Autor Thema:  Höhe der Bismarck von Revell in 1/350  (Gelesen 541 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Chowhound

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 436
  • Nietenzähler
    • Meine Homepage
Höhe der Bismarck von Revell in 1/350
« am: 04. Oktober 2018, 17:28:25 »
Hallo Gemeinde,
ich hoffe, daß mir jemand die Frage beantworten kann. Ich bräuchte dringend die (absolute) Höhe der Bismarck (1/350, Rumpfunterseite bis Mastspitze) von Revell, da ich gerade eine verglaste Regalwand für meine Modelle baue. Wer die Bismarck also schon gebaut hat, wäre nett, wenn er mal mit dem Zollstock nachmessen könnte.
Vielen Dank schon im voraus.

Gruß
Jürgen
Alle elektrischen Geräte funktionieren intern mit Rauch. Wenn er entweicht, sind sie defekt.

passra

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 641
  • Niederbayern
Re: Höhe der Bismarck von Revell in 1/350
« Antwort #1 am: 04. Oktober 2018, 17:34:18 »
18, 5cm, wenn ich mich nicht vermessen hab... Also würde ich mindestens 20cm bei den Böden Platz lassen

Servus
Simon  :winken:
« Letzte Änderung: 04. Oktober 2018, 17:36:41 von passra »

Chowhound

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 436
  • Nietenzähler
    • Meine Homepage
Re: Höhe der Bismarck von Revell in 1/350
« Antwort #2 am: 04. Oktober 2018, 17:41:19 »
Vielen Dank für die schnelle Antwort! :klatsch: :P

Gruß
Jürgen
Alle elektrischen Geräte funktionieren intern mit Rauch. Wenn er entweicht, sind sie defekt.

asus1402

  • MB Routinier
  • Beiträge: 57
Re: Höhe der Bismarck von Revell in 1/350
« Antwort #3 am: 04. Oktober 2018, 19:08:53 »
Hallo Jürgen,

deine Frage ist ja schon beantwortet.
Trotzdem löst sie bei mir Unverständnis aus.
Wenn ich ein Schiffsmodell im Maßstab "X" baue, dann kenne ich doch gleichzeitig die Höhe "X", wenn ich mir die Originalpläne anschaue.
Da ergibt sich das Maß automatisch.
Oder verstehe ich jetzt etwas falsch.

Gruß Peter

control

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 990
Re: Höhe der Bismarck von Revell in 1/350
« Antwort #4 am: 04. Oktober 2018, 19:23:49 »
Theoretisch schon. Die Original-"Höhe" ist bei Schiffen aber nicht so einfach herauszubekommen, ist ja kein gängiger Wert wie Länge/Breite/Tiefgang.
Zur Zeit im Bau: USS Hawaii CB-3 (1:350)

asus1402

  • MB Routinier
  • Beiträge: 57
Re: Höhe der Bismarck von Revell in 1/350
« Antwort #5 am: 04. Oktober 2018, 19:29:30 »
Wieso?
Rumpf + Aufbauten + Masten = Höhe

Chowhound

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 436
  • Nietenzähler
    • Meine Homepage
Re: Höhe der Bismarck von Revell in 1/350
« Antwort #6 am: 04. Oktober 2018, 20:25:05 »
Hi Peter,
theoretisch hast Du recht, jetzt kommt aber das große Aber. Maßstab 1/350 bedeutet gerade bei den Plastikmodellen nicht unbedingt das es auch wirklich 1:1 umgesetzt wird! Habe schon diverse Flieger gebaut, bei denen die Abweichung zum Original bis zu 2cm betrug. Und das bei 1/48. Gerade was die Masten bei Schiffen angeht wird da gerne was zu oder weggenommen um den Gesamteindruck zu verbessern. Habe mal spasshalber den Rumpf gemessen. Bei der echten Bismarck sind es vom Kiel bis Oberkante Hauptspant 15m. Am Modell habe ich aber anstatt 4,7cm nur 4,2cm. Also eine Abweichung von immerhin 0,5cm! Und wenn das bei den Aufbauten genauso ist, summiert sich das spätestens an der Mastpitze.

Gruß
Jürgen
Alle elektrischen Geräte funktionieren intern mit Rauch. Wenn er entweicht, sind sie defekt.

Nelson1805

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 415
Re: Höhe der Bismarck von Revell in 1/350
« Antwort #7 am: 04. Oktober 2018, 20:47:47 »
Dazu kommt vllt. auch, dass nicht jeder gleich die Originalpläne besorgt, nur weil er die Bismarck bauen will.  :pffft: Sowieso bezweifel ich, dass hier irgendwer Originalpläne irgendwo her besorgt.

control

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 990
Re: Höhe der Bismarck von Revell in 1/350
« Antwort #8 am: 05. Oktober 2018, 00:50:41 »
Wieso?
Rumpf + Aufbauten + Masten = Höhe

Theoretisch.
Und diese Maße findest Du einfach so im Netz? Einfacher und schneller, als mal kurz hier nachzufragen?
Zur Zeit im Bau: USS Hawaii CB-3 (1:350)