Autor Thema: Propeller Militär RAF Lancaster am D-Day?  (Gelesen 476 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4197
  • Berlin, Lichterfelde
Propeller Militär RAF Lancaster am D-Day?
« am: 31. Dezember 2018, 15:53:58 »
Ich trage mich gerade ein wenig mit dem Gedanken, an dem bevorstehenden D-Day-Groupbuild des ARC zu beteiligen. Idealerweise würde ich dazu gerne mal eine RAF Lancaster bauen.

Hat jemand ein paar gute Ideen? Habe gesehen, dass mindestens die "Dambuster", als auch die 100th mit einem Ablenkungsmanöver beschäftigt waren, um der deutschen Seite vorzugaukeln, dass ein feindlicher Landungskonvoi mit 8 kts bei Calais übersetzt. Das würde dann bedeuten, dass man bspw. den Revell-Bausatz der I/III einfach nehmen und die dort drin enthaltenen Markierungen verwenden könnte.


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6137
  • Reling-Verweigerer
Im Bau: Fregatte USS Trenton und Korvette SMS Olga (Eigenbauten)


mhase

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1140
Re: RAF Lancaster am D-Day?
« Antwort #2 am: 01. Januar 2019, 11:07:28 »
Hallo Hajo,

mehr oder weniger direkt waren nahezu alle Bombergruppen bei der Invasion beteiligt. Vielelicht nicht alle in der nacht vom 05. auf 06. Juni, aber im Vorfeld und auch danach.

Insofern kannst du da fast jede Gruppe/Sqn des RAF-Bomber Commands nehmen.

Es gibt da ein sehr gutes Heft mit 132 Seiten über den Beitrag der RAF bei der Invasion 1944:

Clive Rowley
D-Day RAF
ISBN-978-1-909128-38-5
Preis 6.99 GBP

Viele Artikel zu einzelnen Einheiten und Aufgaben, dazu gute Bilder und Zeichnungen

Gruß

Michael