Autor Thema:  New Movie JJ Enterprise von Revell  (Gelesen 55228 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Trommelbohne

  • MB Junior
  • Beiträge: 28
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #15 am: 17. Dezember 2013, 15:43:21 »
Ok, die Anleitung ist wirklich nicht sehr aufschlussreich. Kannst du versuchen mir eine Großaufnahme der LEDs zu schicken?
Dann kann man zumindest ca. abschätzen welcher Typ es sein könnte und mit welchen Spannungen / Strömen man rechnen sollte.
There are only 10 types of people in the world. Those who understand binary and those who don't.

Legion1966

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 453
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #16 am: 17. Dezember 2013, 19:12:54 »
Mach ich - bei Tageslicht morgen knips ich und schick es dir dann, Trommelbohne.

Liebe Grüße aus der Eifel

Marco Scheloske

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2492
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #17 am: 18. Dezember 2013, 01:13:27 »
Reihenschaltung ist mit Vorsicht zu genießen - geht eine LED in der Reihe kaputt geht nix mehr, dann fallen alle aus.
Gruß aus MG und "Just glue it!"
Marco (Triliance.de), "The Baseman"


Legion1966

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 453
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #18 am: 18. Dezember 2013, 10:29:39 »
@Marco, das ist noch aus der Schule hängengeblieben. Danke für deinen Beitrag!!!  :winken:

Marco Scheloske

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2492
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #19 am: 18. Dezember 2013, 10:42:57 »
@Marco, das ist noch aus der Schule hängengeblieben.

Ja, und warum willst Du dann eine Reihenschaltung machen? Wenn es um "nur 2 Kabel die ins Modell führen" geht: Einfach zwei Kabel hineinführen und als Stromkreis durch das Modell legen. Daran dann Parallel die LEDs anschließen.
Gruß aus MG und "Just glue it!"
Marco (Triliance.de), "The Baseman"


Trommelbohne

  • MB Junior
  • Beiträge: 28
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #20 am: 18. Dezember 2013, 14:40:39 »
Das Problem mit der Reihenschaltung ist zwar grundsätzlich korrekt, wenn eine ausfällt, fallen alle aus. Aaaaaaber, wenn man die Schaltung mit 12V betreiben will, und die Leds alle in einem eigenen Zweig sein sollen, dann muss jeder Vorwiderstand eine Leistung von ca. 0,2W (10V x 20mA) in Wärme umwandeln. Der Beleuchtungssatz enthält rung 100 LEDs, das macht dann mal eben 20W Verlustleistung, die nichts bringt außer Wärme. Wenn diese im Modell entsteht, kann man davon ausgehen, dass das Modell schmilzt. (Da keine kühlende Konvektion stattfinden kann.)

Dem gegenüber steht bei Reihenschaltung der LEDs in 5er Gruppen:
20 Gruppen x 2V (Verlust am Widerstand, da 10V über 5LEDs in Reihe abfallen) x 20mA = 0,8W thermischer Verlust insgesamt.

Die Idee alle Leds parallel zu schalten verringert also zwar das Risiko, dass eine ganze 5er Gruppe ausfällt, ist aber aufgrund des 25mal höheren thermischen Verlustes nicht praktikabel.

Hinzu kommt dann auch noch, dass bei Parallelschaltung das Netzteil einen Gesamtstrom von 2A treiben können müsste und dauerhaft einer Belastung von 24W ausgesetzt wäre, gegenüber 4,8W bei 20 5er Gruppen.

Nun könnte man das Problem auch umgehen, indem man einen weiteren Regler vorschaltet, der aus den 12V vom Netzteil ca. 2,5V - 3V macht mit denen man dann die LEDs betreibt. Auch hier ist aber wieder der relativ hohe Strom von 2A ein Problem. Es gibt zwar DC-DC Wandler mit geringer Verlustleistung, die einen solchen Strom liefern können, die sind aber nicht ganz günstig. Und verkomplizieren den gesamten Aufbau nur unnötig. Die Gruppierung von jeweils 5LEDs in einem Strang ist praktisch einfach die bessere Lösung.
« Letzte Änderung: 18. Dezember 2013, 14:55:33 von Trommelbohne »
There are only 10 types of people in the world. Those who understand binary and those who don't.

Trommelbohne

  • MB Junior
  • Beiträge: 28
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #21 am: 18. Dezember 2013, 15:09:42 »
So um das Ganze mal etwas zu konkretisieren habe ich einen Schaltplan für einen möglichen Aufbau gezeichnet. Da die genauen elektrischen Größen der LEDs unbekannt sind, muss der geeignetste Widerstand mit Ausprobieren gefunden werden. Dabei bitte beachten: Unterschiedlich farbige LEDs haben unterschiedliche Eigenschaften, also muss für blaue eventuell ein anderer Widerstand genommen werden, als für weiße. Entsprechend sollten entweder nur gleichfarbige LEDs in einem Strang sein, oder für jeden Strang die gleiche Kombination gewählt werden um ein konsistentes Ergebnis zu erhalten. Das (sehr geringe) Risiko des Ausfalls eines Strangs lässt sich unter Umständen noch weiter relativieren, indem die LEDs eines Strangs nicht gruppiert im Modell angeordnet werden, sondern verteilt. So dass es, sollte tatsächlich doch einer ausfallen, eher zu einer Verringerung der Gesamthelligkeit kommt, anstelle eines kompletten Ausfalls in einem Teilbereich des Modells.

« Letzte Änderung: 18. Dezember 2013, 15:22:52 von Trommelbohne »
There are only 10 types of people in the world. Those who understand binary and those who don't.

Legion1966

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 453
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #22 am: 18. Dezember 2013, 20:10:08 »
Heiliger Bimbam, grinslach. nur zur Erinnerung - ich hab keinen Schimmer von Elektronik.
Ich fange mal vorne an: Nehmen wir den Diskus des Models, hier sind 7 LED-Streifen zu je 3 LED's, die in Reihe miteinander verbunden werden, laut Anleitung. Dazu kommen je eine Rot/Grün-LED als Positionsleuchten (die ich eigentlich an ein Blinkmodul anschließen will), eine blaue LED über dem Impulstriebwerksbereich und die 2 Roten für den Impulsantrieb selbst. Die Streifen werden miteinander verkabelt, und die Drähte in die Maschinensektion geführt. Die blaue bleibt separat und geht so auch in den Sekundärrumpf. Die fürs Triebwerk werden miteinander gekoppelt und gehen so auch nach unten.
Die Positionsleuchten, ohne Blinkmodul, werden miteinander verbunden und gehen a: in den Sekundärrumpf oder kann ich die dann auch b: an die weißen LED's anschließen?
Mit Blinkmodul gehen die Drähte vom Modul ja mal so in den SekundärRumpf, richtig? Liege ich soweit richtig?

Entschuldigt bitte, das ich mich so simpel audrücke, aber ich möchte halts alles richtig machen.

Grüße

Berni

Trommelbohne

  • MB Junior
  • Beiträge: 28
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #23 am: 18. Dezember 2013, 22:51:55 »
Sind die Streifen denn schon irgendwie vorbereitet, oder wie muss man sich das vorstellen?
Sind da dann die Vorwiderstände auch schon mit dran?
Und falls ja, gibt es irgendwo eine Angabe welche Betriebsspannung vorgesehen ist? Oder anders gesagt, wie kamst du denn auf 12V?

Auf jeden Fall kannst du die nicht in Reihe schalten. Wenn du 7 Streifen zu 3 LEDs in Reihe betreiben wolltest, müsste deine Betriebsspannung irgendwo bei über 40V liegen. Und dabei berücksichtige ich Spannungsabfall über den Vorwiderstand noch gar nicht.
There are only 10 types of people in the world. Those who understand binary and those who don't.

Legion1966

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 453
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #24 am: 19. Dezember 2013, 10:35:20 »
Guten Morgen Trommelbohne. Die weißen LED'S und die Blauen für die Warpgondeln sind mit Vorwiderständen versehen, und laut Anleitung werden die jeweils aneinander verdrahtet, also in Reihe. Das sieht man auf einem der Bilder, wo die LED'S im Diskus schon verbaut sind. Das Set ist für 9 bis 12 Volt ausgelegt, und ich denke mal , ein 12Volt-Adapter bei Conrad dürfte es tun.

Greetz

Berni

Zwoelfer

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 570
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #25 am: 02. Februar 2014, 18:10:45 »
und da du ja ein Schmuckstück daraus machen möchtest hier mal eine Seite für dich:


http://www.paragrafix.biz/

http://www.paragrafix.biz/product_detail.asp?MainCat=Photoetch&SubCat=blank&PPartNum=PGX174


die haben dort einen Ätzteilesatz für diese und andere Enterprisemodelle.

In diesem Fall zum Beispiel die Mischer für den Warpantrieb, dann brauchst du nur noch zwei Mikromotoren und

die Schaltplatine für den richtigen Intervall der Markierungslichter.

Vielleicht findest du hier ein paar passende Decals für das Aztecmuster:

http://www.culttvmanshop.com/Sci-Fi-decals_c_116.html



ich persönlich hätte lieber ein Beleuchtungsset von lalumina genommen. Sehr netter Kontakt und er setzt Ideen wie Lauflichter, Warprotation usw um.
Kann ich im Moment nur empfehlen

http://www.ebay.de/itm/ENTERPRISE-1701-Into-Darkness-LED-Beleuchtung-Revell-4882-2009-1-500-STAR-TREK-/271383764243?pt=Standmodelle_Baus%C3%A4tze&hash=item3f2fbb9d13




Have a nice day,


Zwoelfer

@ Trommelbohne kennst du dich mit dem 555er Baustein aus?.....der wird immer wieder gerne genannt wenn es um das
Intervall der Positionslichter geht. Könntest du da eine Schaltung aufzeigen?  
« Letzte Änderung: 02. Februar 2014, 18:18:36 von Zwoelfer »
es werde Modell

Legion1966

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 453
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #26 am: 02. Februar 2014, 21:20:02 »
Servus Zwoelfer, die Ätzteile hab ich schon entdeckt, für umgerechnet um die 25 Euro ein guter Preis.
Was die Decals angeht, steh ich in Kontakt mit Orbital-Dock aus den USA, der steht kurz vor Ferttigstellung seiner Homepage, über die das Bestellen einfacher ist, -  der liefert ein reichhaltiges Set aus Masken für das Aztekmuster an, umgerechnet 45 Tacken.
Beim Beleuchtungsset hatte ich auch deinen Tip im Auge, aber das war mir als Elektronikanfänger schon zu heftig. Nun, wenn ich dieses Set von Artemis verschafft bekomme, kommt die TOS Enterprise  mit Lalumina an die Reihe. Ich denke, ich wachse mit der Aufgabe. Grins. Einen Borgwürfel dazu krieg ich sicher Scratch hin.

Zwoelfer

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 570
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #27 am: 03. Februar 2014, 01:47:00 »


guten Morgähn,


einen Borgwürfel in Scatch....jepp das wird ein Projekt der Projekte :D


die TOS Ente von Revell läßt sich schön und zügig bauen und auch wieder mit Ätzteilen verbessern.
Meine habe ich verschenkt da ich sie nochmal bauen werde und nicht lieblos zusammenschustern.


Have a nice day,


Sven
es werde Modell

Legion1966

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 453
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #28 am: 03. Februar 2014, 13:57:17 »
Servus Zweifler.

Die TOS von Revell hab ich auch schon da stehn, OoB und dezent battledamaged, aber der Lichtersatz von Lalumina lädt ja förmlich dazu ein, sie nochmal mit allem Drum und Dran zu bauen und sich irgendwann noch nen Klingonenkreuzer simultan zuzulegen. Bin nur mal gespannt, ob ein dritter NewMovie die Klingonen richtig ins Spiel bringt und einen passenden Kreuzer dazu, der vom Design her zur JJprise paßt... Und dann von Revell aufgelegt wird.
Aber ein Schritt nach dem anderen. Erst fordert mich der Lichtersatz von Artemis. Ich bin schon froh, wenn ich das erstmal auch ohne Blinkmodul hinkrieg.

Greetz

Berni

Zwoelfer

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 570
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #29 am: 08. Februar 2014, 20:57:38 »



Kopf hoch das wird schon. Ich habe es auch geschafft und vom Löten habe ich nunmal keine Ahnung.

Nur schön langsam und überlegt. Ich würde ja mit dir Simultan anfangen aber ich habe im Moment noch meine Avia
für meine Frau in der Mache und danach wartet die AMT Enterprise 1701 B......und die wird dauern da ich da lernen
muß Teile neu zu gießen da die Klarsichtteile nicht ausgeformt sind  :5:


Nur Mut du schaffst das schon....und wenn ich mal wieder bei meinem Cousin bin lasse ich mir mal ein paar Zeichnungen
geben die ich auch verstehe mit den Schaltungen......das wird schon.....auch mit dem 555er Baustein...wegen dem richtigen Intervall
der Positionsleuchten.


Have a nice day,


Sven


PS: Bei meiner Enterprise habe ich übrigens alle LEDs einzeln angeschlossen, dann je nach Sektion zu einem Strang gebündelt und über eine Lochplatine ,die man beim Elektrofachhändler bekommt, zu 2 Hauptadern zusammengefasst.
Also in  etwa so Untertasse vorne/seite/hinten/ dann auf 2 Kabel und über den Hals runter in den Rumpf. Dann Hals in den Rumpf und dann dort alles verbunden und über 2 Kabel im Hauptständer in die Hohlbuchse
es werde Modell