Autor Thema: Flugzeuge Academy 1/48 Messerschmitt Bf 109 D  (Gelesen 6503 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1054
Flugzeuge Academy 1/48 Messerschmitt Bf 109 D
« am: 08. Februar 2019, 08:24:52 »
Moin,

habe wieder was mit Heimatbezug gestartet.
Rund 2 km von meinem Elternhaus entfernt gibt es einen Flugplatz, der während des Krieges vorranging zu Ausbildungszwecken verwendet wurde. Unweit des Flugplatzes hat im Jahr 1942 eine 109 eine Bruchlandung auf einer Straße hingelegt. Die Szene wurde auf 2 Fotos festgehalten - damit und da es gleich um die Ecke von zu Hause war - war die Dio- Idee geboren.

http://files.homepagemodules.de/b260008/f115t139p38830n2_EfAeMmBp.png
http://files.homepagemodules.de/b260008/f115t139p38830n3_uVLvdHwY.png

Demnach was man auf den Bildern von der Maschine erkennen kann, insbesondere der 2- Blatt Propeller, kommt am eine Bf109 A bis D in Frage. Von der rein zeitlichen Einordnung in 1942 vermutlich eher eine C oder D. Leider gibt es keine genauen Angaben zum Absturz, sodass diese Frage wohl nicht abschließend zu klären ist. Ebenso die Zugehörigkeit der Maschine ist fraglich, vermutlich ist es Jagdfliegerschule 2 (JFS 2) die zu der Zeit in Magdeburg stationiert war.
Das soll mir aber reichen um daraus ein halbwegs an die Geschichte angelehntes Dio zu machen.

Zum Einsatz kommt der im Titel genannte Bausatz, aufgewertet mit dem passenden Eduard- Set und ein paar Figuren von Preiser und ICM.

Angefangen habe ich mit dem Flieger. Vom Cockpit habe ich keine Fotos gemacht, denke das Verbauen von Ätzteilen und Plastik ist in anderen Bauberichten ausreichend oft beschrieben worden.
Zunächst habe ich den Rumpf kurz hinter Cockpit zertrennt, um den auf dem Rücken liegenden Heckbereich darstellen zu können. Da der Rumpf "offen" ist, wollte ich die Beplankung im Rumpf zumindest andeuten. Das Ganze habe ich mittels Evergreen- Profilen realisiert.




So wie es für mich aussieht auf den Bildern, hat die Maschine wohl mit ausgefahrerem Fahrwerk aufgesetzt und ist dann unsanft mit dem Hintern aufgekommen, was zum Bruch des Rumpfes geführt hat (und zum verbogenen Spornrad). Der restliche Rumpf sieht nicht soooo stark beschädigt aus, sodass ich hier wohl "nur" noch ein paar tiefere Kratzer einarbeiten werde. Um die leicht offene Motorabdeckung und dadurch sichtbare Teile des Motors muss ich mir noch Gedanken machen, da ist der Bausatz komplett nackt. Das mache ich aber erst nach dem Zusammenkleben der Hälften.

Als nächstes ging es daran die ganzen Beschädigungen an den Tragflächen und darzustellen. Dazu habe ich mich soweit möglich an den Bildern orientiert und Schäden an mir sinnvoll erscheinenden Stellen platziert.
Dazu habe ich das Plastik an den Stellen weggeschnitten (etwas größzügiger als der beschädigte Bereich). Das umliegende Plastik habe ich wenige Milimeter dünner geschliffen um eine Art Nut zu erhalten. In diese habe ich dann Tubenblech eingeklebt welches entsprechend bearbeitet wurde. Zum Schluß die Übergänge noch verspachtelt.







Gleiches Vorgehen beim Propeller.



Gruß
Sascha  :winken:

Visit Modellschmiede @ https://www.facebook.com/ModellschmiedeHaemelerwald/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

passra

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 692
  • Niederbayern
Re: Academy 1/48 Messerschmitt Bf 109 D
« Antwort #1 am: 08. Februar 2019, 09:44:48 »
Da bin ich auf jeden Fall dabei!  :9:

Der Anfang sieht -wie immer- sehr gut aus. Schön finde ich auch immer deinen Heimatbezug bei deinen Modellen.

Servus
Simon  :winken:

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3700
  • Peter Justus
Re: Academy 1/48 Messerschmitt Bf 109 D
« Antwort #2 am: 08. Februar 2019, 10:01:12 »
Klasse, da häng ich mich auch mal ran.

heinz baccardi

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 493
  • Christoph Meens
Re: Academy 1/48 Messerschmitt Bf 109 D
« Antwort #3 am: 08. Februar 2019, 13:02:38 »

Cool - Erlernen des fachmännischen Beschädigens  :pffft:

Dabei
Christoph  :winken:

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2863
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Academy 1/48 Messerschmitt Bf 109 D
« Antwort #4 am: 08. Februar 2019, 13:17:44 »
Servus Sascha,
da bin ich doch dabei, wenn Du wieder in Sachen Magdeburg unterwegs bist  :D. Das sieht alles schon sehr vielversprechend aus ... und die Bauten werden auch immer komplexer  :klatsch:

Ist zwar nicht ganz billig beim großen A aber die Lektüre zum Fliegerhorst Zerbst könnte vielleicht eine Unterstützung für den Bau sein. Vielleicht hast Du ja eine lokale Quelle, die das Buch hat ...
https://www.amazon.de/Milit%C3%A4rflugplatz-Zerbst-Sonderausgabe-Zerbster-Heimatkalenders/dp/3980710459

Hier hast Du "angeblich" eine C2 der JFS 2 ...
http://www.warbirdphotographs.com/LCBW14/Me109C2-JFS2-Germany-66f-s.jpg
... käme von der Lackierung her an Dein Vorbild ran - zu den mutmaßlichen Farbtönen sag ich nix  :pffft:

... und hier "angeblich eine D1 der JFS 2 - da sieht die Tarnung anders aus, dürfte später sein als deine ...
https://www.asisbiz.com/il2/Bf-109D/Bf-109-JFS2/pages/Bf-109D1-3.JFS2-Stammkennzeichen-NG+FM-Yellow-10-01.html

... und hier, oben rechts, das ganze Rudel der JFS 2 ...
https://www.asisbiz.com/il2/Bf-109D/Bf-109-JFS2.html
... da könnte sogar dein Absturzkandidat mit der gelben 8 drauf sein ... die Experten können sicher sofort sagen, ob es C und/oder D sind ...

Edit meint noch dass der Spruch "Der restliche Rumpf sieht nicht soooo stark beschädigt aus, sodass ich hier wohl "nur" noch ein paar tiefere Kratzer einarbeiten werde." gut ist  :D. Zwischen Nase und Cockpit ist ein mächtiger Knick im Rumpf im Vergleich zum waagerechten Verlauf des MG Laufs :pffft: . Der Spalt vor der Motorhaube spricht da Bände ... und das helle Teil, dass so schräg vor dem Vorderrumpf lieg/steht dürfte der abgerissene rechteckige Kinn-Lufteinlauf sein (oder was davon übrig ist) ...

Gruß
Jürgen  :winken:
« Letzte Änderung: 08. Februar 2019, 14:14:27 von f1-bauer »

Marderkommandant

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 832
Re: Academy 1/48 Messerschmitt Bf 109 D
« Antwort #5 am: 08. Februar 2019, 18:06:15 »
Toller Schrott!
Da bleibe ich dran!  :6:

Beste Grüße,
Andreas
Als der Herr am siebten Tag über die Erde wandelte und Sein Werk betrachtete, stellte Er fest, dass die Steine zu weich geraten waren. Darauf schuf Er den Panzergrenadier.

Maesi

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 341
  • Es geht immer um alles!
Re: Academy 1/48 Messerschmitt Bf 109 D
« Antwort #6 am: 08. Februar 2019, 19:00:43 »
Interessante Geschichte, da schau ich mal wieder gerne zu  :klatsch: .

M. :winken:

kkair

  • MB Junior
  • Beiträge: 27
Re: Academy 1/48 Messerschmitt Bf 109 D
« Antwort #7 am: 08. Februar 2019, 19:47:39 »
Eine tolle Idee aufgrund des historischen Hintergrundes. Wie Du die Blechschäden einarbeitest finde ich interessant. Bin auch dabei.  :klatsch:

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4144
Re: Academy 1/48 Messerschmitt Bf 109 D
« Antwort #8 am: 08. Februar 2019, 21:25:52 »
Deine Projekte werden von mal zu mal anspruchsvoller! Diese Schäden realistisch darzustellen erfordert einige Kreativität, aber davon scheinst Du ja genug zu haben.
Viel Spaß und viel Erfolg!

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Lexion_450

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 744
  • keine Aprilia SXV 550 vdB Replica mehr
Re: Academy 1/48 Messerschmitt Bf 109 D
« Antwort #9 am: 09. Februar 2019, 05:36:15 »
Moin, ich bin auch aus der Ecke.

Wo soll die Bf109 runtergefallen sein?
"We are 3 and a half minutes behind.... 3 and a half minutes in Finnland is like 4 days"
Nikki Grist

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1054
Re: Academy 1/48 Messerschmitt Bf 109 D
« Antwort #10 am: 09. Februar 2019, 10:28:36 »
Simon, Peter, Christoph, Andreas, Maesi, kkair, bughunter - Herzlich willkommen hier, freut mich sehr dass ihr mit dabei seid!
Zwischenrufe, Tipps, Kritik, Ideen - was auch immer zum Bau beiträgt, bitte jederzeit platzieren!  :1:  :winken:

da bin ich doch dabei, wenn Du wieder in Sachen Magdeburg unterwegs bist  :D. Das sieht alles schon sehr vielversprechend aus ... und die Bauten werden auch immer komplexer  :klatsch:

Mr Analyzer ...ääähhh Jürgen  :D Herzlich willkommen und schön das auch du mit dabei bist!  :winken:

Ist zwar nicht ganz billig beim großen A aber die Lektüre zum Fliegerhorst Zerbst könnte vielleicht eine Unterstützung für den Bau sein. Vielleicht hast Du ja eine lokale Quelle, die das Buch hat ...
https://www.amazon.de/Milit%C3%A4rflugplatz-Zerbst-Sonderausgabe-Zerbster-Heimatkalenders/dp/3980710459

Mal schauen vielleicht haben die Kollegen vom Heimatverein Magdeburg da was in petto, in jedem Fall vielen Dank für den Tipp!

Hier hast Du "angeblich" eine C2 der JFS 2 ...
http://www.warbirdphotographs.com/LCBW14/Me109C2-JFS2-Germany-66f-s.jpg
... käme von der Lackierung her an Dein Vorbild ran - zu den mutmaßlichen Farbtönen sag ich nix  :pffft:

... und hier "angeblich eine D1 der JFS 2 - da sieht die Tarnung anders aus, dürfte später sein als deine ...
https://www.asisbiz.com/il2/Bf-109D/Bf-109-JFS2/pages/Bf-109D1-3.JFS2-Stammkennzeichen-NG+FM-Yellow-10-01.html

... und hier, oben rechts, das ganze Rudel der JFS 2 ...
https://www.asisbiz.com/il2/Bf-109D/Bf-109-JFS2.html
... da könnte sogar dein Absturzkandidat mit der gelben 8 drauf sein ... die Experten können sicher sofort sagen, ob es C und/oder D sind ...
8o 8o 8o Ich bin immer wieder sprachlos wie schnell du zu unterschiedlichsten Themen gezielte Informationen findest und teilst, toll Jürgen!  :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Auf dem letzten Bild mit dem ganzen Rudel könnte tatsächlich "meine" Mühle mit dabei sein. Ein Grund mehr nochmal den Heimatverein zu bemühen :santa:

Edit meint noch dass der Spruch "Der restliche Rumpf sieht nicht soooo stark beschädigt aus, sodass ich hier wohl "nur" noch ein paar tiefere Kratzer einarbeiten werde." gut ist  :D. Zwischen Nase und Cockpit ist ein mächtiger Knick im Rumpf im Vergleich zum waagerechten Verlauf des MG Laufs :pffft: . Der Spalt vor der Motorhaube spricht da Bände ... und das helle Teil, dass so schräg vor dem Vorderrumpf lieg/steht dürfte der abgerissene rechteckige Kinn-Lufteinlauf sein (oder was davon übrig ist) ...

...und Edit hat immer Recht  :7: Volllkommen richtig Jürgen, ich bin mal wieder zu schnell übers Bild gehuscht. Sieht aus als wäre der Bereich gestaucht worden, was, zusammen mit dem verbogenen Propeller, dafür spricht dass die Maschine mit der Nase Bodenkontakt hatte. Aber wohl nur soviel das sie sich nicht überschlagen hat.
Es könnte also so gewesen sein, dass sie mit ausgefahrenem Fahrwerk aufgesetzt hat, das Fahrwerk gebrochen ist, dadurch die Nase auf dem Boden aufgeschlagen und zurückgefedert ist, was dann zum harten Aufschlag und Abreißen des Hecks geführt hat.  :woist:

Moin, ich bin auch aus der Ecke.

Wo soll die Bf109 runtergefallen sein?

Prima, aus welcher Ecke kommst du, direkt Magdeburg? Die Maschine ist auf der Leipziger Chaussee, zwischen Reform und Flugplatz Süd runtergegangen.

Durch meine stümperhafte Fotoanalyse war ich zunächst davon ausgegangen, dass das Heck relativ "sauber" abgetrennt wurde. Dem ist natürlich nicht so, also nacharbeiten. Habe versucht mal die einzelnen Schritte der Bearbeitung festzuhalten.

Zuerst Material dünner schleifen, möglichst nicht wie in meinem Beispiel sondern in einem Zustand in dem man gut überall rankommt.



Dann passendes Stück Blech grob zurechtschneiden. Ausfransungen mit dem Skalpell eingearbeitet.



Dann mittels Sekundenkleber in den vorbereiteten/ vorgeschliffenen Bereich das Blech einkleben. Somit hat man einen möglichst "nahtlosen" Überhang zum Plastik. Am Ende ggf. noch spachteln





Um die Stauchung im Bereich des Cockpit/ Motors darzustellen, werde ich den vorderen Bereich abtrennen (eckige Markierung) und dann nach oben versetzt wieder ankleben. Beim Betrachten des Bildes ist mir auch noch aufgefallen, dass der Bereich vom Übergang Rumpf zur Tragfläche durch die Stauchung auch stark beschädigt wurde.
Also auch hier nochmal ran...da fällt mir ein, ich muss erstmal ne Tube Senf essen gehen, ich brauche Blech  :D



Danke fürs zahlreiche Reinschauen!  :meister:
« Letzte Änderung: 09. Februar 2019, 10:33:22 von coporado »
Gruß
Sascha  :winken:

Visit Modellschmiede @ https://www.facebook.com/ModellschmiedeHaemelerwald/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3700
  • Peter Justus
Re: Academy 1/48 Messerschmitt Bf 109 D
« Antwort #11 am: 09. Februar 2019, 10:35:17 »
...ich muss erstmal ne Tube Senf essen gehen, ich brauche Blech...

Wenn du ´n entsprechenden Aufruf hier reinpackst wirst du wahrscheinlich in leeren Blechtuben ertrinken...  :D

Interessant wie du das mit dem ausgefransten Blech machst, muß ich mir mal merken...

Postbote

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 366
  • 36043 Fulda/Osthessen
Re: Academy 1/48 Messerschmitt Bf 109 D
« Antwort #12 am: 09. Februar 2019, 11:13:24 »
Mist, kein Platz mehr...
Würdet Ihr vieleicht ein bißchen rutschen?
Danke, schickt schon :winken:

Anspruchsvolles Projekt, das Du auf Deinen Basteltisch gepackt hast :respekt:
Die ersten Schritte sehen schon vielversprechend aus :klatsch:

Mit schönem Gruß
Christoph
Perfekt ist Mathe, und Mathe ist 'ne Körperöffnung!

Baue zur Zeit
VW Typ 83 Reichspost "No retreat, Baby, no surrender"

Drache74

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1029
Re: Academy 1/48 Messerschmitt Bf 109 D
« Antwort #13 am: 09. Februar 2019, 14:32:34 »
Hallo Sascha,

ich setz mich hier auch wieder dazu. Was ist denn mit dem anderen Dio, klappts mit der Wasserdarstellung nicht so? Oder ist es fertig und ich habs verpasst?

Die 109 sieht bis jetzt schon mal klasse aus, das mit den Blechtuben muss ichmir auch merken! Die 109 hat sich auf den Fotos einen Sch... Parkplatz ausgesucht :7: Willst Du da auch wieder ein Dio drumherum bauen?

Viele Grüße
Andreas


f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2863
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Academy 1/48 Messerschmitt Bf 109 D
« Antwort #14 am: 09. Februar 2019, 15:27:39 »
Bitte, gerne Sascha - kommt aber auch immer darauf an, ob ich was brauchbares finde, was auch einigermaßen Hand- und Fuß hat.

Ach, und diesmal hab ich es ein bisschen früher geschafft, als sonst  :pffft: - was Dir jetzt mehr Arbeit bringt. Wenn du Tips zum "Rumpf stauchen und falten" brauchst" sag ich nur: schau bei Puchis Titanic nach  :D.

Gutes Gelingen
Jürgen  :winken: