Autor Thema:  An alle Erdal Glänzer-Benutzer!  (Gelesen 1846 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

LastLancer

  • Gast
An alle Erdal Glänzer-Benutzer!
« am: 03. Juni 2002, 16:18:43 »
Hi,

Ich hab da ein relativ großes Problem. Ich wollte heute zum ersten Mal den Erdal Glänzer benutzen (als Ersatz für Klarlack und als Untergrund für Decals). Als ich dann die erst Schicht drauf hatte, fiel mir auf das sich an der Unterseite des Rumpfes (läuft wohl nach unten) Tropfen bildeten.  8o
Dadurch das das Zeug unheimlich schnell trocknet hab ich jetzt an der Unterseite solche "Nasen"(ich weiß nicht ob man sowas Nasen nennt). Halt so kleine "Hügelchen", die Reste der Tropfen, die man im Licht sofort sieht. ?(

1. Bekommt man diese "Nasen" (oder Hügelchen), im Nachhinein wieder weg?

2. Wie kann man das im Voraus verhindern? (liegt wohl daran, denke ich zumindest, das dieser Glänzer sehr sehr flüssig ist, fast wie Wasser)

3. Kann man diese "Nasen" vielleicht "unsichtbar machen, z.B. durch eine Schicht Modellbau Klarlack?

Achso ich habe bei diesem Modell Revell Farben benutzt!



Und dierekt noch eine Frage:
Beim sprühen ist mir aufgefallen das der "Glänzer" eigentlich keinen einheitlichen Glanz bringt. Auf dunkelen Untergründen z.B. mattem Schwarz, sind nach dem Klarlack immernoch Glanzunterschiede zu sehen.

1. Liegt das an mir oder am Glänzer?

2. Werden diese Glanzunterschiede durch das Finish mit Mischlack aufgehoben?




Danke im Voraus (ich weiß das sind ne Menge Fragen)

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18561
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
An alle Erdal Glänzer-Benutzer!
« Antwort #1 am: 04. Juni 2002, 16:03:36 »
ich denke mal die Nasen wirst Du durch vorsichtiges abschleifen wegebekomen. Dabei aufpassen dass Du den Lack darunter nich wegschleifst. Danach nochmal nachlackieren. Die Nasen werden sich wohl durch einen zu starken Auftrag auf einmal gebildet haben. Am besten in mehreren dünnen Durchgängen lackieren. Dass auf dem schwarzen wiederum das Ergebnis fleckig war kann daran liegen dass in dem Fall an dieser Stelle zu wenig Glänzer aufgetragen wurde. Auch hier gilt dann mehrere dünne Durchgänge bis es deckt. Eventuell ist der schwarze Lack etwas grober oder saugfähiger so dass die Glänzerschicht dort nicht so gut deckte.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Halbgott

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 529
  • The Emperor is not as forgiving as I am.
An alle Erdal Glänzer-Benutzer!
« Antwort #2 am: 09. Juni 2002, 17:45:58 »
Es stimmt, Nasen können auftreten, weil der Lack sehr flüssig ist und schnell trocknet. Decals haften aber dennoch hervorragend, und die Nasen sind nach einer Schicht Mattlack nicht mehr zu sehen - die Erfahrung hab ich jedenfalls gemacht.
Als Finish-Lack ist der Glänzer nicht geeignet, da würd ich "professionellere" Produkte wählen. Aber als günstige Zwischenlackierung für Decals oder Washing immer noch eine Supersache!