Autor Thema:  Wie baut ihr den Untergrund für eine Modellbahn  (Gelesen 12364 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Schrauberle

  • Gast
Wie baut ihr den Untergrund für eine Modellbahn
« am: 28. Oktober 2011, 16:10:34 »
hallo auch wie baut ihr denn alle den Untertgrund für eure bahnen??Was mir bekannt ist das man gips oder styropor benutzen kann so hab ich das bis jetzt gemacht da kann man auch eine schöne Struktur mit einbringen.

Bernd B.

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5168
  • 男兒當自強
Re: Wie baut ihr den Untergrund für eine Modellbahn
« Antwort #1 am: 28. Oktober 2011, 16:23:30 »
Oha ... fang doch einmal hier an, Dich einzulesen: http://www.edalon.net/modellbahn/modellbahnbau.htm

Schrauberle

  • Gast
Re: Wie baut ihr den Untergrund für eine Modellbahn
« Antwort #2 am: 28. Oktober 2011, 16:49:28 »
Machste das auch so??

KlausH

  • -o---o-
  • Lebende MB Legende
  • ********
  • Beiträge: 14049
Re: Wie baut ihr den Untergrund für eine Modellbahn
« Antwort #3 am: 28. Oktober 2011, 18:22:23 »
Hi schrauberle,

ich hab bisher nur eine Regalanlage in Spur Z gebaut. Da hab ich einfach eine Grundplatte genommen mit etwas Landschaft aus Styropor. Bei größeren Projekten würde ich aber eher auf die Methode mit einem Holzrahmen mit Spanten für den Öandschaftsverlauf und Fliegengitter / Zeitungen als "Beplankung" zurückgreifen. Interessant finde ich auch die Methoden, Landschaften mit Montageschaum aufzubauen und nach dem Trocken daraus auszuarbeiten, aber da hätte ich zum einen Bedenken wegen der potentiellen Gefahr, etwas zu versauen, und zum anderen wegen eventueller Schrumpfungsgefahr.

Es gibt ein recht gutes Modellbahnforum, wo ich auch regelmäßig reingucke; vielleicht findest du dort auch noch ein paar Tips? 

http://stummiforum.de/

Schöne Grüße
Klaus

SantaFeFan

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 368
Re: Wie baut ihr den Untergrund für eine Modellbahn
« Antwort #4 am: 29. Oktober 2011, 10:18:53 »
Hallo ,
Ich habe zum Spaß eine winzige N-Anlage gebaut (60 x 80 cm )....da habe ich mit Styrodur und Gips gearbeitet.Felsen sind in Gummiformen gegossen (gibt es von Woodland ,kann man auch von Noch kaufen).Da einige Bilder .....




schönen Gruss,Rudi
I am a SantaFe Fan
HMS Victory im Bau .....
Die Bounty ist geplant....
Santa Maria als Übungsobjekt....

Pofftoff

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 126
Re: Wie baut ihr den Untergrund für eine Modellbahn
« Antwort #5 am: 13. November 2011, 08:53:45 »
Hallo Schrauberle,

auch wenn ich jetzt nicht der Modellbahner bin, habe ich meine Erfahrungen mit dem Landschaftsbau (von der Modellbahn in N zum Dioramenbau). Ich denke es gibt mind. 2 Hauptkritierien, welche Du berücksichtigen solltest. Zum einen die Größe der "Grundplatte", je größer das Ding, desto eher Rahmen/Spantenbauweise (sehr stabil). Desweiteren sind die Höhendifferenzen ein weiteres Kriterium. Bewegst Du Dich auf Deiner Modellbahn viel unter NN (Landschaft, Gleise, Schattenbahnhof), dann solltest Du Rahmenbauweise bevorzugen. Solch eine Anlage muss natürlich bereits im Vorfeld gut durchdacht sein, damit man nachher keine böse Überraschung erlebt. Bist Du Dir hingegen noch nicht so sicher, wie das Ding später mal aussehen soll, kannst Du auch einfach auf die Grundplatte draufzimmern und spontan Dinge hinzufügen, oder weglassen.
Hoffe habe Dir helfen können.

Grüße

Sascha

Mandelus

  • Gast
Re: Wie baut ihr den Untergrund für eine Modellbahn
« Antwort #6 am: 21. Dezember 2011, 22:01:16 »
hallo auch wie baut ihr denn alle den Untertgrund für eure bahnen??Was mir bekannt ist das man gips oder styropor benutzen kann so hab ich das bis jetzt gemacht da kann man auch eine schöne Struktur mit einbringen.

Der Unterbau ist natürlich wichtig, sprich der muss stabil sein, damit nichts durchhängt (Rahmen- / Spantenbauweise unter der Platte) und die Platte selber sollte auch auf jedefall gegen Feuchtigkeit imprägniert sein, denn egal mit welchem zeug du später hantierst, da ist Feuchtigkeit und die bringt Holz zum Verziehen.
Ferner empfehle ich auch immer eine dünne Lage Styropur oder Styrdur auf der Platte wegen der Geräuschkulisse, denn auch wenn es letztlich Geschmackssache ist, wenn da Züge drüber rollen und es hört sich an, als ob einer auf dem Tisch Gläser rutschenlässt, empfinde ich sowas immer als doof (und wenn so ne Lage drauf ist, entfällt auch der Feuchtigkeitsschutz).
Beim geländebau selber kriegst du von 5 Experten mal eben 8 unterschiedliche Vorschläge. Styrodur ist auf jeden Fall eine gute Sache, weil lässt sich schnitzen und ist ideal für Berge, Hügel und sowas in der Art.

Was aber jetzt das Zeug für danach angeht, so bin ich absolut kein Freund von irgendwelchem Gips, Moltofill & Co. Mal abgesehen davon, dass das Zeug die Anlage unnötig tonenschwer macht, gibt es meiner Meinung nach was viel besseres: Diese Zellstoff-Pampe. Das ist Zellstoff, der mit Kleister gemischt eine Geländebaumasse ergibt und man kann auch direkt was Abtönfarbe beimischen, was die spätere Bemalungsarbeit erleichtert und das Zeug ist ganz leicht. Auch kann man es einfach wieder anfeuchten und noch mal nachmodellieren bei Bedarf. Wenn fertig, muss man es nur mit Grundierung besteichen aus dem Baumerkt, dieses Zeug für die Wände zu grundieren meine ich (danach ist natürlich essig mit nachmodellieren, klar) und dann kann man da auch einfach streichen gehen und anmalen / begrünen usw.
Das Zeug gibt es im normalem Eisenbahnzubehör, aber man kann es auch billig selber machen. Einfach alte Eierkartons durch die Mulinex jagen und fein zerhexeln - fertig! Dann nur noch Tapenkleister anrühren, dazukippen, mit den Händen gut durchmatschen und los kanns gehen!

LG
Christian
 :winken: