Autor Thema:  New Movie JJ Enterprise von Revell  (Gelesen 55314 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Zwoelfer

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 570
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #30 am: 08. Februar 2014, 21:02:34 »


Hiho,

habe da doch noch ein paar Bilder gefunden, dachte hätte nur Videos davon:









have a nice day,


Zwoelfer

es werde Modell

Legion1966

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 453
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #31 am: 11. Februar 2014, 13:05:13 »
Tolle Bilder, Zwoelfer, die gute alte Enterprise...

Meine Aztek-Masken von Orbital Drydock sind seit gestern unterwegs, dank PayPal-Gutschein insgesamt umgerechnet 35 Euro sind für mich ein guter Preis.

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4179
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #32 am: 11. Februar 2014, 16:35:19 »
Bin schon sehr gespannt was du über die Masken von Orbital Drydock berichten wirst ... für meine JJ-Prise muss ich mir erst den "Fahrplan" zurechtlegen  :D

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

Legion1966

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 453
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #33 am: 11. Februar 2014, 19:30:37 »
Das bin ich auch, Flugwuzzi (grins). Ich hab mir ein paar Sachen in diversen Foren von Orbital Drydock angeschaut, der Junge scheint sehr fit zu sein. Nur zeigt er seit etwas über zwei Wochen keine Aktivität mehr. Hat wohl mit der angekündigten Webseite zu tun, über die das Bestellen noch einfacher gehen soll.
Die Preview-Bilder sehen auf jeden Fall schon super aus.
http://www.ebay.com/itm/Complete-Aztec-Paint-Mask-Set-for-the-1-500-2009-NCC-1701-Enterprise-JJprise-/111253077209?#ht_812wt_1105

http://www.youtube.com/user/OrbitalDrydock3/videos

Als nächstes leg ich mir die Photoätzteile zu, dann können die Vorbereitungen losgehen.

http://www.amazon.com/Paragrafix-Revell-Enterprise-Photoetch-PGX174/dp/B00FP17070

Etliche gute Vorbildfotos hab ich mir aus diversen Bauberichten gesaugt, sodaß ich neben dem Satz von Artemis mit Glasfasern zusätzlich beleuchten kann.

Und.. jaaanz ehrlich, ich bin schon ganz elektrisch auf den Bau der kleinen Lady!!  


Greetz

Berni


Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4179
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #34 am: 11. Februar 2014, 20:21:29 »
Berni danke für die Links ... die helfen mir sehr weiter. Die Aztec Masks sehen wirklich gut aus. Die Ätzteile von Paragrafix sind auch nicht schlecht!

Aber vorher steht ohnehin die "Elektroarbeit" an ... viel Spaß damit  :D

Liebe Grüße
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

Legion1966

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 453
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #35 am: 11. Februar 2014, 22:45:48 »
Wirklich gern geschehen, Walter, keine Ursache. einer hilft dem anderen. Falls du mir per PN deine E-Mail-Addi rausrückst, schick ich dir gerne die Bilder, die ich mir aus den Foren gezogen hab, aber mit dem entsprechenden Suchbegriffen dürftest du im Netz auch drauf stoßen. Viele haben die JJprise schon gebaut, und ich bin echt froh, daß ich sie ein halbes Jahr nach dem Erscheinen bekommen hab. Revell hat da echt nachgebessert und der After-Market gibt das Richtige her.

Die Elektroarbeit... - ja, die wird interessant. Denn die Bilder in der Anleitung von Artemis geben nicht sehr viel her, da hab ich mir mehr erhofft. Werd die Jungs demnächst mal anschreiben.

Zwoelfer, die Bilder von deiner TOS gefallen mir außerordentlich, ich schätze, du hast das Lalumina-Set darin verbaut. Ich hab hier auch schonmal versucht im Matchbox-Bereich Bilder reinzusetzen, aber das hat nicht gefunzt. Kannst du beschreiben, wo du deine Pics hochgeladen und hier reingekriegt hast?

Ach ja, als Nichtfachfach frage ich mich, wie ich den Schrumpfschlauch anwenden muß.

Euch allen einen schönen Abend!!!!

Berni

Legion1966

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 453
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #36 am: 22. Februar 2014, 14:49:01 »
So, heut lagen die Abklebemasken von Orbital Drydock im Briefkasten, und ich muß sagen, ich bin entzückt und muß eine Lanze für Brett brechen, - er hat Superarbeit abgeliefert und sich echt da reingekniet. Ich hatte die Lieferung innerhalb von 10 Tagen.
Zuerst muß ich aber erwähnen, Fotos würden nur von der 6seitig doppelt bedruckten Anleitung was bringen, von den Masken an sich würde man außer Braun nichts erkennen können. Of course ist die Anleitung in englisch, da muß ich mich noch ein kleines bißchen mit Übersetzung hier und da schlau machen, aber nur wenig. Die Bilder sind reichhaltig, deutlich und verständlich. Narrensicher.

Nach dem ersten Farbauftrag werden die einzelnen Masken vorbereitet und auf das Modell gebracht. dabei werden auch Masken zum Abdecken bestimmer Bereiche festgemacht. Nach dem Anbringen des Aztekmusters kommen wieder wieder kleinere Masken zum Einsatz, um farblich abgesetzte Bereiche der Enterprise bemalen zu können. Wer dazwischen noch einen zweiten Farblayer anbringen will, erhält dafür ebenfalls Masken.

Zum Lieferumfang gehört ein DinA4-bogen Transferfolie, die mit den Masken zusammen verarbeitet wird und ein kleiner pinkfarbener Weichplastikglätter.
Wer möchte, kann mir PN seine Addi geben und ich schicke Bildchen.


Dann seh ich mal zu, daß ich die Photoätzteile jetzt krieg....


Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Berni

« Letzte Änderung: 22. Februar 2014, 17:15:40 von Legion1966 »

Danti

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 106
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #37 am: 22. Februar 2014, 19:13:42 »
Hallo Zusammen,

Fange grade an die JJprise zu bauen (ist erst mein 2. Model mit Licht).

Lese hier schon ne Weile mit jetzt dacht ich mir meld ich mich einfach mal an :3:

Falls das mit dem Schrumpfschlauch noch aktuell ist: Einfach ein entsprechendes Stück abschneiden über die Stelle ziehen welche geschützt werden soll, und heiß machen. Beim Kontakt der Led nehme ich immer den Lötkolben und Fahr mit der Spitze über den Schlauch. Alternativ wenn es Platz hat z.B. Kontakt zweier Kabel nehme ich ein Feuerzeug, halt nicht zulange sonst schmilz er :).

Da ich eigentlich bei Null angefangen hab was Löten usw. angeht, kann ich sagen das es wirklich kein Hexenwerk ist  :) Bei meiner Voyager hatte ich mir auch ein Lichtkit gekauft. Bei der JJprise habe ich darauf verzichtet und mir das Material einzeln bestellt. Es ärgert mich das ich nicht schon bei der Voyager Effekte eingebaut habe, wie das Blinken der Navigationslichter wäre ja nur noch ein Schritt notwendig gewesen aber sei es drum.

@ Legion1966: Liebäugele schon eine Weile mit den Masken, finde ich wirklich Toll.

Mich würde interessieren ob zu dem Preis+Versand noch Steuer o.Ä. dazu kommen?

So dann zeig ich auch mal noch was, da ich keine Brücke oder Hangar machen will hab ich mir die Rotoren selber gebaut, hier mal der erste Versuch. Werde sie mit dem Motor drehen lassen und diesen mit einem Spannugsregler einstellbar machen. (bei Warp drehen sich Die Bussards schneller usw.)



Muss noch was Hand anlegen.

Und die Untertasse mit SMD Strips beleuchtet welche ich Mit UHU Sofortfest stehend verklebt habe, Die Fenster habe ich mit 600er Schleifpapier "matt" gemacht so kommt wirklich schön gleichmäßiges Licht durch. Um den Impulsantrieb habe ich eine kleine Lichtbox gebaut damit das Rot nicht das Weiß der Fenster verfälscht.



Edit: Bei dem Modell ist es besonders wichtig es vorher lichtundurchlässig vom innen zu Lackieren ist doch wirklich dünnes Plastik an manchen Stellen.

Viele Grüße

Danti
« Letzte Änderung: 22. Februar 2014, 19:42:07 von Danti »
to boldly go where no man has gone before

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4179
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #38 am: 22. Februar 2014, 23:03:14 »
@Berni: Super dass die Decals schon da sind .. die Lieferzeit war eigentlich ganz flott!!

@Danti: Willkommen im Board. Schön dass du auch Hand an die JJ-Prise legst. Deine Verkabelung sieht nicht schlecht aus. Nicht schlecht deine Eigenbau-Bussards  :D die sehen wirklich prima aus. Welchen Doppelblitzer willst du für die Navlichter verwenden - gibts da was bei Conrad? Meine JJ ist noch in der Planungsphase und da habe ich immer viele neugierige Fragen  :D :D

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

Danti

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 106
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #39 am: 22. Februar 2014, 23:43:24 »
Dankeschön  :3:

Schick dir ne PN was ich dafür benutze weil ich nicht weiß wie es hier mit "Werbung" machen ist.

Ja mit den Fragen geht wohl jedem so :D habe selbst noch nicht alles geklärt wie z.B. welche Farbgebung ich nehme. Mehrere Sachen gesehen die mir gefallen, aber hab ja noch was Zeit fange grade erst an.

Heute noch mit was fertig geworden die Flutlichter auf der Untertasse. Benutzt habe ich SMD LED´s Bauart 0402 (1mm*0,5mm*0.5). Wirklich nicht leicht zum löten aber war die Mühe wert  :1:

Einfach von dem Tropfenförmigen Detail das Runde abgeschnitten witziges Loch gebohrt für die Kabel dann die LED durchgesteckt. Fallen nicht auf von der Größe her. Muss noch etwas spachtel am Übergang.

Hab es versuch einzufangen aber hab nur mein Handy zu Fotografieren das mag weder Nähe noch Licht  ;(




Mit Licht( In echt ist es bei weitem nicht so Hell aber villt. bekommt man ja einen Eindruck wie es aussieht)



Da sieht man auch mein Versuch selber die Abklebfolie zu erstellen, das Muster hab ich bekomme es aber nicht sauber genug ausgeschnitten  :pffft:. Da geb ich aber noch nicht auf, Plan B sind die von Orbital Drydock.
to boldly go where no man has gone before

Legion1966

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 453
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #40 am: 23. Februar 2014, 16:10:14 »
@Danti, auch ein herzliches Willkommen von mir, deine Beiträge lesen sich prima. auch von mir ein Kompliment für deine Bussard-Kollektoren, gut gelungen. Zum Preis der O.D.-Masken,-  ich habe bestellt, als sie noch auf Ebay für 10 Prozent Rabatt angeboten wurden, zudem kriegte ich bei der Eröffnung des PayPal-Kontos einen 15-Euro-Gutschein, den ich bei der Gelegenheit direkt einlöste. Vom umgerechnet 47 Euro runter auf 35,20 im Endeffekt, nur Shipping-Kosten ohne sonstige Gebühren.
Ich hab bis jetzt reichlich über die Montage des Leucht-Setzs reflektiert und denke, das ist hinzukriegen, die Anfangsverwirrung hat sich gelegt. Ich will eigentlich erst mal das Modell in den Vordergrund rücken, die Beleuchtung soll nur mal ein Schmankerl sein. Wie gesagt, ich experimente grad mit Glasfasern für zusätzliche Beleuchtung, die im Artemis-Set nicht enthalten ist.
Aber zunächst mal werden die Bausatztelie entsprechend bearbeitet, genug Bildmaterial aus diversen Foren hab ich dazu.  8)

@Flugfuzzi: Leichte Korrektur, - es sind keine Decals, grins, nur Schablonen. Aber DIE sind echt wuchtig und decken wirklich alles am Modell ab, was bemalt werden muß. Das wird seeeehr zeitintensiv...

Habt nen schönen Sonntag

 :winken:

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4179
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #41 am: 23. Februar 2014, 21:57:19 »
Danti ... die Flutlichter sehen richtig toll aus. Auf Digitalfotos sehen die Leuchtioden eigentlich IMMER komisch aus. In Natura kommt es dann ganz anders herüber.

Berni ... ah, alles Klar, jetzt lichtet sich langsam der Nebel ...Schablonen ... ich hatte die mit graufärbigen Decals verwechselt.

lg und schönen Basteltag
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

Legion1966

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 453
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #42 am: 24. Februar 2014, 12:16:29 »
Flugwuzzi, die erhältlichen Decals hab ich mir angeschaut, aber Decals sind Decals, - geht zwar einfach, aber ich hab keine Wahl bei der Farbe der Aufkleber, richtig? Also fiel diese Wahl schon mal rasch flach. Über das Anschaffen der Ätzteile hab ich mal siniert und denke, das lasse ich. Die Brücke muß innen nicht detailiiert werden, die Hangarbay bleibt zu, da gefallen mir die Ätzteile überhaupt nicht. Die Kollektoren krieg ich scratch hin, und bleiben unmotorisiert. Für den Rest, der dann an Teilen übrig bleibt, brauch ich die dann nicht. In ein paar Tagen besorg ich mir Lötkolben, dritte Hand und Stromadapter, dann kanns richtig losgehn.

Ach ja, bevor ichs vergesse - brauch ich ein Digital-Multimeter?
Und kann jemand ein Netzteil empfehlen?


Wünsche einen guten Wochenanfang!!!!!

 :6:
« Letzte Änderung: 24. Februar 2014, 12:51:33 von Legion1966 »

Danti

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 106
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #43 am: 24. Februar 2014, 15:05:56 »
Erstmal vielen Dank für die Auskunft zwecks dem Preis.

Multimeter hat mir schon ein paar mal sehr geholfen, um fehlerhafte Verbindungen usw. zu finden. Hatte eins da, gekauft hätte ich mir wohl keins.

Netzteil, mein Dad hat da immer ein paar Alte rum liegen da hab ich geschaut ob es eins mit 9V-12V gibt und das hab ich genommen. Bei meiner Voyager mit dem Lichtkit (Ausgelegt für 9-12V)hab ich eins mit 9V 1A genommen.

Bei der JJprise, hatte mir bei Ebay ne Rolle SMD strips bestellt da war aus Versehen eins dabei   :3: konnte ich aber behalten dieses hat 12V 2A.

Eigentlich wollte ich mir eines bestellen wo man die Voltzahl einstellen kann. Sprich sowas http://www.conrad.de/ce/de/product/518371/Stecker-Netzteil-einstellbar-VOLTCRAFT-USPS-1000-3-VDC-45-VDC-5-VDC-6-VDC-75-VDC-9-VDC-12-VDC-1000-mA/?ref=home&rt=home&rb=1

Leistung halt je nachdem wie viele LED´s es sind.

Persönlich gefallen mir die Decals auch nicht aber hier mal ein Link: http://www.culttvmanshop.com/Starship-J-Blue-Aztec-decals-1500-scale-from-Acreation_p_2808.html

Zum meiner Idee: Will den Flug bei Warp simulieren, dafür habe ich Lamellen an den Gondeln ausgesägt. Diese will ich mit einem eigenen Stromkreis bzw. Schalter an und ausschalten. Natürlich auch noch andere z.B am "Auspuff!?" eine usw.



Die Lücken füll ich mit Canopy Glue, welchen ich mit Klarblau mische. (Das mach ich bei allen Stellen die ich im Bausatz selber ausschneide z.B an der Brücke)

Edit: Thema Leuchtfaser, heute auch mal an das Thema gewagt, wirklich toll  :3:. Am Anfang etwas knifflig, wusste nicht richtig wie ich die Stränge an die LED bekomme. Hab dann ein 5mm (Für 5mm LED)Rohr zugeschnitten und am anderen Ende die Stränge ins Rohr geführt.

Mal ein Beispiel:



18000mcd 5mm LED und 2 mal 1mm Faser. Leider braucht der Kleber ewig zum trocken daher konnte ich nur eine Seite machen^^

Grüße und schönen Abend

Danti
« Letzte Änderung: 24. Februar 2014, 21:37:47 von Danti »
to boldly go where no man has gone before

Legion1966

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 453
Re: New Movie JJ Enterprise von Revell
« Antwort #44 am: 25. Februar 2014, 16:10:45 »
Danti, danke für deine Einschätzung, was die Netzteile angeht. Bei Conrad hab ich schon reingeschnüffelt, eins mit Einstellmöglichkeit für die Voltzahl wird meiner erste Wahl werden.
Was die Decals angeht, hab ich genau die von Cultman gemeint, obwohl PNT auch welche hat. Die gibts auch in Grau, richtig?

Zum Darstellen der Lamellen hab ich noch ein prima Bild als Vorlage (aber aus irgendeinem Grund krieg ich hier keine Bilder rein...  :rolleyes:)
Dort sieht man gut die ausgefahrenen Lamellen und etwas von der Technik drunter. Läßt sich einfach darstellen: Die Lamellen einzeln komplett aussägen, den entsprendenen Bereiche der Gondel dann von innen mit biegsamen Klarsichmaterial belegen ( mit Teilen aus Klasichtgußästen versehen und etwas Klarblau drüber), und die Lamellen dann einzeln in leicht erhöhter Position darauf befestigen. Ich kann dir das Bild aber auch gerne per Email zukommen lassen.

Das Bild mit dem beleuchteten Diskus gefällt mir sehr, der Effekt kommt super rüber.

Greetz