Autor Thema: Militär Vomag Sfl mit 88mm Flak 37 von Wespe-Models 1/35  (Gelesen 8793 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Shoki

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 192
Militär Re: Vomag Sfl mit 88mm Flak 37 von Wespe-Models 1/35
« Antwort #30 am: 17. März 2008, 22:42:07 »
Hallo Olli!
Wieso Trümmer?
Ab 01.04.2008 wird alles gut :1:
@ Magach: X( X( X(
Modellbaufreunde Siegen

Jeder Tag ohne Modellbau ist ein verlorener Tag.....

stefan1

  • Gast
Re: Vomag Sfl mit 88mm Flak 37 von Wespe-Models 1/35
« Antwort #31 am: 17. März 2008, 23:51:14 »
ein schönes modell. die alterung gefällt mir sehr gut . mfg stefan

Magach

  • Gast
Re: Vomag Sfl mit 88mm Flak 37 von Wespe-Models 1/35
« Antwort #32 am: 18. März 2008, 07:37:20 »
 :blaw: :blaw: :blaw:  :blaw: :aerger:

BF

  • MB Junior
  • Beiträge: 41
Re: Vomag Sfl mit 88mm Flak 37 von Wespe-Models 1/35
« Antwort #33 am: 11. April 2012, 23:01:17 »
Etwas spät, aber hier ein kleiner Exkurs zur Geschichte des VOMAG:

Das Flak-Regiment 42 wurde aus dem selbständigen Stab/Flak-Rgt. 42 und der 2. Und 3. Batterie des Res.Flak-Abteilung 123 gebildet und im Frühjahr 1941 im Luftgau IV ( Dresden) Aufgestellt. Das Regiment bestand aus einer einzigen Abteilung mit der Bezeichnung I./42 (mot.S.) mit drei schweren Batterien zu je vier 8,8 cm Geschützen, einem Kommandogerät 30 und Kommando-Hilfsgerät 35,sowie FuMG 39T und leichtem Flaktrupp mit zwei 2cm-Flak 38.
Anfang 1943 wurde eine vierte Batterie aufgestellt, die als Geschützwagen die bis dahin ohne Bewaffnung mitgeführten Reservefahrzeuge erhielt.
Die I.Abteilung /Flak-Rgt. 42 war mit in der Wehrmacht einmaligen Fahrzeugen ausgerüstet.
Ihre schweren Geschütze und auch die Kommandogeräte waren verlastet auf Omnibusfahrgestellen der Vogtländischen Maschinenfabrik AG in Plauen. Die sogenannten Niederflurwagen waren 1937/38 für die Reichspost als Autobahn-Überlandbusse entwickelt worden. Auf der Basis dieses Fahrgestells entstand 1940 eine begrenzte Anzahl von Trägerfahrzeugen für die neu aufzustellende ´Führerbegleitabteilung´.
Gebaut wurden drei verschiedene Fahrzeugtypen, nämlich Geschütz- und Reservewagen und die Messwagen mit anderem Aufbau für die Kommandogeräte.
Die Fahrzeuge waren dunkelgrau getrichen, im Winter wurde mit weißer Binderfarbe getarnt. Nach 1943 ist ein Wechsel auf Sandgelb erfolgt, die 1945 in Budapest zerstörten Fahrzeuge Wiesen die spätere Flecktarnung auf.
Die Geschützwagenausführung trug auf der zentralen Plattform den Sockel für die 8,8 cm Flak. Hauptwaffe war die 8,8 Flak 18, in der Regel aber mit dem mehrteiligen Rohr der 8,8 Flak 36. Alle Geschütze wiesen noch die Ladeautomatik auf, die aber nicht verwendet wurde.
Die seitlichen Wände konnten aufgeklappt und zusätzlich mit einem Geländer versehen werden.Mittels einfacher Riegel wurden die Wände in Fahrtstellung verriegelt.
Am Heck befand sich der mit einem ca 10mm starken Stahlblech ´gepanzerte´ Munitions- und Gepäckkasten mit 72 Schuß Bereitschaftsmunition in Behältern zu je 18 Schuß, die über Türen von außen zugänglich waren. Weitere Türen führten zu Gepäckfächern und einem Packraum für Fahrzeugzubehör und Ersatzreifen. In zwei Halterungen am Heck waren Kabeltrommeln für das 108-adrige Kabel zum Kommandogerät 30 gelagert.
Wegen der schlechten Geländgängigkeit wurden ´Knüppelbahnen´mitgeführt, auf denen man kurze Strecken auf weichem Boden fahren konnte. Transportiert wurden diese beim Geschützwagen hinten auf dem Munitionskasten, nur beim Messfahrzeug auf den Kotflügeln.
Das Gesamtgewicht beladen wird mit 25 Tonnen angegeben, davon 8t für das Fahrzeug, 5t fürs Geschütz, 1t Munition, 400kg Treibstoff, der Rest ist dann Personal und Ausrüstung.

( Quelle: Waffenrevue Nr. 75, IV 1989)
Pack DEM Tiger in den Tank!

jazznote

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 394
  • 35. Modellbaujubiläum 1983-2018
Re: Vomag Sfl mit 88mm Flak 37 von Wespe-Models 1/35
« Antwort #34 am: 13. April 2012, 15:53:51 »
Richtig klasse das Modell!
- - - - - - - - - -
gebaut 1:72: U-VIIC 1:48: P-38,I-16,Delta Dagger,Black Widow,Corsair,B-29,Corsair 1:35:Firefly,Jagdpanther 1:32:SuperSportster

Bongolo67

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6484
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: Vomag Sfl mit 88mm Flak 37 von Wespe-Models 1/35
« Antwort #35 am: 13. April 2012, 19:59:01 »
PSSST, jazznote, guck mal aufs Datum des Eröffnungsbeitrags! ;)
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4014
Re: Vomag Sfl mit 88mm Flak 37 von Wespe-Models 1/35
« Antwort #36 am: 14. April 2012, 12:13:33 »
Auch wenn der beitrag schon älter ist bin ich froh das jazznote den wieder entdeckt hat.
Ich sah das Fahrzeug in Heiden und ich denke mal das es deins war.
Ich habe leider nur ein Foto davon gemacht und umso mehr freut es mich das ich jetzt diesen Beitrag las.
@ Bongolo was spricht dagegen ein Modell zu loben auch Jahre nach der Fertigstellung ? Wenn man es vorher nicht sah kann man dennoch auch später noch Seine Bewunderung dafür äussern.
Und das möchte ich hiermit tun : RESPEKT !

Shoki

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 192
Re: Vomag Sfl mit 88mm Flak 37 von Wespe-Models 1/35
« Antwort #37 am: 14. April 2012, 18:07:27 »
Richtig klasse das Modell!

Vielen Dank,freut mich wenn es immer noch gefällt!
Etwas spät, aber hier ein kleiner Exkurs zur Geschichte des VOMAG:

Das Flak-Regiment 42 wurde aus dem selbständigen Stab/Flak-Rgt. 42 und der 2. Und 3. Batterie des Res.Flak-Abteilung 123 gebildet und im Frühjahr 1941 im Luftgau IV ( Dresden) Aufgestellt. Das Regiment bestand aus einer einzigen Abteilung mit der Bezeichnung I./42 (mot.S.) mit drei schweren Batterien zu je vier 8,8 cm Geschützen, einem Kommandogerät 30 und Kommando-Hilfsgerät 35,sowie FuMG 39T und leichtem Flaktrupp mit zwei 2cm-Flak 38.
Anfang 1943 wurde eine vierte Batterie aufgestellt, die als Geschützwagen die bis dahin ohne Bewaffnung mitgeführten Reservefahrzeuge erhielt.
Die I.Abteilung /Flak-Rgt. 42 war mit in der Wehrmacht einmaligen Fahrzeugen ausgerüstet.
Ihre schweren Geschütze und auch die Kommandogeräte waren verlastet auf Omnibusfahrgestellen der Vogtländischen Maschinenfabrik AG in Plauen. Die sogenannten Niederflurwagen waren 1937/38 für die Reichspost als Autobahn-Überlandbusse entwickelt worden. Auf der Basis dieses Fahrgestells entstand 1940 eine begrenzte Anzahl von Trägerfahrzeugen für die neu aufzustellende ´Führerbegleitabteilung´.
Gebaut wurden drei verschiedene Fahrzeugtypen, nämlich Geschütz- und Reservewagen und die Messwagen mit anderem Aufbau für die Kommandogeräte.
Die Fahrzeuge waren dunkelgrau getrichen, im Winter wurde mit weißer Binderfarbe getarnt. Nach 1943 ist ein Wechsel auf Sandgelb erfolgt, die 1945 in Budapest zerstörten Fahrzeuge Wiesen die spätere Flecktarnung auf.
Die Geschützwagenausführung trug auf der zentralen Plattform den Sockel für die 8,8 cm Flak. Hauptwaffe war die 8,8 Flak 18, in der Regel aber mit dem mehrteiligen Rohr der 8,8 Flak 36. Alle Geschütze wiesen noch die Ladeautomatik auf, die aber nicht verwendet wurde.
Die seitlichen Wände konnten aufgeklappt und zusätzlich mit einem Geländer versehen werden.Mittels einfacher Riegel wurden die Wände in Fahrtstellung verriegelt.
Am Heck befand sich der mit einem ca 10mm starken Stahlblech ´gepanzerte´ Munitions- und Gepäckkasten mit 72 Schuß Bereitschaftsmunition in Behältern zu je 18 Schuß, die über Türen von außen zugänglich waren. Weitere Türen führten zu Gepäckfächern und einem Packraum für Fahrzeugzubehör und Ersatzreifen. In zwei Halterungen am Heck waren Kabeltrommeln für das 108-adrige Kabel zum Kommandogerät 30 gelagert.
Wegen der schlechten Geländgängigkeit wurden ´Knüppelbahnen´mitgeführt, auf denen man kurze Strecken auf weichem Boden fahren konnte. Transportiert wurden diese beim Geschützwagen hinten auf dem Munitionskasten, nur beim Messfahrzeug auf den Kotflügeln.
Das Gesamtgewicht beladen wird mit 25 Tonnen angegeben, davon 8t für das Fahrzeug, 5t fürs Geschütz, 1t Munition, 400kg Treibstoff, der Rest ist dann Personal und Ausrüstung.

( Quelle: Waffenrevue Nr. 75, IV 1989)

Danke auch dir für deinen unterstützenden Beitrag!Ca. 1/2 Jahr nach beendigung des Modells hatte ich dann einen Band von Waldemar Trojca in den Händen mit Bildern,Risszeichnungen,Farbprofilen.... :12: Murphis Law....

Auch wenn der beitrag schon älter ist bin ich froh das jazznote den wieder entdeckt hat.
Ich sah das Fahrzeug in Heiden und ich denke mal das es deins war.
Ich habe leider nur ein Foto davon gemacht und umso mehr freut es mich das ich jetzt diesen Beitrag las.
@ Bongolo was spricht dagegen ein Modell zu loben auch Jahre nach der Fertigstellung ? Wenn man es vorher nicht sah kann man dennoch auch später noch Seine Bewunderung dafür äussern.
Und das möchte ich hiermit tun : RESPEKT !

Danke auch dir Tsurugi!

Mfg
Lutz
Modellbaufreunde Siegen

Jeder Tag ohne Modellbau ist ein verlorener Tag.....

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4014
Re: Vomag Sfl mit 88mm Flak 37 von Wespe-Models 1/35
« Antwort #38 am: 15. April 2012, 00:19:31 »
Hallo Lutz,m war das denn dieses Modell von Dir welches ich in Heiden sah ?

Bongolo67

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6484
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: Vomag Sfl mit 88mm Flak 37 von Wespe-Models 1/35
« Antwort #39 am: 15. April 2012, 01:55:16 »
Bitte meinen Beitrag nicht misszuverstehen: das Modell ist spitze, da beißt die Maus keinen Faden ab! :P :P :P

Gruß :winken:

Ulf
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

Shoki

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 192
Re: Vomag Sfl mit 88mm Flak 37 von Wespe-Models 1/35
« Antwort #40 am: 15. April 2012, 11:13:13 »
Hallo Lutz,m war das denn dieses Modell von Dir welches ich in Heiden sah ?

Kann schon sein...Wir hatten unseren Stand (Modellbaufreunde Siegen) vor der Tribüne rechts am Aufgang.Wenn du es dort gesehen hast,ist es mir gewesen.

Mfg
Lutz
Bitte meinen Beitrag nicht misszuverstehen: das Modell ist spitze, da beißt die Maus keinen Faden ab! :P :P :P

Gruß :winken:

Ulf

Ich glaub nicht das es jemand Missverstanden hat,alles im grünen Bereich ;)! Danke dir!

Mfg
Lutz
Modellbaufreunde Siegen

Jeder Tag ohne Modellbau ist ein verlorener Tag.....

MaFi12353

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 609
Re: Vomag Sfl mit 88mm Flak 37 von Wespe-Models 1/35
« Antwort #41 am: 15. April 2012, 13:01:24 »
huhu Lutz,

tolle Modell, steht ganz weit oben auf meiner Liste,
alleine der Kaufpreis verhindert ein Verstuben in meinem Regal.  :7:
Aber wenn ich dein VOMAG so sehe kribbelts mit fürchterlich in den Hände, wirklich tolles Modell  :P :P :P

gr Marco
Dear Elrond,
In your last Letter you said not to dig too deep or we might run into Balrogs. What in the Name of Mithril underpants is a Balrog?

Your Buddy,
Durin

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4014
Re: Vomag Sfl mit 88mm Flak 37 von Wespe-Models 1/35
« Antwort #42 am: 15. April 2012, 13:26:41 »
Na da in Heiden nur ein Vomag war wird es der gewesen sein.
Das war an der Treppe.

BF

  • MB Junior
  • Beiträge: 41
Re: Vomag Sfl mit 88mm Flak 37 von Wespe-Models 1/35
« Antwort #43 am: 24. April 2012, 15:06:14 »
Mittlerweile gibt es von WESPE übrigens auch einen VOMAG-Bausatz mit Achtacht.

Kuckst Du hier: http://www.wespemodels.ro/index.php?route=product/category&path=59_64&page=14

Oder hier: http://www.bf-modellbau.de/fahrzeuge-135/wespe/vomag--flak-88mm.php
Pack DEM Tiger in den Tank!

Artos

  • Gast
Re: Vomag Sfl mit 88mm Flak 37 von Wespe-Models 1/35
« Antwort #44 am: 28. April 2012, 21:34:14 »
Das nenne ich sehr sehr sehenswert. Zu allererst die Auswahl des Modells und dann natürlich die besonders tolle Umsetzung und das ziemlich realistische Finish.
Da hat sich mal jemand Gedanken gemacht, angefangen von der Vorbildauswahl bis zum nicht ganz billigen Modell.
Und aus meiner Sicht ist es gelungen, das es kein Einheitsmodellbauallerlei wie sonst üblich ist.  Großen :respekt:
« Letzte Änderung: 28. April 2012, 21:38:02 von Artos »