Autor Thema:  Wie verhindert man das Weichwerden des Materials ?  (Gelesen 3316 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Marco Scheloske

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2534
Re: Wie verhindert man das Weichwerden des Materials ?
« Antwort #15 am: 06. Juli 2019, 18:04:16 »

Zurück zum Test:
Nach nun zwei Tagen bildet sich witzigerweise auf beiden Probanden an ein paar Stelle so ein weisslicher Belag, der "auskristallisiert".
Muss der dann irgendwann auch wieder entfernt werden ? Wenn ja, womit macht ihr das ?

Schöne Grüße
Rafael

Das ist kein Belag, das ist der Druck OHNE das Wachs-Füllmaterial, das Du durch die Reinigung entfernt hast. Die leichte Transparenz des gedruckten Objektes kommt durch dieses auffüllen des Druckes, wird dieses Zwischenmaterial entfernt wird er rauer und trüb.
Gruß aus MG und "Just glue it!"
Marco (Triliance.de), "The Baseman"


tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2547
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: Wie verhindert man das Weichwerden des Materials ?
« Antwort #16 am: 06. Juli 2019, 19:37:59 »
Da ist neben Öl auch Wachs - das Supportmaterial.
Äußerlich reinigt shapeways die Teile recht gut, jedoch bleiben Reste des support-Wachs in Hohlräumen oder Löchern oder Rohren zurück, die man mühsam selber entfernen muß.
Shapeways Beschreibung:
"The process used is called material jetting. Molten plastic is deposited onto an aluminum build platform in layers using several nozzles, essentially like a large print that sweeps across the build layer. As the heated material jets onto the build plate, it solidifies instantly. After each layer is deposited, it is cured, or polymerized, by a wide area UV lamp. The next layer then applied, and through this repeated process layers of thermoplastic build up into a model. When printing is finished, we remove the models from the tray and put them into an oven that melts away the wax support material. Next, we put the models into an a ultrasonic oil bath to remove any remaining wax residues, and then a ultrasonic water bath to remove any oil on the model. After drying, we inspect and ship the models."
Das Support-Wachs wird per Ofen geschmolzen, was nicht immer 100% funktioniert und anschliessend per Ultraschall-Ölbad das Modell "gereinigt" und abschliessend per "Wasser-Ultraschall-Bad" das Öl zu entfernen.
Die weiße Masse ist meist in Öl getränktes Support-Wachs.
« Letzte Änderung: 06. Juli 2019, 19:44:18 von tengel »
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

Rafael Neumann

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 784
Re: Wie verhindert man das Weichwerden des Materials ?
« Antwort #17 am: 06. Juli 2019, 22:03:34 »
Okay, vielen Dank für die Hinweise.
Wenn das nun weiteres Support-Material ist, sollte ich das ja auch noch entfernen.
Da muss ich also noch einmal heran.

Schöne Grüße
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Marco Scheloske

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2534
Re: Wie verhindert man das Weichwerden des Materials ?
« Antwort #18 am: 07. Juli 2019, 08:07:18 »
Nein, das ist mein weiteres Supportmaterial, sondern wie oben beschrieben der eigentliche Kunststoff OHNE Supportmaterial, welches Du durch die Reinigung entfernt hast. Zurück bleibt eine eher raue Oberfläche.
Gruß aus MG und "Just glue it!"
Marco (Triliance.de), "The Baseman"


tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2547
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: Wie verhindert man das Weichwerden des Materials ?
« Antwort #19 am: 07. Juli 2019, 13:47:16 »
Komisch, bei meinen Kanonen für die Quad-Gun des Millennium Falken war in den Rohren noch Wachs und Öl.... das musste ich aufwendig mit Draht aus den Rohren schieben damit die Lackdräht und SMD-Leds durchpassen. Da kam eine ölige weiche Masse aus den Rohren.
Auch bei in FUD gedruckten Alien APC waren in den öffnungen und Bohrungen Wachsreste drin.
Am schlimmsten versifft war der 1/24 Motor für den Mclaren MP4-12C - Wachs und Öl an allen Teilen, welches mit Isopropanol recht gut abzuwaschen ging.
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

Marco Scheloske

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2534
Re: Wie verhindert man das Weichwerden des Materials ?
« Antwort #20 am: 07. Juli 2019, 17:27:00 »
Ja, in Rohren etc. kann das sein.

Wenn aber nach der Reinigung mit einem Lösemittel (wie Testbenzin oder auch Aceton) auf der Oberfläche raue Strukturen auftauchen, die wie Ausblühungen aussehen, dann war hier der Stützwach Teil der Oberfläche. Wird er entfernt wird das Ganze dann natürlich rau. Kann bei dem Material leider passieren.
Gruß aus MG und "Just glue it!"
Marco (Triliance.de), "The Baseman"


mause

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1186
Re: Wie verhindert man das Weichwerden des Materials ?
« Antwort #21 am: 09. Juli 2019, 14:36:03 »
Das hier schreibt Shapeways dazu;

Was ist die Farbe und Oberflächenstruktur?
Die Farbe von Fine Detail Plastic reicht von klar durchscheinend bis gelb getönt durchscheinend. Es wird ein wachsartiges Trägermaterial verwendet, das nach Abschluss des Druckvorgangs aufgelöst wird. Da das Trägermaterial die Textur des Produkts geringfügig verändert und nicht auf das gesamte Produkt angewendet wird, können Sie leichte Abweichungen in der Textur über die Oberfläche des Modells feststellen. Bereiche, in denen das wachsartige Trägermaterial das Modell während des Druckvorgangs unterstützt, erscheinen möglicherweise auch weißer als der Rest Ihres Modells.

<°JMJ-
<°JMJ-

Abschaffung von Straßenausbaubeiträgen in Nordrhein-Westfalen   https://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-von-strassenausbaubeitraegen-in-nordrhein-westfalen

Volksinitiative für die Abschaffung von Straßenausbaubeiträgen in NRW https://www.steuerzahler.de/nrw/

Marco Scheloske

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2534
Re: Wie verhindert man das Weichwerden des Materials ?
« Antwort #22 am: 09. Juli 2019, 21:19:10 »
Und wenn an den Stellen, an denen das Wachs den Druckunterstützt, die Reste entfernt werden, wird die vormals glatte Oberfläche rau, weil dort nur der Druck zurückbleibt und das Wachs aus feinsten Poren herausgelöst wurde.
Gruß aus MG und "Just glue it!"
Marco (Triliance.de), "The Baseman"