Autor Thema: Zivilfahrzeuge Academy Benetton B195 von 1995 in 1/20  (Gelesen 2345 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ghargu

  • MB Routinier
  • Beiträge: 56
Zivilfahrzeuge Academy Benetton B195 von 1995 in 1/20
« am: 03. Februar 2019, 17:46:10 »
Hallo zusammen,

nach 20 Jahren Modellbau hab ich mich dazu entschlossen meinen ersten Bericht zu schreiben. Was bietet sich mehr an als ein Modell das man kaum fertig sieht, den berüchtigten Academy Benetton.
Vielen Dank an ronkillings der viele Tipps in seinem genialen BB zeigt von denen ich mir bzw vom Modell was abschnitt...

Also der hier solls werden:


vom GP Ungarn

Quelle: Motorsportimages.com, LAT images

und das habe ich bis jetzt gemacht:


Monocoque zusammengebaut, Trennlinien verspachtelt und auch die falschen Trennlinien zugemacht. Kopfstütze korrigiert (mit diesem Schaum der in Brillenetuis ist wenn man zb grad wieder seine Sonnenbrille verloren hat  :pffft:), im cockpit Seitenwände aus Plastik eingeklebt. Abschleppösen gebohrt, und von der Motorhaube ein Stück abgesägt und an das Ende des Überrollbügels geklebt um der Ungarn Version zu entsprechen.


und die Speichen der Felgen aufgebohrt

Da es mein erster BB ist - ist es ok so oder genauer? Bitte um Euren input bzw Hinweise ob Fotos, Bauweise, Berichtweise etc.

lg Günther
« Letzte Änderung: 12. Februar 2019, 21:32:30 von ghargu »

jaykay

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1565
Re: Academy Benetton B195 von 1995 in 1/20
« Antwort #1 am: 04. Februar 2019, 02:18:20 »
 
Alles o.k. so würde ich sagen. Es gibt kein richtig oder falsch bei einem Baubericht...

Die Löcher in den Felgen aufzumachen finde ich gut, aber die runden Löcher sehen ehrlich gesagt nicht so überzeugend aus.
Da wäre es besser gewesen kleiner zu bohren und dann dreieckig aufzufeilen. Sch... Arbeit, ich weiß.
Alternativ könntest Du auch die Felgen aus nem Tamiya Ferrari 310B nehmen. Die sind gleich offen.

Maesi

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 347
  • Es geht immer um alles!
Re: Academy Benetton B195 von 1995 in 1/20
« Antwort #2 am: 04. Februar 2019, 06:06:56 »
Habe zwar keinerlei Erfahrungen in Sachen Rennwagen, aber Dein Start schaut doch schon ganz ordentlich aus, nur weiter so   :P .

M. :winken:

Bellof

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 372
  • "Bellof ersetzt jeden Turbo" Ken Tyrrell
Re: Academy Benetton B195 von 1995 in 1/20
« Antwort #3 am: 04. Februar 2019, 06:10:46 »
Ich kann mich meinen Vorrednern anschließen. Es gibt ausführliche und weniger ausführliche Bauberichte. Du entscheidest wie ausführlich.

Kleiner Tipp: Bei externen Fotos gib bitte die Quelle an, sonst kommt die Admin- :aerger:  ;)

 :winken:
Dominik

eydumpfbacke

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1890
  • Exercitatio potest omnia->Germanys Next Top Modell
Re: Academy Benetton B195 von 1995 in 1/20
« Antwort #4 am: 04. Februar 2019, 07:10:21 »
Der Anfang ist gemacht.
Kann gerne so weitergehen.
Es grüßt der Reinhart :santa:

Pille: Eins muss ich sagen, Sie erstaunen mich immer wieder.
Spock: Ich mich auch, Doctor.

ghargu

  • MB Routinier
  • Beiträge: 56
Re: Academy Benetton B195 von 1995 in 1/20
« Antwort #5 am: 04. Februar 2019, 07:18:20 »
Danke bereits für Euer schnelles Feedback, das ging ja schneller als ich bauen kann :)

@ Bellof - danke für den Hinweis mit dem Copyright, ist korrigiert.

@ jaykay - auch Dir danke für den Hinweis, jetzt wo Du es gesagt hast fallt es mir auch auf, in dem Moment dachte ich das wäre eine gute Idee und ich war schon froh dass die Speichen nicht gebrochen sind. Den F310B habe ich nur einmal bzw. habe ich keinen 2. Satz an BBS Felgen und müsste erst schauen ob und wo ich welche finden kann auf den diversen Plattformen. Eine so kleine Feile habe ich auch nicht, aber ich kann mit dem Skalpell noch nachschärfen.

Reveller

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1200
Re: Academy Benetton B195 von 1995 in 1/20
« Antwort #6 am: 07. Februar 2019, 23:19:03 »
Hallo Günther.

Ich freue mich sehr, dass du die Formel 1 Sparte ebenfalls zum leben erweckst. Der B195 ist nicht der einfachste Bausatz. Ich möchte dich, wenn du ggf. Hilfestellung benötigst, auf den geschätzten Ron verweisen:

http://modellboard.net/index.php/topic,53340.0.html

Von ihm kann man auch viel lernen und habe seine BB stets zur inspriation und verbesserung genutzt.

Schaue einfach, was du optisch an dem Bausatz verbessern kannst und gehe mit bedacht vor.

ZU den Felgen, schau einfach mal ob du irgendwo einen Bausatz günstig herbekommst vom F310B. Ansonsten werde ich weiter deinen Baubericht lesen, Günther.

Hast du denn genügsend Vorbildfotos bzw. QUellen? Ich könnte dir da ggf helfen...


LG Matthias


ghargu

  • MB Routinier
  • Beiträge: 56
Re: Academy Benetton B195 von 1995 in 1/20
« Antwort #7 am: 12. Februar 2019, 00:06:11 »
Hallo Matthias,
vielen Dank für die netten Worte, und glaube mir ich hab Ron's BB fast auswendig gelernt, genial was er drauf hat.
Wegen Fotos auch Danke, man kann nie genug haben, aber von wo ich kaum welche habe ist das cockpit (Wie sah das FIA logo aus bzw wo gab es die E Aufkleber für den Not Aus? und vom Diffusor bzw dem Unterboden hab ich wenig gefunden aber das ist bei den meisten Autos so. Hättest Du hier noch etwas in Deinem fundus?

ja die Felgen... ich werde auf e..y die Augen offen halten, vielleicht finde ich ja etwas.

und ich werde das Auto so bauen wie es meine Mittel erlauben und wie auch immer, es wird fertig werden und es wird sich nur zeigen ob er weiter oben oder unten in der Vitrine geparkt wird ;)

In der Zwischenzeit hab ich folgendes Detail gelöst: wenn ihr curbside baut, müsst ihr unbedingt die airbox verschliessen. Ich demonstrier es mal:
Da bei dem Auto hinter dem cockpit alles fehlt könnte man bei ungünstigem Blickwinkel den Motor durch den Lufteinlass sehen:


was natürlich Unsinn ist.

Wird die airbox so verschlossen (zb mit einem Stück Teelichtalu)



und lackiert


sieht man nichts mehr :)




« Letzte Änderung: 12. Februar 2019, 21:42:34 von ghargu »

ghargu

  • MB Routinier
  • Beiträge: 56
Re: Academy Benetton B195 von 1995 in 1/20
« Antwort #8 am: 23. Februar 2019, 13:27:39 »
und weiter gehts mit der Bodenplatte:
von unten


und von oben


mit dem Motor


und das ganze zusammengebaut, keine Änderungen zum Bauplan


Ich spare mir die Feinheiten wie Kühler, richtige Federnfarbe etc weil eh alles unter der Haube verschwinden wird.

Was jetzt am meisten Zeit gebraucht hat war der Sitz


weil ich zum ersten Mal eine Struktur mit Mehl versucht hab und eigene Gurtschlösser zu basteln und zwar damit:


hat jemand zufällig ein Foto vom Lenkrad und dem cockpit wegen den Farben der Knöpfen?

bis demnächst!

lg
Günther
« Letzte Änderung: 23. Februar 2019, 13:29:17 von ghargu »

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2533
    • http://www.scaleautofactory.com
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

ghargu

  • MB Routinier
  • Beiträge: 56
Re: Academy Benetton B195 von 1995 in 1/20
« Antwort #10 am: 23. Februar 2019, 23:13:57 »
das war superschnell, danke!

immerhin habe ich die nächsten Baustellen gefunden und muss mir was einfallen lassen.

Beim Lenkrad fehlt nicht nur hier in der Mitte ein Dreieck:


sondern auch die "Uhr" in der Mitte des Lenkrades, von den Schaltwippen ganz zu schweigen.

und am 2. Bild Deines links gibts oben im cockpit noch die Dioden für die Drehzahlen, im Bausatz keine Spur davon...

Ross Braun

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 112
Re: Academy Benetton B195 von 1995 in 1/20
« Antwort #11 am: 28. Februar 2019, 19:40:18 »
Wegen den BBS Felgen. Hätte noch zwei Sätze von den Ferraris F2000 und F2001. Hab die hinteren mal nebeneinander gehalten,  ist die gleiche breite wie beim 97'er Ferrari. Dann müssten die vorderen eigentlich auch passen. Falls du noch welche brauchst, einfach mal melden.

Marco

ghargu

  • MB Routinier
  • Beiträge: 56
Re: Academy Benetton B195 von 1995 in 1/20
« Antwort #12 am: 02. März 2019, 22:01:00 »
Hallo Marco
vielen Dank für Dein nettes Angebot, Du hast eine PM!

kurzes update hier mit dem Lenkrad:


mit Schaltwippen



nächste Baustelle, das cockpit bzw der windabweiser vorm cockpit

Sollte so sein:

quelle: pinterest, f1 history

schaut aber so aus (das Windschutzteil ist nur drauf gelegt zur Veranschauung)


also nicht nach vorne überstehend sondern eher gerade rauf... mal sehen was mir einfällt

PS ist das Makro bei Euren Modellen auch so grausam? mit freiem Auge siehts besser aus....

Tormentor

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4103
Re: Academy Benetton B195 von 1995 in 1/20
« Antwort #13 am: 03. März 2019, 08:10:21 »
Ja, Makro ist grausam. Du solltest dir aber auch zu Augen führen wie klein 1/20 eigentlich ist, und ob weglassen nicht manchmal die höhere Kunst wäre. In dem Maßstab ein Lenkrad bemehlen macht meiner Meinung nach keinen großen Sinn. Mehl ist dazu viel zu klumpig und ohne Airbrush ist es dann eh für die Hose, weil du mir dem Pinsel die gerade geschaffene Struktur zumachst.
Ich habe bei einem Lotus 107B mal diese MicroBallons benutzt, die es bei Conrad gibt. Das sind ultrafeine Glaskugeln, die absolut nicht klumpen, das ganze dann mit Airbrush lackiert.



Das sieht natürlich super aus, und ist auch ein Blickfang, aber mittlerweile sehe ich das ganze jetzt eher wie ein Sitz der mit einem Frotteehandtuch bezogen ist und nicht Wildleder. Du kannst Wildleder in 1/20 nicht darstellen, außer mit matter Farbe lackieren. Genauso finde ich auch die Carbondecals in dem Maßstab noch viel zu grob. Das was zur Zeit in 1/20 angeboten wird, geht maximal für 1/12, eher 1/8.

Also, nicht alles was andere machen oder man machen KANN, muß unbedingt sein. Du machst das hier prima, und ich würde mich freuen wenn du das Auto fertig baust. Der steht in meinem Stapel ganz unten, weil ich einen heiden Respekt vor der Lackierung habe. Mach weiter so!

 :winken:

ghargu

  • MB Routinier
  • Beiträge: 56
Re: Academy Benetton B195 von 1995 in 1/20
« Antwort #14 am: 20. März 2019, 22:35:10 »
Hallo Tormentor, vielen Dank für Dein nettes feedback, ja das nächste Mal werde ich das Lenkrad nur noch matt lackieren und gut ist, fällt unter Erfahrungen. Aber der Sitz schaut so besser aus als ohne irgendwas also werde ich das künftig weiter machen.


Zum Benetton nun: dieses update hat ein wenig länger gedauert dafür ist es eines der wichtigsten was man später sieht: die Blaufarben.
Da es kaum möglich ist die Nase zu lackieren und den Farbton der decals zu treffen muss eben alles lackiert werden.
Also gibt es folgendes zu lösen:
1. Welcher Farbton?
2. Und nach welchem Schema?

Die blauen decals taugen wenig, das mittlere blau gehört dunkler dafür das dunkelste blau heller.
Um Frage 1 zu beantworten hab ich viel herumgemischt und bin nun zufrieden:


zu Frage 2 nehme ich die Flächen der Decals als Vorlage soweit möglich:

Hier beim Windabweiser ist der weisse Bereich eigentlich zu kurz, aber ich habe die Länge des blauen Renault Schriftzuges als Referenz genommen. Im Original ist er gleich lang wie der weisse Bereich, da hier der Renault Schriftzug zu klein ist passt es wieder.
Schaut dann so aus:


oder so:




Jetzt ist das cockpit dran, hilft ja nix:


und das weisse ist so breit wie ein Zahnstocher, mal schauen was rauskommt:



Wenn das fertig ist geht es weiter mit dem Display am cockpit, dem Auskleiden des Heckbereichs und der Motorhaube.


Ich halte Euch am Laufenden  :)

lg
Günther