Autor Thema:  Fragen zu Alclad  (Gelesen 1406 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bartek

  • Gast
Fragen zu Alclad
« am: 14. Januar 2004, 15:07:42 »
Hallo,

ich benutze primär Acryl-Farben, als Metall-Farben dienten bis jetzt ModelMaster Metalizer.
habe einige Fragen zu Alclad:

- Muss Alclad vor dem Einsatz verdünnt werden? Wenn ja, womit und welches Verhältnis?

- Welche Farbe dient als Untergrund, schwarz glänzend? Kann ich weiterhin Acryl-Farben schwarz als Untergrund wählen?

- Muss Alclad poliert werden?

- Ich möchte verschiedene Metall-Töne auf einem Flugzeug verwenden, kann man auf Alclad mit z.B. TamiyaTape maskieren oder muss vorher versiegelt werden? Wenn ich z.B. das Heck in Burnt Iron haben möchte, muss ich da zusätzlich das Heck nochmal schwarz sprühen?

- Kann ich Tamiya-Acrylklarlack glänzend als Versieglung nehmen oder gibt es was besseres?

Bitte um Tipps.

Grüsse
Thomas

ana-lüse

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 281
Fragen zu Alclad
« Antwort #1 am: 14. Januar 2004, 15:26:30 »
HalloThomas,

es empfiehlt sich keinesfalls, Alclad II Farben zu verdünnen :baby:
Was die "Grundierungsfarben" betrifft, schreibt Alclad für seine Chromfarbe Schwarz-Glänzend EMAIL!!!-Farbe vor, für polished Aluminium ist Schwarz-Glänzend ACRYL laut Alclad ein muß (warum auch immer - hängt wahrscheinlich von der chemischen Farbzusammensetzung ab)

Ich schaue mal nach - hatte da nen guten Link mit deutschen FAQ´s zu Alclad.

Bis später, Sascha  :winken:

ana-lüse

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 281
Fragen zu Alclad
« Antwort #2 am: 14. Januar 2004, 15:30:07 »
Hi,

ich bins nochmal. Hier der versprochene Link:

http://www.jpsmodell.de/alcladfaq.htm

Da steht eigentlich alles, was man wissen muß. Habe mir vor kurzem ebenfalls 3 Alclad II Farben bestellt und werde sie die nächsten Wochen verarbeiten - bin mal gespannt wie es wird...:D

Viele Grüße, Sascha :winken:

Bartek

  • Gast
Fragen zu Alclad
« Antwort #3 am: 14. Januar 2004, 15:43:41 »
Guter Link, danke Sascha.

Aber wenn ich ein Washing machen möchte, muss man bestimmt versiegeln?

Thomas

Blue Rebell

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 399
Fragen zu Alclad
« Antwort #4 am: 14. Januar 2004, 17:44:32 »
Hi Thomas78
Hab mein Alclad bei REI RO gekauft:
Alclad ist fix und fertig zum lackieren

Die Felgen von meiem MAN sind Alclad Chrom lackiert.
Teil grundiert, danach Revell Schwarz Glanz drüber, trocknen und dann in dünnen Schichten Alclad Chrom nass in nass zweimal drüber.
das Ergebniss siehst du im Foto :1: :1:

Mit Washing und Versiegelung habe ich leider keine Ehrfahrung.
Hoffe habe etwas helfen können.





:winken: B Rudi
:winken:  Gruß Rudi

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1626
  • Aachen - Köln
Re: Fragen zu Alclad
« Antwort #5 am: 08. März 2018, 12:12:11 »
Ich krame den uralten Fred mal raus und frage, womit ihr die Alclad-kontaminierte Spritzpistole reinigt.
Bisher nehme ich immer *hust* Nitroverdünnung, aber ich würde gern auf etwas weniger aggressives (stinkendes) ausweichen, was aber das Zeug dennoch gut löst.

Travis

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3241
  • Thorsten 'Wombat' Höse
    • http://www.modellbaufreunde-siegen.de
Re: Fragen zu Alclad
« Antwort #6 am: 08. März 2018, 12:53:24 »
Revell Airbrush Clean...?

Tho :santa:
- Modellbaufreunde Siegen -

I knew it, I knew it! Well, not in the sense of having the slightest idea but I knew there was something I didn't know!

Come to the dark side, Luke...   We have cookies!!!

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18563
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Fragen zu Alclad
« Antwort #7 am: 08. März 2018, 18:52:50 »
Dito
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

robdog.ch

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1041
    • Privat
Re: Fragen zu Alclad
« Antwort #8 am: 08. März 2018, 19:03:46 »
Aceton
Vettel war früher mal sympathisch........................

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3868
Re: Fragen zu Alclad
« Antwort #9 am: 08. März 2018, 21:28:23 »
Ich nehme den "Airbrush Clean" von Alclad selbst, stinkt allerdings auch, aber anders als Nitroverdünnung.
Keine Ahnung, was da drin ist. Da die slovakischen Mr.Paint Farben ähnlich wie Alclad riechen, habe ich den Alclad-Reiniger auch dafür versucht, klappt prima.

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Hagewi

  • MB Routinier
  • Beiträge: 52
  • We love to MB you :-)
Re: Fragen zu Alclad
« Antwort #10 am: 08. März 2018, 23:09:16 »
Alclad Airbrush Clean oder auch Dovanol nehme ich bis das Alcladzeug alle ist. Dann nur noch mit Vallejo-Metallics.
Happy Modelling, Hermann

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1626
  • Aachen - Köln
Re: Fragen zu Alclad
« Antwort #11 am: 09. März 2018, 07:26:25 »
Travis, Du schreibst ein Fragezeichen – funktioniert der Revell-Cleaner, oder vermutest Du das?
Aceton geht ja ebenso krass in die Nase. Sonst bestelle ich einfach mal den Originalreiniger mit.

Danke euch! :winken:


Pacific Strafer

  • molto adagio modellismo
  • Galeristen
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3558
    • http://www.Modellbaufreunde-Siegen.de
Re: Fragen zu Alclad
« Antwort #12 am: 09. März 2018, 10:21:30 »
Revell Airbrush Clean oder Dowanol, funktioniert beides einwandfrei.
"This is your hobby, and don't let anyone else tell you otherwise, as the only person you have to please is yourself!"

www.Modellbaufreunde-Siegen.de

 http://www.scale-world.de/

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1626
  • Aachen - Köln
Re: Fragen zu Alclad
« Antwort #13 am: 09. März 2018, 10:45:38 »
Wird bestellt! Danke Dir.

robdog.ch

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1041
    • Privat
Re: Fragen zu Alclad
« Antwort #14 am: 09. März 2018, 18:07:34 »
Also von allem was ich kenne, und das ist nicht gerade wenig, verflüchtigt sich Aceton mit Abstand am schnellsten...

Tschöst mäi tu sents  :winken:
Vettel war früher mal sympathisch........................