Autor Thema: Flugzeuge Heinkel He 219B-1 1. NJG3 Projekt Dragon 1/72  (Gelesen 1965 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

springbank

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1647
Flugzeuge Heinkel He 219B-1 1. NJG3 Projekt Dragon 1/72
« am: 17. August 2016, 14:29:40 »
Moin,

möchte euch hier meine fiktive Uhu von Dragon vorstellen.
Ich habe mich für die schwarze Bemalungs´variante entschieden weil man die eher selten sieht. Fotos als Vorlage zu dieser Maschine konnte ich keine finden.
Dragon lässt vieles im Unklaren (wie gewohnt) also kann ich zur Authenzität des Modells nichts sagen.
Wollte auch mal ausprobieren wie sich die helle Absetzung der Fugen so macht an einem dunklen Modell.
Leider konnte ich das Staffelemblem was meinem Bausatz fehlte nicht auftreiben. Versuche es aber weiter. :rolleyes:
Wenn ich es noch irgendwo beschaffen können sollte, mache ich auch bessere Fotos :D
Zum Kit braucht man denke ich nicht viel sagen. An den Spritzlingenn siehts top aus aber in der Praxis erweist er sich doch als eher fehlerhaft und zickig.
Dragon hat wirklich gute Ansätze aber lässt dann oft im detail viel liegen bzw. belässt es im Ungefähren.
War dennoch ein Bau der Spass gemacht hat. Hatte einfach Bock weitestgehend OOB ne nicht alltägliche Uhu zu bauen.
Hoffentlich gefält Sie euch:
Blder:









Leider sieht man durch die starken Reflexionen der Kanzel nichts mehr vom Cockpit, was ein wenig mit Eduard Ätzteilen aufgewertet wurde.
Und ich brauche son Fotozelt..
gruß
Daniel



« Letzte Änderung: 19. August 2016, 12:55:06 von springbank »
"Schulz was machen sie'n da?
 An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."



Floppar

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3329
  • Go ahead, make my day
Re: Heinkel He 219B-1 1. NJG3 Projekt Dragon 1/72
« Antwort #1 am: 17. August 2016, 14:32:05 »
Ein wirklich super gelungenes Modell, besonders wenn man weiß, dass die He 219 von Dragon nicht SO einfach zu bauen ist!  :P
Deine Uhu gefällt mir schwarz sogar persönlich besser als die "gesprenkelten Versionen".


Und ein Fotozelt ist wirklich eine Klasse Idee.
Hoffentlich kriege ich meins bei Gelegenheit mal eingesetzt  :pffft:
Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.
Oscar Wilde

springbank

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1647
Re: Heinkel He 219B-1 1. NJG3 Projekt Dragon 1/72
« Antwort #2 am: 17. August 2016, 14:40:28 »
Hi,

danke Dir Sören.

Ja das passt vieles nicht zusammen: Man muss doch ne Menge schleifen und spachteln und vor allem die Kanzel bekommste nicht passgenau auf den Rumpf.
Keinerlei details bei den Fahrwerksabdeckungen und im Fahrwerksschacht und der Decalbogen ist auch sehr spartanisch.

Ist ja ne noch nicht ganz so alte überarbeitete Wiederauflage. Da hätte man auch mal ein paar stencils springen lassen können.
Allerdings weiss ich natürlich nicht inweiweit das bei dem Anstrich beim original gehandhabt wurde.
Außerdem gabs wohl laut Dragon keine funkausrüstung an Board. Antennenmast und ANtenne sind nicht vorgesehen.
Freut mich das sie dir dennoch gefällt :P

gruß
Daniel
"Schulz was machen sie'n da?
 An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."



Hörnchen

  • Globaler Moderator
  • MB Star
  • *****
  • Beiträge: 1477
  • André Höncher
    • Hamburger Modellbau Stammtisch
Re: Heinkel He 219B-1 1. NJG3 Projekt Dragon 1/72
« Antwort #3 am: 17. August 2016, 16:48:11 »
Dafür das der Uhu so zickig war, ist er dir echt gut gelungen. :P Die schwarze Variante habe ich noch nie gesehen und ich muss sagen, sie hat was!
Dragon ist dafür bekannt seine Flugzeugemodelle nur mit den notwendigsten Decals zu versorgen.

Gruß André

Es gibt eine Sache auf der Welt, die teuerer ist als Bildung - keine Bildung (JFK)

Russfinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2996
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Re: Heinkel He 219B-1 1. NJG3 Projekt Dragon 1/72
« Antwort #4 am: 17. August 2016, 18:22:10 »
Schick, Schick!  :1:

Zum Vorbild (Quellenangabe "mal irgendwo gelesen"): Die He 219 hatte keine Verteidiungsmöglichkeit gegen die Fernnachtjäger, und angeblich gab es sogar Feldmodifikationen damit man wenigstens etwas in der Hand hatte...
Was ich bei Deinem Bau aber nicht verstehe, ist, dass Du das komplette Umfeld des MG auch schwarz angemalt hast. War das im Original derart gepanzert?
Im Ernstfall hätte der Bordschütze doch den feindlichen Nachtjäger gar nicht gesehen, geschweige denn auf ihn zielen können.

Und: m.W. war es so, dass erst die Geschwaderkennung kam, dann die Gruppen- und Staffelkennung. So gesehen, hätte das "AC" Steuerbord hinter das Balkenkreuz gehört, also zwischen Flügel und Balkenkreuz.
Aber Ausnahmen bestätigen die Regel, vielleicht auch hier, denn das ist auf jeden Fall ein Beispiel für  "Luft 45".  :3:
Ein schönes!

 :winken:

Russie





No Kit left behind!

springbank

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1647
Re: Heinkel He 219B-1 1. NJG3 Projekt Dragon 1/72
« Antwort #5 am: 17. August 2016, 18:55:36 »
Hi Jungens,

@André Danke Dir fürs Lob. Ja und die lassen auch sonst schonmal einfach was weg. Kann man wenn man will selber machen. Aber da es für den Flieger eh kein reales Vorbild im Einsatz
gibt, habe ich da nicht oviel wert drauf gelegt.

@Michael

Jo da sachse watt :D
Ist so vorgesehen laut Bauplan und das Mg muss eh ferngesteuert gewesen sein da Dragon nichtmal sitz etc für den vermeindlichen B-Schützen mitliefert. :D
Einziger Vorteil jede Menge Platz für Ballast für den hecklastigen Vogel.




Hätte man sicher scratch was machen können aber wie gesagt. Ob da wirklich jemals 3 Leute drinsassen.
Die Geschwaderkennung kleine g9 hatte der Vorbesitzer des Kits leider auch ausgeschnitten bzw. ist nicht mehr aufzutreiben.
Wollte ich aber noch auflackieren. Habe ich komplett vergessen. Danke für die Erinenrung.

Und hast natürlich Recht das Balkenkreuz muss vor die Kennung Steuerboard :rolleyes:

gruß
Daniel
« Letzte Änderung: 19. August 2016, 12:57:47 von springbank »
"Schulz was machen sie'n da?
 An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."



Zimmo

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 210
  • Drehst Du schier hohl, hilft Polystyrol!!!!!
    • Zimmos Flugwelten
Re: Heinkel He 219B-1 1. NJG3 Projekt Dragon 1/72
« Antwort #6 am: 18. August 2016, 16:43:07 »
Hi Daniel!!

Hey, diese Version der 219 sieht man nun echt nicht alle Tage, vor allem in komplett Schwarz. Hast Du klasse gemacht!! :P
Der kleine Patzer mit der verdrehten Kennung an den Rumpfseiten ist ärgerlich, aber ich glaube, den meisten von uns Bastelnasen ist sowas schon mal unterlaufen?! Mir auf jeden Fall........ :10: ;)

Gruß
Zimmo  8)
Modellbau ohne Nietenzählerei mit viel Spaß am Basteln!!
Langzeitprojekt #1: Türkische Luftwaffe vom Osmanischen Reich bis heute in 1:48
Langzeitprojekt #2: Finnische Luftwaffe im Modell in 1:48

www.zimmosflugwelten.de

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3700
  • Peter Justus
Re: Heinkel He 219B-1 1. NJG3 Projekt Dragon 1/72
« Antwort #7 am: 18. August 2016, 19:39:31 »
Für mich sieht der Uhu super aus, Kennung hin oder her.
Wünschte ich würde mal ´ne Lackierung nur annähernd so hinbekommen...

Peter  :P

han solo

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 788
Re: Heinkel He 219B-1 1. NJG3 Projekt Dragon 1/72
« Antwort #8 am: 18. August 2016, 22:19:18 »
Wenn du willst kann ich dir die Decals geben :6:.
Ich hab letztens eine graue gebaut und hab daher die anderen über.
Tatsächlich dürfte kaum eine B-1 geflogen sein.
Dragon hat noch mehr Fehler eingebaut. Das falsche Cockpit ist nur einer.
Was noch auffällt ist der deutlich zu kurze Bug, wenigstens 5mm.
Übrigens hab ich zu dem Cockpit auch keine Bilder gefunden. Wer weiß, ob davon jemals eins gebaut wurde.
Dein Uhu ist jedenfalls sehr schön geworden  :klatsch:.

 :winken:

springbank

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1647
Re: Heinkel He 219B-1 1. NJG3 Projekt Dragon 1/72
« Antwort #9 am: 18. August 2016, 22:37:12 »
Nabend Ihr drei,

@ Zimmo sone Flüchtigkeitsfehler sind aber echt ärgerlich.
Fand diesen Anstrich auch sehr interessant auch wenn da  ne Menge Spekulation im Spiel ist, wie das denn nun wirklich ausgesehen haben könnte.
Aber HAuptsache sie gefällt und kommt halbwegs gelungen rüber.
Danke :P

@Peter,
Vielen Dank fürs Lob..Werde ich ja beinahe rot..wobei bei dem Kit die Lackierung auch weil se uni ist am wenigsten Probleme machte ;)
Was die Oberflächen etc angeht kann man Dragon nicht in den senkel stellen. Die sind schon sauber gearbeitet, wenn auch leider an manchen stellen schlichtweg falsch.

@Han
Klasse das se Dir gefällt. Und hast natürlich Recht. Die haben da einfach den alten A Kit mit ein paar Teilen versehen aber eben nur die groben
Modifikationen.die verlängerten Tragflächen haben aber auch seltsame Gravuren. Aber so hat man eben eine He 219 B im Regal.
Also wenn du den Uhu auf der Mondsichel noch als Decal hättest wäre das echt super, wenn Du die mir überlassen könntest.
Die Kennung c9 habe ich inzwischen selber angefertigt und angebracht.
Am Besten tauschen wir uns per Pm bez. der Decals aus.

Gruß
Daniel


« Letzte Änderung: 19. August 2016, 15:14:59 von springbank »
"Schulz was machen sie'n da?
 An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."



Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • ******
  • Beiträge: 18967
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Heinkel He 219B-1 1. NJG3 Projekt Dragon 1/72
« Antwort #10 am: 19. August 2016, 13:34:09 »
Der Dragon He 219 ist einfach Mist zu bauen. Von daher schonmal Lob, dass du sie so gut hinbekommen hast.

Ob die Kanzel jetzt wirklich so ausgesehen hätte oder ob der Heck MG Bereich jetzt verglast oder gepanzert war ist bei einem eher im Bereich Luft 46 Modell anzusiedelnden Modell schon fast müßig drüber zu diskutieren.

Das mit der Kennung wurde ja erwähnt und ich denke dass Dragon hier noch einen weiteren Fehler eingebaut hat. Normalerweise war wenn immer nur ein Buchstabe farbig (Staffel oder Stabsfarbe) abgesetzt.

Nicht so gut hinbekommen hast du die Antennen, die sind doch ein wenig schief und auch seltsam ausgerichtet.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

springbank

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1647
Re: Heinkel He 219B-1 1. NJG3 Projekt Dragon 1/72
« Antwort #11 am: 19. August 2016, 15:38:58 »
Moin Wolfgang,

danke fürs Feedback.
erstmal alles Gute nachträglich zur Doppel 5 ;)

Issn reines Spekulationsobjekt die 219B absolut richtig. Von daher habe ich mir auch keine großen Gedanken gemacht ob 100% Vorbildtreue.

Sone Sachen wie die Kennung etc soillten dennoch nicht passieren aber ist jetzt halt so. Die Antennen gefallen mir auch nicht so Recht.
Aber auch hier ist diese ganze Dragonlösung in meinen Augen mist. Die zapfen passen nicht und der Winkel der Konolen mit denen die Antennen befestigt wurden stimmt überhaupt nicht..
Oder ich bin zu blöd das richtig anzubringen.
Auf jeden Fall werde ich da nochmal ran. Werde wohl zwei zurechtgeschnittene Metallröhrchen in die Rumpföffnungen schieben und die "Konsolen" dann mit zum Rörchen passender
Bohrung daran befestigen.

Die Antennenspitzen müssen in eine Richtung zeigen stimmt. 

Gruß
Daniel
"Schulz was machen sie'n da?
 An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."



Bongolo67

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6484
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: Heinkel He 219B-1 1. NJG3 Projekt Dragon 1/72
« Antwort #12 am: 20. August 2016, 20:00:41 »
Hallo Daniel,

von der ungleichmäßigen Ausrichtung der Antennen abgesehen gefällt mir Dein Uhu sehr gut.

Gruß

Ulf

P.S.:
"Ein Uhu! Warum ist der nicht in seiner Tube?!"
Otto Waalkes - irgendwann in den 70ern
So geil, ich kann heut noch drüber lachen :7:
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

springbank

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1647
Re: Heinkel He 219B-1 1. NJG3 Projekt Dragon 1/72
« Antwort #13 am: 22. August 2016, 20:51:33 »
Hi Ulf,

Danke Dir. Die Antennenkorrektur ist bereits in Arbeit ;) Zieht das Gesamtbild doch zu sehr runter mit den krummen dingern da vorne.

Ja dämlich aber genau deswegen immer noch lustig :D

Gruß
Daniel
"Schulz was machen sie'n da?
 An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."



Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18738
Re: Heinkel He 219B-1 1. NJG3 Projekt Dragon 1/72
« Antwort #14 am: 22. August 2016, 21:53:48 »
Saubere Arbeit. Das Antennenthema ist durch. Und das Modell ist mal ne Abwechslung, sowohl vom Typ als auch von der Lackierung her.

Ich hab den Kit aber nicht im Bestand: Die B-Serie hatte andere Triebwerke, entweder den Monstermotor Jumo 222 oder einen DB 603 mit Turbolader - also das sind Kawenzmänner, die das Aussehen echt verändern. So wie aus dem Baukasten ist ein A/B-Hybrid, ggf um die Tragflächen zu testen oder die Bewaffnung.

Auch die schwarze Lackierung über alles wäre ein Rückschritt - die Erkenntnis, dass diese kontraproduktiv sein, stammt schon aus 40/41. Die schwarzen Unterseiten auf einer Seite bei späten Bf 110 waren reine FF-Kennung, keine Tarnung. Weshalb es 219 in unten komplett schwarz gab, ist noch unklar, aber oben hätten sie es nicht gemacht. Auch nich 1946. Aber das ist alles Dragon anzulasten, nicht dem Modellbauer. Also für das Modell:  :P :P :P
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all