Autor Thema: Schneiden, Sägen, Bohren etc. Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer  (Gelesen 51628 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6450
  • Marc Schimmler
Schneiden, Sägen, Bohren etc. Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #45 am: 20. Januar 2015, 20:52:37 »
Das mit der Lautstärke kann ich  bestätigen.

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4299
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #46 am: 20. Januar 2015, 20:59:31 »
Für die Oramask Folie (ist bei mir auf Rolle) benötigst du keine Schneideunterlage.

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1061
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #47 am: 20. Januar 2015, 21:02:30 »
Ich kenn das von Geräten der gehobeneren Klasse.  Diese Schneideunterlage hat eigentlich nur einen "Job". Die Folie für das Gerät "dicker" und damit stabiler zu machen.

Wenn man eine sehr dünne Folie durch so ein Gerät zieht kann es passieren das sie sich wellt und zerknüllt. Ist ungefähr der gleiche Effekt als wenn man zu dünnes Papier in den Drucker steckt. Weshalb bei normalen Druckern 80g Papier Minimum ist.  Das Gerät bekommt die nicht stabilisiert.

Bei einen Plotter ist das besonders schlimm da zum schneiden eine gewisse Spannkraft der Folie erforderlich ist.  Da durch das Schneiden die Stabilität der Folie verändert wird.  Siehe Fotos des Testers mit der Metallfolie.

Hat man eine Folie die dick genug ist, dann sollte das auch ohne Unterlage gehen, dies gilt besonders für Spezialfolie die von der Rolle kommt. Aber will man billige Folie von Discounter schneiden, ist eine Unterlage Überlebenswichtig für das Gerät (kein Witz).

Und NIEMALS das Gerät alleine arbeiten lassen. Das kann ganz schnell ganz böse Folgen haben.

NIE VERGESSEN. Die Folie wird ja nach Objekt teilweise mehre 100 x unter den Messer hin und her bewegt.

Diese Infos beziehen sich NICHT spezial auf das Modell "Silhouette Portrait" sondern im allgemeinen auf Schneideplotter.


Gruß

  Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4176
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #48 am: 20. Januar 2015, 23:50:27 »
Bei diesen netten Damen auf youtube rattert und tattert der Portrait aber sowas von :D
Der Geräuschpegel ist wohl das größte Problem, oder gibt es sonst noch irgendwelche Zicken die dieses Gerät beinhaltet ?

Gruß Gerhard
« Letzte Änderung: 29. Januar 2015, 07:31:25 von Bongolo67 »

... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6450
  • Marc Schimmler
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #49 am: 21. Januar 2015, 00:53:55 »
Nein, der Betrieb ist sehr einfach. Die Software ist ebenfalss (für mich) intuitiv.

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4176
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #50 am: 24. Januar 2015, 22:09:59 »
Der oder das Silhouette Portrait wurde heute von mir auch getestet.
Allerdings wurde der erste Testversuch an einem Stück Aufkleberfolie ausgeführt, da die Oramask 810 Rolle noch nicht eingetroffen ist.
Die Klingeneinstellung wurde auf Stufe 3 gesetzt, da die Aufkleberfolie etwas dicker und kräftiger ist als die Oramask Folie.
Ergebnis, ebenfalls sehr überzeugend.
Silhouette Studio ist ein feines Programm, sogar mit Update Verwalter.
Eine neue Version wurde gleich geladen.
Der Geräuschpegel dieses Schneideplotters hält sich doch ehrlich gesagt in Grenzen.
Von einer übermäßigen Lärmbelästigung kann definitiv keine Rede sein.

Das ist wirklich ein nettes Spielzeug, kann ich durchaus empfehlen  :P

Gruß Gerhard
« Letzte Änderung: 29. Januar 2015, 07:31:37 von Bongolo67 »

... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4176
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #51 am: 25. Januar 2015, 00:15:18 »
Nachtrag zur Reinigung, bei mir besteht die Kappe aus einem Teil und nicht aus 2en.
Der kleine weiße Deckel oben kann nicht abmontiert werden.
Das Innere der Klinge bleibt in weiter Ferne, zum reinigen keine Chance.
Etwas Folie,Kleberückstände sind schon nach kürzestem Gebrauch in der Klinge vorhanden, wie ich sehe.
Da heißt es wohl solange Schneiden bis die Klinge ihren Geist aufgibt und dann eine kaufen gehen.

Gruß Gerhard
« Letzte Änderung: 25. Januar 2015, 00:28:17 von GerhardB »

... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4299
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #52 am: 25. Januar 2015, 10:12:17 »
Gerhard, ich verwende eigentlich keine Silhouette Originalmesser mehr. Die von mir beschriebenen Austauschmesser machen ihren Job vieeel besser und sind ganz leicht zu demontieren und zu reinigen.

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4176
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #53 am: 25. Januar 2015, 12:55:43 »
Hallo Walter

Möchte eigentlich diesen Plotter nur für Folien verwenden, mitunter kommt wahrscheinlich/oder ausschließlich nur die Oramask 810 zum Einsatz.
Andere Materialien sind nicht geplant.
Da reicht mir vorerst das Original Messer von Silhouette.
Auch wenn es bisher nur Testversuche sind, die ich durchführe, um mit dem Plotter und der Software klar zu kommen, ist das Schneideergebnis wirklich ausgezeichnet.
Bleibt abzuwarten wielange das Messer die feinen Schnitte ausführen kann.
Bei Bedarf komme ich dann gerne auf deinen Link für den Ersatzartikel zurück  :P

Gruß Gerhard
« Letzte Änderung: 29. Januar 2015, 07:31:56 von Bongolo67 »

... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1061
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #54 am: 28. Januar 2015, 20:15:00 »
So. Ich habe auch grade zugeschlagen. :)

Inkl. der hier empfohlenen Oramask Folie 810 und 10 Mylarfolien. 

Wenn das Teil noch in der Lage ist, Abziehklebepapier von Zweckform zu schneiden, dann war das die Investition des Jahres :)

Gruß

  Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1061
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #55 am: 31. Januar 2015, 21:17:49 »
Hallo Leute.

Mein kleiner Plotter ist nun auch angekommen.   :D

Und ich hab auch schon ein bisschen damit gespielt.  Als Ergebnis hier einige Tipps / erste Erfahrungen von mir.

Die Schneidematte klebt besser als jeder Klebstoff. Ich habe sie mal kurz gewaschen. Das hilft etwas und wird auch im Internet empfohlen. Aber ich werde mir bei Hobbyplotter.de doch eine 2. Schneidematte kaufen, da ich auch normales Papier damit schneiden will. Das geht mit der aktuellen Matte z.Z. gar nicht.

Was das Corel Importproblem angeht, habe ich mir da fast perfekt geholfen. Vielleicht opfere ich mal irgendwann die 40 Euro für das Plug-in aber nicht jetzt.
Die Anleitung ist nur für Leute mit Corel-Draw. Die Version ist egal, meine Menubeschreibung ist von der X4.
1.) in COREL :  Layout -> Seite einrichten , im Fenster dann die Funktion "Seitenrahmen hinzufügen wählen".  (ist nur ein Hilfsmittel aber wie ich finde wichtig).
2.) in COREL :  Die Datei speichern (damit man eine *.cdr Orginaldatei hat) dann EXPORTIEREN als DXF.

3.) Studio starten.
4.) Die *.dxf Datei inportieren
5.) Das gesamte importiere Objekt auswählen
6.) im Menü OBJEKTE -> skalieren   auswählen.
7.) Den Wert bei "Kundenspezifisch" auf 125 % einstellen und auf "Hinzufügen" (Übersetzungsfehler der Software) klicken.
8.) Wenn nun alles geklappt hat, seht ihr eure Seite (durch den Seitenrahmen) perfekt mit den vorher eingestellten Papier.
9.) Nun einmal in die frische Luft klicken (um die Objekte du "demarkieren") dann den Seitenrahmen anklicken und die DEL (ENF) Taste auf der Tastatur drücken.

Wichtiger Hinweis : Das Teil ist ein AMI-Teil. Also sind ALLE Grundeinstellungen auf AMI-Modus. Bevor man meine Anleitung nutzt, ist es wichtig die Voreinstellungen der Seite auf A4 210 x 297 mm) umzustellen, und die Maßeinheit zu überprüfen. Ich empfehle da mm .

Leider muss ich bei meiner ORAmask 810 Folie auch die Schneidematte benutzen, da die 2 weißen Transportringe zu weit auseinanderstehen und bei mir geblockt sind.

Gruß

  Pucki

ps.: Ich hoffe ich konnte jemand helfen, ansonsten hab ich halt auch mal gespamt  :2:



Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

Viking

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 573
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #56 am: 31. Januar 2015, 22:16:11 »
Gibt es für die Kiste nicht das kostenlose Cutting Master 2 Plug In für Illustrator und Corel Draw? Öffnet sich bei mir automatisch, wenn ich aus Illustrator auf "plotten" drücke.
MfG,

Jürgen

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1061
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #57 am: 31. Januar 2015, 23:20:47 »
@viking

Hast du auch ein Silhouette Portrait ?  Wenn JA, dann sag mir mal wo du die Software (CuttingMaster) her bekommen hast und vor allen wie du sie eingestellt hast. Ich hab grade Cutting-Master 2 + 3 ausprobiert. KEINE von beiden findet meinen Plotter.



Hinweis : Die in der Software (Silhouette Studio) angebenden Messereinstellungen sind zu start.  Ich habe grade ein, wie ich finde, sehr gutes Resultat mit ORAMASK 810 auf Schneidematte und Messerstellung 3 (drei) erreicht. Die Folie wurde sehr gut durchgeschnitten OHNE das das Trägermaterial beschädigt wurde.

Ich habe die erste Schrift (Arial Black mit Corel Umwandlung) für die Beschriftung meiner CD-Taschen gemacht und war sehr zufrieden. :3:

Gruß

  Pucki

Ps : Ist vermutlich bei den ganzen Experten hier auch Spam  :12:
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

Viking

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 573
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #58 am: 31. Januar 2015, 23:41:09 »
Nein, ich hab das Vorgängermodell, den Craft Robo 330-20. Ich hatte auch vermutet, dass neue Modelle bezüglich Software und Funtion einen Schritt nach vorn bedeuten - hab mich wohl geirrt.
MfG,

Jürgen

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1061
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #59 am: 01. Februar 2015, 00:11:52 »
Wiederholung entfernt

Dann würden die doch keine 40 Euro verdienen :)

Gruß

  Pucki
« Letzte Änderung: 01. Februar 2015, 03:10:48 von Bongolo67 »
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.