Autor Thema: Dioramen VW Type 83 Kastenwagen Deutsche Reichspost von CMK in 1:35  (Gelesen 13425 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Fumator

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 355
Dioramen Re: VW Type 83 Kastenwagen Deutsche Reichspost von CMK in 1:35
« Antwort #30 am: 24. Mai 2017, 00:46:15 »
Schmutzig ist wohl übertrieben, aber auf Kunstleder (da hat Hans wohl recht, ist wahrscheinlicher als Dachpappe) sieht man jeden kleinen Staub...

Postbote

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 511
  • 36043 Fulda/Osthessen
Re: VW Type 83 Kastenwagen Deutsche Reichspost von CMK in 1:35
« Antwort #31 am: 24. Mai 2017, 16:56:44 »
Hans, Danke für das Bild, da bekommt der Käfer noch ein wenig Farbe. :P

Alex, "recht schmutzig" ist hinfällig. Aber ich werde mit Tamiya Deck Tan oder Buff ein bißchen rumnebeln.

Mit schönem Gruß
Christoph
Perfekt ist Mathe, und Mathe ist 'ne Körperöffnung!

Baue zur Zeit
Do217

f1-bauer

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3031
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: VW Type 83 Kastenwagen Deutsche Reichspost von CMK in 1:35
« Antwort #32 am: 29. Mai 2017, 15:03:50 »
Sehr ionteressant, wie es hier weitergeht  :P. Das Trümmerfeld von den Plusmodel-Gebäudeteilen sieht ja erschütternd aus  8o. Kam der Bausatz so bei Dir an?

Dann hätte ich noch was zu der Diskussion zum Dach und den Wänden des Kastenaufbaus. Ich habe mir deshalb die verfügbaren Fotos und die Bausatzteile nochmal angeschaut. Ich bringe jetzt noch mal das Foto ins Spiel, das ich weiter vorne schon mal verlinkt hatte: https://www.thesamba.com/vw/gallery/pix/1068058.jpg
Schaut Euch mal die Seitenwände auf dem Foto im unteren Fünftel an, also der Bereich über dem Kastenboden. Das sieht mir aus, wie Beulen von innen nach außen wie sie typischerweise entstehen, wenn ungesichertes Ladegut von innen gegen eine unverkleidetet Blech-Bordwand knallt. Für mich sind mindestens die Seitenwände des Aufbaus aus Blech mit vertikal eingeprägten Sicken für die Stabilität. Bei Sperrholz gäbe es diese Ausbeulungen der Bordwand m. E. nicht. Das Vorderteil des Aufbaus sieht mir dagen schon nach Sperrholz aus, mit Querlatten über den Fugen.

Was mir beim Dach auffällt, sowohl auf den Fotos als auch auf dem Bausatzteil, sind die zwei ausgeprägten Längsrippen. Das deutet für mich auch eher auf Blech hin. Die beiden Längsrippen im Bausatz könnten sehr oppulent dargestellte Bördelkanten sein, mit denen die Blechbahnen zusammengefügt wurden. Könnten aber auch zwei echte Längsträger aus Holz sein, an die Blechbahnen links und rechts dagegen geschraubt und eine Blechhaube drüber gesetzt wurden. Auf den Fotos sind die Längsträger deutlich zu erkennen und sehen auch sehr breit aus, das Dach hingegen ist sehr dünn. Ich denke hier auch eher, dass es ein Blechdach ist und nicht Dachpappe oder bespanntes Sperrholz. Wofür wären bei Dachpappe oder Sperrholz dann die aussen liegenden Längsträger gut?

Gruß
Jürgen  :winken: 

Postbote

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 511
  • 36043 Fulda/Osthessen
Re: VW Type 83 Kastenwagen Deutsche Reichspost von CMK in 1:35
« Antwort #33 am: 29. Mai 2017, 22:03:19 »
Servus Jüregen,
jepp, der Bausatz kam so bei mir an. Ich hatte den bei EBay ersteigert, und der schaden war auch so angegeben. Jedenfalls, wenn ich mich recht erinnere. :8:
Aber ich dachte mir beim Kauf, das Kann man doch kleben :pffft:
Eine erste Farbschicht hat die Hütte schon bekommen.

Was Deine Ausführungen zum Aufbau angeht, finde ich diese schon schlüßig. :P
Ich frage mich aber, was für Ladegut die Beulen hätte verursachen können. Allzu hoch sind sie ja nicht. Im Vergleich mit der Mütze zum Beispiel.
Müssen wohl Care-Pakete mit Dosenfutter gewesen sein... Oder der Kollege hat nach Dienstschluß noch ein paar Backsteine organisiert. :pffft:

Auch in Bezug auf das Dach könntest Du Recht haben. :1:
Aber da das Bausatzteil etwas dicker ist habe ich ein Sperrholzdach mit Kunstlederbezug fabriziert.

Mit dem Aufbau bin ich soweit auch zufrieden. Den will ich so belassen.
Die Karosserie habe ich allerdings wieder entlackt. Die fehlenden Übergänge von Hell nach Dunkel und der zu starke Kontrast waren einfach nicht zufriedenstellend. :]
Und an den vorderen Kotflügeln brauchte es auch noch etwas Spachtelarbeit. :12:

Die Bilder sind ein wenig dunkel, aber ich hoffe Ihr erkennt trotzdem was.

Mit schönem Gruß
Christoph
Perfekt ist Mathe, und Mathe ist 'ne Körperöffnung!

Baue zur Zeit
Do217

Postbote

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 511
  • 36043 Fulda/Osthessen
Re: VW Type 83 Kastenwagen Deutsche Reichspost von CMK in 1:35
« Antwort #34 am: 29. Mai 2017, 22:07:45 »
Eine Frage habe ich noch...

Beim ersten Versuch zu antworten hat sich gezeigt, daß eines der Bilder zu groß war, 158 KB.
Ich habe den Dateianhang also gelöscht, aber "schreiben" war trotzdem nicht möglich.
Kann mir das jemand erklären?

Perfekt ist Mathe, und Mathe ist 'ne Körperöffnung!

Baue zur Zeit
Do217

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4336
Re: VW Type 83 Kastenwagen Deutsche Reichspost von CMK in 1:35
« Antwort #35 am: 29. Mai 2017, 22:15:34 »
An den 158k lag es nicht, da gibt es keinen "harten Anschlag". Hast Du vielleicht am Ende des Textes ein Fragezeichen gehabt? Da gab es mal so einen komischen Effekt ...
Der Aufbau gefällt mir.

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1167
Re: VW Type 83 Kastenwagen Deutsche Reichspost von CMK in 1:35
« Antwort #36 am: 30. Mai 2017, 06:13:27 »
Tolles Projekt mit sehr viel Energie um ganz nah am Vorbild zu sein, klasse  :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Gruß
Sascha  :winken:

Visit Modellschmiede @ https://www.facebook.com/ModellschmiedeHaemelerwald/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

Postbote

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 511
  • 36043 Fulda/Osthessen
Re: VW Type 83 Kastenwagen Deutsche Reichspost von CMK in 1:35
« Antwort #37 am: 30. Mai 2017, 16:57:47 »
Tach, Post :D

Coporado, schönen Dank für den Aplaus.

Bughunter, ich hab es eben nochmal probiert. Die Antwort lautet: Die Datei ist zu groß. Die max. Größe für Dateianhänge istb 150kb.

Die Dateigröße soll auch gar nicht das Problem sein. Ich frage mich warum nach dem Löschen des Anhangs ein Schreiben nicht möglich war.
Meinen Beitrag hat ich so wie eigentlich immer beendet. So halt:

Mit schönem Gruß
Christoph
Perfekt ist Mathe, und Mathe ist 'ne Körperöffnung!

Baue zur Zeit
Do217

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4336
Re: VW Type 83 Kastenwagen Deutsche Reichspost von CMK in 1:35
« Antwort #38 am: 30. Mai 2017, 21:12:54 »
Bughunter, ich hab es eben nochmal probiert. Die Antwort lautet: Die Datei ist zu groß. Die max. Größe für Dateianhänge istb 150kb.
Sorry, mein Fehler. Habe ich mit der externen Einbindung verwechselt, da kann es nicht überprüft werden, aber gilt natürlich trotzdem.

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Postbote

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 511
  • 36043 Fulda/Osthessen
Re: VW Type 83 Kastenwagen Deutsche Reichspost von CMK in 1:35
« Antwort #39 am: 06. Juni 2017, 21:56:22 »
Hallo zusammen,

heute habe ich Fenster- und Türrahmen des ersten Stocks mit Weiß eingefärbt.
Ebenso habe ich mich mit dem Dach beschäftigt. Im Original ist es noch zu Rot, da braucht es noch ein paar Lasuren.

Damit das Käferchen nachher nicht so allein auf der Gasse ist habe ich mir das Schubkoarn-Set von Plusmodel besorgt und gleich mal alle 3 zusammengebaut.
Die Stühle sind von Easyline. Der obere ist ein wenig schief geworden  :5:

Und dann habe ich den VW noch mal lackiert. Zuerst mit weiß, danach mit Tamiya Flat Earth Schatten gesetzt.
Nach der Trocknung dann das Signalrot von Vellejo. Diesmal sieht es deutlich besser aus.

Mit schönem Gruß
Christoph
Perfekt ist Mathe, und Mathe ist 'ne Körperöffnung!

Baue zur Zeit
Do217

Postbote

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 511
  • 36043 Fulda/Osthessen
Re: VW Type 83 Kastenwagen Deutsche Reichspost von CMK in 1:35
« Antwort #40 am: 07. Juli 2017, 22:22:23 »
'nen Abend zusammen,

nach 4 Wochen mal ein Lebenszeichen von mir.

Am Käfer habe ich nicht viel gemacht. Lediglich Trockendecals von Archer besorgt, um die Kennzeichen zu gestalten.
Da auf dem Archerbogen exakt 4 mal die Buchstaben "R" und "P" vorhanden sind will ich die Verarbeitung erst mal testen.
Da ich beide Buchstabe genau 4mal brauche, ist ein Fehlschuß eigentlich nicht drin.
In der Ersatzteilkiste habe ich einen Außenspiegel und die Winker gefunden. Beides ist im Bausatz nicht enthalten.

In den letzten Wochen habe ich mich mehr mit dem Haus beschäftigt.
Mein erster Versuch wurde, ich glaube wetterbedingt, allerdings etwas zu mediterran (siehe Bild 1).
Ich hatte mir ein Haus der direkten Nachkriegszeit aber doch eher Grau vorgestellt.
Also mit Revell 75 alles überlackiert und danach mit verschiedenen Grautönen von Vallejo die einzelnen Steine gepinselt.
Das "Lindgrün" des Erdgeschoßes ist eine eigen Mischung. Das alles wird noch gealtert.

Mit dem Holzfußboden und dem Dach bin ich zufrieden, das kann so bleiben.

Die Laternen von Hauler hingegen sind mir nicht wirklich gelungen. Irgendwie windschief...
Und das Biegen von PEs ist für mich trotz Biegehilfe ein Hexenwerk. :5:
Statt an den vorgesehenen Stellen haben sich diese Teufelsdinger jedesmal an den Streben umgebogen :12:
Mal sehen ob ich eines der beiden Teile verwende oder eine Spritzgußlaterne benutze.

Die Mülltonnen von Add On Parts sind hingegen eine Wucht.
Die Angüße abgesägt, ein Loch für Zahnstocher in den Boden gebohrt, mit Revell Farbe lackiert - gut iss :P
Nur die dünnen Griffe von den massiven Angüßen zu befreien habe ich mir erspart. Ein bißchen Draht zurechtbiegen geht doch deutlich schneller.

Soweit so gut

Mit schönem Gruß
Christoph



Perfekt ist Mathe, und Mathe ist 'ne Körperöffnung!

Baue zur Zeit
Do217

Gun Bucket

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 366
    • Meine Homepage
Re: VW Type 83 Kastenwagen Deutsche Reichspost von CMK in 1:35
« Antwort #41 am: 18. Juli 2017, 19:53:44 »
Hi Christoph,
... unglaublich, was so ein kleiner Käfer alles mit sich "schleppen" kann  ;)
Ich lese still & gespannt weiter mit ...

Gruß,
Gareth
Hands off cock - on sock !!

Aktuell im Bau: Viel zu viel ;)

Postbote

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 511
  • 36043 Fulda/Osthessen
Re: VW Type 83 Kastenwagen Deutsche Reichspost von CMK in 1:35
« Antwort #42 am: 20. Juli 2017, 18:30:25 »
Servus Gareth,

ja zu so einem kleinen Kastenwagen braucht's schon ein bißchen Drumrum. Sonst sieht die Straße so leergefegt aus. Hinter den Fenstern soll auch mehr zu sehen sein als der blanke Boden.

Und mit den Figuren habe ich ja noch gar nicht angefangen.  Den besten Freund eines jeden Postboten will ich auch noch dazusetzen...

Also noch viel zu tun, leider habe ich z. Zt. einen kleinen Modelbauhänger, :15:, aber in 3 Wochen für eine Woche frei. Ich denke mal da rollt's dann wieder. :pffft:

Mit schönem Gruß
Christoph
Perfekt ist Mathe, und Mathe ist 'ne Körperöffnung!

Baue zur Zeit
Do217

Postbote

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 511
  • 36043 Fulda/Osthessen
Re: VW Type 83 Kastenwagen Deutsche Reichspost von CMK in 1:35
« Antwort #43 am: 06. September 2017, 20:24:50 »
'nen Abend zusammen,

der Modellbauhänger ist doch länger als gedacht. Ein bißchen was hat sich aber doch getan.
Hund, Katze, Maus, nein, nicht von den Montagsmalern, von Mantis. Die Büroeinrichtung von Miniart, Schubkarre von Plusmodel und ein Kartoffelsack von Reality in Scale. :P

Ein kurzes Wort zum Kartoffelsack: eigentlich dachte ich, daß ich diesen nur zu bemalen brauche und dann mit einem dunklen Wasch die Schattierung erledigen könnte.
Pustekuchen... die Oberfläche dieses Teils ist derart rau, daß sich das Wash überhaupt nicht verteilen konnte, sondern in all den kleinen Vertiefungen verblieb.
Also habe ich mit Trockenmalen nur die "Beulen" hevorgehoben. Tja, so ein Kartoffelsack ist  im Original halt nicht aus Plaste...


* Post31.JPG (97.19 KB)


Das Bauteil für das obere Stockwerk war ja nicht nur ziemlich beschädigt, sondern innen auch erheblich uneben.
Mit Gips aufgedickt und dann durch schleifen wieder eingeebnet. Ich hätte da wohl besser mehr Wasser zum Gips geben sollen :pffft:
aber ich schleif ja gern... draussen... in der Sonne... so mit einem Bierchen... oder zwei... das staubt ja auch trinken fürchterlich


* Post32.JPG (82.78 KB)


Dann ging es an die Base.
Den Rahmen habe ich aus einem Sperrholzbrett und einem zurechtgesägten Viertelstab zusammengeleimt.
Spalten an den Ecken wurden mit ganz altem Miliput verspachtelt und verschliffen. Hatte ich schon mal erwähnt, daß ich ja so gern schleife?
Das Miliput war übrigens schon so alt, daß ich die äußere Schicht erst mal abschälen mußte. Die gab beim Durchkneten nämlich ganz kleine Splitter, nicht so schön.
Beim nächsten Mal probiere ich Holzspachtel aus.
Eine Lage dünnes Styropor einpassen. Dann noch mit Autolack schwarz lackieren und gut ist.

Das Kopfsteinpflaster ist auch von Miniart.
Die Maße und Winkel ermittelte ich mit dem Geodreieck, übertrug sie auf die Rückseite und benutzte eine Reißnadel um die Konturen etwas breiter als benötigt auszuschneiden.
Damit der Bürgersteig höher als die Straße ist schnitt ich bei den Platten für diese den Rand ab.
Dann das Ganze mit Schleifen (schon wieder) in die passende Form bringen.

In die freien Flächen Gips gegoßen, diesmal schön dünnen. Danach ungesiebten Vogelsand darübergestreut.
 Die Fläche für das Haus habe ich mit einem Stück Plastiksheet unterfüttert, um eine Eben zu bekommen.


* Post33.JPG (119.93 KB)


Zum Schluß noch eine Stellprobe mit dem Erdgeschoß.


* Post34.JPG (124.9 KB)


Mit schönem Gruß
Christoph

PS: die Stellprobe sieht ziemlich schief aus, das liegt aber nur an der Perspektive :15:


« Letzte Änderung: 06. September 2017, 20:27:04 von Postbote »
Perfekt ist Mathe, und Mathe ist 'ne Körperöffnung!

Baue zur Zeit
Do217

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4336
Re: VW Type 83 Kastenwagen Deutsche Reichspost von CMK in 1:35
« Antwort #44 am: 06. September 2017, 21:11:14 »
Du hast ja viel sorgfältig geschliffen, und auch die Pflasterteile sorgfältig zusammengesetzt, aber vielleicht kannst Du die Naht in der Straße noch irgendwie spachteln, oder kommt da das Auto drauf? Sieht sonst bestimmt komisch aus.

Die Flaschen sind Klasse :P Ist das Wein drin? Mit den Details wird das bestimmt schick!

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.