Autor Thema: Zivilfahrzeuge Academy Benetton B195 von 1995 in 1/20  (Gelesen 2312 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2491
    • http://www.scaleautofactory.com
Zivilfahrzeuge Re: Academy Benetton B195 von 1995 in 1/20
« Antwort #30 am: 26. April 2019, 08:35:12 »
Tamiya Abdeckband gibt es auch in Schmaler Ausführung, das lässt sich leichter in Kurven und Bögen legen als das 1cm breite.
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

Tormentor

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4102
Re: Academy Benetton B195 von 1995 in 1/20
« Antwort #31 am: 26. April 2019, 09:44:52 »
Was Klebeband betrifft habe ICH folgende grundsätzliche Umgangsweise:

1. Penibel sauber halten - Klebeband in einer Tüte aufbewahren, nach Benutzung sofort wieder dort rein. Ärgerlich wenn man beim Aufkleben bemerkt, das die Kanten voller Fussel sind oder Staub, also immer gut einpacken.
2. Ruhig breites Klebeband kaufen. Besorg dir eine kleine Glasscheibe (um die 25*25cm), dort kann man super ein 50 oder 30mm breites Klebeband aufkleben und in 1mm Streifen schneiden. Diese wiederum gehen dann auch um Kurven (in gewissen Grenzen). Für ganz enge Kehren weg von Papierklebeband und "Kurvenband" z.B. von 3M besorgen, das ist aus Plastik und ist besser dehnbar. Auch hier wieder ruhig die breite Variante kaufen und in dünne Streifen schneiden.
3. Besorg dir eine Rolle Klebeband mit Folie dran --> https://www.amazon.de/Maskenband-Krepp-Klebeband-Folie-55cm sowas in der Art. Spart dir ne Menge Arbeit das ganze Modell abzukleben und ist super ergiebig.
4. Nicht an der falschen Stelle sparen. Ruhig für das Klebeband das die "Farbkante" ergibt mehr Geld ausgeben, das muß gut haften und auch mehrfaches Abziehen und wieder Ankleben mitmachen. Ein Kurvenradius sitzt NIE beim ersten Versuch richtig. Tamiya oder 3M sind auch hier eine gute Wahl. Für "Fläche abkleben" rein um vor Farbe zu schützen entweder das mit Folie besorgen, oder das billigste breite was du findest. Idealerweise aus Papier, weil...
5. Nach dem Trocknen kannst man das komplette Modell in warmen Wasser einweichen. Papierklebeband saugt sich dann voll und geht leichter wieder ab. Man reduziert das Risiko darunterliegende Lackschichten zu beschädigen.
6. Klebeband möglichst zeitnah vorm Lackieren aufkleben. Erstens kann der Kleber bei langer Wartezeit (mehrere Tage) darunterliegende Lackschichten angreifen, zweitens kann er auch nachlassen und sich genau beim Lackieren oder pinseln dazu entscheiden abzugehen. Also wenns geht möglichst am selben Tag abkleben und lackieren.
7. Rechtzeitig nachkaufen. Nix ist schlimmer als an einem Sonntagnachmittag lackieren zu wollen und dir geht beim abkleben das Tape aus.

 :winken:

ghargu

  • MB Routinier
  • Beiträge: 54
Zielgerade
« Antwort #32 am: 11. Mai 2019, 21:18:11 »
Hallo Tengel und Tormentor,
vielen Dank für Eure Hinweise und Unterstützung, wenn ich den B195 nochmal bauen würde wüsste ich was ich anders machen würde. Aber jetzt weiss ich schon welches Resümee ich schreiben werde wenn ich fertig bin und das Auto die Galerie stelle (mit dem Vertrauen darauf dass er bald mal in den Tiefen der weiteren Seiten verschwindet  :pffft:)

Ich hab natürlich mittlerweile weitergebaut, für meine Frau ist das was ich fabriziert hab ohnehin toll und auch für meinen Sohn ists ok. Und bei einem Wettbewerb werde ich damit ohnehin nicht mitmachen ;)

Mittlerweile passiert:
- die Bargeboards sind mit dünnen Streben aus Draht statt dem massiven Ding des Bausatzes befestigt
- die Rückspiegel haben eine Spiegelfolie und
- eine Funkantenne gibt es auch links neben dem Cockpit:)



und eine Kamera gibts dann auch noch:


dann noch ein paar Decals, Klarlack und fertig :)

Tormentor

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4102
Re: Zielgerade
« Antwort #33 am: 12. Mai 2019, 05:33:43 »
...und das Auto die Galerie stelle (mit dem Vertrauen darauf dass er bald mal in den Tiefen der weiteren Seiten verschwindet  :pffft:)

Wo alle verschwinden.  :D

Ganz ehrlich, was du zeigst ist gar nicht soooo schlecht, im Anbetracht deiner Möglichkeiten. Stress dich nicht und vergleiche dich (noch) nicht mit anderen. Auch dein Bauen wird sich verändern und Step by Step besser werden. Einfach beim nächsten Modell versuchen ein oder zwei Sachen besser zu machen (Abkleben, dünnere Farbschichten...) und du wirst selber deinen Fortschritt sehen. Wird schon!

 :winken:

ghargu

  • MB Routinier
  • Beiträge: 54
Re: Academy Benetton B195 von 1995 in 1/20
« Antwort #34 am: 15. Mai 2019, 21:41:04 »
Danke nochmal für die Hinweise und die Unterstützung und die aufbauenden Worte,  weiss ich zu schätzen wirklich  :P

Das Auuto ist fertig und hier in der Galerie zu sehen:
https://modellboard.net/index.php/topic,62577.0.html

Wenn ich etwas anders machen würde dann Kurven zu lackieren, da ist der Benetton schon extrem in der Farbenvielfalt.

Meine nächsten Modelle werden 1 oder 2 farbig mit geraden Flächen ;)

bis bald, danke fürs mitlesen an die doch 2000 aufrufenden User hier und danke nochmal für die Tipps!

bis bald  :winken:
lg
Günther