Autor Thema: Schneiden, Sägen, Bohren etc. Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer  (Gelesen 52713 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6467
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Schneiden, Sägen, Bohren etc. Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #135 am: 15. Februar 2016, 12:46:34 »
Ich habe da auch noch eine Frage:

versteht der Plotter HPGL2 oder kann er mit DXF/DWG Dateien umgehen?
:winken:  Christian

in der Werft: Medway Longboat, 1742 - 1/24; HMS Winchelsea, 1764 - 1/48
auf dem Zeichenbrett: HMS Triton, 1773

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

sachse

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 340
    • Toms Modellbauseite
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #136 am: 15. Februar 2016, 14:53:35 »
Ich habe auch eine Frage, wenn der Thread gleich ma oben ist :D

Hat von den Besitzern schon mal einer Scheibenmasken zum Lackieren erstellt ?! Und wenn ja wie waren die so

 :winken:

daniel

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2044
    • Scale Details
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #137 am: 15. Februar 2016, 14:58:39 »
Ich habe auch eine Frage, wenn der Thread gleich ma oben ist :D

Hat von den Besitzern schon mal einer Scheibenmasken zum Lackieren erstellt ?! Und wenn ja wie waren die so

 :winken:

Das läßt sich perfekt machen. Suchst Du dir das Material aus was am besten geeignet ist und los gehts. Es gibt einige Folien die allerdigns sehr stark kleben da muß man ein bisschen ausprobieren...

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1065
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #138 am: 15. Februar 2016, 16:24:10 »
versteht der Plotter HPGL2 oder kann er mit DXF/DWG Dateien umgehen?

Ich habe keine Ahnung was der Plotter versteht. Ich habe aber auch noch keine Dokumentation gesehen, die sich dazu äußert.

Fakt ist aber.  Meine 50 Euro Version der Software (Genannt "Silhouette Studio Design-Editon") hat einen DXF-Import.  Ich weiß aber leider nicht mehr, ob das auch die Kostenlose Version der Software hat. Wenn du das wissen willst, würde ich einfach hingehen und die von der Homepage des Herstellers Downloaden.

Aber ein Tipp von mir dazu.  Ich habe ein 8 Kerne Rechner mit TOP Grafikkarte, Win 7 und 32 GB Ram.  Trotzdem ist die Orginal-Software von Silhouette sehr langsam. Besonders wenn man die Tatsache bedenkt das importierte DXF-Dateien nicht grade wenige Objekte haben ;)  Ich persönlich würde dir deshalb zu Corel-Draw raten + 50 Euro für das Plug-IN. Die Möglichkeiten die du damit hast sind um Lichtjahre besser. (eine Student-Version kostet ca. 100 Euro + das Plug-IN).  Es gibt auch ein Ilustrator-Plugin aber da ich die Software nicht habe, kann ich dazu nix sagen.

DXF + DWF kann Corel lesen.  Wenn du dann mit Ebenen arbeitest, ist das Mega-Perfekt.
Z.B.

Ebene 1 : Passmarker
Ebene 2 : Schnittlinien
Ebene 3 : Gezeichnete Linen / Texte / Bilder und was weiß ich ;)

Dann im Ebenenmanager  Ebene 1 + 3 zum Drucken freigeben und normal mit den Drucker drucken
Dann das Papier aus den Drucker nehmen auf die Schneidematte legen (Die Papierandruckrollen sind bei mein Modell so nah am Rand das es sonst leicht rutscht ohne Matte)
Schneidematte in Silhouette Gerät legen
Im Ebenenmanager  Ebene 1 + 2 zum Drucken freigeben und über das PLUGIN-Teil den Befehl geben "An Silhouette senden"

Fertig.

Das sitzt einfach PERFEKT.

Leider habe ich noch keine Möglichkeit gefunden ein freigestelltes Bild automatisch in Corel X4 (meine Version) umranden zu lassen. Das wäre echt die Krönung des ganzen  :klatsch:


Hat von den Besitzern schon mal einer Scheibenmasken zum Lackieren erstellt ?! Und wenn ja wie waren die so

Ist eine reine Frage des Materials. Im ersten Beitrag findest du ein Hinweis auf die "Oramask 810" Folie. Diese ist wie ich finde eine sehr gute Maskierfolie (aber nicht so besonders preiswert). Ich hatte damit auf einer glatten sauberen Fläche keine Probleme. Kein Farbunterlauf und auch keine Probleme sie abzuziehen (mit den Cutter angehoben und in einen Stück weggezogen).

Achte aber bei Kauf einer Folie auf die BREITE. Die "Silhouette Portrait" kann nur ca. 20 cm verarbeiten.


Auch wenn ich das normal nicht sage. Lies einfach alle meine Beiträge hier im Thread. Ich bin zu faul mich zu wiederholen und eingebildet genug zu behaupten das ich da schon fast jede Standardfrage nach besten Wissen und Gewissen beantwortet habe ?(.

Gruß

   Pucki

ps : I love dies Teil ;)

Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1065
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #139 am: 15. Februar 2016, 16:35:24 »
Hallo zusammen,

ich habe mal an die Nutzer dieses Gerätes eine grundsätzliche Frage:
Könnte man damit einen Schneidplan, wie er z.B. für Kartonmodelle als PDF in DinA4 angeboten wird, als Plastiksheet in 0,2 oder 0,3mm Stärke plotten ?
Oder ist der Gedanke zu naiv und man müsste einen ganz anderen Weg gehen ?

Schöne Grüße
Rafael

Ich persönlich bin bei dickeren Materialien kritisch. Aber für dein Problem gibt es vielleicht eine Lösung. (Smily mit Birne ich will)  Ich bin grade eben bei lesen der "R N" auf ein andere Modell gestoßen, die "Silhouette-Curio" Hier zu beziehen -> http://www.hobbyplotter.de/shop/pi.php/Silhouette-Curio.html

Mein Tipp. Lies dir einfach mal die Beschreibung durch um schau ob das was für die ist. Ach ja, die Silhouette Curio ist ein Flachbett-Plotter, was im Klartext bedeutet das Teil braucht viel Platz auf den Tisch wenn man damit arbeitet. ;)

Finanziell ist das in meinen Augen nicht wirklich ein Unterschied ;)
 
Gruß

   Pucki
 

Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4176
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #140 am: 15. Februar 2016, 16:49:32 »
Der Silhouette Schneideplotter ist eher für dünnste Materialien wie zB. Folie bestens geeignet.
Bei Plastiksheet (0,3mm) denke ich das der Plotter hier nicht weiterkommt.
Selber habe ich das noch nicht versucht, da ich nur mit Oramask Folie arbeite.

Der andere Plotter schneidet angeblich auch stärkere Materialien bis zu 0,2mm.
Dafür an die 270 €uronen hinzulegen ?!, naja muß jeder selber wissen.

... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1065
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #141 am: 15. Februar 2016, 16:54:16 »
Der Silhouette Schneideplotter ist eher für dünnste Materialien wie zB. Folie bestens geeignet.
Bei Plastiksheet (0,3mm) denke ich das der Plotter hier nicht weiterkommt.
Selber habe ich das noch nicht versucht, da ich nur mit Oramask Folie arbeite.

Der andere Plotter schneidet angeblich auch stärkere Materialien bis zu 0,2mm.
Dafür an die 270 €uronen hinzulegen ?!, naja muß jeder selber wissen.

Ich korrigiere sehr ungern andere Leute (dafür SORRY). Aber das andere Teil soll bis zu 2 mm (in Worten "zwei Millimeter")  schneiden können. Das ist gegenüber der "Silhouette Portrait" fast das 10 fache.


0,2 mm ist ca. die Stärke eine Mylar-Folie.
Ich verweise in diese Zusammenhang mal auf diesen (Frauen-Link). https://chaosfabric.wordpress.com/2015/03/15/meine-silhouette-portrait/.

Gruß

   Pucki
« Letzte Änderung: 15. Februar 2016, 17:04:30 von pucki »
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4176
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #142 am: 15. Februar 2016, 17:08:21 »
Schreibfehler NullKomma davorgesetzt, dann ist deine Korrektur richtig Pucki.
Vielleicht kauft sich jemand diesen Plotter ?
Das ist natürlich dann schon eine interessantere Angelegenheit im Modellbau als der portrait.

... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6467
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #143 am: 15. Februar 2016, 18:42:37 »
Pucki,

danke für die Infos. Eine zusätzliche Software wollte ich mir nicht zulegen, da dann auch erst wieder eine lernkurve nötig ist. Die DXF mit den Schneidvorlagen kann man prima reduzieren, so dass nur wenige Objekte übrig bleiben.

Wenn das Hobby-Budget mal etwas üppiger ist, muss ich mir den Plotter mal besorgen.
:winken:  Christian

in der Werft: Medway Longboat, 1742 - 1/24; HMS Winchelsea, 1764 - 1/48
auf dem Zeichenbrett: HMS Triton, 1773

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

Splunge

  • MB Routinier
  • Beiträge: 76
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #144 am: 16. Februar 2016, 15:30:21 »
Ich persönlich würde dir deshalb zu Corel-Draw raten + 50 Euro für das Plug-IN. Die Möglichkeiten die du damit hast sind um Lichtjahre besser. (eine Student-Version kostet ca. 100 Euro + das Plug-IN)

Wenn ich die offizielle Webseite richtig interpretiere, funktioniert das Plugin nicht mit der Student-Version von Corel Draw:
CorelDRAW® X4 - X7 (Full version only - does not support "Home and Student", "Essentials" edition, or illegal copies of CorelDRAW)

Oder hat jemand andere Erfahrungen sammeln können? Könnte es sein, dass die Student-Version kein VBA unterstützt, welches das Plugin evtl. benötigt?

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1065
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #145 am: 16. Februar 2016, 20:16:45 »
Sorry mein Fehler :(

Ich meinte diese Version. http://www.pearl.de/a-PK5012-2210.shtml?query=coreldraw.

Lt. diversen Seiten wie z.b. diese hier http://cut-print.de/cgi-bin/shop/front/eidamo.cgi?func=det&session=1&artnr=157&rub1=Maschinenzubeh%F6r&rub2=Software&wkid=82570734066812916&dlink=1 unterstützt diese Version VBA.

VBA ist für das PLUG-IN dringend erforderlich das ist richtig.

Ich dachte aber eigentlich das die Home + Student Version die selbe ist. Mein Fehler halt.  Naja wenigstens mit den Preis hatte ich Recht ;)

Ach ja bevor mich wieder einer haut :3:, die aktuelle Version ist die X7. Aber ich kaufe oft veraltete Software, da die meist eh weit mehr kann, als das wofür ich sie brauche. Dafür bekomme ich die oft sehr viel günstiger. Und Pearl ist einer der Händler wo man oft so Software bekommt. 

Gruß

   Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

mause

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1177
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #146 am: 17. Februar 2016, 13:34:51 »
Wer nur schneiden möchte, kann auch das kostenlose Inkscape verwenden.
Mein alter Craft Robo lief mit Inkscape einwandfrei.

<°JMJ-
<°JMJ-

Abschaffung von Straßenausbaubeiträgen in Nordrhein-Westfalen   https://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-von-strassenausbaubeitraegen-in-nordrhein-westfalen

Volksinitiative für die Abschaffung von Straßenausbaubeiträgen in NRW https://www.steuerzahler.de/nrw/

Rafael Neumann

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 776
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #147 am: 17. Februar 2016, 13:42:22 »
Hallo Pucki,

schönen Dank für den Tipp mit dem Flachbettplotter.
Ich schaue mir dann die Beschreibung 'mal an ...

Aber noch kurz zurück zu der ausgangsfrage - gilt ja unabhängig vom Material:
Kann ich damit sozusagen eine Seite eines PDF's an die Software senden und das wird dann ausgeplottet ?

Grüße
Rafael
« Letzte Änderung: 17. Februar 2016, 13:56:33 von Rafael Neumann »
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1065
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #148 am: 17. Februar 2016, 21:38:10 »

Aber noch kurz zurück zu der ausgangsfrage - gilt ja unabhängig vom Material:
Kann ich damit sozusagen eine Seite eines PDF's an die Software senden und das wird dann ausgeplottet ?
Grüße
Rafael

Einfache Anwort :  NEIN. Du brauchst Linien. Linien sind EDV-Technik nur 2 Punkte die mit einander Verbunden werden. Das Problem ist, in deine PDF ist das ein Bild (Eine Ansammlung von Pixeln) . Das mag aussehen wie Linien ist es aber wie gesagt nicht.

Du musst also das PDF nehmen. In eine Software wie z.b. Corel (geht aber auch mit anderen Teilen die Vektorgrafik unterstützen) importieren, und dann mit Schneidelinien "umrahmen". 

Wie ich oben mal geschrieben habe, suche ich selbst eine solche Software die das Automatisch macht, leider bisher vergebens :(

Gruß

   PUCKI
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

mause

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1177
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #149 am: 18. Februar 2016, 08:53:02 »
pucki, die Funktion gibt es doch im Silhouette Studio.

<°JMJ-
<°JMJ-

Abschaffung von Straßenausbaubeiträgen in Nordrhein-Westfalen   https://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-von-strassenausbaubeitraegen-in-nordrhein-westfalen

Volksinitiative für die Abschaffung von Straßenausbaubeiträgen in NRW https://www.steuerzahler.de/nrw/