Autor Thema:  Neuheit Revell: 04880 Enterprise NCC-1701  (Gelesen 23368 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

drago-museweni

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 649
  • Haberdere
Re: Neuheit Revell: 04880 Enterprise NCC-1701
« Antwort #45 am: 23. Mai 2013, 16:05:15 »
Jo habe ich gestern auch mitbekommen sehr feine Sache

stocky

  • MB Routinier
  • Beiträge: 71
Re: Neuheit Revell: 04880 Enterprise NCC-1701
« Antwort #46 am: 24. Mai 2013, 02:04:19 »
Und relativ Preisgünstig wird die bestimmt im Sockelschop oder beim Modellbau-König.de
Wenn du weisst, dass du nichts weisst, weisst du mehr als jemand der nicht weiss, dass er nichts weiss.

alf-1234

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 375
Re: Neuheit Revell: 04880 Enterprise NCC-1701
« Antwort #47 am: 24. Mai 2013, 09:20:35 »
Mit Stufe, ohne Stufe?
Wovon reden wir eigentlich? Machen wir hier Super Scale Modellbau?
Diese superfeinen Unterschiede sieht der normale Modellbauer die überhaupt??
Es sind ja nicht alle hier extreme Scale Spezialisten, oder???

Marco Scheloske

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2492
Re: Neuheit Revell: 04880 Enterprise NCC-1701
« Antwort #48 am: 24. Mai 2013, 10:02:02 »
Mit Stufe, ohne Stufe?
Wovon reden wir eigentlich? Machen wir hier Super Scale Modellbau?
Diese superfeinen Unterschiede sieht der normale Modellbauer die überhaupt??
Es sind ja nicht alle hier extreme Scale Spezialisten, oder???

 ?( ?( ?(

Wie meinen?  ?( ?(
Gruß aus MG und "Just glue it!"
Marco (Triliance.de), "The Baseman"


Bernd B.

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5168
  • 男兒當自強
Re: Neuheit Revell: 04880 Enterprise NCC-1701
« Antwort #49 am: 24. Mai 2013, 12:41:45 »
Wie meinen?  ?(

Hier prallen (immerhin im Star-Trek-Universum) eben Welten aufeinander - wenn man sich alf-1234s Baubericht zu seiner DS9 (RC-Copter) ansieht und das, was etwa Du an Detailverliebtheit in Standmodelle einbringst ... beides legitim, jedem das seine. Allerdings würde ich mir nach vollmundigen Ankündigungen auch ein ganz genaues Modell wünschen, keine "ungefähre Darstellung".

alf-1234

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 375
Re: Neuheit Revell: 04880 Enterprise NCC-1701
« Antwort #50 am: 24. Mai 2013, 14:54:58 »
Bernd ich bin auch leidenschaftlicher Modellbauer und auch Plastikmodellbauer.

Was die DSN angeht, versuche ich da auch möglichst viele Details zu bekommen, muss aber aufpassen, das das Teil nicht zu schwer wird, weil die DSN soll auch noch fliegen.
Das haben die Plastikmodellbauer Vorteile, brauchen nicht auf das Gewicht zu achten.

Alf-1234

drago-museweni

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 649
  • Haberdere
Re: Neuheit Revell: 04880 Enterprise NCC-1701
« Antwort #51 am: 24. Mai 2013, 15:13:26 »
Und relativ Preisgünstig wird die bestimmt im Sockelschop oder beim Modellbau-König.de

Meinst du das die das Modell im Sortiment aufnehmen werden bin mir da nicht so sicher oder war das bei den anderen Modellen auch so ?


UP: gerade gesehen das König ein paar Modelle von AMT/Polar Lights aka Rround 2  hat schön dan sollte das mit der NX auch klappen.

Mal sehen was für ein Preis da fallen wird Mala ist ja leider momentan nicht online da hatte ich die zweite A her zum guten Preis.
« Letzte Änderung: 24. Mai 2013, 15:29:15 von drago-museweni »

AirMaster

  • Gast
Re: Neuheit Revell: 04880 Enterprise NCC-1701
« Antwort #52 am: 18. Juni 2013, 22:14:09 »
 ?(

Interessant wie man bei einer "fiktiven" Sache wie einer Startrek Enterprise rumstreiten kann  8o
Von Scale(möglichkeit) kann man hier wirklich nicht sprechen. Selbst im Studio gab´s Modellunterschiede. Ungereimtheiten.
(aber es gibt bekanntlich auch Leute die streiten sich über "Bauplanfehler" des Warpantriebes LOL)


Zu meckern wäre an dem Bausatz was ganz anderes.
Besser gesagt der einzige Kritikpunkt :

Es fehlt ein 1:1 Bemalungsschema. (so muß man aus Bauplan eine Airbrush-Schablone umständlich anpassen).
Ein 1:1 Viertelbereich auf Bauplanseite hätte genügt da sich Muster ohnehin wiederholt. Leider nein.  :rolleyes:

Oder auf Oberfläche schwach gravieren. Wäre auch eine Lösung gewesen.
Egal ob man Aztekmuster umsetzen will oder nicht.

SCHADE.
Aber ein feiner einfacher Bausatz für Sprösslinge (meist auch Startrek-Fans) bleibt es dennoch.
Keine Herausforderung bei Bau. Ideal für ein Vater/Sohn-Projekt. Und das sollte es sein.
(OPA/ENKEL geht auch durch ;) )

Aufwerten kann man immer und alles. Ganz nach persönlichen Glauben und Vorlieben.

Besonders günstig bei Sockelshop oder König ?
Bausatz gibt es nahezu in jedem Spielwarengeschäft des Vertrauens.
Zu den von Revell vorgegebenen RICHTPREISEN. (also von ca. 28-30 Euro).
Wo es mehr kostet finanziert man des Händlers Hobby :)

« Letzte Änderung: 18. Juni 2013, 22:28:36 von AirMaster »

Marco Scheloske

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2492
Re: Neuheit Revell: 04880 Enterprise NCC-1701
« Antwort #53 am: 19. Juni 2013, 11:05:51 »
Besser gesagt der einzige Kritikpunkt :

Es fehlt ein 1:1 Bemalungsschema. (so muß man aus Bauplan eine Airbrush-Schablone umständlich anpassen).
Ein 1:1 Viertelbereich auf Bauplanseite hätte genügt da sich Muster ohnehin wiederholt.


Nein, es wiederholt sich bei der JJprise eben nicht. Der Bauplan ist in dieser Hinsicht total falsch: Beim Prototypen wurde das Muster der Refit verwendet, um ihn optisch interessanter zu gestalten, aber die JJprise hat eine ganz andere Hüllenstruktur.

Es gibt aber bald komplette Decals dafür von "PNT" (Thomas Models).
Gruß aus MG und "Just glue it!"
Marco (Triliance.de), "The Baseman"


Schrauber Junior

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 520
  • Florian Schulz
Re: Neuheit Revell: 04880 Enterprise NCC-1701
« Antwort #54 am: 19. Juni 2013, 14:37:49 »
Marco, Ihr redet grad über 2 unterschiedliche "1701", in diesem Thread ging es um die TOS-Enterprise, nicht um die JJPrise. Und die TOS ist eigentlich... Einfarbig ohne Aztec. Im Serienfinale von Enterprise wird jedoch ein CGI-Modell von der 1701 benutzt und hierauf ist ein Aztec-Pattern zu sehen - Grundsätzlich würde ich bei Scottys "N-C-C-One-Seven-Oh-One, No Bloody A, B, C OR D!" aber ein seidenmattes Weiß über alles bevorzugen.

Florian :winken:
Ich weiß, dass ich ich bin. Aber ich weiß nicht, ob du du bist. Weißt du, ob er er ist?

Verdammt Jim, ich bin Modellbauer, kein Kindergärtner!

Marco Scheloske

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2492
Re: Neuheit Revell: 04880 Enterprise NCC-1701
« Antwort #55 am: 19. Juni 2013, 14:51:01 »
Marco, Ihr redet grad über 2 unterschiedliche "1701", in diesem Thread ging es um die TOS-Enterprise, nicht um die JJPrise. Und die TOS ist eigentlich... Einfarbig ohne Aztec. Im Serienfinale von Enterprise wird jedoch ein CGI-Modell von der 1701 benutzt und hierauf ist ein Aztec-Pattern zu sehen - Grundsätzlich würde ich bei Scottys "N-C-C-One-Seven-Oh-One, No Bloody A, B, C OR D!" aber ein seidenmattes Weiß über alles bevorzugen.

Florian :winken:

Ups, stimmt! Sorry!!!  :pffft:
Gruß aus MG und "Just glue it!"
Marco (Triliance.de), "The Baseman"


anj4de

  • MB Routinier
  • Beiträge: 84
Re: Neuheit Revell: 04880 Enterprise NCC-1701
« Antwort #56 am: 11. Januar 2016, 19:51:55 »
Hallo zusammen

ich habe diese Enterprise jetzt auch...bei 14.99 im Bundle mit dem Gegner ein guter Deal. Bezüglich der erwähnten Stufe auf der Unterseite der Untertasse...Revell hat wie schon vorher hier im Threat erwähnt das DS9 Enterprise Model als Vorbild genommen...

http://www.startrekpropauthority.com/2008/07/some-previously-unreleased-photos-of.html

...und das hat ganz deutlich diese Stufe! Mir persönlich gefällt die Stufe nicht besonders und da ich kein Studio Model bauen will werde ich Kraft eigener Willkür die Stufe einfach ein wenig runter schleifen. Gleiches wird mit den übertriebenen Gravuren passieren. Meine Enterprise wird ein paar Lämpchen (LEDs) bekommen und dan einfach hübsch aussehen...als Dekolampe im Wohnzimmer  :1:  Oder ich mache einen USS Interpid oder USS Constellation draus...weil auf den beiden (20 Jhrh.) Schiffen war ich selber schon mal.

Gruss
Uwe