Autor Thema: Flugzeuge Fokker D.VII OAW Leusch, Eduard 1:48, Update 16.6.2019 Rumpf  (Gelesen 3236 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4144
Flugzeuge Re: Fokker D.VII OAW Leusch, Eduard 1:48, Update 30.3.2019 Luftschraube
« Antwort #30 am: 07. April 2019, 22:27:51 »
Uih, vielen Dank für sooo viele nette Worte - die nach ehrlichem Mitgefühl klingen :P

Zum Glück ist die fast fertige Tragfläche unversehrt, die lag (dank Spritti Mattlack!) sicher im neuen IKEA-Schubladen-Regal. Ich denke mal, ich fange mit dem Rumpf zur Not von vorn an.
Im Lager habe ich noch die "Sieben Schwaben" limited Edition, das ist auch eine OAW, die aber die anderen Rumpfteile benötigt. Somit habe ich die beiden späten Rumpfhälften übrig, um hier neu anfangen zu können.
Vielleicht geht das Zeuch ja doch noch runter, mal sehen. Nur im Moment kann ich den Anblick von schwarzer Grundierung nur schwer ertragen :woist:

Ich habe selbst mittlerweile einen Mega-Eduard-Frust und habe meine Halberstadt CL.II angefangen.
Auch bei Eduard immer trocken passen :D und auf Deine Erfahrungen mit der Halberstadt bin ich gespannt!
Den Typ gibt es seit kurzem auch bei WingNutWings, da kannst Du Dir die Anleitung runterladen. Manchmal hilfreich bezüglich Farben und Details.


Hatte zum Glück noch nie das Probleme, aber aus Deinem Malheur gelernt: Lappen um Glasflasche beim Schütteln ist ab sofort Pflicht !
Ich werde die jetzt immer in einen Zip-Beutel stecken!

ggf. unter Zuhilfenahme von vergorenen und gebrannten Getreideprodukte, z.B. von der Ex-EU(oder auch nicht, oder weiß der Geier) Insel
DAS ist mal eine gute Idee! trinken


Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1054
Re: Fokker D.VII OAW Leusch, Eduard 1:48, Update 30.3.2019 Luftschraube
« Antwort #31 am: 08. April 2019, 06:49:12 »
Moin,

auch von mir mein ausdrückliches Mitgefühl zu diesem Unglück! Was das Modell angeht, scheint es ja Gott sei Dank noch zu retten zu sein  :1:

Das dein Bastelzimmer jetzt etwas gesprenkelt aussieht ist natürlich nicht schön. Lässt es sich als Kunst verkaufen und du lässt es einfach so?  8o  :D
Gruß
Sascha  :winken:

Visit Modellschmiede @ https://www.facebook.com/ModellschmiedeHaemelerwald/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2863
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Fokker D.VII OAW Leusch, Eduard 1:48, Update 30.3.2019 Luftschraube
« Antwort #32 am: 08. April 2019, 10:42:10 »
Oh Mann Frank, das ist ja FUBAR ... GsD hat es die Tragflächen nicht erwischt. Aber der Rest reicht Dicke, mein Beileid. Lass sacken, nimm dir ein Bastel-Päuschen und mach in Ruhe die Renovierung ... das Mojo kommt wieder  :1:

Nachdem ich jetzt bestens mit diversen Glasfläschchen inkl. Kugel ausgestattet bin, habe ich mir schon einen Lappen fürs schütteln bereit gelegt  :pffft:.

Gruß
Jürgen  :winken:

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18967
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Fokker D.VII OAW Leusch, Eduard 1:48, Update 30.3.2019 Luftschraube
« Antwort #33 am: 08. April 2019, 10:58:02 »
das ist unschön
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Rafael Neumann

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 738
Re: Fokker D.VII OAW Leusch, Eduard 1:48, Update 30.3.2019 Luftschraube
« Antwort #34 am: 08. April 2019, 11:18:40 »
Frank, das mit der Farbe tut mir echt leid.

Ich denke aber, dass man heutzutage an Farbe fast alles wieder vom Plastik herunterbekommt.
Wenn Du einen Farbentferner wie Dowanol ausprobieren möchtest (weil der bisher bei mir noch nie Plastik angegriffen hat), sag' bitte kurz Bescheid:
Den kann ich Dir entweder nach Wilnsdorf mitbringen oder jetzt schon zuschicken.

Liebe Grüße
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4144
Re: Fokker D.VII OAW Leusch, Eduard 1:48, Update 30.3.2019 Luftschraube
« Antwort #35 am: 08. April 2019, 21:49:25 »
Vielen Dank für Euren Zuspruch!

Das dein Bastelzimmer jetzt etwas gesprenkelt aussieht ist natürlich nicht schön. Lässt es sich als Kunst verkaufen und du lässt es einfach so?  8o  :D
Die Spritzer von der Dachschräge habe ich mit einem Skalpell abgeschabt, Parkett mit Spiritus gereinigt. Viel weniger schwarz, aber dafür etwas stumpfer. Ein Pflegemittel kann da noch helfen.
Das Meiste hat die Schneidmatte und mein T-Shirt abbekommen.


mach in Ruhe die Renovierung ...
Ne, die Hütte ausräumen wäre a) eine Lebensaufgabe, und b) finde ich danach nix mehr wieder :n??:


Ich denke aber, dass man heutzutage an Farbe fast alles wieder vom Plastik herunterbekommt.
Vielen Dank Rafael für Dein Angebot! Die Farbe ginge bestimmt runter.
Aber: die dicke Menge Primer hat das Plastik regelrecht "aufgekocht", siehe hier unten in der inneren Ecke:
 

* D02Alc.jpg (121.91 KB)


Da ist es am stärksten, aber auch außen sind Details versaut, da nehme ich lieber die neuen Hälften.
Normalerweise kommt ja nie eine solche Menge konzentriert aufs Plastik und deswegen nehme ich den ja so gern, weil sich das regelrecht festbeißt und sich daher nicht so leicht abziehen läßt wie wasserbasierten Grundierungen.

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18738
Re: Fokker D.VII OAW Leusch, Eduard 1:48, Update 30.3.2019 Luftschraube
« Antwort #36 am: 08. April 2019, 21:56:08 »
Du Perfektionist. Erstens kann man sowas spachtel und schleifen und zweitens kommt da ggf ein Decal drüber und viertens war ein Doppeldecker der Zeit eh wellig und faltig an manchen Stellen
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

HI-Lok

  • Globaler Moderator
  • MB Meister
  • *****
  • Beiträge: 719
  • Marcel K.
Re: Fokker D.VII OAW Leusch, Eduard 1:48, Update 30.3.2019 Luftschraube
« Antwort #37 am: 08. April 2019, 22:14:00 »
Hans, kurz, präzise und prägnant   :1:
Frank, Du bist und bleibst ein sehr sympathischer Perfektionist  :pffft:

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4144
Re: Fokker D.VII OAW Leusch, Eduard 1:48, Update 30.3.2019 Luftschraube
« Antwort #38 am: 08. April 2019, 22:49:07 »
Hans, das ginge sicher.
Aber da die anderen beiden Rumpfhälften eh übrig sind, geht das für mich einfacher.

Aber erstmal kommen Ostern und Wilnsdorf (Marcel, wir sehen uns :winken:)

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

halbtroll

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 103
  • Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit
Re: Fokker D.VII OAW Leusch, Eduard 1:48, Update 30.3.2019 Luftschraube
« Antwort #39 am: 09. April 2019, 08:08:15 »
Hmm..sieht auf dem Bild wie geteert kurz vor dem federn aus.
Solltest Du rahmen und als Mahnmal aufhängen....

der halbtroll

Rafael Neumann

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 738
Re: Fokker D.VII OAW Leusch, Eduard 1:48, Update 30.3.2019 Luftschraube
« Antwort #40 am: 10. April 2019, 10:04:53 »
Okay, ich hatte ja bisher kein Bild gesehen. Aber weil das Plastik angegriffen wurde, ist es tatsächlich mit "Farbentfernung" nicht getan. Ich hätte auch versucht, das mit Spachteln zu retten, aber wenn Du die anderen Hälften noch hast:
Ruhe einkehren lassen, Ärger zurückdrängen, Krone zurechtrücken (würde meine Tochter sagen) und weitermachen   :P

Schöne Grüße
Rafael

PS:
Vielleicht kannst Du mal einen Deiner Propeller in "Ausbaustufen" zur Ansicht nach Wilnsdorf mitbringen. Die sind einfach so was von genial ...
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4144
Re: Fokker D.VII OAW Leusch, Eduard 1:48, Update 30.3.2019 Luftschraube
« Antwort #41 am: 12. April 2019, 12:03:48 »
Vielleicht kannst Du mal einen Deiner Propeller in "Ausbaustufen" zur Ansicht nach Wilnsdorf mitbringen. Die sind einfach so was von genial ...
Naja, das ist schwierig. Ich schleife die in der Regel in einer Session fertig.
Das Problem ist auch, daß die etwas empfindlich sind, da nur wenig Holz übrig bleibt und das Blatt an den Kanten sehr dünn ist.  Erst mit der Schnellschleifgrundierung und Farbe werden die robuster, daher in einem Rutsch.
Aber gut: ja ich bringe welche mit, einen angefangenen Vierblatt für die Nicht-Spripdown D.H.2 habe ich auf alle Fälle noch.

Bis bald :winken:
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

ThomasB

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 951
Re: Fokker D.VII OAW Leusch, Eduard 1:48, Update 30.3.2019 Luftschraube
« Antwort #42 am: 24. April 2019, 23:07:46 »
Hallo Frank,

das ist ja echtes Pech. Die Grundierung von Alclad frisst sich so richtig ins Plastik. Trotzdem meine liebste Grundierung, da kein Reinigen des Plastiks vorher nötig. Die hält immer. Da Du noch Ersatzteile hast, ist das ja soweit gut und falls der Bausatz noch käuflich zu erwerben ist: Weekend Edition ist immer im zahlbaren Bereich. Bitte die Flinte nicht ins Korn werfen, ich möchte gerne Deine weiteren Bau-Fortschritte noch sehen.
Grüße Thomas

Zur Zeit in Bau:
M40 "Big Shot" U.S.155mm  AFV 1/35
Sopwith 2F.1 "Ship`s Camel WNW 1/32

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4144
Re: Fokker D.VII OAW Leusch, Eduard 1:48, Update 30.3.2019 Luftschraube
« Antwort #43 am: 25. April 2019, 21:39:02 »
Schön von Dir zu Lesen, Thomas :winken:
Über Ostern war ich unterwegs, jetzt ist Wilnsdorf, aber dann wird es hier wieder weitergehen.

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4144
Untere Tragfläche


Erstmal den Staub wegblasen :pffft: ... jetzt geht es nach jeder Menge anderer Dinge (wie z.B. Ausstellungen, den einen oder anderen habe ich getroffen :winken:) hier weiter.

Als nächstes habe ich die untere Tragfläche behandelt, ebenfalls mit nicht vorgeformten 5-Farb-Tarnstoffdecals.

Nach der Unterseite habe ich die Oberseite Bahn für Bahn beschichtet (nach Anleitung 40-45 Sekunden in warmen Wasser):

* E01lowWing.jpg (145.52 KB)



Nach dem mühsamen Behandeln der Kanten ist das das Resultat, die Unterseite:

* E02lowWing.jpg (131.84 KB)



... und die Oberseite:

* E03lowWing.jpg (133.39 KB)



Nach einem Sichern der Decals mit Future habe ich die berühmte frische Skalpellklinge benutzt und die Eduard-Rippensicherungsbänder vom überstehenden Trägerfilm befreit und eins nach dem anderen aufgebracht (nach max 5 Sekunden im Wasser!). Das ging hier etwas leichter von der Hand als oben, weil hier alle Bänder gleich lang sind und somit mehr in einem Rutsch vorgeschnitten werden konnten.

* E04lowWing.jpg (140.29 KB)



Nach dem die Bänder halbwegs trocken waren, habe ich die Fläche hochkant eingespannt und das Sicherungsband der Vorderkante aufgebracht. Das ging ja noch ...

* E05lowWing.jpg (145.82 KB)



Aber die Bänder halbwegs sauber auf die Randbögen zu bekommen, erforderte dann doch ein häufiges "Tiefes Durchatmen".

* E06lowWing.jpg (143.29 KB)


Da kann jetzt noch etwas Sol sein Werk verrichten.

Das hat jetzt mit den Trocknungsphasen dazwischen relativ lange gedauert und war ein ziemliches Gefummel :rolleyes:, aber es sieht ganz gut aus.

Über das Gelb habe ich mir auch noch Gedanken gemacht:
Eduard sagt bei meinem Bausatz Gunze H413,
beim neuen 72er Profipack Gunze H4 (das ist arg blass),
und WingNutWings schreibt "Chrome yellow" aus 10 Teile XF3 (gelb) + 1 Teil X6 (orange)
Tendiere zu MRP-28 "Dark Chrome yellow" oder MRP-142 "Orange Yellow".
Irgendwer eine Meinung dazu?

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.