Autor Thema:  Beschussschaden Tiger 1 darstellen  (Gelesen 2275 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

doom99

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3772
  • Null Problemo!
Beschussschaden Tiger 1 darstellen
« am: 27. März 2019, 15:32:15 »
Hallo Leute

Ich möchte in meinem nächsten Dio einen zerstörten Tiger darstellen. Dabei soll der Turm von der Wanne geflogen sein. Wie könnte ich da den Schaden an der Wanne darstellen? Arti Geschoss von oben auf die Oberwanne und diese aufgerissen? Gibt's da Bilder dazu?

Würde mich über eure Antworten freuen.

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2990
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Beschussschaden Tiger 1 darstellen
« Antwort #1 am: 27. März 2019, 16:39:13 »
Servus Martin,
ich habe hier mal eine Seite (ist auf spanisch und hat wohl was mit Metallurgie zu tun, aber genug Bilder) mit verschiedensten Schäden an Panzern https://elgrancapitan.org/foro/viewtopic.php?f=62&t=16311. Artillerietreffer (Bilder fast am Ende der Seite) führen meist zu Schäden aussen, aber der Turm bleibt in der Regel drauf, weil der Explossionsdruck einer Granate innen zu gering ist, um den Turm zu heben.

Oder der Panzer sieht dann ziemlich übel aus https://www.alamy.com/stock-photo-battle-of-orel-july-1943-german-tank-destroyed-by-soviet-artillery-79482401.html

Der Turm wird abgehoben, wenn sekundär innen auch noch die mitgeführte Munition explodiert. Da ist der Einschlag dann in der Nähe der Munition im Panzer. Je nach dem, wie viel Munition explodiert und ob und wieviele Luken offen sind, bleibt der Turm auf dem Panzer liegen oder fliegt richtig weit (wie z.b. auf dem "berühmten" Foto vom angeblichen Wittmann Tiger 007). Aussen am Panzer ist "relativ" wenig Schaden zu sehen, halt der Einschuß. Das sieht dann z.B. so aus
https://www.reddit.com/r/DestroyedTanks/comments/5c2uue/soviet_soldiers_inspect_killed_panther_with/

Gruß
Jürgen  :winken:

Edit hat noch was gefunden. Turm wegfliegen wird "Jack-in-the-Box-Effekt" genannt https://en.wikipedia.org/wiki/Jack-in-the-box_effect

Edit 2: Suchbegriffe wären z.B. "tank turret blown off" oder "tank destroyed by artillery" etc., aber Vorsicht: viele Bilder zeigen nicht nur übel zugerichtete Fahrzeuge und sind m.M.n. nicht zum hier zeigen geeignet.
« Letzte Änderung: 28. März 2019, 12:52:09 von f1-bauer »

Marderkommandant

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 848
Re: Beschussschaden Tiger 1 darstellen
« Antwort #2 am: 27. März 2019, 17:38:36 »
Dass Thema war schon mal da: https://modellboard.net/index.php?topic=47656.0

Beste Grüße,
Andreas
Als der Herr am siebten Tag über die Erde wandelte und Sein Werk betrachtete, stellte Er fest, dass die Steine zu weich geraten waren. Darauf schuf Er den Panzergrenadier.

doom99

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3772
  • Null Problemo!
Re: Beschussschaden Tiger 1 darstellen
« Antwort #3 am: 02. Juli 2019, 11:32:34 »
Dabke euch allen. Der Einschuss ist die eine Seite, aber wie sieht es im Inneren des Panzers aus? Der müsste ja total zerstört sein bei der Wucht der explodierenden Munition!?

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2990
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Beschussschaden Tiger 1 darstellen
« Antwort #4 am: 02. Juli 2019, 13:10:52 »
Servus Martin,
google mal " tank jack-in-the-box" und schau dir die Bilder an. Leider überwiegend nur "moderne" Panzer und leider keine Einblicke ins Innere nach der Explosion.

Wenn ich mir den Tiger hier ansehe ...
https://i51.photobucket.com/albums/f367/OneBigContrivance/panzer63.jpg
... dürfte innen nicht mehr viel übrig sein. Wieviel und wovon - keine Ahnung  :woist:. Die größten einigermaßen noch erkennbaren Teile dürften wohl Motor und Getriebe sein.

B.t.w. hätte ich hier noch eine Dio-Idee für dich ...
https://www.rnz.de/nachrichten/region_artikel,-granatenfund-in-eppelheim-der-jagdtiger-panzer-schaffte-es-nicht-ueber-die-bruecke-_arid,310977.html
... da brauchst Du dir keine Gedanken über mangelnde oder fehlende Oberflächendetails machen  :3:

Gruß
Jürgen  :winken:

Edit hat noch die Seite hier. Etwa bis zur Mitte runtersrollen https://www.bellingcat.com/news/uk-and-europe/2015/09/22/russias-6th-tank-brigade/comment-page-2/
Bilder von einem "angeblich russischen" T72B3 in der Ukraine nach einem jack-in-the-box. Da ist innen alles, wie mit einer gewaltigen Faust, mechnisch zerstört.
« Letzte Änderung: 02. Juli 2019, 14:05:45 von f1-bauer »

Rafael Neumann

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 784
Re: Beschussschaden Tiger 1 darstellen
« Antwort #5 am: 02. Juli 2019, 14:34:48 »
Hallo,

es muss aber wohl auch nicht immer alles zerstört sein. Hier z.B. findest Du auf der Mitte der Seite 2 Fotos, bei denen zwar die Türme der Tiger weggesprengt wurden, der Rest aber noch ganz passabel ausschaut:
https://www.warhistoryonline.com/instant-articles/tiger-1-wrecks.html?utm_source=getresponse&utm_medium=email&utm_campaign=warhistoryonline&utm_content=%5BWar+History+Online%5D+Daily+Dispatches

Schöne Grüße
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

toppertino

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1247
Re: Beschussschaden Tiger 1 darstellen
« Antwort #6 am: 10. Juli 2019, 21:12:42 »
f1-bauer
Wieso „angeblicher Wittmann-Tiger“??
Das bekannte Foto wurde lediglich ~1 Jahr nach der Zerstörung aufgenommen. Die „007“ ist eindeutig zu erkennen und die wahren „Cracks“ konnten anhand von kleinen Details sogar das Baulos herausfinden.

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2990
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Beschussschaden Tiger 1 darstellen
« Antwort #7 am: 11. Juli 2019, 09:27:53 »
Mir ging es inhaltlich um ein bekanntes Beispiel für einen weggeflogenen Turm. Ob es sich tatsächlich oder angeblich um den besagten Panzer handelt ist mir völlig Wumpe und sollte in diesem Thread nicht Gegenstand sein.

Gruß
Jürgen  :winken: