Autor Thema: Zivilfahrzeuge Tamiya Honda NSX 2016 1:24 - Und zwar ferngesteuert!  (Gelesen 4906 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Daniel_22

  • MB Routinier
  • Beiträge: 53
Zivilfahrzeuge Re: Tamiya Honda NSX 2016 1:24 - Und zwar ferngesteuert!
« Antwort #30 am: 14. Oktober 2018, 01:49:43 »
Hallo allerseits!

Seit meinem letzten Post ist sehr viel Zeit vergangen. Das bedeutet aber keinesfalls dass das Projekt pausiert. Ganz im Gegenteil: Die letzten Monate habe ich härter als je zuvor gearbeitet. Diese Arbeit fand ausschließlich auf Elektronik-Seite statt.
 
Die Controller-Platine ist bereits in der 5. Version und so gut wie ausgereift. Der Satz "die letzten 20% eines Projekts benötigen 80% der Zeit" erklärt eigentlich alles.
3 Monate gingen für die Forschung an einer sauberen Abschaltung der Versorgungsspannung und das Batteriemanagement drauf :santa: Immer wenn alles laufen sollte gab es neue Probleme die aufgetaucht sind und die Platine musste angepasst werden :ziel: Aber wie gesagt: jetzt sieht es gut aus. Erstmal wird jetzt die Steuerung des Autos fertig gemacht und die Zusammenarbeit mit dem Controller getestet. Dann wird er final zusammengesetzt und ich werde mit Bildern etc. genauere Details und Infos geben.

Auch die NSX-Platine des letzten Posts ist bereits mehrfach überarbeitet worden und wird aktuell noch weiter entwickelt. Hier ist ein neues und sehr genaues Batteriemanagement geplant, sowie generelle Bauteilreduktion durch Verwendung spezieller ICs. An der Motorsteuerung probiere ich noch herum um den richtigen Weg zu finden. Dabei sollen beispielsweise Algorithmen im Code erkennen wenn der Motor im Stall ist und entsprechende Schutzmechanismen auslösen. Auch die Kommunikation zwischen Auto und Controller soll beschleunigt und sauberer werden durch Verwendung einer speziellen Taktrate des Hauptcontrollers. Den dafür notwendige Arduino-Bootloader habe ich bereits geschrieben.

Erst wenn da alles zweifelsfrei funktioniert baue ich die Platine in das Auto und der modellbauerische Teil kann weitergehen.

Einzig die Magnet-Sensoren der Türen haben schon ihren Weg in das Modell gefunden:



Bis dann!
  
   Aktuelle Projekte: Honda NSX, Ferrari F1 2006

Winni

  • MB Junior
  • Beiträge: 20
Re: Tamiya Honda NSX 2016 1:24 - Und zwar ferngesteuert!
« Antwort #31 am: 17. Oktober 2018, 14:04:48 »
Hi,

sehr cooles Projekt  :klatsch:

Gruß
Winni

Daniel_22

  • MB Routinier
  • Beiträge: 53
Re: Tamiya Honda NSX 2016 1:24 - Und zwar ferngesteuert!
« Antwort #32 am: 01. Mai 2019, 12:30:09 »
Mit neuem Wissen und neuer Technik geht es in die nächste Phase der NSX-Elektronik: Das Testen und optimieren (Fehler beheben). Dafür gibt es das erste Mal in diesem Projekt einen kompletten Prüfstand, den ich für die diesjährigen Speyerer Modellbautage aufgebaut habe und ab jetzt nutze.



Zu sehen ist darauf die 5. Version der Hauptplatine, auf der nun alle Fehler der Vorgänger ausgeräumt sind. Zusätzlich ist sie etwa 20% kleiner als die vor einem Jahr gezeigte.

Was jetzt noch fehlt, sieht man hinten rechts in der Ecke: Das Batterie-Management. Das muss absolut perfekt und ohne Zweifel funktionieren. Von daher ist es der anspruchsvollste Teil der Elektronik. Die dafür ausgesuchten Bauteile funktionieren aber noch nicht richtig, ein bisschen Arbeit wird da jetzt also noch rein fließen.
  
   Aktuelle Projekte: Honda NSX, Ferrari F1 2006

Daniel_22

  • MB Routinier
  • Beiträge: 53
Re: Tamiya Honda NSX 2016 1:24 - Und zwar ferngesteuert!
« Antwort #33 am: 08. Juni 2019, 01:29:23 »
Hier ist mal ein Einblick in das Gesamt-Konzept der Elektronik:









Im Prinzip ist alles fertig bis auf die Überwachung der Batterie (4). Da gibt es mehrere Ansätze, die an Komplexität variieren. Die Überwachung erlaubt es den Ladezustand der Batterie zu berechnen, um das Maximum an Leistung aus dem Akku heraus zu holen bei größtmöglicher Schonung.
« Letzte Änderung: 10. Dezember 2019, 12:58:28 von Daniel_22 »
  
   Aktuelle Projekte: Honda NSX, Ferrari F1 2006