Autor Thema:  Ein kleiner Guide für selbstgemachte Modellbäume in 1/72-1/35 Update 4.2.2018  (Gelesen 81904 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nelson1805

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 438
    • maritime-enthusiast.com
Ich kann echt nur zustimmen, ein seeeeehr gutes und vor allem nützliches Tutorial und dein Baum Maruck sieht auch top aus.

@Dragonfan:Welches Beflockungsmaterial benutzt du nochmal? Weil ich glaube meins sieht bei weitem nicht so realistisch aus, wie jenes, welches du benutzt. Und da muss man direkt Abhilfe schaffen :)
"As a ship is undoubtedly the noblest and one of the most useful machines that ever was invented, every attempt to improve it becomes matter of importance, and merits the consideration of mankind." Thomas Gordon, Principles of Naval Architecture (1784)

Im Bau:
- Steregushchy 1:350, OrangeHobby
- Chih Yuen 1:350, Bronco
- SMS Kronprinz 1:700, ICM

Dragonfan

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 318
  • Thorsten Wöhrmeyer
Moin Zusammen

@All: Vielen Dank für Euer reges Feedback. Die nächste Baumsorte ist schon in planung: Pappeln

@ Nelson1805: Ich habe Birkenlaub Sommer  in 1/45 von MiniNatur benutzt. Artikelnummer 910-32G (Ist ne Großpackung mit einer großen Matte von 500x600mm und zugegeben nicht grade billig. Du kannst auch die Produkte von Silflor benutzen, die tun sich allerdings nichts im Preis.

Hier mal die Links http://www.mininatur.de/silhouette_home.php?lang=de
                        http://www.silflor.de/index.php?idcat=5

@Maruck: Das Sieht doch schon einmal sehr gut aus. Schöne "windschiefe" form, schöne Borke,  Für den ersten Versuch :respekt: und weiter so!!!!!. Nur zum Rohbau habe ich zwei Fragen. Zum einen, was für Kabel hast Du benutzt (Durchmesser der Litzen) und bezüglich der Krone. Sei mir jetzt nicht böse, aber es sieht aus als hättest Du mit einem mal noch zu viele Litzen von zu geringerl länge in der Krone übergehabt, und den Stamm schon bis kurz davor durchgelötet - Ist mir auch schon passiert  :D :D. Und was für Belaubungsmaterial hast Du benutzt.

Mach weiter so und lass Dich von Missgeschicken ja nicht ins Bockshorn jagen

Mfg Thorsten
Wir die Wissenden, geführt von den Unwissenden, haben schon so viel mit so wenig erreicht, dass wir prädestiniert sind alles mit nichts zu erschaffen.
Dioguide  Figurenguide  Baumguide

Me 262 Baubericht

Maruck

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 15
Erst mal danke für die Blumen, bin froh das mein Bäumchen ganz gut ankommt.

Ok also zum Kabel, die Litzen müssten so 3-4 mm stark sein eher 4 ich habe zum Testen ein ausgedientes Massekabel
von einem unseren Schweißgeräte aus der Firma mit Genomen.

Was die Krone angeht, jo recht haste ich hatte echte Probleme wie ich den Schluss hin bekomme
und bin auch nicht so ganz Glücklich damit aber ich  dachte was solls das nächste mal wird es besser
und Böse über Kritik vom Meister......mit Sicherheit nicht.  ;) Wenn du noch Tipps für mich hast.

Was hatten wir noch ach ja "Belaubungsmaterial" ja das war und ist immer noch ein Experiment.
Ich habe da die Brennesel mit einbezogen um genauer zu sein die Blüten der Brennesel die allerdings schon verblüht waren.
Ich muss jetzt nur noch abwarten wie sich das Zeug hält aber ich denke, egal wie es sich verhält,
das ich mich nach einer anderen Alternative umsehen werde.
Und ich werde auf jeden Fall weiter machen und wohl erst mal noch ein wenig Testen bin ja auf dem richtigen Weg.  :D

MFG Mathias
« Letzte Änderung: 02. Oktober 2009, 19:56:33 von Maruck »

Dragonfan

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 318
  • Thorsten Wöhrmeyer
Moin Matthias

Brennesseln!!!! Du gehörst wohl zu den härter gesottenen!!!! :D :D :D
Zum haltbarmachen hätte ich noch folgendes zu bieten (Macht ein Modellbaukollege so): "Naturäste Büsche etc. konserviere ich mit Glysantin (Kühlfrostschutz)und Wasser 1:3 mit dem zusatz von 5% Kochsalz und für die Färbung Holzbeitze 24 Std in diese Lösung einlegen und dann trocknen lassen (Gummihandschuhe tragen)"

Und zum Duchmesser der Einzellitzen muss ich leider sagen, dass 3-4mm ein wenig zu dick sind. Die Einzellitzen des von mir benutzten Kabels hsben einen Durchmesser von 0.4-0.5mm. Wichtig ist: Je feiner die Einzellitzen sind, umso besser kann man die Äste verzweigen. Versuch mal beim Örtlichen Elektrobetrieb oder Schrotthändler Hochflexible einzelader zu bekommen (Kurze fachliche zwischenbemerkung: Je feindrähtiger ein Kabel ist umso flexibler ist es!!!!!!)

Lass mich über deine Fortschritte und Erkenntnisse nicht im dunkeln.

MFG Thorsten
Wir die Wissenden, geführt von den Unwissenden, haben schon so viel mit so wenig erreicht, dass wir prädestiniert sind alles mit nichts zu erschaffen.
Dioguide  Figurenguide  Baumguide

Me 262 Baubericht

Maruck

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 15
Moin, moin.
Danke für die Tipps, wie schon gesagt das mit den Brennseelen wird wohl
nicht zum Standart werden. Ich werde schauen das ich noch eine andere
günstige Alternative finde.

Ich hab mir noch mal die Bilder von deiner Birke angeschaut, jetzt weis ich
auch was du meinst mit dem Kabel. Die Litzen bei mir waren wirklich viel zu Dick
das konnte ja nichts werden.  :rolleyes:
Aber aus Fehlern lernt man und beim Nächsten mal wird es besser und ich werde
dich darüber Informieren, kann aber etwas dauern ich hab da ja noch ein Projekt
das ich erst mal wegen dem Bäumchen verschoben hatte  :pffft: das muss jetzt erstmal
weiter gebaut werden.  :D

MFG Mathias

Plastiker

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1891
@ Dragonfan : Wie lang war das Kabel am Stück bevor Du mit dem verdrillen und Äste formen begonnen hast?


Gruß Olli, der Plastiker
Derzeitige Bauvorhaben:



Skyline KPGC10 http://www.modellboard.net/index.php?topic=25639

Dragonfan

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 318
  • Thorsten Wöhrmeyer
Moin Olli

Bei einer angestrebten Bauhöhe von 45cm dachte ich mir +10cm für den Befestigungsdorn + 5-10cm für Spielraum um Äste auszuformen. Also hatte ich mehr oder weniger 70cm Kabellänge genommen, denn abschneiden kann man nur einmal.

MFG Thorsten
Wir die Wissenden, geführt von den Unwissenden, haben schon so viel mit so wenig erreicht, dass wir prädestiniert sind alles mit nichts zu erschaffen.
Dioguide  Figurenguide  Baumguide

Me 262 Baubericht

Xanadu

  • Gast
Hallo Thorsten,
Du Fragst in Deinem Beitrag „Hochstammfichten vom 30. Juni 2008, 22:15:05“
…Wenn jemand eine Idee hat, wie man einzelposten evtl selber machen kann oder eine billige alternative weis - bitte posten!!!!!...

Also bin ich kurzerhand diesem Forum beigetreten um Dir meine Erfahrungen mitzuteilen.

Wenn Dir die Güte genügt hab ich mir eine Technik entwickelt die deutlich günstiger ist. Das einzige Manko ist, hat dass sie im Vergleich zu den käuflichen Produkten eine sehr lineare Grundstruktur besitzt und sich daher nicht für Laubimitate eignet.

Ich besorge mir Küchchenbrettchen aus Kunststoff mit einer ganz feinen „Riffelstruktur“. Darum wickle ich den dünnsten Baumwollfaden den ich finden kann. Dann wird ein Gemisch aus Holzleim und Wasser (50:50) richtig satt aufgepinselt.



Der Baumwollfaden saugt den Leim und in der Riffelstruktur des Brettchens bildet sich mit der Oberflächenspannung ein Leimfilm. Das ganze bestreue ich mit Streugras und lasse es trocknen.



Danach habe ich eine Matte die ich zur Dekoration von Nadelbäumen benutzen kann so ähnlich als ob es teuer gekauft wäre.



Meine Stämme mache ich ganz aus Draht und verwende für die Rinde Holzleim und feinen Quarzsand. Das ist zwar gröber als bei Deiner Methode, aber ich finde das gerade passender für eine Rindenstruktur. Zumindest in 1/87.



Für ein Feldbahndiorama in Spur Z (1/220) hab ich mich auch schon mal an Birken und einer Kiefer probiert. Die Birken bekamen kleine Matten aus Stahlwolle mit Flock bestreut.




 

Bei der Kiefer wurden Die Äste direkt mit Streugras in kleine Leimtröpfchen bestreut. Für größere Maßstäbe wird das aber sehr aufwendig weil dann sehr viele, filigrane Äste auszuprägen sind um einigermaßen eine „Nadeldeckung“ zu erzeugen.





Gruß, Bernd
« Letzte Änderung: 04. November 2009, 08:15:50 von Burkhardt »

Dragonfan

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 318
  • Thorsten Wöhrmeyer
Hallo Bernd

Viele Dank für diese sehr interessante Idee  :P :P - Ich hatte schon an einen kleinen Rahmen gedacht, diesen ungleichmäßig mit eingefärbtem Garn bespannen und genau wie Du es vorführst beflocken. Dieser Kleberfilm wäre im großen Massstab meiner meinung nach eher von nachteil. Muss ich mal die Tage probieren. Das Ergeniss werde ich hier posten.

MFG Thorsten
Wir die Wissenden, geführt von den Unwissenden, haben schon so viel mit so wenig erreicht, dass wir prädestiniert sind alles mit nichts zu erschaffen.
Dioguide  Figurenguide  Baumguide

Me 262 Baubericht

Tiger-Fan

  • Gast
Hab mal ne Frage wie die Benadelung von Tannenbäumen machen würderst?
So wie bei der Fichte wäre es ja eigentlich falsch oder täusch ich mich da ?  ?(

final555

  • Gast
Wo bleibt die versprochene Pappel?  ;)

Also ehrlich, deine Beiträge sind absolut genial. Ich kann's kaum erwarten, meine Dio's neu aufzupeppen!

enigma

  • MB Routinier
  • Beiträge: 99
  • Holzauge sei wachsam
Ich bin dabei. Toller Bericht

Maruck

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 15
Moin, moin ich wollte mich auch noch mal mit zwei weiteren versuchen Melden.
Also wie der erste Baum sind das auch noch zwei Test Bäumchen.

Dieser Baum ist mein zweiter versuch und ich denke das ich die Baum Spitze etwas besser hin bekommen habe
wie bei meinem ersten Baum. Das Belaubungsmaterial sind hier auch wieder getrocknete Brenneselblüten.
die Borke habe ich dieses mal nicht mit Gips gemacht, wie bei meinem ersten Baum, sondern mit UHU Montagekleber.
Diesen mit Wasser, feinem Sand und Sägespäne gemischt und aufgetragen. Vorteil bei dem Montagekleber er bleibt Flexibel
und man kann das Bäumchen noch biegen, Billig ist er auch noch.  :D 
Na ja und dann alles unter Farbe bringen.







So Baum versuch Nummer drei.
Der Stamm ist wie bei dem Baum oben bearbeitet nur noch nicht unter Farbe da das Dio noch in Arbeit ist.
Die Belaubung  :2: bin ich noch nicht ganz glücklich mit oder doch hmmmm? Leider habe ich keine Brenneselblüten
mehr  :( und musste mir was neues suchen. Ich teste ja alternativen und möchte ungern auf "Modeblauzubehör" zurück greifen.
Also was habe ich verwendet, Moos von unserem Rassen. Das Zeug hatte ich noch vom letzten Jahr im Keller für Testzwecke,
was man nicht alles im Keller hat. :D
Na ja schaut mal selber und sagt mir was ihr da von haltet ich bin unentschlossen.











Bernie

  • Gast
Hallo allerseits,

wollte mal hier nachfragen ob sich eventuel was  gefunden hat in Punkto  preiswerteres Material zu den Silflor oder Mininatur Produkten?


Gruß
Bernie

Panzernarr

  • Gast
Hallo Dragonfan

Bin neu hier im Forum und wollte dir einfach mal meinen Dank für deine tollen Guides aussprechen, deine Arbeiten sehen immer echt stark aus..und wenn ich mal so weit bin werde ich auch mein erstes Dio angehen und mir deine Tipps und Tricks zu nutze machen. Die Bäume sehen echt stark aus, mich würde aber auch interessieren wie du Büsche selber machst. ;)

Maruck, deine ersten beiden Bäume sehen ganz gut aus, der mit Moos behangene sieht eher unrealistisch aus, gefällt mir nicht so.