Autor Thema:  Star Trek Discovery Bausätze von Polar Lights  (Gelesen 642 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

aSingleSpore21

  • MB Routinier
  • Beiträge: 96
Star Trek Discovery Bausätze von Polar Lights
« am: 28. September 2018, 00:17:14 »
In der letzten Zeit gingen so einige News an mir vorbei. Habe jetzt erst mitbekommen dass Polar Lights die Star Trek Discovery Lizenz bekommen hat und will im nächsten Jahr schonmal die U.S.S. Discovery in 1:2500 rausbringen. Später dann auch noch die Enterprise und die Shenzhou.

Auf der Wonderfest wollten sie ein Feedback der Kunden in welchem größeren Maßstab sie die Modelle außerdem bevorzugen würden, ob in 1:1000 oder 1:1400 - und auf welches Projekt sie sich zuerst konzentrieren sollen.
Zur Wahl stand ob entweder zuerst ein großes Modell der Discovery oder die anderen beiden Schiffe in 1:2500 erscheinen sollen, bzw. welches Schiff davon zuerst. Zur ersten Einschätzung hatten die da ein Plakat mit 1:1 Abbildungen der Schiffe aufgehangen mit den jeweiligen Längenmaßen die sie haben würden.

Bei 1:1000 ca.:
Discovery =    75cm
Enterprise =    48cm
Shenzhou =    42cm

Bei 1:1400 ca.:
Discovery =    54cm
Enterprise =    34cm
Shenzhou =    30cm

Ich finde das vorbildlich und überhaupt scheint Polar Lights fast die einzige Firma zu sein, die sich wirklich noch so für Sci-Fi-Kits engagiert und Neues bringen will, auch wenn es oft Verzögerungen gibt.
In meinen Augen macht der 1:1000 Maßstab am meisten Sinn, gerade auch wegen den bisherigen und neuen/kommenden Kits von denen. Auch wenn vorallem die Discovery dann ein ziemlicher Brecher wäre sehe ich das ähnlich wie einige andere da auch in den Kommentaren. Der 1:1400er Maßstab ist ziemlich tot (und eigentlich nur mit vier oder fünf Schiffen insgesamt offiziell vertreten) und den jetzt wieder aufzuwärmen halte ich für einen groben Fehler. Höherer Preis und Platzmangel wären für mich eher keine Argumente dagegen. Lieber dann einen gut dimensionierten und detaillierten Bausatz.
Wundert mich auch etwas dass da einige sowas äußern, normalerweise haben die Amis eher weniger Probleme mit großen Brocken.

Für welchen Maßstab würdet ihr euch entscheiden?

http://www.collectormodel.com/round2-models/4379-round-2-models-wonderfest-usa-2018-and-ktinga-update/

drago-museweni

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 646
  • Haberdere
Re: Star Trek Discovery Bausätze von Polar Lights
« Antwort #1 am: 28. September 2018, 10:16:53 »
Danke  :klatsch: :klatsch: du hasst mir den Tag mehr als versüßt, das ist gerade für mich wie ein innerer Reichsparteitag( Ja das sagt man heute so nicht mehr, hat mein Chef bei der BW damals immer gesagt)

Gerne in 1:1000 wär perfekt für mich wie ich finde, und dann auch noch alle drei Schiffe der Traum, aber am wichtigstens für mich ist die Discovery und die Shenzhou und auch die Enterprise auch in der Reihenfolge, hach ich dreh durch bitte 1:1000

Da wird definitiv mehrfach geordert wenn es soweit sein wird alleine die Crossfield Klasse ich liebe sie....


Sollten die wirklich in 1:1000 kommen vielleicht hat man dann irgenwann das Glück eine 1701 D darin zu bekommen  :D

Bei den Stimmen sieht es aber eher nach 1:1400 aus Aktuell, im Endeffekt ists mir  dann auch egal Hauptsache es kommt was, allerdings würde ich die großen bevorzugen....
« Letzte Änderung: 28. September 2018, 10:47:03 von drago-museweni »

aSingleSpore21

  • MB Routinier
  • Beiträge: 96
Re: Star Trek Discovery Bausätze von Polar Lights
« Antwort #2 am: 28. September 2018, 11:52:48 »
Na dann bitte gern :D
Aber bei aller Euphorie rechne ich schon vorsichtig damit das wir uns auf mindestens fünf Jahre einstellen müssen bis die drei Schiffe existieren, wenn man bedenkt wie lange da einige Projekte zwischendurch gedauert haben.

Bei den Kommentaren für 1:1400 glaube ich allerdings dass das ein paar mal die gleichen Leute waren. Ich hoffe auch es wird am Ende auf 1:1000 rauslaufen. Alles andere fänd ich unsinnig. Allein schon wegen der Vergleichbarkeit mit ihrer eigenen TMP Enterprise. Insgesamt haben die ja selber schon eine Flotte von 11 oder 12 Schiffen in dem Maßstab. Und nach allem was wir jetzt wissen ist ja auch die JJ-Prise von Revell da auch nah dran. Die sind schon auf einem guten Weg, würde alles dann gut passen.

Da sind zwar Wunschträume, aber wenn die sich irgendwann wirklich noch um die D und E kümmern würden kriegen die in den USA wahrscheinlich nen eigenen Feiertag...

drago-museweni

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 646
  • Haberdere
Re: Star Trek Discovery Bausätze von Polar Lights
« Antwort #3 am: 28. September 2018, 12:08:21 »
Das es dauern wird ist klar, das macht nichts es ist ja schon schön das erstmal die 1:2500 Modelle kommen das verkürzt das Warten enorm.
Noch mehr freut es mich das es jetzt doch so schnell geht habe schon öfters nach Modellen dazu gesucht, habe die Serie jetzt schon 7x geguckt...

1:1000 wär schön Top aber Mal sehen, eine D und E da würde ich auch nicht nein sagen, fein wären auch ein paar Shuttles 1:48 aber man will ja nicht zuviel ....

aSingleSpore21

  • MB Routinier
  • Beiträge: 96
Re: Star Trek Discovery Bausätze von Polar Lights
« Antwort #4 am: 28. September 2018, 12:21:31 »
Was die Kleinen angeht halte ich es tatsächlich fast für wahrscheinlicher dass da die D und E mal korrigiert werden oder die Flotte sonst noch vollständiger wird. Ist weniger Aufwand und würde sich auch gut verkaufen für diejenigen denen es um die Größenverhältisse geht.
Ein paar Shuttles würden mich auch interessieren, aber 1:48 bräuchte ich nicht. 1:72 reicht mir völlig. Der Runabout kommt ja auch wieder...


drago-museweni

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 646
  • Haberdere
Re: Star Trek Discovery Bausätze von Polar Lights
« Antwort #5 am: 28. September 2018, 13:06:10 »
1:72 wär wohl der bessere Maßstab um den Rahmen nicht zu sprengen....
Mal sehen wie es  weitergeht, bin schon gespannt wann die zu einem Ergebniss kommen wegen dem Maßstab....

Modeler´s Apprentice

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 195
Re: Star Trek Discovery Bausätze von Polar Lights
« Antwort #6 am: 28. September 2018, 17:49:19 »
Na dann bitte gern :D
Aber bei aller Euphorie rechne ich schon vorsichtig damit das wir uns auf mindestens fünf Jahre einstellen müssen bis die drei Schiffe existieren, wenn man bedenkt wie lange da einige Projekte zwischendurch gedauert haben.

Ich möchte bezweifeln, daß "Disco" dann überhaupt noch läuft. Die Serie wird zurecht von der Kritik zerpflückt und viele Trekkies haben schon aufgehört zu gucken. Ich schaue auch nur noch zu, weil ich ein Sadist bin und mich selbst gern leiden sehe. Round2 sollte aufpassen, daß die da nicht zuviel Geld reinstecken und am Ende Modelle produzieren, die keiner haben will. Wäre schade, wenn die deswegen pleite machen würden.

Mike_K

  • MB Routinier
  • Beiträge: 96
Re: Star Trek Discovery Bausätze von Polar Lights
« Antwort #7 am: 28. September 2018, 18:19:55 »
[...] im Endeffekt ists mir  dann auch egal Hauptsache es kommt was, [...]

Ja, das wäre was, Shenzou und Discovery als Modell. Ich bin ebenfalls gespannt.

drago-museweni

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 646
  • Haberdere
Re: Star Trek Discovery Bausätze von Polar Lights
« Antwort #8 am: 28. September 2018, 20:18:21 »
Ich möchte bezweifeln, daß "Disco" dann überhaupt noch läuft. Die Serie wird zurecht von der Kritik zerpflückt und viele Trekkies haben schon aufgehört zu gucken.

Die sind aber nicht der Nabel der Welt ( Und nehmen sich oft zu wichtig)es gucken genügend Andere die Serie, und wenn die Quoten passen läuft die sicher noch eine Weile.
Ich könnte mich auch zu den Trekkies zählen und ich liebe die Serie auch mit den Fehlern, Mal sehen wie die 2te Staffel wird die soll ja wieder mehr wie die alten Serien werden..

Gucke aktuell wieder TNG, eine schöne Serie und dennoch mag ich Discovery aber ich bin generell offener für neue Interpretationen und Versionen...

Modeler´s Apprentice

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 195
Re: Star Trek Discovery Bausätze von Polar Lights
« Antwort #9 am: 29. September 2018, 17:49:37 »
Ich möchte bezweifeln, daß "Disco" dann überhaupt noch läuft. Die Serie wird zurecht von der Kritik zerpflückt und viele Trekkies haben schon aufgehört zu gucken.

Die sind aber nicht der Nabel der Welt ( Und nehmen sich oft zu wichtig)es gucken genügend Andere die Serie, und wenn die Quoten passen läuft die sicher noch eine Weile.

Da hast Du Recht, daß sind sie nicht. CBS hat aber sein selbst gestecktes Ziel, was "All Access" betrifft weit verfehlt. Wohl deshalb machen die jetzt auch eine Großoffensive mit einer neuen Picard-Serie u.v.a. geplanten Serien für diesen Abo-Kanal. Eines kann man allerdings "Disco" nicht absprechen: Trotz der z.T. total dämlichen Geschichten und Dialoge, den unsympathischen Charakteren und den sehr oft billig aussehenden CGI-Effekten, hat es die Serie bisher nicht geschafft, langweilig zu sein. Alle anderen Serien hatten nach 13 Episoden schon einige Gäääähner drin. Ich werde es erstmal weiter schauen.

aSingleSpore21

  • MB Routinier
  • Beiträge: 96
Re: Star Trek Discovery Bausätze von Polar Lights
« Antwort #10 am: 29. September 2018, 19:59:18 »
Geht bitte nicht so vom Thema ab. Hier soll's um eure Meinung zu den Modellen der Schiffe gehen und nicht um irgendwelche Laufzeiten, Quoten oder Kritik an der dramaturgischen Qualität der Serie. Auch nicht um irgendwelche (spekulierte) Medienkonzernpolitik.

Ich glaube alle hier wissen dass der Modellbau-Markt zu weiten Teilen wenig bis gar keine Rücksicht auf sowas nimmt, sondern dann eher auf den Kultfaktor oder einfach künstlerische Qualitäten. Einige Serien oder Filme haben kaum (finanziellen) Erfolg und trotzdem gibt es später offizielle Bausätze, andere sehr wohl und trotzdem muss man Jahre auf einen Kit warten.
Am Ende zählt nur ob jemand diese Bausätze herstellt und dass jemand die haben will. Ich kaufe mir jedenfalls keine Raumschiff-Bausätze weil mir die Handlung oder Charaktere so gefallen haben (besonders nicht bei Star Trek) oder weil die Serie vielleicht gerade noch aktuell ist.

Bitte also wieder zum Thema. Wir können alle nur hoffen dass solche Vorhaben/Absichten einfach funktionieren und wir nicht bis zur Rente warten müssen. :D