Autor Thema:  Ford GT40 Mk1, Deutsche Auto Zeitung, Chassis 1081  (Gelesen 2018 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

john-w

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 651
    • http://www.john-w.de/models/
Ford GT40 Mk1, Deutsche Auto Zeitung, Chassis 1081
« am: 15. Dezember 2007, 16:38:51 »
Als ich Mitte 1969 meine erste Ausgabe der Deutschen Auto Zeitung
in den Händen hielt, ist mir sofort dieser GT40 aufgefallen. Das Auto wurde
damlas von der Deutschen Auto Zeitung mit den Fahrern Reinhold Jöst und
Helmut Kelleners bei einigen Läufen zur FIA Markenmeisterschaft eingesetzt.
1993 begann ich mit der Suche nach diesem Auto und fand einen Artikel in der
Zeitschrift rallye racing, welcher den Umbau des Autos in eine zugelassene
Straßenversion zeigte. Auch konnte ich noch leihweise Bildmaterial bei der
Auto Zeitung bekommen, was mir den Bau meines Modells etwas erleichtert hat.
Heute soll das Auto in der Schweiz sein.

Nun zum Modell: Basis ist der Ford GT40 von Fujimi in 1/24, von diesem Bausatz
war nur das Chassis nötig, der Rest war von Thunder Valley (Karosse, Felgen
Motor usw.) Die Decals habe ich mühsam von anderen Kits gesammelt bzw.
selbst gemacht , denn damals gab es die Decals von Reji noch nicht.
Hier nun einige Bilder von meinem GT40 und bitte nicht zu hart mir der Kritik
denn das Modell ist nun fast 15 Jahre alt und es war außerdem mein erster Umbau.










jaykay

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1553
Ford GT40 Mk1, Deutsche Auto Zeitung, Chassis 1081
« Antwort #1 am: 15. Dezember 2007, 17:51:56 »
Kein Grund zu großer Kritik :-)
Das sieht doch sehr schick aus. Für 15 Jahre alt sowieso.

Für jemanden der sich noch nicht wirklich mit dem GT40 beschäftigt hat.....ist der MKII so viel anders als der MKI daß Du die Karosse nicht modifizieren konntest/wolltest und gleich zum TVM-Transkit gegriffen hast?

Camilllo

  • Gast
Ford GT40 Mk1, Deutsche Auto Zeitung, Chassis 1081
« Antwort #2 am: 16. Dezember 2007, 08:46:35 »
War mein erstes selbstgebautes Slotcar.

Den hier finde ich . . .  8o
Mir fehlen die Worte.

Einen Punkt habe ich aber doch noch :
Hinten fehlen die Gitter links und rechts vom Auspuff.  :woist:

mfg
Uwe

DerXL

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 419
    • Axel's Site
Ford GT40 Mk1, Deutsche Auto Zeitung, Chassis 1081
« Antwort #3 am: 16. Dezember 2007, 19:57:46 »
Sieht doch sehr gut aus  :P . Kein Grund um Angst auf Kritik zu haben, denke ich.

Ich hab noch eine Frage:
Die Fenster, die sehen ja aus als wäre dort eine Art Folie über geklebt. Das schimmert so "blauig" (ich hoffe du verstehst was ich meine  trinken ).
Ist das nur die Aufnahme, oder hast du die Fenster gefärbt oder eine Folie benutzt ?

Ich hoffe das du es dir noch erinnerst (weil ich kann mir gerade noch erinnern was ich gestern gemacht hab... glaub ich)...

Gruß,
Axel.

-----------------------------------------------
Im Bau : Corvette C5-R Le Mans 2003 #53

Homer-J.

  • Gast
Ford GT40 Mk1, Deutsche Auto Zeitung, Chassis 1081
« Antwort #4 am: 17. Dezember 2007, 08:35:04 »
Sieht wirklich gut aus. Auf den ersten (und zweiten) Blick finde ich keinen Grund zur Kritik.

Gruß Homer

john-w

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 651
    • http://www.john-w.de/models/
Re: Ford GT40 Mk1, Deutsche Auto Zeitung, Chassis 1081
« Antwort #5 am: 28. Dezember 2007, 15:26:41 »
Hallo,

Danke für die nicht zu harte Kritik, hier nun einige Antworten:

Zitat
ist der MKII so viel anders als der MKI daß Du die Karosse nicht modifizieren konntest/wolltest und gleich zum TVM-Transkit gegriffen hast?
Wie man auf dem Bild sehen kann, hatte damals der Fujimi Kit eine andere Motorabdeckung, zugleich
war die Karosse aus einem Stück, deshalb habe ich lieber den TVM-Kit genommen auch wegen der Felgen
und dem detailierten Motor.


Zitat
Hinten fehlen die Gitter links und rechts vom Auspuff
Leider habe ich auf keinem meiner mir bekannten Bilder solche Gitter gesehen (69er Auto Zeitung und Gulf GT40),
auch die Slotcars in 1/32 haben keine Gitter. Sollte dennoch Bildmaterial verfügbar sein, bitte um kurze Info.

Zitat
Die Fenster, die sehen ja aus als wäre dort eine Art Folie über geklebt. Das schimmert so "blauig"
Die Scheiben habe ich aus einer Haribo-Dose gemacht, da das Material etwas dünner und leichter zu verarbeiten ist.
Der "Blaustich" kommt nur vom dem blauen Himmel der sich während der Aufnahme spiegelte.