende MB Legende
  • ********
  • Beiträge: 14030
Re: Farbfragen C1 Ariete & M3 Stuart
« Antwort #5 am: 21. September 2018, 21:56:05 »
Hallo,

ich hatte damals eine 1:1-Mischung aus Tamiya XF-65 field grey und XF-69 nato green gewählt. Irgendwie fand ich das passend anhand der Vorbildfotos.

 :winken:
Klaus