Autor Thema:  ich würd jetz ganz gern mal anfangen!!!!!  (Gelesen 1751 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Darkchild78

  • Gast
ich würd jetz ganz gern mal anfangen!!!!!
« am: 13. November 2002, 15:19:52 »
hallo!

ich wollt jetzt grad mal die ersten airbrush-versuche an meiner he 177 machen.
hab locker die vallejo farbe in die glasdose gefüllt und dachte mir das verdünn ich mal mit revell color mix.....hat sich erstmal garnich vermischt.
dann hab ich den deckel drauf und das ganze geschüttelt.....hat sich vermischt, aber die farbe hängt an der innenseite der dose fest  :16:  :16:  :16:  :16:

kann mir jemand sagen wie ich den sch.... "airbrushfertig" bekomm?

Abrams

  • Gast
ich würd jetz ganz gern mal anfangen!!!!!
« Antwort #1 am: 13. November 2002, 15:47:53 »
@Darkchild78

Wenn ich mich nicht irre, ist die Vallejo- farbe ein Acryllack.

Der Verdünner von Revell ist aber nur für Enamellacke(wie revelllacke oder Humbrollacke) geeignet.


Du nimmst da, wie von Birdie im anderen Thema beschrieben, am besten die Originalverdünnung von Vallejo zum verdünnen und zum reinigen von Pinsel und Luftpinsel Spiritus.

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19074
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
ich würd jetz ganz gern mal anfangen!!!!!
« Antwort #2 am: 13. November 2002, 22:02:22 »
davon abgesehen daß ich Revell Verdünnung ohnehin nie nehmen würde, ist es so wie abrams gesagt hat, sie ist vollkommen falsch für Deine Farben. Entweder Originalverdünnung oder Brennspiritus (was allerdings Einfluss auf die Farbeigenschaften haben soll) verwenden. Wasser ist auch möglich aber laut birdie nicht empfehlenswert.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Darkchild78

  • Gast
ich würd jetz ganz gern mal anfangen!!!!!
« Antwort #3 am: 13. November 2002, 23:58:46 »
:16:  :16:  :16:

DAS bezeichnet man dann wohl als ANFÄNGERFEHLER schätz ich mal :rolleyes:

ich hab dann einfach noch wasser ins gläschen gefüllt und beschlossen das meine HE 177 zum "airbrushübungsobjekt" wird und hab einfach mal draufgesprüht :D

sieht ziemlich ähm schlecht aus, aber ich test das morgen mal mit wasser als verdünnung.

hab jetz erstmal angefangen, meinen TIGER 1 zu bauen......der macht richtig spass!!! (ich glaub die HE war bisl zu schwer fürn anfang).

ich bin schon die ganze zeit am überlegen, ob ich den per pinsel oder per airbrush bemal......hmmm, schaun wa mal

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18868
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

birdie

  • Gast
ich würd jetz ganz gern mal anfangen!!!!!
« Antwort #5 am: 14. November 2002, 20:59:16 »
Valejo "ModelAir" Airbrushfarben sind für das normale Spritzen mit ca. 2 bis 2,5 bar Druck bereits spritzfertig eingestellt. Also nicht verdünnen! NUR bei den ganz FEINEN, SCHWIERIGEN Arbeiten, wie Flecktarnung bei Fw 190, Me 109 oder Mäandertarnungen bei He 177, Ju 88 usw. muß ETWAS verdünnt werden. Da man bei diesen Arbeiten relativ dicht an's Modell ran muß. Verdünnen dann NUR mit der Valejo-Verdünnung. Wasser verringert die Haftung der Valejo-Acryl-Farben. DIES MUSS ABER JEDER SELBST AUSSTESTEN, DA JEDE AIRBRUSH/KOMPRESSOR-KOMBINATION ETWAS ANDERS IST!! Als Anfänger sich ausgerechnet das sehr schwierige Tarnmuster einer He 177 auszusuchen grenzt an Masochismus! Da quältst Du Dich nur ab und es wird garantiert nichts! ICH trau mich da noch NICHT ran!  Ich rate Dir dringend erst mal ein paar Erfahrungen mit dem Bau von Me 109, Fw 190 etc. zu sammeln. Besorg die ein Buch für Airbrush-Anfänger, z.B. Online beim Aura-Shop! UND ÜBE, ÜBE erst mal an Pappe oder ähnlichem!

 :D  Hab noch ein Airbrush-Anfänger-Buch übrig.  ;)

Gruß
Birdie

PS: Dein Tiger I dürfte ein gutes Übungsobjekt zum Airbrushen sein, da hier ja großflächig gespritzt wird und eventuelle Tarnflecken bei 1/35 auch nicht so "fisselig" klein sind wie bei einem 1/72 Flugzeugmodell. Also spritz Deinen Tiger!!

Darkchild78

  • Gast
ich würd jetz ganz gern mal anfangen!!!!!
« Antwort #6 am: 15. November 2002, 00:20:07 »
Zitat
Original von birdie
PS: Dein Tiger I dürfte ein gutes Übungsobjekt zum Airbrushen sein, da hier ja großflächig gespritzt wird und eventuelle Tarnflecken bei 1/35 auch nicht so "fisselig" klein sind wie bei einem 1/72 Flugzeugmodell. Also spritz Deinen Tiger!!


hatte ersma genuch von airbrushen :11: , hab meinen tiger noch "untenrum" gebrusht und ihn dann obenrum mit pinsel bemalt....morgen mach ich weiter, vermutlich dann wieder mit air.

ein weiterer grund dafür das ich ihn mit pinsel bemalt hab war, dass ich nicht wusste welche die richtige valejo farbe für den panzer is....war irgendwie keine dabei, obwohl ich bei outpost-berlin.de alle bestell hab, die da aufgelistet waren.

ausserdem is mir aufgefallen, dass diese winzigen plastikdinger in denen die airbrushfarbe is, nich wirklich lang halten.....sind ja ruckzuck wech :rolleyes:

wezman

  • Gast
ich würd jetz ganz gern mal anfangen!!!!!
« Antwort #7 am: 15. November 2002, 10:16:49 »
Hey Darkchield, lass dich nicht unterkriegen. Es hat noch keiner von heute auf morgen das brushen gelernt. Das ist ein langer Prozess ehe du es richtig drauf hast. Mir bzw. einigen anderen hier geht es manchmal auch nicht anders als dir. Lass aber den Kopf nicht hängen. Immer schön am Ball oder in dem Fall an der Gun bleiben.  :1:  :6: