Autor Thema:  FinePix S5600  (Gelesen 2039 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Labo

  • Gast
FinePix S5600
« am: 17. November 2006, 18:09:36 »
Hat jemand diese FinePix Kamera.
Hätte mal gerne gewusst wie da teil zum Modellfotografieren eingestellt werden muss.

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4705
  • Triplexer
FinePix S5600
« Antwort #1 am: 17. November 2006, 20:31:22 »
Ich habe eine FinePix E550. Jetzt weiß ich nicht wie groß der Unterschied zwischen beiden ist aber bei mir stelle ich das Rädchen auf "S". Dann in der Option "Menü/OK" die Weißebgleich Modies "WB" durch probieren bis man recht realistische Farben hat. Dann mit dem Butten "oben und unten" auf dem Steuerfeld die Belichtung hoch nehmen und Probieren bis du ein schön scharfes Ergebniss hast. Makro natürlich einschalten und unter Umständen den Focus auf das Objekt legen das scharf erscheinen soll.

Blitz empfehle ich nicht da er meist zu sehr von Glasscheiben oder ähnlichen reflektiert wird.


Das Ergebniss der mühseligen Arbeit ist dann in etwa so:


Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

Dannebrog

  • lässt fünfe gerade sein
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3027
  • Michael "Mike" B. K.
    • http://www.kellerseiten.de
FinePix S5600
« Antwort #2 am: 09. Januar 2007, 09:40:43 »
Hallo!

Ich habe ebenfalls eine FinePix S5600. Obwohl ich sehr auf diese Kamera schwöre, ist sie jedoch meiner Meinung nach zur Modellfotografie nicht unbedingt geeignet. Makro funktioniert ´erst´ ab 10cm Entfernung, Blitzen sollte man wegen der gewaltigen Objektivabschattung auf solche Distanzen gar nicht, manueller Fokus ist ´für die Katz´....

Aber zur ´Not´gehts auch mit der S5600: Kamera unbedingt auf Stativ, Objekt gut ausleuchten, Zoom ganz zurückfahren (6,3mm), Makro einschalten, Blitz abschalten, ISO höchstens 200 (besser 100), Blende möglichst zu ( 8 ), dann am besten eine automatische Belichtungsreihe fotografieren, mit Selbstauslöser 2 sek. (damit Du nichts verwackelst). Auch mal mit dem Weissabgleich spielen. Falls es Schärfeprobleme gibt mal mit dem manuellen Fokus nachregeln, aber versprich Dir nicht zu viel davon... Zur Not weiter vom Objekt weggehen und nachher in einem Bildbearbeitungsprogramm wieder zurechtschneiden.
Mit besten Empfehlungen vom Mike!
www.kellerseiten.de

Ein kanadisches Sprichwort sagt: "don´t eat yellow snow!"