Autor Thema:  F-4F Phantom II JG 71 Richthofen (Trumpeter / 1:350)  (Gelesen 7393 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6351
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
F-4F Phantom II JG 71 Richthofen (Trumpeter / 1:350)
« am: 02. November 2014, 20:31:17 »
Tja, wo soll es bei mir hingehen?
Angedacht ist es, eine F-4F Phantom II des JG71 "Richthofen" im Zustand der 1990er zu bauen.
Warum:
Weil die immer über meinen Heimatort, und somit auch über mich, rübergeröhrt sind :D

Nachdem ich ja schon einige Fragen gestellt habe, ist klar, dass sie in Norm90 gepönt werden wird.
Als Bestückung bekommt sie 4x AIM-9 Sidewinder, 1x Centerlinetank, 1x AN-ALQ 119 ECM-POD
Danke an dieser Stelle auch noch mal für die fachliche Hilfe :meister:

Ursprünglich hatte ich angedacht, eine 300er von Heroics and Ros als Ausgangsbasis zu nehmen.
So wie auch schon bei meinen anderen Fliegern und Panzern...

Aber das war dann auch mir zu heftig.

Kurzzeitig hatte ich überlegt, eine zu scratchen, bis mir einfiel, dass es ja eine 350er von Trumpeter gibt.
Freundlicherweise hat mir Ralf_B mit einer ausgeholfen :meister:

Somit wird also aus einer F-4J der Marines eine F-4F der Luftwaffe.

Erste Passproben offenbarten Spalten noch und nöcher:




Also kam "großzügig" Spachtel zum Einsatz:

Auch die Öffnungen für´s Fahrwerk wurden verschlossen, da ich sie im Flug darstellen will.

Das Gleiche Spiel noch mal mit den Flügeln und dem Rumpf:



Nach der Spachtelei:


Die Lufteinlässe bestehen je Seite aus 2 Teilen.
Einmal das Leitblech:


Und dann noch die Ummantlung:

Selbige wurden von mir ausgedünnt, da sie sonst zu massiv waren.
Dazu einmal der Vergleich zwischen Stb und Bb.

Nachdem auch diese gespachtelt wurden kamen dann noch die Außenflügel, das Höhenleitwerk und die Cockpithabe dran:


Da bei der J die Bordkanone fehlt musste ich diese scratchen:


Gleiches gilt auch für den Fanghaken:

Auf dem obigen Bild ist die BK mittlerweile fertig bearbeitet, beim Fanghaken stets noch aus.

Das ist dann auch der momentane Gesamtzustand, bevor es an die Pylone, Lenkwaffen, Tank usw. geht.

:winken:

Zur Galerie: KLICK
« Letzte Änderung: 27. Juli 2017, 09:33:13 von Graf Spee »
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die du zugleich wollen kannst,
dass sie ein allgemeines Gesetz werde.



Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4165
  • Berlin, Lichterfelde
Re: F-4F Phantom II JG 71 Richthofen (Trumpeter / 1:350)
« Antwort #1 am: 03. November 2014, 09:13:36 »
Wie...? Kein Cockpit-Ausbau? ;)


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6351
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: F-4F Phantom II JG 71 Richthofen (Trumpeter / 1:350)
« Antwort #2 am: 03. November 2014, 10:36:49 »
Nö, die bekommt genauso eine "Cockpit-Lackierung" wie meine anderen kleinen Flieger, damit sie sich möglichst harmonisch einfügt.

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die du zugleich wollen kannst,
dass sie ein allgemeines Gesetz werde.



Starfighter

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1397
  • GO NAVY!
    • Scale Navy Stuff
Re: F-4F Phantom II JG 71 Richthofen (Trumpeter / 1:350)
« Antwort #3 am: 03. November 2014, 16:02:08 »
Das wird ja wieder was! :P Wenn du es aber ganz ernst nimmst: Die Nase einer J ist ne ganze Ecke zu kurz für eine F. Ob man das in dem Maßstab aber nun wirklich sieht, das Urteil überlasse ich dir! ;)

Ralf_B

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 707
  • Realspacenut + Restaurator
    • Mein Portfolio
Re: F-4F Phantom II JG 71 Richthofen (Trumpeter / 1:350)
« Antwort #4 am: 03. November 2014, 16:37:51 »
(...) Die Nase einer J ist ne ganze Ecke zu kurz für eine F. (...)

Beim Trumpeter - Modell in 1:350 ist die Nase aber zu lang für eine "J" ! Daher passt das schon recht gut, was Mathias da zaubert.


Gruß 

Ralf  :winken:

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6351
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: F-4F Phantom II JG 71 Richthofen (Trumpeter / 1:350)
« Antwort #5 am: 03. November 2014, 19:23:43 »
Ich habe es mit den betreffenden Plänen abgeglichen und die Abmessungen sind soweit stimmig. :1:

Kann natürlich auch sein, dass der Plan falsch ist ;) aber das glaub ich nicht. ;)

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die du zugleich wollen kannst,
dass sie ein allgemeines Gesetz werde.



Alex

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4280
  • Achtung! Spitfire!
Re: F-4F Phantom II JG 71 Richthofen (Trumpeter / 1:350)
« Antwort #6 am: 03. November 2014, 19:24:37 »
sehr schick!!

Alex
Hier ist mein Portfolio, und hier meine weiteren Berichte (<-- Upgedated am 20.9.2015)
Finisher des Phantom-, Viermot-, Matchbox- und Artillerie-Groupbuilds, sowie des Bierdeckels-, Panzer-, Oldtimer- und OOB-Contests!

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6351
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: F-4F Phantom II JG 71 Richthofen (Trumpeter / 1:350)
« Antwort #7 am: 12. November 2014, 19:58:33 »
Weiter geht´s...

Da ja keine Außenlasten dabei waren hieß es:
Selbst bauen.

Begonnen habe ich mit dem Centerline-Tank:

Dieser entstand nach Vorbildfotos aus einem Stückchen Gussast.
Abweichend vom Original habe ich, der Stabilität zuliebe, den Tank an einem nahezu durchgängigen "Pylon" befestigt.

Danach kamen dann die Pylone für die Sidewinder an die Reihe:

Diese wurden aus 0,3mm Sheet erstellt und bestehen jeweils aus 7 Teilen...

Danach kam dann noch der EloKa-Pod an der Bb-vorderen Position an die Reihe:

Entstanden aus heißgezogenem Gussast und ein wenig Sheet.
Auch den bearbeiteten Fanghaken kann man erkennen.

Dann kam das, was mir am meisten Kopfzerbrechen bereitete...
Die Farbgebung.
Warum auch immer die Luftwaffe auf FS umstellen musste. :rolleyes: :12:
Darum musste ich mir die Farbe entsprechend anmischen bis es passte.
Da waren verschiedene Tabellen und auch Anleitung von einer bekannten deutschen Firma sehr nützlich. :1:

Einmal die Oberseite:

Noch vor der Lackierung des Cockpits.

Und die Unterseite:


Nächster Schritt ist dann die Detailbemalung, inklusive Markierungen.
Danach kommen dann die Sidewinder dran.

Beim Display bin ich mir noch ein wenig unsicher, aber das findet sich noch, denke ich.

Ich hoffe, dass es bis hierhin Spaß gemacht hat.
:winken:
« Letzte Änderung: 27. Juli 2017, 09:34:32 von Graf Spee »
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die du zugleich wollen kannst,
dass sie ein allgemeines Gesetz werde.



IronCross

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 281
  • bemale alles was stillhält..
Re: F-4F Phantom II JG 71 Richthofen (Trumpeter / 1:350)
« Antwort #8 am: 12. November 2014, 20:47:45 »
Erstklassig, so "MINI" aber trotzdem endgei..... :D

Ich hoffe dar Tip kommt nicht zu spät aber um dem Ganzen noch DAS "F" i-Tüpfelchen zu geben wären die "Beulen" der Vorflügelverstellung
unter den Tragflächen der Hit. Will mich da jetzt auf die Schnellle nicht festlegen aber ich meine es waren 3 pro Flügel rechts und links neben
den Pylonen. Ich denke mal mit etwas gezogenem Gußast schnell und leicht zu realisieren.

Ansonsten:  OBERTOPP :P :P :P

Gruß, Martin :winken:

Floppar

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3325
  • Go ahead, make my day
Re: F-4F Phantom II JG 71 Richthofen (Trumpeter / 1:350)
« Antwort #9 am: 12. November 2014, 20:50:14 »
Die ist ja süüüüüß ;)

Aber sieht klasse aus ! Gefällt mir ;)
Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.
Oscar Wilde

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6351
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: F-4F Phantom II JG 71 Richthofen (Trumpeter / 1:350)
« Antwort #10 am: 12. November 2014, 21:45:50 »
Schön, dass sie gut ankommt.
So etwas freut einen doch immer :1:

@IronCross:
Danke für den Tip.
Habe die gerade noch eben ergänzt.
Sind übrigens 3 pro Seite.

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die du zugleich wollen kannst,
dass sie ein allgemeines Gesetz werde.



toty7584

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1643
Re: F-4F Phantom II JG 71 Richthofen (Trumpeter / 1:350)
« Antwort #11 am: 12. November 2014, 22:20:19 »
Ja das teil  hat was wie machst du den die Beschriftung?

Joker

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 376
  • Jens
    • MyScaleMates Workbench
Re: F-4F Phantom II JG 71 Richthofen (Trumpeter / 1:350)
« Antwort #12 am: 12. November 2014, 22:29:56 »
Heiliger Bimbam ist das futzelig und dann doch so detailliert  8o schaut echt klasse aus  :winken:
Viele Grüße, Jens :-)

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6351
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: F-4F Phantom II JG 71 Richthofen (Trumpeter / 1:350)
« Antwort #13 am: 13. November 2014, 13:31:10 »
Freut mich, dass es gefällt :1:

@toty:
Die Beschriftung wird, wie bei meinen anderen Modellen in der Größe, gepinselt.
Das klappt bislang immer sehr gut :1:

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die du zugleich wollen kannst,
dass sie ein allgemeines Gesetz werde.



Floppar

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3325
  • Go ahead, make my day
Re: F-4F Phantom II JG 71 Richthofen (Trumpeter / 1:350)
« Antwort #14 am: 13. November 2014, 13:37:23 »
Gepinselt?  8o 8o
Ok dazu sage ich wirklich nur  :respekt:
Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.
Oscar Wilde