Autor Thema: Flugzeuge Junkers Ju 88 A-17 Zvezda 1/72 -- Noch 15 Minuten  (Gelesen 5705 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Race79

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 313
Flugzeuge Re: Junkers Ju 88 A-17 Zvezda 1/72 -- Noch 15 Minuten
« Antwort #30 am: 05. November 2013, 20:23:20 »
Einfach nur Meisterhaft!!! :klatsch: :klatsch: :klatsch: :respekt: :P

Mfg Florian
Wenn die Guten nicht Fechten siegen die Schlechten!

Skyfox

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3716
  • Wyrd bið ful aræd...
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Re: Junkers Ju 88 A-17 Zvezda 1/72 -- Noch 15 Minuten
« Antwort #31 am: 05. November 2013, 20:48:32 »
*Klugsch..ßmodus ein*
Ich meine, das bei Torpedoflugzeugen PVC's zum Einsatz kamen:
PVC: Durch Pulver lösbare Vorrichtung zur Aufhängung von cylindrischen Körpern
ETC: Elektrischer Träger für cylindrische Außenlasten
*Klugsch..ßmodus aus*

 :ziel:
Skyfox
MBSTHH 
Im Gedenken an meinen Freund Ulf Petersen, 1967 – 2018

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18532
Re: Junkers Ju 88 A-17 Zvezda 1/72 -- Noch 15 Minuten
« Antwort #32 am: 05. November 2013, 21:40:45 »
Stimmt! Musste aber auch erst nachgucken. Naja....soviele PVCs in Polystyrol haben wir hier noch nicht gesehen... :6:
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Flugi

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 436
    • FFMC
Re: Junkers Ju 88 A-17 Zvezda 1/72 -- Noch 15 Minuten
« Antwort #33 am: 05. November 2013, 22:54:41 »
.....
Sagen wir einfach, der Pilot versucht als erstes vorsichtig vom Geschehen weg zu kurven und etwas Höhe zu gewinnen und das Foto wurde in dem Moment geschossen als zufällig alle Ruder auf neutral standen. Kurz darauf wird er wohl die ETC`s absprengen. Wenigstens habe ich darauf geachtet, den Maschine nicht über den stehenden Motor kurven zu lassen, denn das sollte man tunlichst vermeiden ;)

Andere Variante:

Erinnert mich an eine Unterhaltung mit einem Ju-88 Piloten, Robert hieß er, der mein Nachbar war und wir bei schönen Wetter oft auf unserer Dorfbank saßen und wir über die Fliegerei im allgemeinen und im speziellen plauderten.
Er war in Norwegen stationiert und flog Angriffe auf Geleitzüge und andere Schiffsverbände. Die meiste Flugstrecke immer über Wasser. Beim Rückflug zur Heimatbasis in 1500 Meter an der Wolkenuntergrenze kratzend, plötzlich keine TW-Leistung mehr und beide TW´s bleiben stehen.
Da steigt das Adrenalin, Hektik kommt auf. Was war die Ursache?  Sein Navigator und Schütze, der mit den Rücken hinter ihm saß, hatte seinen Fliegertasche mit Karten, Knemayer usw. auf der Backbordseite, nach getaner Arbeit ganz nach vorn , an den Sitzen vorbei, geschoben, weiter als sonst. Dabei wurden die oder der Brandhahn der KS- Leitung geschlossen. Robert hatte es noch rechtzeitig bemerkt und konnte die TW´s noch rechtzeitig wieder anlassen.
 
Robert hatte mir auch mal Bilder aus jener Zeit gezeigt, mit aufgemalten Schiffssilhouetten am Seitenleitwerk. Ich hatte nach Roberts Tod versucht, an die Bilder zu kommen, sie hatten für seine Familie ohnehin keinen Wert mehr. Aber seine Frau war ein „Drachen“, die haben alles in den Müll getan. Schade.
Aber so ist das Leben. Danke, das mich Dein Dio an diese kleine Geschichte wieder erinnert hat. Wie bereits angesagt und ich schließe mich den gern an, Modellbau vom Feinsten.  :P

« Letzte Änderung: 06. November 2013, 23:52:12 von Flugi »

Russfinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2973
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Re: Junkers Ju 88 A-17 Zvezda 1/72 -- Noch 15 Minuten
« Antwort #34 am: 06. November 2013, 09:59:57 »
Ob PVC oder Polystyrol: Wolfs Werke sind ohnehin Kunst-Stoff.  :meister:

 :winken:

Russie





No Kit left behind!

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • ******
  • Beiträge: 18805
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Junkers Ju 88 A-17 Zvezda 1/72 -- Noch 15 Minuten
« Antwort #35 am: 06. November 2013, 23:30:45 »
@Flugi: Danke für die Geschichte. Das sind genau solche Momente, die ich meine.

@Russi: Besatzung für dich im Cockpit


Und noch eine Detailaufnahme


« Letzte Änderung: 06. Januar 2019, 13:18:47 von Wolf »
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Russfinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2973
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Re: Junkers Ju 88 A-17 Zvezda 1/72 -- Noch 15 Minuten
« Antwort #36 am: 06. November 2013, 23:41:16 »
 :P :P :P
Sind bei den Tragflächen einige Macken mit einem Bleistift erzeugt worden? Sieht jedenfalls gut aus!

 :winken:

Russie


No Kit left behind!

Fumator

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 332
Re: Junkers Ju 88 A-17 Zvezda 1/72 -- Noch 15 Minuten
« Antwort #37 am: 07. November 2013, 00:28:42 »
Könntest Du noch ein paar Worte zur Figurenbemalung schreiben? Da kommt bei mir leichtes Neidgrün durch.

Gruß Axel

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • ******
  • Beiträge: 18805
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Junkers Ju 88 A-17 Zvezda 1/72 -- Noch 15 Minuten
« Antwort #38 am: 07. November 2013, 10:09:49 »
@Russfinger: Ja. ich benutze dazu verschiedene Pastellstifte. Also nicht nur Bleistifte, denn oftmals sind die verkratzen Bereiche ja nicht bis runter aufs Metall sondern sie wirken nur heller als die Farbe der Lackierung. Man kann also auf dunkelgrün hellgrüne Kratzer aufmalen

@Furmator: zu den Figuren muss man sagen, dass Zvezda sie wirklich sehr gut geformt hat, was der Bemalung sehr entgegen kommt. Für 1/72 sind die wirklich klasse. Da würde man sich wünschen sie würden mal eine ganze Figuren Reihe in Polystyrol rausbringen.

Bemalt sind die Figuren mit Revell Acrylfarben. Anschließend erhielten sie ein Pin-Washing mit Citadel Washes. Die Uniformen in Sepia braun und die Gesichter/Hände in Baal Red. Anschließend wurden die Lichter gesetzt. Wobei mehr Trockenmalen als normales Malen verwendet wurde. Dann Detailbemalung. Zum Schluss noch einmal Washing über alles mit den entsprechend genannten Farben
« Letzte Änderung: 10. November 2013, 14:35:49 von Wolf »
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Tkaner

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 535
  • Black Sheep .PMC-SAAR
Re: Junkers Ju 88 A-17 Zvezda 1/72 -- Noch 15 Minuten
« Antwort #39 am: 07. November 2013, 11:01:53 »
Hallo,
kann allen nur zustimmem, klasse Modell.
Obwohl in natura ist sie noch besser.

Gruß TKaner

ralph21075

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1016
  • Yeah, well, that's just, like, your opinion, man
Re: Junkers Ju 88 A-17 Zvezda 1/72 -- Noch 15 Minuten
« Antwort #40 am: 07. November 2013, 13:34:42 »
Großartig, man kann sich nicht sattsehen. Das überragende Handwerkliche mal beiseite – diese Szene nimmt einen gleich gefangen. Wenn man noch einen Weg finden würde, die durchsichtige Propellerscheibe hauchstdünn ohne Kante darzustellen, wäre es perfekt.

Modell, Lackierung, Szenerie und nicht zuletzt Fotografie vom Feinsten.  :klatsch:

Zeppelin

  • MB Routinier
  • Beiträge: 85
Re: Junkers Ju 88 A-17 Zvezda 1/72 -- Noch 15 Minuten
« Antwort #41 am: 07. November 2013, 17:07:23 »
Hallo Wolf,

ich bin jedesmal von Deinen Modellen begeistert.
Hier ist Dir wieder etwas besonderes eingefallen und mit viel Liebe und Können umgesetzt.

Hut ab  :klatsch:

Gruß

Jürgen

toppertino

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1222
Re: Junkers Ju 88 A-17 Zvezda 1/72 -- Noch 15 Minuten
« Antwort #42 am: 09. November 2013, 15:02:49 »
Zitat
Wenn man noch einen Weg finden würde, die durchsichtige Propellerscheibe hauchstdünn ohne Kante darzustellen, wäre es perfekt.
Da gibt's doch solche fotogeätzten Propeller, die so aussehen als ob. Allerdings ist mir der Hersteller entfallen. Hier im Board war aber schon mal die Rede davon.
Zur Not könnte man doch die Kanten der Propellerscheibe noch etwas abrunden/rundschleifen. Oder ist das schon erfolgt?

KlausH

  • -o---o-
  • Lebende MB Legende
  • ********
  • Beiträge: 14040
Re: Junkers Ju 88 A-17 Zvezda 1/72 -- Noch 15 Minuten
« Antwort #43 am: 09. November 2013, 21:25:48 »
Hallo Wolfgang,

auch an dieser Stelle nochmal: Kompliment, ein wirklich herausragendes Modell, sowohl vom Exzellenten Bau als auch von der außergewöhnlichen Szene her. Und die hast du einfach brilliant umgesetzt. Und eines stimmt auch hier wieder: Man muß es in Natura gesehen haben, einfach nur genial!

:respekt:

Schöne Grüße
Klaus

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • ******
  • Beiträge: 18805
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Junkers Ju 88 A-17 Zvezda 1/72 -- Noch 15 Minuten
« Antwort #44 am: 09. November 2013, 22:18:56 »
die fotogeätzten Propeller sind von Propblur. Aber auf solches Zubehör wurde extra verzichtet
« Letzte Änderung: 10. November 2013, 11:03:55 von Wolf »
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft