Autor Thema: Dioramen Mittelalterliche Landwehr/Gebück 1/72  (Gelesen 3231 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18790
Dioramen Re: Mittelalterliche Landwehr/Gebück 1/72
« Antwort #30 am: 29. Mai 2019, 19:57:22 »
Ich baue ja solche Sachen auch. Alle wasserbasierenden Farben welln das Papier. Ich nehme ausschließlich Ölfarben mit geruchsarmen Verdünner. Enamels plus geruchsarmen Verdünner geht auch, aber Ölfarben ergeben die besseren Lasuren.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Sergent

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 138
Re: Mittelalterliche Landwehr/Gebück 1/72
« Antwort #31 am: 10. Juni 2019, 16:58:00 »
Und weiter geht es in meinem Baubericht.
Wie schon erwähnt , ging es jetzt an die Bemalung des Turmes.
Um das Wellen und durchnässen des Kartons zu vermeiden, habe ich Ölfarben verwendet. Hier nochmal danke an Hans.
Es wurde lasierend gemalt. Die Steine sollten Sandsteine sein, deshalb habe ich erst einmal ein paar Versuche auf Papier gestartet, um die richtigen Farbtöne zu treffen, da ich den Turm auch hier in der Farbe nicht monoton sondern in Sandsteinvarianten schimmern lassen wollte.
Ich habe also verschiedene Farbmischungen probiert: 1.Siena natur, gemischt mit Weiss und etwas Umbra gebrannt probiert, gibt verschiedene Brauntöne von Ockerfarben bis mittelbraun
Umbra gebrannt mit etwas Ultramarinblau und Weiss: ergibt einen braun/grauen Ton. Die ganzen Mischungen habe ich auch zum Teil mit etwas Zinnoberrot ins Rotbraune variiert und einige rote Quader als Akzent gesetzt (z.B. bei den Schiesscharten bzw. am EIngang).

Hier sieht man jetzt gut die versch.Farbvarianten und die roten Akzente
 

Hier der Turm von oben. Ich habe auch das Balsaholz lasierend mit Ölfarben bemalt. Ich wollte zwar zuerst Acrylfarben nehmen, hatte dann aber doch Angst, dass sich das Papier der Mauer am Rande wellt.. Wie man auch sieht, habe ich die Mauerabdeckung mit etwas hellgrün/gelbgrün (Chromoxydgrün + DUnkelgelb + Weiss) aufgehellt, um einen Bewuchs von Moosen bzw. Flechten zu simulieren.
 

* 20190610_145411.JPG (101.24 KB)

 

* 20190610_145551.JPG (111.17 KB)


Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18790
Re: Mittelalterliche Landwehr/Gebück 1/72
« Antwort #32 am: 10. Juni 2019, 18:00:21 »
Holz tendiert dazu eher grau zu werden als braun. Da kannst du gerne noch mit einem grauen Drybrush drüber gehen. Ansonsten:  :P :P :P....
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Sergent

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 138
Re: Mittelalterliche Landwehr/Gebück 1/72
« Antwort #33 am: 14. Juni 2019, 16:50:03 »
Danke Hans.
Ich bin jetzt mal mit einer Mischung aus Beige und Hellgrau drübergegangen und es sieht jetzt echt realistischer aus.
 

* 20190614_161746.JPG (112.85 KB)

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18790
Re: Mittelalterliche Landwehr/Gebück 1/72
« Antwort #34 am: 14. Juni 2019, 18:40:09 »
Klasse!
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Sergent

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 138
Re: Mittelalterliche Landwehr/Gebück 1/72
« Antwort #35 am: 12. Juli 2019, 21:41:49 »
Ein klitzkleines Update was mein Projekt angeht: Ich habe die "Fred Feuerstein"-Vollholzräder des Karrens durch 1/72 Lafettenräder der Österreich.Artillerie von HäT ersetzt. Passen wunderbar wie ich finde